Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Titel

Artikelaktionen

Vorlesung von/mit Dr. med. Eckart v. Hirschhausen an der JLU Gießen

Als Lehrbeauftragter im Rahmen des Kurses "Medizinische Terminologie" (1. Semester Vorklink) hält Dr. med. Eckart v. Hirschhausen seit dem WS 2008/09 Vorlesungen für Medizinstudierende an der JLU Gießen

Kurs "Medizinische Terminologie", Sommersemester 2018

 

Vorlesung in diesem Semester exklusiv für Studierende (Human- und Zahnmedizin) der vier  vorklinischen Semester, Restplätze auch für Studierende aus anderen Semestern.

Thema der Vorlesung: "HUMOR HILFT HEILEN. Mehr heilsame Stimmung ins Krankenhaus."

Montag, 18. Juni 2018, 16 Uhr s.t. und 17:30 Uhr s.t., HS 2, MLZ (Alte Chirurgie).

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass am Eingang zum Hörsaal die Studierendenausweise kontrolliert werden, da es sich um eine Vorlesung exklusiv für Gießener Medizinstudierende handelt. (Bitte Studienausweise bereithalten!).

Die Veranstaltung ist natürlich gratis. Dr. v. Hirschhausen verzichtet auf ein Honorar, bittet aber um Spenden für seine Stiftung „Humor hilft heilen“, die u. a. Clowns in Krankenhäuser bringt. Informationen zum Gastdozenten: http://www.hirschhausen.com

Der Kurs „Medizinische Terminologie“ wird vom Institut für Geschichte der Medizin der JLU organisiert. Diese ungewöhnliche Lehrstunde ist Teil der Aktivitäten des Instituts im Bereich der so genannten „Medical Humanities“: Gerade in der medizinischen Ausbildung bieten Geschichte und Ethnologie, insbesondere aber auch Kunst, Literatur und Film – sowie in diesem Fall medizinisch fundiertes Kabarett – interessante Perspektiven, um die Reflexionsfähigkeit und soziale Kompetenz unter den zukünftigen Ärztinnen und Ärzten zu fördern.

Organisation & Kursleitung: Prof. Dr. V. Roelcke, PD Dr. M. Knipper, Dr. K. Angerer

 

Kurs "Medizinische Terminologie" im Sommersemeter 2016

Datum , Uhrzeit und Ort: 01.06.2016, 13:30 Uhr s.t. in der Aula des Uni-Hauptgebäudes. Thema der Vorlesung: "Humor hilft Heilen. Mehr heilsame Stimmung im Krankenhaus"


 Kurs "Medizinische Terminologie" im WS 2014/15

Thema der Vorlesung: "Arzt-Deutsch/Deutsch-Arzt" - Warum Worte Medizin sind. Termin & Ort: Mittwoch, 22. Oktober 2014, 17:30 - 19 Uhr, Aula im Universitäts-Hauptgebäude. Support: 17:00 - 17:30, Tante Doktor mit Songs aus der neuen CD

 

Kurs "Medizinsiche Terminologie" im Sommersemester 2012

Die Vorlesung findet für Studierende des ersten und zweiten vorklinischen Semesters statt am:
Dienstag, 22. Mai 2012, 18.30 Uhr, Aula des Uni-Hauptgebäudes
.

 

Kurs "Medizinische Terminologie" Sommersemester 2011

Die Vorlesung findet für Studierende des ersten und zweiten vorklinischen Semesters statt am:
Mittwoch, 11. Mai 2011, 18:15 Uhr, in der Aula der Universität (Hauptgebäude, Ludwigstraße 23)
. Thema der Vorlesung: „Was uns Arztwitze über die Arzt-Patientenkommunikation verraten“

Kurs "Medizinische Terminologie, Sommersemester 2010

Vorlesung für Studierende des ersten und zweiten vorklinischen Semesters. Montag, 7. Juni, 16:30, HS 1 der Physik. Thema der Vorlesung: "„Arzt-Deutsch/Deutsch-Arzt" - Warum Worte Medizin sind"

 Kurs "Medizinische Terminologie, Sommersemester 2009

Vorlesung für Studierende des ersten Semesters am Donnerstag, 4. Juni, 16 Uhr, gr. HS Neubau Chirurgie (mit Filmaufnahmen).  [Bilder zum Download] 

 

Kurs "Medizinische Terminologie", WS 2008/2009

Im ersten Semester ist der Kurs „Medizinische Terminologie“ ein Pflicht-Kurs. An der Gießener Justus-Liebig-Universität beginnt das Medizinstudium in diesem Wintersemester jedoch nicht mit der Pflicht sondern der Kür, einer Lehrstunde besonderer Art: Der Kabarettist und approbierte Arzt Dr. Eckart von Hirschhausen wird die Studierenden auf seine Weise zum Nachdenken darüber anregen, worauf es bei der Kommunikation zwischen Arzt und Patient wirklich ankommt.

Der Bedarf nach kompetenter und humorvoller Kommunikation im Medizinbereich ist groß. Das Wörterbuch „Arzt-Deutsch/Deutsch-Arzt“ wurde seit Erscheinen über 250.000 mal verkauft. Dr. v. Hirschhausen wurde mit dem „Health Media Award“ für dieses beispielhafte Projekt der Gesundheitskommunikation ausgezeichnet.

Zum ersten Mal in Deutschland wird ein professioneller Kabarettist in einer Vorlesung den Studieneinsteigern und höheren Semestern fachgerecht und ironisch den Spiegel vorhalten. Die zukünftigen Ärztinnen und Ärzte sollen für die vielfältigen sprachlichen und sozialen Herausforderungen einer „richtigen“ Anwendung der medizinischen Fachterminologie sensibilisiert werden, denn neben Röntgen und Labor gehören das kluge Fragen und eine einfühlsame Gesprächsführung zu den wichtigsten diagnostischen und therapeutischen Instrumenten des Arztes.

Die Terminologiestunde mit Dr. E. v. Hirschhausen findet statt am: 30. Oktober 2008, 17 Uhr s.t., Kongressehalle Gießen.

Einlass für Studierende der Medizin & Veterinärmedizin: ab 16:30, für Studierende anderer Fakultäten (Restplätze): ab 16:45 (Bitte Studienausweise bereit halten!)

Die Teilnahme an der Vorlesung ist gratis und auf Studierende der JLU Gießen beschränkt. Medizinstudierende im ersten Semester (aktueller Terminologiekurs) erhalten bevorzugt Einlass.

Pressestimmen:

 Video-Mitschnitte auf youtube: