Inhaltspezifische Aktionen

#2 International Teaching Training

 
Die Justus-Liebig-Universität Gießen ist federführend beim Maßnahmenpaket #2: "International Teaching Training". In dieser Maßnahme wird versucht, ein Gleichgewicht zwischen Lehrtraining und Kommunikation herzustellen. Das Hauptziel unterteilt sich dabei in zwei Unterkategorien. Auf der einen Seite wird die Qualifikation von Lehrenden und studentischen Hilfskräften gefördert und unterstützt. Auf der anderen Seite wird ein kontinuierlicher Austausch über digitale und internationale Bildungsprozesse zwischen den Bildungsakteuren der Verbundhochschulen erhöht und implementiert.   

In diesem Video erhalten Sie auf Deutsch und Englisch einen kleinen Einblick in Maßnahmenpaket #2 aus unserer Kick-off-Veranstaltung:

Um diese Ziele zu erreichen, organisiert Maßnahmenpaket #2 Schulungen und Veranstaltungen und bietet allen interessierten Lehrenden der nationalen und internationalen Partnerhochschulen Unterstützung in der digitalen Lehre. Die Schulungen und die Interaktionen finden in der Regel über digitale Plattformen statt, bei Bedarf aber auch face-to-face oder als hybride Veranstaltung. Dabei wird das Ziel verfolgt, lokale und internationale Teilnehmende zu vernetzen und ihren Austausch zu hochschuldidaktischen Themen zu verbessern

Maßnahme #2 konzentriert sich auf die Umsetzung vielfältiger und interaktiver Schulungsformate. Dazu gehören Gesprächsrunden, Kolloquien, Überprüfungen von Lehrkonzepten und -ansätzen sowie kollegiale Hospitationen. Das oberste Ziel ist es, die Teilnehmenden, darunter Lehrende, Forschende sowie Tutorinnen und Tutoren auf die neuen Herausforderungen der heterogenen, internationalen und digitalen Lehre vorzubereiten.