Inhaltspezifische Aktionen

Episode 4: "An der Schnittstelle - Die Rolle von Mentor:innen in der Lehrkräftebildung"

Die zentrale Rolle von schulischen Mentorinnen und Mentoren in der Lehrkräftebildung ist Thema der neuen Episode des GOL-Podcasts „Klasse(n)arbeit“. Mentorinnen und Mentoren betreuen sowohl Lehramtsstudierende im Praktikum als auch Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und wirken als Scharnier zwischen den Ausbildungsphasen und dem Berufsalltag an Schulen. In dieser Funktion sehen sich Lehrkräfte, die das Mentoring übernehmen, allerdings zahlreichen Herausforderung gegenüber. So übernehmen Mentorinnen und Mentoren in den Praxisphasen viel Verantwortung für die Studierenden, indem sie diese beispielsweise dabei begleiten, einen guten Umgang mit den unterschiedlichen Vorstellungen von Unterrichtsplanung an Schule und Hochschule zu finden. Die Bildungsexpertin Prof. Dr. Birgit Brouer, Professorin für Empirische Bildungsforschung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, fordert in der aktuellen Podcast-Folge deshalb mehr Unterstützung für schulische Mentorinnen und Mentoren. Mit einer Stärkung des Dialogs zwischen Lehrkräften, Dozierenden und Studierenden könnte u. a. eine Antwort auf die gemeinsame Frage gefunden werden: „Was ist uns eigentlich wichtig in Bezug auf gelingenden Unterricht?“

Download