Inhaltspezifische Aktionen

Aktuelles

Hier erfahren Sie alle Neuigkeiten aus der zweiten Förderphase der GOL

Online Self Assessment testet die Eignung für den Beruf als Lehrkraft

Ist ein Lehramtsstudium das richtige für mich? Wer mit dem Gedanken spielt, Lehrkraft zu werden, kann mit einem neuen Online-Tool der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) überprüfen, ob die eigenen Interessen, Fähigkeiten und Erwartungen mit den Anforderungen eines Lehramtsstudiums und dem späteren Beruf als Lehrkraft übereinstimmen. „Mit unserem kostenlosen Online Self-Assessment ‚Fit fürs Lehramt‘ möchten wir Schulabgängerinnen und Schulabgänger aber auch Quereinsteigende bei der Berufswahl unterstützen“, sagt Prof. Dr. Ludwig Stecher von der Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL), in deren Rahmen das Tool entwickelt wurde.

Viele Studierende brechen ihr Studium ab oder wechseln das Fach, so auch im Lehramt. Das OSA für Lehramt kann diesem Trend entgegenwirken, indem Studieninteressierte schon vor dem Studienbeginn testen können, ob das Studium und der Beruf zu ihnen passen. Ferner ist mit dem kostenlosen und unkomplizierten Angebot angesichts des zunehmenden Lehrkräftemangels die Möglichkeit gegeben, gerade auch Personen für dieses Studium zu gewinnen, die sich den Beruf als Lehrkraft bisher nicht zutrauen oder noch nicht sicher sind. Durch die Rückmeldung im OSA können sie feststellen, ob eine Passung vorliegt.

Die Lehrkräftebildung ist ein fächerübergreifendes Profilmerkmal der JLU. Mehr als 20 Prozent aller Studierenden an der Gießener Universität sind Lehramtsstudierende. Die Teilnahme am Online Self-Assessment ist freiwillig und stellt keine Voraussetzung für ein Lehramtsstudium an der JLU dar.

Die GOL ist ein Strukturentwicklungsprojekt der JLU, das der Sicherung und Entwicklung der Qualität der Lehrkräftebildung dient und im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung aufgelegten Förderlinie „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von 2016 bis 2023 mit knapp elf Millionen Euro unterstützt wird. Die GOL arbeitet an Entwicklungsmaßnahmen zur Verbesserung der Studienbedingungen, der Studienangebote, der Lehr- und Lernkultur sowie der Kommunikation und Kooperation mit außeruniversitären Akteuren in der Lehrerbildung. Am Ende stehen die Integration von Innovationen in bestehende Angebote, Reformen von Curricula wie auch veränderte Strukturen.