Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Working title (the loneliest whale in the world for 8 hours in HD)

Mehr als alles andere wollten wir einen Weg finden zu leben. So hat die Bewegung begonnen. Als wir Monate später zu allem zurückkehrten, fanden wir Rückzug wo einmal ein Plan, ein Angebot gewesen war. Die ehemals tanzenden Körper schienen so eng an diesen alten Seinszustand geknüpft zu sein, dass die Wiederholung der exakt gleichen Bewegungen sich jetzt anfühlte, als würde sich unsere Haut in völliger Absichtslosigkeit bewegen.
Henrike schrieb: Vielleicht geht es auch um die Sehnsucht, zu verschwinden (aus Politik, dem praktischen Leben, dem Körper). Gleichzeitig kann jedoch eine Wahrnehmung der Gegenwart entstehen, die, weich und durchlässig, zwischen Ebenen zerfließt, statt sich nur auf ihnen aufzuhalten.

Else Tunemyr nutzt Bewegung, um Körper von ihrer Intentionalität zu befreien. Hierfür (miss)braucht sie Praktiken, die zunächst den Funktionen des Körpers, seinen Organen oder dem Herzschlag folgen, und verwandelt sie in eine simple choreografische Methode. Zwischen der Tänzerin und ihrer Bewegung wird eine Lücke sichtbar; die Verkörperung und die Entfremdung von einer Bewegung sind plötzlich fast ununterscheidbar.

http://www.mousonturm.de/web/de/veranstaltung/no-title-else-tunemyr

 

Tanzprojekt
von und mit: Catalina Insignares, Henrike Kohpeiß, Carolina Mendonça, Carina Premer, Else Tunemyr, Christopher Weickenmeier, Zuzana Zabkova 

 

Bisherige Aufführungen

  • 18.2.2017, Premiere , Künstlerhaus Mousonturm | Studio 1 | Frankfurt am Main
  • 19.2.2017, Abschlussprojekt , Künstlerhaus Mousonturm | Studio 1 | Frankfurt am Main