Inhaltspezifische Aktionen

Evaluationsbasierte Content-Erweiterung der Videofallbibliothek zum Sportunterricht (ViBiS)

zurück zur Übersicht

Projektbeschreibung und Ziele


Vorliegende Studien zum Einsatz von authentischen Unterrichtsvideos in der Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften zeigen, dass die professionelle Unterrichtswahrnehmung (Seidel, Blomberg & Stürmer, 2010), das Verständnis für Lehr- und Lernprozesse (Barth, 2017) sowie motivationale Aspekte hinsichtlich einer vertiefenden Auseinandersetzung mit theoretischen Konzepten und Handlungsmodellen (Bringmann & Friedrich, 2019) von Studierenden gefördert werden können. Die Arbeit mit authentischen Videofällen bilden eine Basis für die Gewährleistung des in den Lehramtsstudiengängen hoch relevanten Feldbezugs – bei gleichzeitiger Sicherung einer empirisch als klar bedeutsam belegten reflexiven theoretisch-wissenschaftsorientierten Begleitung. Um jedoch das volle Potenzial videografischer Fallarbeit nutzen zu können, ist eine didaktisch detaillierte und sorgfältige Planung bei der Gestaltung des Lehr- und Lernarrangements notwendig (Reusser, 2005; Krammer et al., 2014; Goeze, Hetfleisch & Schrader 2013; Brophy, 2004; Le Vevre, 2014).

Die, im Zuge des vom BMBF (im Rahmen des Lehrinnovationsfonds 2013-2015) geförderten Projekts zur Entwicklung und Implementierung einer didaktisch kommentierten Videofallbibliothek zum Sportunterricht (ViBiS), erstellte Datenbank bietet diese Möglichkeit.  
Zum Einsatz kommen authentische Videovignetten in sportdidaktische Lehrveranstaltungen unter Nutzung der ILIAS-basierten Lehr- und Lernplattform sports-edu.
Mit dem Einsatz der ViBiS und der Einbindung von Videofällen in die sportdidaktischen Lehrveranstaltungen ist eine mehrfache Zielsetzung verbunden: die Analyse von Lehr-Lern-Prozessen, die gemeinsame Verständigung über Unterrichtsphänomene in einem ko-konstruktivistischen hochschuldidaktischen Ansatz sowie die Verknüpfung von fachwissenschaftlichen und pädagogisch-didaktischen Bestandteilen unterrichtlicher Praxis.


Der Einsatz von Videoaufzeichnungen hat in der Ausbildung von Lehrkräften nicht zuletzt durch die Einschränkung der Präsenzlehre in der Corona Pandemie erheblich an Bedeutung gewonnen. Die Videofallbibliothek findet auch aus diesem Grund umfassend Anwendung in den Lehrveranstaltungen der Sportlehrer*innenbildung.
Als (ergänzendes) e-learning Angebot steht die Videofallbibliothek mit ihren Inhalten allen Lehrenden und Lernenden des Instituts für Sportwissenschaft zur Nutzung zur Verfügung.
 

Projektteam


Professur für Sportwissenschaft

mit Schwerpunkt Sportdidaktik

Justus-Liebig-Universität Gießen

Kugelberg 62

35394 Gießen

Professur für Sportwissenschaft

mit Schwerpunkt Sportdidaktik

Justus-Liebig-Universität Gießen

Kugelberg 62

35394 Gießen

 

 

 

Zurück zur Übersicht aller HessenHub@JLU Förderlinien