Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Artikel im uniforum: GOL 2.0 zieht positive Halbzeitbilanz [1. August 2021]

Die GOL hat wichtige Voraussetzung für die Weiterentwicklung der Lehrkräftebildung an der JLU geschaffen.

Die GOL zieht in der aktuellen Ausgabe der Hochschulzeitung uniforum der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) ein positives Zwischenfazit der zweiten Förderphase. Mit ihren innovativen und teilweise einzigartigen Maßnahmen hat die GOL wichtige Voraussetzung für die Weiterentwicklung der Lehrkräftebildung an der JLU geschaffen.

Mit Studienangeboten wie der Lehrveranstaltung "Arbeiten in multiprofessionellen Teams" reagierte die GOL etwa auf gesellschaftliche Veränderungen (Ganztagsschule, Migration etc.). Das Forum Lehrentwicklung wiederum setzt bei der Verbesserung der Lehre durch kollegialen Austausch an und auf der Onlineplattform JUSTmatch sollen Lehrkräfte und Forschende miteinander in Kontakt kommen, um gemeinsam evidenzbasierte Schulentwicklungsprojekte durchzuführen.

Über den nachhaltigen Ansatz der von der GOL angestoßenen Projekte heißt es in dem Bericht: „Da die Bedeutung der Angebote und Strukturen auch in Zukunft bestehen bleibt, gilt es in der verbleibenden Förderzeit darüber nachzudenken, wie das Erreichte nachhaltig für die Lehrerbildung an der JLU fruchtbar gemacht werden kann.“

Den ganzen Artikel lesen Sie auf Seite 8 im uniforum.