Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dr. Magdalena Jaś-Nowopolska

Beruflicher Werdegang

Magdalena Jaś-Nowopolska studierte an der Universität Danzig und an der Universität Köln. 2009 beendete sie ihr Studium der Rechtswissenschaften mit der Note sehr gut. Das Thema ihrer Arbeit lautete: „Einschränkungen der Wirtschaftsfreiheit in der Republik Polen und Bundesrepublik Deutschland“. Im Jahre 2010 beendete sie ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften mit dem Thema der Abschlussarbeit: „Ausgewählte Aspekte der Aufnahme und Ausübung des Gewerbes in der Republik Polen und Bundesrepublik Deutschland“.

Im Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Köln absolvierte sie im August 2012 mit magna cum laude. Das Thema ihrer Masterarbeit war „Gastransport im deutschen und polnischen Recht-Charakter der Verträge, unter besonderer Berücksichtigung des Vetragtyps“.

Im März 2015 promovierte sie im Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Danzig. Während der Promotionszeit an der Universität Danzig nahm Frau Jaś-Nowopolska an vielen Konferenzen und Seminaren in Polen und Deutschland teil. Ihre Doktorarbeit wurde im Rahmen des Projekts: „Wir bilden das Beste aus -  ein Programm für die Entwicklung von Doktorandinnen und Doktoranden von der Universität in Danzig“, genauer im Rahmen des Operationellen Programms Innovative Wirtschaft, geschrieben.

Seit Mai 2015 ist Dr. Jaś-Nowopolska Koordinatorin für Internationale Programme des Fachbereichs Rechtswissenschaften am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht von Prof. Dr. Thilo Marauhn beschäftigt.

Veröffentlichungen 

  1. Charakter prawny umowy kompleksowej w prawie energetycznym, Warschau  2016,  (Dissertation).
  2. (Polish) Energy Law, in: A. Dobaczewska (Hrsg.),  Public Economic Law, Gdańsk 2016.
  3. Energy Security and renewable energy sources in Poland, in: P. Mrkyvka, M. Vrabko, A.  Powałowski (Hrsg.), Selected issues of Public Economic Law in Theory, Judicature and Practice in Czech Republic, Poland and Slovakia, Warschau 2018.
  4. The influence of the Energy Charter Treaty on the European Energy Market, International Comparative Jurisprudence 2018 Volume 4 Issue 2.
  5. Women in legal services (as attorneys and legal advisors) in Poland and Germany, Franz von Liszt Institute Working Paper 2018/02, (zusammen mit H. Wolska).
  6. German Geological Institute – Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Przegląd Geologiczny 2018, volume 66, issue 10, (zusammen mit H. Wolska).
  7. Die Aufgabe der Vergabekammern Deutschlands und der Vergleich zum polnischen System, Animus 2018, T. 2, (zusammen mit K. Grudic).
  8. Application of provisions of the Public Procurement Law in construction of a nuclear power plant, Animus 2018, T. 2.
  9. Ekoprawo w działalności gospodarczej, in: J. Ciechanowicz-McLean (Hrsg.), Ekoprawo. Prawo środowiskowe, Gdańsk 2019.
  10. Das Vergabeverfahren in Deutschland und Polen, Animus 2019, T. 3, (zusammen mit K. Grudic).
  11. Działalność gospodarcza a działalność instytutów badawczych na przykładzie Polskiego
    Instytutu Geologicznego, in:A. Powałowski and H.Wolska (Hrsg.), Przedsiębiorcy i ich
    działalność [Entrepreneurs and their activities], Warschau 2019.

  12. Międzynarodowy sąd arbitrażowy - CAS, in: M. Biliński, M. Jaś-Nowopolska, O. Zinkiewicz (Hrsg.), Arbitraż sportowy, Warschau 2019.

  13. The Federal Constitutional Court Decisions: „The Right to be Forgotten I” and „The Right to be Forgotten II” – The Expectation of Increased Cooperation with the Concurrent Need to Maintain Independence, SPP 2020, Nr. 2 (30), 69-88, (zusammen mit D. Mengeler).
  14. Auswirkung der letzten Gesetzesänderungen auf Energiepreise für Haushalte in Polen, 4/2020, Osteuropa-Recht.
  15. Ausgewählte Fragen zur Ausübung einer nicht zu erfassenden Tätigkeit in Polen, 4/2020, Deutsch-Polnische Juristen-Zeitschrift,  http://www.dpjz.de/dpjz-4-2020/
  16. A Maritime Court of Arbitration in Poland – Selected Issues and Problems, in: M. Mohebi, M. Asgharian (Hrsg.), Maritime Law Arbitration: Procedural and Substantive Issues, TDM 1 (2021), (zusammen mit Z. Jaś)
  17. Impact of the judgement of CJEU in case C‑285/18 on in‑house transactions in Poland, Przegląd Prawno-Ekonomiczny (Review of Law, Business &Economics), 2021, zusammen mit H. Wolska. https://czasopisma.kul.pl/ppe/article/view/10348
  18. Zulässigkeit und Beispiele von Grenzübertrittsbeschränkun- gen für Unionsbürgerinnen und Unionsbürger aufgrund der SARS-CoV-2-Pandemie, in: Pandemie im offenen Grundrechtsstaat, Franz von Liszt Institute Working Paper 2021/01 (zusammen mit S. Gerner).
  19. Die Freiheit der wirtschaftlichen Tätigkeit in Deutschland während  der COVID-19-Pandemie  in: M. Bilinski, M. Jas-Nowopolska und E. Przeszlo (Hrsg.), Freiheit der Wirtschaftlichen Tätigkeiten in der Polnischen und Deutschen Rechtskultur - Eine Rechtsvergleichende Perspektive (Warschau 2021).
  20. Tasks and financing of the bar associations, in: Legal Professions in Comparative Perspective: Poland-Germany Part I, Franz von Liszt Institute Working Paper 2021/2 (zusammen mit A. Klüter