Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Informationen zu Energie und zur Corona-Pandemie

Infos zu Energie und zur Corona-Pandemie

Inhalt

FAQ zu Energie

FAQ zu Corona

FAQ Corona English version

 

 Stand 1. September 2022 - For English version please see below

Energieversorgung und Update zum Umgang mit dem Coronavirus

 

Sehr geehrte Mitglieder und Angehörige der JLU,

 

Krisenzeiten mit unklaren Vorzeichen erfordern robuste Maßnahmen und konsequentes Handeln.  Das Präsidium der JLU hat, wie Sie bereits der ausführlichen Rundmail vom 23. August entnehmen konnten, ein erstes Maßnahmenpaket beschlossen, um der drohenden Energiekrise infolge des Ukraine-Krieges im Herbst und Winter frühzeitig entgegenzuwirken. Über weitere Schritte, die der Krisenstab heute beschlossen hat, informieren wir Sie mit dieser Rundmail.

 

Sie wissen, dass die Versorgungslage von zahlreichen externen Faktoren abhängig ist, auf die die JLU keinerlei Einfluss hat. Was wir tun müssen, ist uns auf die unterschiedlichen Szenarien infolge der Gasknappheit und der extrem gestiegenen Energiepreise einzustellen, um angemessen auf die jeweiligen Entwicklungen reagieren zu können. Und was wir alle tun können, ist mit unserem eigenen Verhalten einen Beitrag zu leisten, um Ressourcen einzusparen – vor dem Hintergrund der Energiekrise, aber zugleich im Sinne der Nachhaltigkeit und des Klimaschutzes. Es kommt darauf an, weniger zu kühlen, weniger zu heizen, keine Geräte im Stand-by-Modus zu lassen oder diese, falls möglich, auch ganz abzuschalten, das Licht nicht unnötigerweise anzuschalten bzw. beim Verlassen des Raumes auszuschalten etc. – und dies ab sofort und nicht erst mit dem Beginn des bevorstehenden Wintersemesters.

 

Energie

 

Die JLU als eine der größten Institutionen in Stadt und Region nimmt ihre besondere Verantwortung auch in der Energiekrise sehr ernst. Dies ist bereits jetzt von außen wahrnehmbar bzw. wird in Kürze weithin sichtbar sein. In einem ersten Schritt wurde die Effektbeleuchtung am Universitätshauptgebäude und am Zeughaus in der vergangenen Woche bis auf Weiteres ausgeschaltet, sodass die Liegenschaften nachts nicht mehr angestrahlt werden. Im zweiten Schritt wird die Außenbeleuchtung universitätsweit in den verschiedenen Campusbereichen nachts zwischen 22 Uhr und fünf Uhr morgens abgeschaltet. Die Abschaltung erfolgt erstmalig in der Nacht vom 5. auf den 6. September 2022 – und zwar überall dort, wo sich keine besonderen Gefahrenquellen ergeben.

 

Ausgenommen von der Nachtabschaltung sind die Parkplätze des bewirtschafteten Zeughausbereichs und des Universitätszentrums. Auf dem Universitätsplatz wird die Beleuchtung von ein Uhr nachts bis fünf Uhr morgens abgeschaltet. Weitere Ausnahmen sind die Außenbereiche der Universität, die durchgehend zugänglich sein müssen und dementsprechend beleuchtet bleiben: der Campusbereich Seltersberg/Veterinärmedizin, die Versuchsstationen am Oberen Hardthof und der Weilburger Grenze.

 

Es versteht sich von selbst, dass auch der Zugang zur Universitätsbibliothek (UB) während der Öffnungszeiten mit maximaler Sicherheit möglich sein muss. Daher wird der Parkplatz am Philosophikum I (Otto-Behaghel-Straße) bis zum 30. September bis 24 Uhr beleuchtet sein. Ab 1. Oktober, wenn im Zuge der Energiesparmaßnahmen auch die Öffnungszeiten der UB angepasst werden, wird der Parkplatz bis 22 Uhr beleuchtet sein. Nähere Informationen finden Sie zu gegebener Zeit auf der Homepage des Bibliotheksystems: https://www.uni-giessen.de/ub

 

Weitere Maßnahmen, um den Energieverbrauch an der JLU effizient zu senken:

 

1. die beschlossene Verlängerung der Weihnachtspause/betriebsfreien Zeit bis zum 9. Januar 2023. In dieser Zeit werden auch, wie in der regulären Semesterplanung vorgesehen, keine Lehrveranstaltungen stattfinden.

Die Semesterzeiten finden Sie auf der Homepage der JLU: https://www.uni-giessen.de/studium/semesterzeiten

 

2. verkürzte allgemeine Betriebszeiten für Forschung, Lehre und Verwaltung, an Werktagen jeweils von 8 bis 18 Uhr. Falls es aus organisatorischen Gründen erforderlich ist, die Gebäude außerhalb dieser Betriebszeiten zu nutzen, müssen sich die Nutzerinnen und Nutzer auf abgesenkte Temperaturen einstellen und ggf. persönliche Maßnahmen ergreifen. Auch sollte beachtet werden, dass Wege und Parkplätze ggf. nicht mehr beleuchtet sind (siehe oben).

 

3. abgesenkter Heizungsbetrieb an Freitagen: Im Wintersemester 2022/23 sollen universitätsweit alle möglichen Anstrengungen unternommen werden, um möglichst viele Gebäude freitags nicht zu nutzen. Zeitliche oder auch digitale Verlagerungen eröffnen dafür ebenso wichtige Handlungsspielräume wie räumliche Konzentrationen auf möglichst wenige Gebäude – sofern zeitliche oder digitale Verlagerungen aus organisatorischen Gründen nicht möglich sind. Die Raumbuchungen in der Lehre sind entsprechend anzupassen. Organisatorische Details, beispielsweise in der Forschung für den Laborbetrieb, werden zurzeit in den einzelnen Fachbereichen geprüft. Es ist das Ziel all dieser Maßnahmen, freitags den Betrieb der Heizungsanlagen flächendeckend abzusenken und Strom etc. einzusparen.

 

4. Die Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek und der Zweigbibliotheken werden im Zuge der Energiesparmaßnahmen angepasst.

Nähere Informationen finden Sie zu gegebener Zeit auf der Homepage des Bibliotheksystems: https://www.uni-giessen.de/ub

 

5. Am Campusbereich Sport/Kugelberg bleibt das Schwimmbad im Wintersemester 2022/23 geschlossen; das Wasser ist bereits abgelassen. Die Lehrplanung bzw. Personalplanung wurde entsprechend umgestellt.

 

6. Die stärkere Nutzung von freiwilligem mobilen Arbeiten erleichtert es, Energie für den Arbeitsweg einzusparen und zugleich Arbeitsplätze und damit Arbeitsflächen zu bündeln. Dadurch müssen weniger Flächen mit Energie versorgt werden.

 

Nähere Informationen erhalten Sie im neu eingerichteten Bereich FAQ Energie:

https://www.uni-giessen.de/faq-energie

 

Bei Rückfragen und Vorschlägen zum Energiesparen können Sie sich an folgende E-Mail-Adresse wenden:  energie@uni-giessen.de.

Selbstverständlich werden wir alle Vorschläge ernst nehmen und prüfen; wir bitten aber schon jetzt um Verständnis dafür, dass aus Kapazitätsgründen voraussichtlich nicht jede einzelne E-Mail beantwortet werden kann.

 

 

Corona

 

Bei allen Maßnahmen im Zuge der Energiekrise werden wir an der JLU darauf achten, dass diese Maßnahmen so wenig negativen Einfluss wie möglich auf die Corona-Entwicklung haben. Zum Thema Corona werden wir uns im Hinblick auf das Wintersemester 2022/23 selbstverständlich an die rechtlichen Vorgaben halten: Das neue Infektionsschutzgesetz wird voraussichtlich im September 2022 in Kraft treten und gibt einen rechtlichen Rahmen vor. Die konkrete Umsetzung im Rahmen einer landesrechtlichen Regelung (neue CoBaSchuV des Landes Hessen) wird im Anschluss erfolgen. Sollten sich daraus Änderungen für die Hochschulen ergeben, werden wir Sie zeitnah informieren. Sie finden aktuelle Informationen weiterhin in den FAQ zu Corona: https://www.uni-giessen.de/coronavirus-energie/faq/FAQ/

 

Schon jetzt bitten wir Sie, folgende Termine vorzumerken: Die JLU wird ab 14. September 2022 wieder Impftage anbieten – diesmal im Uni-Gästehaus, Alter Steinbacher 58. Nähere Informationen/Termine finden Sie hier:  https://www.uni-giessen.de/coronavirus/faq/FAQ/#coronaimpfungen

 

Außerdem stehen für dringende Anfragen zu den verschiedenen Themen die E-Mail-Adressen corona@uni-giessen.de bzw. studieren@uni-giessen.de zur Verfügung.

 

Der Krisenstab wird im Laufe des bevorstehenden Herbstes und Winters weitere Schritte erörtern, Anpassungen an die aktuellen Entwicklungen vornehmen und ggf. weitere Maßnahmen beschließen, damit die JLU ihr Energiesparziel – den Energieverbrauch in der gesamten Universität im kommenden Herbst und Winter um ein Viertel im Vergleich zum Vorjahr zu senken – erreichen kann. Oberstes Ziel ist es, die Funktionsfähigkeit der JLU als Ganzes zu gewährleisten und eine dauerhafte Schließung der Universität bzw. eine flächendeckende Verlagerung der Lehre in den digitalen Raum unbedingt zu vermeiden. Wir danken Ihnen schon jetzt dafür, dass Sie die nötigen Maßnahmen in Ihrem eigenen Bereich mittragen und umsetzen. Über die weiteren Entwicklungen sowie rechtlichen Vorgaben werden wir Sie weiterhin regelmäßig auf dem Laufenden halten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Prof. Dr. Joybrato Mukherjee

Präsident

 

Prof. Dr. Katharina Lorenz

Vizepräsidentin für Studium und Lehre

 

Prof. Dr. Martin Kramer

Vizepräsident für Forschung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

 

Prof. Dr. Alexander Goesmann

Vizepräsident für Wissenschaftliche Infrastruktur

 

Susanne Kraus

Kanzlerin

 

 

 

 

 

Information on energy supply and update on how to deal with the coronavirus

 

Dear members of JLU,

 

In uncertain times of crises, we need to take robust and consistent actions. As you have already been informed in the detailed circular that was sent to you on 23 August 2022, the JLU Executive Board has decided on an initial package of measures to counteract the impending energy crisis in autumn and winter that results from the Ukraine war as early as possible. In this circular, we will inform you about further steps decided on today by the Crises Management Committee

You all know that our supply situation depends on numerous external factors on which JLU has no influence. We have to adjust to different scenarios resulting from the gas shortage and the extremely increased energy prices in order to be able to react appropriately to the respective developments. Against the background of the energy crisis, and at the same time in line with considerations of sustainability and climate protection, we can all contribute to saving resources by paying attention to our own behaviour. It is a matter of taking action from now on (not only by the start of the new winter semester) by engaging in less cooling, less heating, not leaving electronic devices in stand-by mode, not turning on the lights unnecessarily.

 

Energy

 

As one of the largest institutions of city and region, JLU takes its special responsibility regarding the energy crisis very seriously. We can already see this now, and it will be even more visible in the weeks to come. In a first step, the effect lighting at the university’s main building and the Zeughaus campus area was switched off last week until further notice in order for the properties to no longer be illuminated at night. In a second step, the exterior lighting will be shut down university-wide between 10 p.m. and 5 a.m.at various campus areas at night. The shutdown will start during the night of 5 and 6 September 2022, and it will take place in all areas where there are no particular sources of danger.

The parking lots around the Zeughaus area and the university centre are exempt from the shutdown. The place in front of the university’s main building will be affected by the shutdown between 1 and 5 a.m.. Other exceptions are the university’s outdoor areas that must be accessible throughout the night, such as the Seltersberg/Veterinary Medicine campus area, the test stations at Oberer Hardthof and the Weilburger Grenze.

It goes without saying that access to the University Library (UB) must also be possible with maximum security during opening hours. Therefore, the car park at Philosophikum I (Otto-Behaghel-Straße) will be illuminated until midnight on 30 September. From 1 October, once the opening hours of the UB will also be adjusted in the course of the energy saving measures, the car park will be illuminated until 10 p.m.. More information will be available in due course on the UB’s homepage: https://www.uni-giessen.de/ub.

 

Further measures to efficiently reduce energy consumption at JLU include:

 

1. The extension of the Christmas break until 9 January 2023. As always there will also be no courses during this time. You can find the regular semester times on the JLU homepage: https://www.uni-giessen.de/studium/semesterzeiten.

 

2. Shortened general operating hours for research, teaching and administration, from 8 a.m. to 6 p.m. on weekdays. If it is necessary for organisational reasons to use the buildings outside these operating hours, users must be prepared for lowered temperatures and take personal measures if necessary. It should also be noted that paths and parking spaces may no longer be illuminated (see above).

 

 

3. Reduced heating on Fridays: During the winter semester 2022/23, we should do our best to use as few buildings as possible on Fridays. If temporal or digital shifting is not possible for organisational reasons, we welcome your efforts to relocate into buildings that are already in use. Room bookings for teaching have to be adjusted accordingly. The faculties are currently investigating organisational details for, for instance, research in laboratories. The aim of all these measures is to reduce the operation of the heating systems across the board on Fridays, to save electricity, and so on.

 

4. The University Library and the departmental libraries will adjust its opening hours in the course of the energy-saving measures.

More information will be available in due course on the UB's homepage: https://www.uni-giessen.de/ub.

 

5. The swimming pool at the Campus Sport/Kugelberg will remain closed during the winter semester 2022/23. The water has already been drained off. Teaching and staff schedules have been changed accordingly.

 

6. The greater use of voluntary mobile working makes it easier to save energy concerning the commute to work. At the same time, voluntary mobile working makes it possible to combine workplaces and thus workspaces. As a result, fewer spaces need to be supplied with energy.

 

More information is available in the newly established FAQ Energy section (available in English soon):

https://www.uni-giessen.de/faq-energie.

 

 

If you have any questions or suggestions for saving energy, you can contact energie@uni-giessen.de. It goes without saying that we will take all suggestions seriously and examine them. However, we kindly ask for your understanding that it will probably not be possible to answer every single e-mail due to capacity reasons.

 

 

Corona

 

Whenever we take measures in the wake of the energy crisis, we at JLU will make sure that these measures have as little of a negative impact as possible on the Corona development. Concerning Corona and the winter semester 2022/23, we will of course adhere to legal requirements: The new Infection Protection Act – which will provide a legal framework – is expected to come into force in September 2022. Its concrete implementation within a framework of the State of Hessen will follow. Should this result in changes for the universities, we will inform you promptly. You can still find up-to-date information in the Corona FAQ: https://www.uni-giessen.de/coronavirus-energie/faq/faqen /.

 

Please note the following dates in advance: JLU will be offering vaccination days again from 14 September 2022 onwards (at the Uni-Gästehaus, Alter Steinbacher 58). You can find more information and dates here: https://www.uni-giessen.de/coronavirus-energie/faq/faqen#vaccinations.

 

In addition to that, the e-mail addresses corona@uni-giessen.de and studieren@uni-giessen.de are available for urgent enquiries.

 

The JLU Crisis Management Committee will continue to meet and discuss further steps, make adjustments to current developments and, if necessary, decide on further measures throughout autumn and winter, so that JLU can achieve its energy-saving goal. This autumn and winter, we aim at reducing our energy consumption by one quarter compared to the previous year. Our main goal is to ensure the functioning of JLU as a whole and to avoid permanent closure of JLU or a nationwide shift of teaching into the digital space at all costs. We would like to thank you in advance for your support and for implementing the necessary measures in your own areas. We will keep you informed about further developments and legal requirements.

 

Kind regards,

 

Prof Dr Joybrato Mukherjee

President

 

Prof Dr Katharina Lorenz

Vice-President for Studies and Teaching

 

Prof Dr Martin Kramer

Vice-President for Research and Graduate Studies

 

Prof Dr Alexander Goesmann

Vice-President for Academic Infrastructure

 

Susanne Kraus

Director of Finance and Administration

 

 

Rspalte