Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Prof. Dr. Ansgar Schnurr

Prof. Dr. Ansgar Schnurr

Professor für Kunstpädagogik mit Schwerpunkt Kunstdidaktik

Prüfungsberechtigungen
  • Alle künstlerisch-praktischen Prüfungen der jeweiligen Studiengänge
  • Bachelor, Master
  • Erste Staatsprüfung Lehrämter L1, L2, L3, L5
  • Promotion Kunstpädagogik
Aufgaben im Institut
  • Forschung und Lehre im Bereich Kunstdidaktik und Bildhauerei
  • Stellvertretender geschäftsführender Direktor
  • Leitung der bildhauerischen Werkstätten


Adresse

Institut für Kunstpädagogik
Karl-Glöckner-Straße 21 H (Raum 8e)
35394 Gießen

Telefon: 0641 99-25024
Fax: 0641 99-25029
E-Mail: 

Sprechstunde

Vorlesungszeit

Mo., 11:30 - 12:30 Uhr

Angeboten wird die Sprechstunde in Präsenz oder per Videokonferenz nach Terminvereinbarung

Bitte melden Sie sich vorab mit Angabe der benötigten Zeit per , dann teile ich Ihnen einen genauen Termin mit, danke.

Link zur Webex-Sprechstunde.

 

Mappenkolloquium

In der Sprechstunde und nach Vereinbarung

Wissenschaftliche Mitgliedschaften und Funktionen

Lehrphilosophie

Lehrphilosophie


Gute kunstpädagogische Praxis basiert wesentlich auf reflektiertem kunstdidaktischen Denken: Handlungsoptionen entwickeln und aus ihnen begründet auswählen zu können, Bildungsprozesse wahrzunehmen und ihre vielgestaltigen Voraussetzungen in Kunst, Kultur und Gesellschaft zu erkennen und eine geschärfte eigene pädagogische Haltung zu entwickeln, stellen Ziele meiner Lehre dar. Ein solcher im Studium entwickelter kunstdidaktischer Blick auf Zusammenhänge, Fragestellungen und Ziele soll es den Studierenden ermöglichen, das große Bildungspotenzial der Kunstpädagogik in den verschiedenen Handlungsfeldern zu entfalten.

Forschung

Forschungsschwerpunkte
  • Transkulturelle Kunstpädagogik im Kontext von Migration und Globalität
  • Kunstdidaktische Perspektiven politischer Bildung in der Migrationsgesellschaft
  • Diversität und Ungleichheit als gesellschaftliche Voraussetzungen kunstpädagogischer Bildungsprozesse
  • Theorie und empirische Erforschung ästhetischen Verhaltens von Kindern und Jugendlichen in aktuellen Lebenswelten
  • Studien zur Kunst im Wandel des öffentlichen Raums und deren Vermittlung; konzeptuelle und transdisziplinäre Kunst

Biografie

Kurzbiografie

 

Seit 2014 Professor für Kunstpädagogik an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Zuvor erfolgte eine Professurvertretung für Kunstdidaktik an der Alanushochschule Alfter nach einer Tätigkeit als Akademischer Rat an der TU Dortmund und der Kunstlehrertätigkeit an einer Gesamtschule sowie Lehraufträgen für Bildhauerei an der Universität Paderborn. Promotion 2007 an der TU Dortmund. Dem Lehramtsstudium für Kunst und kath. Theologie an der Universität Paderborn und späterem Referendariat folgte ein Studium der Freien Kunst an der Kunstakademie Münster, abgeschlossen als Meisterschüler von Timm Ulrichs. Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen im Bereich der Transkulturalität und Diversität sowie der Kunst im öffentlichen Raum.

 

Zur vollständigen Akademischen Vita

Publikationen

Publikationen (Auswahl)
  • Die bildende Seite der Ambiguität: Zum ästhetischen und demokratischen Bildungspotenzial mehrdeutiger Kunsterfahrung, in: Schnurr, Ansgar/ Dengel, Sabine/ Hagenberg, Julia/ Kelch, Linda (Hg.): Mehrdeutigkeit gestalten. Ambiguität und die Bildung demokratischer Haltungen in Kunst und Pädagogik, Bielefeld, 2021, i.V.
  • "Perspective Isomorphs – A New Classification of Molecular Structures Based on Artistic and Chemical Concepts", mit Hermann A. Wegner und Jannis Neumann, in: Beilstein Journal of Organic Chemistry 2019, 15, 2319-2326. (PDF)
  • "Zwischen Transkulturalität und nationalistischen Fliehkräften: Demokratische Haltungen in kunstpädagogischen Prozessen bilden", in: Blumenreich, Ulrike / Dengel, Sabine / Hippe, Wolfgang / Sievers, Norbert (Hg.): Jahrbuch für Kulturpolitik 2017/18. Welt. Kultur. Politik. – Kulturpolitik in Zeiten der Globalisierung. Bielefeld: Transcript 2018, S. 151- 162.
  • "Wandlungen gestalten lernen. Zum Prinzip Transkulturalität in der Kunstpädagogik." Basistext in: Schnurr, Ansgar (Hg.): Prinzip Transkulturalität. Kunst+Unterricht 425/426 | 2018, S. 4-14.
  • Soziale Skripte. Milieubedingte Weltsichten in der Kunstpädagogik vermessen. In: Engels, Sidonie / Schnurr, Ansgar / Preuss, Rudolf (Hg.): Feldvermessung Kunstdidaktik. Positionsbestimmungen zum Fachverständnis. München: kopaed 2013, S. 273-288.
  • Fremdheit loswerden – das Fremde wieder erzeugen. Zur Gestaltung von Zugehörigkeiten im Remix jugendlicher Lebenswelten. In: Lutz-Sterzenbach, Barbara / Schnurr, Ansgar / Wagner, Ernst (Hg.): Bildwelten remixed. Transkultur, Globalität, Diversity in kunstpädagogischen Feldern. Bielefeld: transcript 2013, S. 69-85.

Zur ausführlichen Publikationsliste

Vorträge

Vorträge (Auswahl)
  •  „Eine kritische Sicht auf (trans-)kulturelle Erzählstrategien mit Bildern“, Online-Vortrag an der Universität Kiel im Rahmen des Projekts Bilder sehen – Sprache lernen. Transkulturalität im Bilderbuch, 18.11.2020
  •  „Affekt – Erfahrung – Sprache. Qualitativ-empirische Zugänge zur ambivalenten Erfahrung von Kunst“. Keynote-Vortrag im Rahmen der SOMA-Tagung "Ist Kunst ein Sonderfall? Kreativ-innovative Zugänge zu qualitativen Forschungsansätzen in den künstlerisch-pädagogischen Fächern im interdisziplinären Diskurs". Universität Mozarteum, Salzburg 30.11.2019 [Video online]
  • "Verborgene Bilder und dominante Erzählungen. Zu Strukturen und Zielen einer kunstpädagogischen Bildung des kulturellen Gedächtnisses". Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe Bilder. Kulturelles Bedächtnis im Prozess der Globalität." Kunstakademie Düsseldorf, 04.06.2019
  • „Zum ambigen Potenzial der Kunst und der Bildung demokratischer Haltung“. Eröffnung der Tagung „Ambiguität. Demokratische Haltungen bilden in Kunst und Pädagogik“, Düsseldorf, K20, 23.02.2019
  • „Zwischen Transkulturalität und nationalistischen Fliehkräften: Demokratische Haltungen in kunstpädagogischen Prozessen bilden“. Vortrag auf dem 9. Kulturpolitischen Bundeskongress „WELT.KULTUR.POLITIK. Kulturpolitik und Globalisierung. Berlin, 16. Juni 2017
  • "Diversität und die Voreingenommenheit der Blicke". Vortrag auf dem Symposium: "Wem gehört das Museum?", Projekt "Museum global" der Kunstsammlung des 20. Jh, Düsseldorf, 20.01.2017 [video online; Diskussionspanel]

Zur ausführlichen Vortragsliste

Tagungen/Projekte

Wichtige Projekte und Tagungen

Auswahl:

  • 2017 Wandlungen gestalten. Trinationale Tagung zu Transkultur und Flucht in Bildnerischem Gestalten (CH), Kunstpädagogik (D) und Bildnerischer Erziehung (A), Kreuzlingen am Bodensee, 29.09. – 01.10.2017
  • 2016 und 2013 Projektleitung der Kunstvermittlung des internationalen Ausstellungsprojekts "emscherkunst 2016" / „Emscherkunst 2013“ mit Prof, Dr. Klaus-Peter Busse 
  • 2012 "Kunst. Pädagogik. Partizipation." Abschlusskongress des Bundeskongresses der Kunstpädagogik, 19.-21. Oktober 2012, BUKO 12. Hygienemuseum Dresden
  • 2012 „Interkultur. Kunstpädagogik remixed", Bundeskongress der Kunstpädagogik „BUKO 12", Part 07, 20. - 22. 4. 2012 (mit Dr. E. Wagner, Barbara Lutz-Sterzenbach)  http://www.buko12.de/part08/

Zur ausführlichen Liste der Tagungen und Projekte

Promotionen

Promotionen

Promotionsbetreuungen:

  • Swantje Frank-Jakob: "Postmigration als Bezugsrahmen einer kritischen Kunstpädagogik"
  • Oliver Klaassen: "Fotografische Ambiguität & queere(nde)s Engagement: Kaucyila Brooke, Dean Sameshima, David Benjamin Sherry & Wolfgang Tillmans", GCSC Membership
  • Jana Tiborra: „Die Bildlichkeit des Dritten Raums“, GCSC Membership
  • Fatma Kargin: “Visual Rhetoric as a Three-Dimensional Practice. Theorizing the interconnections between the visual rhetorical objects and the spectatorship”, GCSC Membership
  • Ulrike Abdah-Christmann: „The motive of the key in international contemporary art and its reception in early childhood education – an analysis of aesthetic behavior between German and Arab-Israeli children“
  • Klaudia Kruczek: "Beratung im Prozess künstlerischer Lehre. Empirische und theoretische Analyse von Beratungsstrategien und -prozessen"
  • Anette Steinberg: in Vorbereitung