Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Zentrum für Materialforschung (ZfM/LaMa)

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Zentrums für Materialforschung!
sublogo
Das Zentrum für Materialforschung ist eine zentrale Einrichtung der JLU und wird von den Fachgebieten Chemie und Physik getragen.
Es dient der Durchführung von gemeinsamen Forschungsprojekten, der Koordination des Studiengangs der Materialwissenschaft (BSc/MSc) und fördert die wissenschaftliche Qualifizierung in der Materialwissenschaft (Promotion). 
Das Zentrum organisiert regelmäßig Veranstaltungen zu aktuellen Fragen der Materialforschung und stellt den beteiligten Arbeitsgruppen zentrale experimentelle Ressourcen zur Verfügung. 
Weitere Informationen finden sie unter Über uns.
Februar

Bild des Monats Februar 2018

Hier finden Sie wechselnde Einblicke in die Arbeiten der am LaMa beteiligten Arbeitsgruppen. Eine Sammlung aller bisher erschienenen Bilder finden sie in der Galerie der Bilder des Monats.

Wide bandgap III-V nanowires for photoelectrochemical applicationsBild des Monats Februar

GaN based nanowire structures are widely discussed for applications such as photocatalytic water splitting or pH-sensing. Our project was to investigate such structures by electrical bias dependent photoluminescence, photocurrent and electron paramagnetic resonance spin trapping experiments. For InGaN nanowires the results are in agreement to an established band bending model while for GaN nanowires oxidation and etching processes have to be taken into account. For GaNP the bias dependence of the carrier transfer across the semiconductor interface to the electrolyte is not reflected in the photoluminescence response, thus this material system suitable for water splitting purposes. InGaN and GaN nanowires are in addition good candidates for sensing applications.

Reference: J.M. Philipps, J. E. Stehr, D. M.Hofmann, I. A. Buyanova, and M. Eickhoff, Applied Physics Letters 110, 222101 (2017), doi: 10.1063/1.4984277

Dieses Bild wurde eingereicht von Prof. Dr. Detlev Hofmann.