Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dr. Laura Zinn

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Dr. Laura Zinn (Kontakt)

Otto-Behaghel-Str. 10 G, 35394 Gießen

Zimmer: G 32 a

Tel.: (+49) 0641 99-31083

Fax: (+49) 0641 99-31089 (Sekr.)

E-Mail:

 

 

Feriensprechstunden:

Mittwoch, 06.03.2019 von 11 Uhr bis 12 Uhr
Mittwoch, 13.03.2019 von 11 Uhr bis 12 Uhr
Mittwoch, 27.03.2019 von 11 Uhr bis 12 Uhr

Anmeldung bitte per Mail
Laura Zinn
Laura Zinn, Dr. (Lehre)

Forschungsschwerpunkte

 

Intermedialitätstheorie, Literatur und Film, Fantastische Literatur, Gender Studies, Mythenrezeption

 

Publikationen

 

Buchpublikationen

 

Monographien

 

Fiktive Werkgenesen. Autorschaft und Intermedialität im Spielfilm der Gegenwart. Bielefeld: transcript 2017 (zugleich Diss. Gießen 2017).

 

Herausgeberschaften

 

Veröffentlicht unter Laura Muth:

1) mit Annette Simonis (Hg.): Weltenentwürfe des Fantastischen. Erzählen – Schreiben – Spielen. Berlin: Christian Bachmann 2014.

2) mit Pascal Klenke, Klaudia Seibel, Annette Simonis (Hg.): Writing Worlds. Welten- und Raummodelle der Fantastik. Heidelberg: Winter 2014 (Beiträge zur Literaturtheorie und Wissenspoetik 1).

3) mit Annette Simonis (Hg.): Gender-Dialoge. Gender-Aspekte in den Literatur- und Kulturwissenschaften. Berlin: Bachmann 2015 (Studia Comparatistica 4).

 

Zeitschriftenedtitionen

 

mit Jacek Rzeszotnik, Lars Schmeink, Simon Spiegel (Hg.): Zeitschrift für Fantastikforschung. Berlin (LIT), Jg. 5 (1/2015) - Jg. 7 (2/2017).

 

Aufsätze

 

Veröffentlicht unter Laura Muth:

1) „Lost in Time, Lost in the Labyrinth – The Depiction of Trauma in Guillermo del Toro’s Films El espinazo del diablo and El laberinto del fauno“. In: COMPARATIO. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft, Heft 4.2.2012, S. 211-224.

2) mit Pascal Klenke: „Pantheon: Reloaded und Pantheon: Revolutions: Darstellungen der griechischen Götterwelt im zeitgenössischen Film“. In: Dieter Petzold (Hg.): Inklings. Jahrbuch für Literatur und Ästhetik. The Inheritance of the Inklings. Zeitgenössische Fantasy und Phantastik. Bd. 30.  Frankfurt am Main: Peter Lang 2013, S. 168-186.

3) mit Annette Simonis: „Dantes Divina Commedia als Graphic Novel. Seymour Chwasts kurzweilige Dante-Adaption im Comic“. In: Michael Dallapiazza, Annette Simonis (Hg.): Dante deutsch. Die deutsche Dante-Rezeption im 20. Jahrhundert in Literatur, Philosophie, Künsten und Medien. Bern: Peter Lang 2013, S.  129-145 (Jahrbuch für Internationale Germanistik. Reihe A, 114).

4) Lemmata: „Germanicus“, „Hannibal“, „Scipio“. In: Peter von Möllendorff, Annette Simonis, Linda Simonis (Hg.): Historische Gestalten der Antike Rezeption in Literatur, Kunst und Musik.  Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler 2013, S. 453-458, 479-490, 869-878 (Der Neue Pauly, Supplemente 8).

5) „Die notwendige Begrenzung entgrenzter Frauenkörper in den X-Men-Filmen“. In: Christine Lötscher, Petra Schrackmann, Ingrid Tomkowiak, Aleta-Amirée von Holzen (Hg.): Übergänge und Entgrenzungen in der Fantastik. Zürich, Münster: Lit Verlag 2014, S. 347-360 (Fantastikforschung. Research in the Fantastic 1).

6) mit Pascal Klenke: „Dämonen, Siegel, dunkle Nächte. Das Konzept von Freiheit und Raum in Peter V. Bretts Demon Cycle“. In: Pascal Klenke, Laura Muth, Klaudia Seibel, Annette Simonis (Hg.): Writing Worlds. Welten- und Raummodelle der Fantastik. Heidelberg: Winter 2014, S. 163-175 (Beiträge zur Literaturtheorie und Wissenspoetik 1).

7) „‚Das du in den unvletigen pfuol hast ein guldin hus gebuwen.‘ Das fließende Licht der Gottheit von Mechthild von Magdeburg unter gender-orientierter Perspektive gelesen.“ In: Laura Muth, Annette Simonis (Hg.): Gender-Dialoge. Gender-Aspekte in den Literatur- und Kulturwissenschaften. Berlin: Bachmann 2015, S. 67-77 (Studia Comparatistica 4).

8) "Verbotene Speisen - Die Bedeutung von Essen und Trinken im Märchen". In: Sandra Abderhalden, Michael Dallapiazza, Lorenzo Macharis und Annette Simonis (Hg.): Schöne Kunst und reiche Tafel: über die Bilder der Speisen in Literatur und Kunst / Belle arti e buona tavola: sul significato delle pietanze nell'arte e nella letteratura. Bern: Peter Lang 2015, S. 153-167 (Jahrbuch für Internationale Germanistik, Reihe A, 123).

9) "Arthur zwischen den Welten. Das Magische in der Artus-Rezeption des 20. und 21. Jahrhunderts". In: Sandra Abderhalden, Graziana Coco, Lorenzo Macharis, Giampaolo Vincenzi (Hg.): Miti, triti e ritriti. Rilettura e ricezione delle mitologie. München: AVM 2015, S. 161-173.

 

Veröffentlicht unter Laura Zinn:

10) "'Am Anfang war der Ort - Am Ende ist er fort': Apokalypse in Markus Orths' Alpha & Omega". In: ZfF (Zeitschrift für Fantastikforschung), Heft 5.1.2015, S. 109-128.

11) "Die Musikerreise. Zur mythisch-religiösen Semantisierung des Musikers im Spielfilm". In: Vincent Fröhlich, Annette Simonis (Hg.): Mythos und Film. Mediale Adaption und Wechselwirkung. Heidelberg: Winter 2016, S. 125-158.

12) mit Otmar Kampert: "Lehren, Lernen und die neu-imaginierte Antike des 21. Jahrhunderts". In: Der Altsprachliche Unterricht. Latein Griechisch, Heft 1.2017, S. 24-35.

13) "Camp Half Blood, Mount Olympus Academy & Co. – Die Inszenierung der Schule in Mythenadaptionen des 21. Jahrhunderts". In: Markus Janka, Michael Stierstorfer (Hg.): Verjüngte Antike. Griechisch-römische Mythologie und Historie in zeitgenössischen Kinder- und Jugendmedien. Heidelberg: Winter 2017, S. 99-115.

14) mit Alexandra Müller: "Wer darf's zertrümmern? Genderkonstruktionen von Action-Heldinnen im Marvel Cinematic Universe als Zusammenspiel der Geschlechter". In: Ingrid Tomkowiak, Brigitte Frizzoni, Manuel Trummer (Hg.): Action! Artefakt, Ereignis, Erlebnis. Würzburg: Königshausen & Neumann 2017, S. 75-88 (Kulturen populärer Unterhaltung und Vergnügen 4).

15) "Mord ist Sport. Tödliche Spiele in Literatur und Film". In: René Reinhold Schallegger, Thomas Faller (Hg.): Fantastische Spiele. Imaginäre Spielwelten und ihre soziokulturelle Bedeutung. Wien: Lit 2017, S. 121-137 (Fantastikforschung. Research in the Fantastic 3).

16) mit Pascal Klenke: "Sehen - Verstehen. Konkrete Poesie im fächerübergreifenden Sprachunterricht". In: Fördermagazin Sekundarstufe, Heft 4.2018, S. 22-26.

17) "Intelligente Heldinnen - starke Halbgötter? Der Umgang mit Geschlechterstereotypen in gegenwärtigen Mythenadaptionen für Kinder und Jugendliche". In: kjl&m, 4.2018, S. 34-41. 

18) "Aus dem Schatten eines Klassikers - Charlotte Schillers literarisches Werk". In: Corinna Dziudzia, Alexandra Müller, Annette Simonis (Hg.): Im Archiv der vergessenen Bücher. Heidelberg: Winter 2018, S. 57-79.

 

Rezensionen

 

Veröffentlicht unter Laura Muth:

- Sandra Poppe (Hg.): Emotionen in Literatur und Film. In: COMPARATIO. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft, Heft 4.1.2012, S. 173-174.

- Monika Schmitz-Emans: Literatur-Comics. Adaptionen und Transformationen der Weltliteratur. In: COMPARATIO. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft, Heft 5.2.2013, S. 358-359.

- Sonja Klimek: Paradoxes Erzählen. Die Metalepse in der phantastischen Literatur. In: COMPARATIO. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft, Heft 6.1.2014, S. 177-178.

 

Veröffentlicht unter Laura Zinn:

- Raffaele Cutolo: Into the Woods of Wicked Wonderland: Musicals Revise Fairy Tales. In: ZfF (Zeitschrift für Fantastikforschung), Heft 5.1.2015, S. 160-163.

- Jeraj, Brigita: Tendenzen der "female Gothic fiction" im 20. Jahrhundert. In: ZfF (Zeitschrift für Fantastikforschung), Heft 6.1.2016, S. 111-115.

 

Tagungsberichte

 

- Erstes PAN-Branchentreffen der Phantastik – die deutschsprachige Phantastik – Kulturgut oder doch nur gut? Köln, 21.–22. April 2016. In: ZfF (Zeitschrift für Fantatiskforschung), Heft 6.1.2016, S. 142-146.

 

Lehre

 

SoSe 2019
Goethes "Die Leiden des jungen Werther" Produktion, Rezeption, Adaption

 

WiSe 2018/19
"Das Literarische in Musicals - Paratexte, Adaptionsprozesse und Transmedialität"

SoSe 2018
"Filmgeschichte und Filmtheorie"

Ko-Dozentin: Dr. Alexandra Müller

SoSe 2017
"Im Schatten eines Klassikers - Leben und Werk Charlotte Schillers"

WiSe 2016/17
"Humor, Ironie und Intertextualität in den Zamonienromanen von Walter Moers"

 

"Schule macht Schule - Das Potential von School Stories & Co. für den Unterricht"

Ko-Dozent: Pascal Klenke

SoSe 2016
"Wenn der Tod zum Thema für ErstleserInnen wird...- Bilder- und Kinderbücher zum Thema Tod"

 

WiSe 2015/16
"Aktualisierte Antike - Zur Verwendung antiker Mythenstoffe im 18.-21. Jahrhundert"

SoSe 2015
"Konzepte von Autorschaft in Biographie und Autobiographie"

WiSe 2014/15
"Einführung in das Studiengebiet Literatur"

SoSe 2014
"`Bis sie tot zur Erde fiel.` - Der Tod als Motiv in Kinder- und Jugendmedien."

"Phantastische Welten - Raum - und Zeitkonzepte der neueren Phantastik",
Ko-Dozentin: Dr. Sonja Klimek

WiSe 2013/14
"Cagliostro - Geisterbeschwörer, Betrüger, Scharlatan"

SoSe 2013
"Gruselige Klassik - Schaurige Romantik"

WiSe 2012/13
"Einführung in das Studiengebiet Literatur"

"Intermediale Darstellungsformen der Sisi in Literatur, Film und Musik"
als Gastdozentin an der Université Fribourg (Schweiz)

SoSe 2012
„Literaturwissenschaft und Gender Studies“, Ko-Dozentin: Prof. Dr. Annette Simonis
Seminar im Rahmen der Tagungsreihe Gender Studies in den Kulturwissenschaften

WiSe2011/12
"Moderne Mythen - Mythen in der Moderne", Ko-Dozent: Pascal Klenke

SoSe2011
"Gedichtvertonungen und Songtexte"

"Fiktion und Wirklichkeit - Der junge Schiller in Film und Text",
Ko-Dozentin: Dr. Yvonne Castrup-Joeres

SoSe2010 und WiSe 2010/11
Tutorin im Modul "Hauptwerke der deutschen Literatur im europäischen Kontext"

 

Studium

 

Magisterstudium der Fächer Allgemeine und vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft
(Komparatistik), Anglistik und Germanistik an der Justus-Liebig-Universität