Inhaltspezifische Aktionen

"Stimmen aus der Praxis": "Das Zelig" ein Dokumentarfilm von Tanja Cummings

"Stimmen aus der Praxis": "Das Zelig" ein Dokumentarfilm von Tanja Cummings

 

Im Münchner Café Zelig treffen sich jede Woche letzte, aus ganz Europa stammende Holocaust-Überlebende. Es wird viel gelacht, gefeiert und politisch gestritten, aber auch geschwiegen und getrauert. Einige von ihnen, auch ihre Kinder, machen sich auf den Weg zurück in ihre Vergangenheit, in ihre alte politische Heimat, und sie zeigen, wie schwer es war und ist, wieder zurück ins Leben zu finden - in Deutschland.

 

Dienstag, 5. Juli, um 19 Uhr

Kinocenter Gießen

anschließend Gespräch mit der Regisseurin

Eintritt: 3€

 

Tanja Cummings studierte Philosophie an der Freien Universität Berlin (1999). Sie arbeitet seit vielen Jahren als Storyboardzeichnerin für Spiel-, Werbe, und Imagefilme und ist Gründungsmitglied und seit 2003 Projektleiterin des Europäischen Vereins für Ost-West- Annäherung (EVA). Seit 2007 arbeitet Cummings als Producerin und Produktionsassistentin für Dokumentarfilme. 2008-2015 Produktion und Regie des ersten eigenen langen Kinodokumentarfilms Linie 41. Das Zelig ist Tanja Cummings zweiter langer Kinodokumentarfilm.



















(Tillmann Schorstein, 29.06.2022)