Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Naumann, Tim (Dr.)

Naumann, Tim (Dr.)
Arbeits und Forschungsschwerpunkte
  • Neuronale Korrelate von Handlungssimulationen
  • Wirkung computerbasierter Trainingsinterventionen auf die posturale Kontrolle
  • Therapie neurologisch bedingter Bewegungsstörungen
  • Therapie psychomotorischer Entwicklungsstörungen
Lebenslauf
  • 09/2001 - 06/2007: Magisterstudium der Sportwissenschaft (Nebenfächer Psychologie und Pädagogik) an der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 11/2006 - 10/2009: Ausbildung zum Physiotherapeuten an der Rudolf-Klapp-Schule (Schule für Physiotherapie) in Marburg (Lahn)
  • 11/2009 - 10/2012: Lehrkraft für besondere Aufgaben im Arbeitsbereich Sportpsychologie und Bewegungswissenschaft am Institut für Sportwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 07/2012 - 02/2013: Studiengangkoordinator in Vertretung von Frau Zimmer-Ackermann am Institut für Sportwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen.
  • seit 11/2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Sportpsychologie und Bewegungswissenschaft am Institut für Sportwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 07/2015: Promotion zum Dr. phil. an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Thema: "Neuronale Grundlagen der Handlungssimulation unter Berücksichtigung des Effektors und der Bewegungsaufgabe".
Publikationen

Artikel in internationalen Zeitschriften

  • Naumann, T., Kindermann, S., Joch, M., Munzert, J. & Reiser, M. (2015). No transfer between conditions in balance training regimes relying on tasks with different postural demands: Specifity effects of two different serious games. Gait and Posture, 41, 774-779.
  • Balser, N., Lorey, B., Pilgramm, S., Naumann, T., Kindermann, S., Stark, R., Zentgraf, K., Williams, M.A. & Munzert, J. (2014). The influence of expertise on brain activation of the action observation network during anticipation of tennis and volleyball serves. Frontiers in Human Neuroscience, 8:568.
  • Lorey, B., Naumann, T., Pilgramm, S., Petermann, C., Bischoff, M., Zentgraf, K., Stark, R., Vaitl, D., & Munzert, J. (2014). Neural simulation of actions: effector- versus action-specific motor maps within the human premotor and parietal area? Human Brain Mapping, 35 (4), 1212-1225.
  • Lorey, B., Naumann, T., Pilgramm, B., Petermann, C., Bischoff, M., Zentgraf, K., Stark, R., Vaitl, D. & Munzert, J. (2013). How equivalent are the action execution, imagery, and observation of intransitive movements? Revisiting the concept of somatotopy during action simulation. Brain and Cognition, 81, 139-150.

 

Beiträge in Sammelwerken

  • Naumann, T. (2012).  Volle Kraft voraus in der Neurorehabilitation? Chancen und Grenzen des Krafttrainings bei neurologischen Erkrankungen. In: J.M. Jäger, K. Krüger (Hrsg.). Der Muskel im Sport (S. 332-333). KVM: Berlin.
  • Zentgraf, K., Naumann, T. & Lorey, B. (2011). Bewegungsvorstellungstraining in Sport und Rehabilitation: Grundlagen und Anwendung. In: Ch. Dettmers, K.M. Stephan (Hrsg.). Motorische Therapie nach Schlaganfall (S. 157-177). Hippocampus Verlag: Bad Honnef.

 

Mongraphien

  • Naumann, T. (2015). Neuronale Grundlagen der Handlungssimulation unter Berücksichtigung des Effektors und der Bewegungsaufgabe. Dissertation, Universität Giessen.

 

Tagungsbeiträge und publizierte Abstracts

  • Naumann, T., Lorey, B., Pilgramm, S., Petermann, C., Bischoff, M., Zentgraf, K., Stark, R., Vaitl, D. & Munzert, J. (2012). The Applicability of the Somatotopic Principle to Action Execution, Imagery and Observation. Human Cognitive Neurophysiology, 5 (1), 74-75.
  • Naumann, T., Lorey, B., Pilgramm, S., Petermann, C., Bischoff, M., Zentgraf, K., Stark, R., Vaitl, D. & Munzert, J. (2011). Die Anwendbarkeit des Somatotopieprinzips auf die Durchführung, Vorstellung und Beobachtung von Bewegungen. Deutsches EEG/EP Mapping Meeting (DMM). Oktober 2011, Rauischholzhausen.
  • Naumann, T., Kindermann, K., Joch, M., Munzert, J. & Reiser, M. (2014). Spezifische Trainingseffekte bei Gleichgewichtsaufgaben mit dem Nintendo Wii Fit Balance Board© und der MFT Challenge Disc©. Symposium der dvs-Sektionen Biomechanik, Sportmotorik und Trainingswissenschaft. September 2014, Giessen.

 

Posterbeiträge

  • Naumann, T., Czarnowski, D., Köhn, C. & Munzert, J. (2013). Effekte eines 4-wöchigen Trainings mit der MFT Challenge Disc auf die posturale Kontrolle im Stand bei Erwachsenen. 13. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportmotorik. Februar 2013, Stuttgart. (1. Posterpreis)
Mitgliedschaften
    • Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie in Deutschland e.V. (asp)