Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Informationen zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)

  • Hauptgebäude der JLU

Informationen zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhalt

FAQ zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)

FAQ English version


Stand 12.05.2020 For English version please see below

 

Update vom 12. Mai 2020 zum Umgang mit dem Coronavirus – Sommersemester 2020

Vorbereitung der zweiten Phase ab 2. Juni 2020

 

mit den am 6. Mai getroffenen Vereinbarungen zwischen Bund und Ländern, die zwischenzeitlich von der Hessischen Landesregierung – auch mit Blick auf den Hochschulbereich – spezifiziert worden sind, sind wir in eine neue Phase der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie eingetreten. In dieser Phase richtet sich der Fokus sehr viel stärker auf das jeweilige regionale Infektionsgeschehen in den 16 Ländern und den über 400 Landkreisen und kreisfreien Städten. Damit trägt die JLU als eine große Einrichtung mit aktuell knapp 26.000 Studierenden und 5.500 Beschäftigten weiterhin Verantwortung dafür, das Infektionsgeschehen in unserer Region möglichst positiv zu beeinflussen und dabei den Forschungs-, Lehr- und Verwaltungsbetrieb unter den Pandemiebedingungen aufrecht zu erhalten. Konkret bedeutet dies, dass für uns weiterhin zwei Zielsetzungen handlungsleitend sind:

 

1. Wir wollen an der JLU unseren Beitrag dazu leisten, dass in der Universitätsstadt Gießen und im Landkreis Gießen der zwischen Bund und Ländern vereinbarte Grenzwert von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in einer Woche eingehalten werden kann.

2. Innerhalb dieses Rahmens wollen wir den Forschungs- und Lehrbetrieb sowie die Verwaltungsprozesse bestmöglich gestalten, insbesondere mit Blick auf die weiterhin geltenden Grundsätze des social distancing sowie die zu beachtenden Abstands- und Hygieneregeln.

 

Auch in den kommenden Wochen sind wir auf die Mitwirkung und Mithilfe von Ihnen allen angewiesen, wenn wir auch in Zukunft in Gießen erfolgreich durch das Pandemiegeschehen kommen wollen, d.h. ohne Überforderung unseres regionalen Gesundheitssystems mit unserem Universitätsklinikum als der zentralen Einrichtung und mit möglichst wenigen Sars-CoV-2-bedingten Neuinfektionen, schweren Krankheitsverläufen und Todesfällen.

 

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, wie wir im Rahmen der o.g. Zielsetzungen – und nach Abstimmung mit den Dekanaten im Krisenstab der JLU – den Forschungs-, Lehr- und Verwaltungsbetrieb in den nächsten Wochen gestalten werden:

 

Campusbereiche / Gebäude / keine öffentlichen Veranstaltungen

 

Bis auf Weiteres wird es an der JLU keine generelle Öffnung der Gebäude geben; der Zugang bleibt insoweit Beschäftigten und Berechtigten vorbehalten. Bis 30. September 2020 finden keine öffentlichen Veranstaltungen mit Publikumsverkehr an der JLU statt. Dies betrifft Veranstaltungen wie wissenschaftliche Tagungen, Präsenzkonferenzen, Podiumsdiskussionen, Konzerte, Feste, Lesungen etc., unabhängig davon, ob die JLU der Veranstalter ist oder Externe.

 

-        Botanischer Garten

Der Botanische Garten bleibt, auch im Hinblick auf die durch die Bauarbeiten bedingten räumlich beengten Verhältnisse, ebenfalls zunächst für die Öffentlichkeit geschlossen. Es hat bis auf Weiteres Priorität, dass der Garten für Forschung und Lehre unter erhöhten Sicherheits- und Hygienestandards genutzt werden kann. Ob und unter welchen Umständen das Gelände in naher Zukunft für Besucherinnen und Besucher wieder zugänglich gemacht werden kann, wird derzeit geprüft.

 

-        Sportanlagen

Die JLU-Sportanlagen (Innen- und Außenanlagen) bleiben weiterhin (zunächst bis 31. Juli 2020) grundsätzlich geschlossen; Veranstaltungen des Allgemeinen Hochschulsports (ahs) werden bis auf Weiteres nicht stattfinden. Der ahs hält bis auf Weiteres ein ausschließlich digitales Angebot bereit. Die Sportanlagen können unter Berücksichtigung der Abstands- und Hygienevorgaben zur Durchführung von Prüfungen und zu deren Vorbereitung nach Vereinbarung mit dem Institut für Sportwissenschaft (Fachbereich 06) genutzt werden.

 

Forschung

 

Die Forschungsarbeiten werden im Sommersemester 2020 unter den gegebenen Bedingungen – und unter Berücksichtigung der notwendigen Hygiene- und Sicherheitsvorgaben – wie bisher planmäßig fortgeführt. Sollten weitere Fragen zur Ausgestaltung der Forschungsprozesse bestehen, wenden Sie sich bitte an den Vizepräsidenten für Forschung: vpf@uni-giessen.de

 

Bitte beachten Sie beim Umgang mit Probandinnen und Probanden die Information zu den spezifischen Schutzmaßnahmen.

 

 Gremien

 

Gremiensitzungen, auch Sitzungen von Berufungskommissionen, zählen laut Verordnung des Landes zu den in Präsenzformat zugelassenen Zusammenkünften von Personen, die aus geschäftlichen, beruflichen, dienstlichen, schulischen oder betreuungsrelevanten Gründen unmittelbar zusammenarbeiten müssen. Diese Sitzungen sollen, sofern es die Rahmenbedingungen an der JLU erlauben, als Präsenzveranstaltungen stattfinden. Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Hinweise, insbesondere zu Berufungsverfahren, auf der Homepage.

 

Kindernotbetreuung


Für folgende Personengruppen soll gemäß den Verordnungen des Landes eine Kindernotbetreuung ermöglicht werden:

-        Alleinerziehende Studierende

-        Personen, die nachweislich im Bereich der medizinischen und pharmazeutischen Forschung im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus tätig sind

-        Beschäftigte, die nach Bestätigung der Dienststellenleitung in den Kernbereichen der Forschung und Wissenschaftsverwaltung sowie in Kernbereichen des Kulturgutschutzes pandemiebedingt unabkömmlich sind.

Sollten Sie zu der o.g. Gruppe der Beschäftigten gehören, die in den genannten Kernbereichen tätig sind und aufgrund dessen dauerhaft an der Universität präsent sein müssen, bitten wir Sie, einen entsprechenden Antrag (https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/bestaetigung_fuer_erziehungsberechtigte_in_berechtigten-berufen_200508.pdf ) über den Dienstweg an das Dezernat C zu richten (möglichst als Scan/per E-Mail an Sekretariat.C@admin.uni-giessen.de ).

 

Lehre und Studium

 

-        Lehrveranstaltungen

Es finden bis einschließlich 1. Juni 2020 an der JLU in der Regel keine Präsenzlehrveranstaltungen statt. In Ausnahmefällen können praktische Lehrveranstaltungen oder andere Lehrveranstaltungen, bei denen die Präsenz zwingend erforderlich ist, unter Einhaltung der Sicherheits- und Hygienevorgaben stattfinden. Es gilt grundsätzlich das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Meter. Die Personenhöchstzahl richtet sich nach der Raumgröße. Solche Veranstaltungen (beispielsweise Laborpraktika oder sportpraktische Veranstaltungen) können in begründeten Ausnahmefällen durch das Dekanat beantragt werden; die Genehmigung erfolgt durch den Präsidenten. Die Dekanate werden gebeten, die Anträge auf Genehmigung (Antrag auf Durchführung von Präsenzlehre und -prüfungen) über die Stabsstelle Lehre (StL) an den Präsidenten zu richten. Hinweise dazu finden Sie ab dem 12. Mai 2020 hier: www.uni-giessen.de/corona-lehre.

Für die zweite Phase der Vorlesungszeit vom 2. Juni 2020 bis zum Ende der Vorlesungszeit (derzeit geplant: 17. Juli 2020) gilt auch bei einer positiven Entwicklung des Pandemiegeschehens: Präsenzlehrveranstaltungen werden ausschließlich dann vorgesehen werden, wenn die Präsenz zwingend erforderlich sein wird. Weitere Informationen hierzu erfolgen zeitnah durch die Dekanate und Lehrenden.

 

-        Digitale Lehre und Kommunikation

Die AG „Lehre im Sommersemester 2020“ koordiniert grundsätzliche Fragen für Lehrende: https://www.uni-giessen.de/corona-lehre

Das „Kompetenzteam Digitale Lehre“ unterstützt Lehrende u.a. mit 50 E-Tutorinnen und E-Tutoren: digitale.Lehre@uni-giessen.de

Das Team „Lehrveranstaltungsaufzeichnung“ steht weiterhin unterstützend zur Verfügung: vaz@hrz.uni-giessen.de

Das HRZ stellt verschiedene Werkzeuge zur Nutzung synchroner Kommunikation und zur Zusammenarbeit in unterschiedlichen Zusammenhängen zur Verfügung:

https://www.uni-giessen.de/sync

 

-        Fristen für Studierende

Für Hausarbeiten (und BA-/MA-Thesis), deren Thema vor dem 20. April 2020 vergeben wurde und die regulär nach dem 16. März 2020 abzugeben waren, verlängert sich die Bearbeitungszeit um sechs Wochen, mindestens aber bis zum 2. Juni 2020. Staatsprüfungen sind davon nicht betroffen; hier gelten die landes- und bundesrechtlichen Regelungen.

 

-        Prüfungen

Wichtige Prüfungen (insbesondere die aus dem Wintersemester 2019/20 nachzuholenden Prüfungen) können – unter den nötigen hygienischen Sicherheitsvorkehrungen und unter Einhaltung des Abstandsgebots von 1,5 Metern – stattfinden. Die Vorbereitungen hierfür sind bereits angelaufen, etwa mit Blick auf die auch für die Studierenden geltende arbeitsschutzrechtliche Vorbereitung der Prüfungsräume. Zur Durchführung der Prüfungen erfolgen durch die Dekanate und Lehrenden rechtzeitig weitere Informationen an die Studierenden. Im Raumbuchungssystem werden derzeit Hinweise für mögliche Prüfungsräume hinterlegt, u.a. auch die unter den derzeitigen Bedingungen maximale Belegungskapazität. Um auch diese Fälle arbeitsschutzmäßig begleiten zu können, bitten wir Sie, auch in diesen Fällen einen Antrag auf Durchführung von Präsenzlehre und -prüfungen über die Stabsstelle Lehre (StL) an den Präsidenten zu richten. Hinweise dazu finden Sie ab dem 12. Mai 2020 hier: www.uni-giessen.de/corona-lehre

Bitte beachten Sie auch die Information zu Schutzmaßnahmen bei Präsenzveranstaltungen und Prüfungen.

 

Raumbelegung

 

Alle Hörsäle und Seminarräume stehen für alle Fachbereiche der JLU für Prüfungen, Gremiensitzungen und sonstige dienstlich veranlasste Zusammenkünfte zur Verfügung. Durch die Abstandsregel sind jedoch viele Räume nur für eine geringe Anzahl von Personen geeignet. Um die Raumbuchungen besser koordinieren zu können, wurde vorerst die maximale Anzahl der Personen für alle buchbaren Räume berechnet (https://www.uni-giessen.de/org/admin/dez/b/3/Dateien/raumbelegung). In den nächsten Tagen werden alle Hörsäle und Seminarräume begutachtet und die entsprechende Anzahl der maximal zulässigen Personen abschließend festgelegt, in der Liste aktualisiert sowie in Stud.IP hinterlegt. Bitte beachten Sie die Schutzmaßnahmen

1)     bei Präsenzveranstaltungen und Prüfungen

2)     bei Gremiensitzungen und sonstigen Besprechungen

 

Verhalten zum eigenen Schutz und zum Schutze anderer / Hygieneregeln

Eine generelle Maskenpflicht gibt es an der JLU nicht. Eine Maskenpflicht besteht jedoch in Hessen offiziell seit dem 27. April im öffentlichen Nahverkehr und im Publikumsbereich von Geschäften, Bank- und Postfilialen (https://www.hessen.de). Das bedeutet, dass auch in der UB und den vier Zweigbibliotheken eine Mund-Nasen-Maske („Alltagsmaske“) zu tragen ist. Die Abstandsregeln werden durch das Tragen einer nicht-medizinischen Mund-Nasen-Maske nicht außer Kraft gesetzt. Wenn Sie sich dafür entscheiden, beispielsweise im Labor, in Ihrem Büro etc., eine solche Maske zu tragen, müssen Sie die Sicherheitsabstände trotzdem unbedingt weiter einhalten.

 

-        Hygieneregeln für externe Dienstleister

Externe Personen, zum Beispiel Handwerker oder Dienstleister, die Erkältungs- oder Grippesymptome aufweisen, dürfen die JLU nicht betreten. Handwerker und Dienstleister sind vor der Aufnahme ihrer Tätigkeit über die vorgegebenen Verhaltensweisen zur persönlichen Hygiene (richtiges Händewaschen und Husten- sowie Niesetikette) zu informieren. Der Name der externen Handwerker und Dienstleister und das Datum der Ausführung der Leistung müssen durch den Auftragnehmer erfasst und den zuständigen Hausmeistern übermittelt werden. Bitte beachten Sie die entsprechenden Hinweise.

 

Zusammen – auf Distanz: Virtuelle Veranstaltungsangebote an der JLU

Unter dem Motto „Zusammen – auf Distanz“ bietet die JLU virtuelle Alternativen für öffentliche Veranstaltungen an, die aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Sommersemester nicht stattfinden können. Auf der Webseite http://www.uni-giessen.de/zusammenaufdistanz können JLU-eigene Video- und Audio-Formate und weitere digitale Angebote der JLU via Smartphone, Tablet oder PC abgerufen werden. Für Ihre Anregungen und Hinweise zu Ihren Veranstaltungsformaten ist das Veranstaltungsteam dankbar: veranstaltungen@uni-giessen.de

 

Alle wichtigen Informationen finden Sie zudem in der FAQ-Liste, die kontinuierlich erweitert wird.

 

Bei organisatorischen Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des Krisenstabs: corona@uni-giessen.de;

bei Rückfragen bezüglich Studium und Lehre an: corona-lehre@uni-giessen.de.

 

 

 

Update from 12 May on how to deal with the coronavirus –
Summer semester 2020

Preparing the on-campus phase from 2 June onwards

 

Against the background of the arrangements between the federal government and the federal states (the “Länder”) specified on 6 May also with regard to the university sector, the Hessian government has entered a new phase in the fight against the COVID 19 pandemic. In this phase, the focus is much more on the respective regional development of infections in the 16 federal states and the more than 400 administrative districts and independent cities respectively. As a large institution with currently almost 26,000 students and 5,500 employees, JLU continues to play an important role in exerting a positive influence on the development of infections in our region. At the same time, JLU maintains research and teaching activities as much as administrative operations under the current pandemic conditions.

This means that the following two objectives continue to guide our actions:

  1. At JLU, we want to contribute to ensuring that the limit of 50 new infections per 100,000 inhabitants in a week can be met in the city of Giessen and the district of Giessen, as agreed between the federal government and the federal states.
  2. Bearing in mind the above mentioned arrangements and regulations, we want to structure research and teaching activities and administrative processes in the best possible way, especially with regard to the continuing principles of social distancing as well as the hygiene measures and safety precautions.

We count on the cooperation and assistance of all of you if we want to get through the pandemic in Giessen successfully during the upcoming weeks. A successful management of the pandemic implies the following: We must avoid overburdening our regional health care system and our university hospital as its central institution respectively, which means that we must consequently contain the new Sars-CoV-2 infections, the serious courses of disease and deaths.

 

In the following, we would like to inform you about how we will organise research and teaching activities as well as administration in the following weeks, as jointly decided with the dean’s offices within the JLU crisis management committee:

 

Campus areas / Buildings / Further cancellation of public events

JLU buildings will generally not open until further notice. Only employees as well as other authorised persons may access the buildings. Until 30 September 2020, no public events will take place at JLU. This includes conferences, panel discussions, concerts, festivities or lectures at JLU, independent of whether it is an event organised by JLU or organised by an external party.

 

  • Botanical garden

The botanical garden remains closed to the public for the time being, also in view of the limited space available due to the construction work. Until further notice, priority is given to ensuring that the garden can be used for research and teaching under increased safety and hygiene standards. We are currently examining whether and under what circumstances the garden can be made accessible to visitors again in the near future.

 

  • Sports facilities

JLU sports facilities (indoor and outdoor) generally remain closed for the time being (until 31 July 2020). Events by the Academic Sports Service (Allgemeiner Hochschulsport, ahs) are cancelled until further notice. For the time being, the Academic Sports Service (ahs)offers digital alternatives at https://www.uni-giessen.de/fbz/svc/ahs. The sports facilities can be used to prepare and take examinations after agreement with the Department of Sports Science (Faculty 06) and in compliance with the distance regulations and hygiene measures.

 

Research

All necessary research work during the summer semester 2020 will be carried out even under the given conditions and by taking into account the necessary hygiene measures and safety recommendations. If you have further questions on how to organise or conduct your research, please contact the vice-president for research and graduate studies at .

Please note the information on specific protective measures when dealing with test persons: https://www.uni-giessen.de/org/admin/dez/b/3/Dateien/corona-probanden

 

University governing bodies and internal committee meetings

According to official regulations of the Hessian government, meetings of university governing bodies and internal committee meetings (which also include appointment committees) are included in the allowed forms of face-to-face meetings. Persons who need to cooperate and work together for business, professional, official, educational or care-related reasons are thus allowed to have face-to-face meetings. These meetings should be held as face-to-face meetings as far as the general conditions at JLU allow. Please also note further information on our homepage, especially on appointment committees and procedures.

 

Emergency childcare

According to official regulations of the Hessian government, emergency childcare is to be made available for the following groups of people:

- Single-parent students
- Persons with proven experience and working in medical and pharmaceutical research related to the SARS CoV-2 virus
- Employees who are indispensable in the core areas of research and science administration as well as in core areas of cultural heritage protection due to the pandemic according to    the confirmation of their respective head of department or supervisor.

If you belong to the above-mentioned group of employees working in these core areas and you hence need to be permanently present at the university, we kindly ask you to submit a corresponding application (https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/bestaetigung_fuer_erziehungsberechtigte_in_berechtigten-berufen_200508.pdf ) to the Human Resources Department (preferably as a scan/e-mail to ).

 

Studies and teaching

 

  • Courses and module components

Until including 1 June 2020, there will generally be no major face-to-face teaching at JLU. In exceptional cases, practical or other courses absolutely requiring a physical presence may be held. In this exceptional case, a minimum distance of 1.5 metres between two persons is required and the maximum number of persons depends on the room size. Courses, such as laboratory courses or practical sports classes, may be offered in justified exceptional cases after a corresponding application has been made by the respective dean’s office and approved by the President of JLU. The dean’s offices are requested to submit applications for approval (a form will be put online in the next few days) to the President via the Department of Studies and Teaching (Stabsabteilung Lehre, StL). Further information on this can be found here from 12 May 2020 onwards: www.uni-giessen.de/corona-lehre.

 

For the second phase of the lecture period from 2 June 2020 onwards until the end of the lecture period (currently planned: 17 July 17 2020), the following will apply even in case of a positive development of the pandemic: Face-to-face teaching will only be offered if absolutely necessary. Further information on this will be provided by the dean’s offices and lecturers in due course.

 

  • Digital teaching and communication

The team “Teaching during the summer semester 2020" coordinates general questions for lecturers: https://www.uni-giessen.de/corona-lehre

The "Competence Team Digital Teaching" supports all lecturers by offering about 50 e-mentors:

The team “Course recording” is still available:

The IT Service Centre offers diverse tools for synchronous communication and collaboration: https://www.uni-giessen.de/sync

 

  • Deadlines for students

The deadlines for term papers (and for Bachelor's / Master's dissertations) whose topic was assigned before 20 April 2020 and which had to be handed in after March 16, 2020, will be extended by six weeks, but at least until 2 June 2020. State examinations are not affected by this since in this case state and federal regulations apply. (https://www.uni-giessen.de/coronavirus/faq#fristen)

 

Examinations

Important exams (especially those to be made up from the winter semester 2019/20) may take place from May onwards in compliance with hygiene measures and safety precautions including the necessary distance regulations of 1.5 metres. Preparations for this have already started, for example with regard to the preparation of the examination rooms in accordance with the regulations within occupational health and safety law, which also apply to students. The dean’s offices and lecturers will provide their students with further information on the respective examinations in due time. The booking system for rooms currently contains information on possible examination rooms, including the maximum capacity of rooms under current conditions such as distance regulations. To be able to guarantee that the planned examinations comply with official occupational health and safety regulations, we kindly ask you to send a form for approval (this will be put online in the next few days) to the President via Department of Studies and Teaching (Stabsabteilung Lehre, StL). Further information on this can be found here from 12 May 2020 onwards: www.uni-giessen.de/corona-lehre

Please also note further information on protective measures for examinations: https://www.uni-giessen.de/org/admin/dez/b/3/Dateien/corona-Pruefung

 

Booking and oocupying rooms

All lecture halls and seminar rooms are available to all faculties at JLU for examinations, meetings of university governing bodies, committee meetings and other official meetings. Due to the current distance regulations, however, many rooms are only suitable for a small number of people. In order to coordinate room bookings as efficiently as possible, the maximum number of persons for all rooms has been calculated (https://www.uni-giessen.de/org/admin/dez/b/3/Dateien/raumbelegung). In the upcoming days, all lecture halls and seminar rooms will be inspected accordingly, and the corresponding maximum number of persons will be determined and subsequently updated on Stud.IP. Please note the protective measures

  1. for examinations: https://www.uni-giessen.de/org/admin/dez/b/3/Dateien/corona-Pruefung
  2. for meetings of university governing bodies, internal committee meetings and other meetings https://www.uni-giessen.de/org/admin/dez/b/3/Dateien/corona-gremien

 

Protecting yourself and others / Hygiene measures

Wearing a mask is not obligatory at JLU. However, masks have officially been compulsory in Hesse since 27 April in public transport as well as in shops, banks and post offices (https://www.hessen.de). This means that a mouth and nose mask ("everyday mask") must also be worn in the university library and in the four branch libraries. Wearing a non-medical mouth and nose mask does not invalidate the distance rules. If you decide to wear such a mask in the laboratory or in your office, too, you must still observe the safety distances.

 

Hygieneregeln für externe Dienstleister

Outside persons, such as tradesmen or external service providers, who show cold or flu symptoms are not allowed to enter JLU. Before undertaking any work at JLU, outside persons must be informed about and asked to always comply with the prescribed precautions regarding personal hygiene, i.e. regular, correct hand washing and consistent observance of coughing and sneezing etiquette.

All names of external service providers and the dates of their work at JLU must be recorded by the contractor and communicated to the responsible caretakers.

 

Zusammen – auf Distanz: Virtual events and courses at JLU

Under the motto " Zusammen – auf Distanz” (Together - at a distance), JLU offers a virtual alternative for public events that cannot take place this summer semester due to the corona pandemic. On the website https://www.uni-giessen.de/ueber-uns/veranstaltungen/jluvirtuell, self-produced video and audio formats as well as other JLU digital elements can now be accessed via smartphone, tablet or PC. The events team is grateful for your suggestions and comments: .

 

We will continue to inform you about the measures and decisions taken by JLU during the summer semester 2020. All important information can also be found in the FAQ list, which is constantly being updated: https://www.uni-giessen.de/coronavirus/faq

If you have organisational questions, please contact the crisis management committee office: .

If you have any teaching-related questions, please send an email to . We are very grateful for suggestions.

 

We wish all of you – students, researchers, lecturers and employees – a successful summer semester 2020.