Inhaltspezifische Aktionen

Forschung

Forschung

In unserem Forschungsprogramm haben videobasierte Analysen von Lehr-/Lernprozessen in physikalischen Kontexten einen hohen Stellenwert. Wir dokumentieren Aktivitäten von Kleingruppen im Physikunterricht (sowohl in der Schule als auch in Laborstudien an der Universität), von Studierenden im Rahmen von Lehrveranstaltungen oder von Lehrkräften in Maßnahmen der Lehrerfortbildung. Die erhobenen Videos werden mit kategorienbasierten Zugängen und anderen inhaltsanalytischen Verfahren qualitativ ausgewertet sowie – so weit möglich – Ergebnisse quantifiziert. Wir setzen darüber hinaus Befragungen zum Interesse, zum Selbstkonzept und zum Erleben ein und nutzen Testverfahren, um physikalische/physikdidaktische Kompetenz zu erfassen. Ergebnisse unserer Forschung nutzen wir, um auf Prozesse des Kompetenzaufbaus abgestimmte Lernmaterialien zu entwickeln und zu evaluieren.

Ein zentrales Anliegen unserer Forschung ist es, Prozesse des fachbezogenen Kompetenzaufbaus von Lernenden (Schüler-/innen und Studierende) bei der Auseinandersetzung mit physikalischen Sachverhalten nachzuvollziehen und theoretisch zu beschreiben. Wir untersuchen dabei sowohl den fachinhaltlichen Kompetenzaufbau (z. B. die Entwicklung eines Verständnisses fachlicher Konzepte) als auch den Aufbau prozessbezogener Kompetenzen, insbesondere zum naturwissenschaftlichen Experimentieren und Argumentieren. Wir analysieren zudem die fachspezifischen Interessen von Lernenden, ihr Erleben von physikbezogenen Lernangeboten und wie sie physikalische Überlegungen in Diskursen wechselseitig miteinander aushandeln. Aus dieser auf die Lernenden gerichteten Perspektive leiten wir ab, was Lernangebote kennzeichnet, die im Sinne des intendierten Kompetenzaufbaus von den Lernenden intensiv genutzt und positiv erlebt werden.

In unserer Forschung betrachten wir auch (angehende) Lehrkräfte als Lernende in dem Sinne, dass sie in allen Phasen der Lehrerbildung nicht nur fachliche, sondern auch fachdidaktische Kompetenzen auf- und ausbauen. Anknüpfend an unsere Arbeiten mit Schüler/-innen untersuchen wir in der Lehrerbildung, wie (angehende) Lehrkräfte diagnostische Kompetenz entwickeln, welche unserer Lernangebote sie dafür nutzen und wie sie ihren eigenen Unterricht reflexiv hinterfragen. 


 

Laufende Projekte

 

Projekttitel

Laufzeit

Förderung

Nachhaltiges Lernen: Kognitive Mechanismen und effektive Umsetzung im Unterricht

10/22 – 09/26

DFG

MINT Cluster Wetzlar-MCW

08/22 – 07/25

BMBF

Prozesse der Selbstregulation bei der Bearbeitung einer digitalen aufgabenbasierten Lernumgebung im Physikstudium (ProSRL) 

06/21 – 05/24

DFG

e-Learning-Bausteine zum naturwissenschaftlichen Arbeiten

04/20 – 03/22

JLU Gießen (QSL)

Prozesse der Identifikation von physikalischen Lösungsansätzen in Rechenaufgaben der Mechanik

08/18 – 07/23

JLU Gießen

Effekte konzeptueller und kontextueller Aufgabenmerkmale in der Mechanik 

06/18 – 06/23

JLU Gießen

 

Abgeschlossene Projekte

Projekttitel

Laufzeit

Förderung

Zielspezifische Überzeugungen von Naturwissenschaftslehrkräften

11/17 – 03/22

JLU Gießen

Prozesse des Kompetenzaufbaus beim naturwissenschaftlichen Experimentieren

06/16 – 07/20

DFG

Kompetenzaufbau beim naturwissenschaftlichen Experimentieren 

05/12 – 05/15

JLU Gießen 

Reflexion im Fachpraktikum Physik

02/16 – 02/18

HMWK und JLU Gießen

Entwicklung diagnostischer Kompetenz 

12/14 – 11/17

Deutsche Telekomstiftung

Berufsfeldorientierte Experimente Medizin

10/13 – 10/16

HMWK und JLU Gießen

Interesse und situatives Erleben

01/10 – 05/15

JLU Gießen

Interessenförderliche Lernangebote Optik

01/10 – 05/15

JLU Gießen

Qualifizierungsprogramm L1 und L2

07/11 – 12/13

HMWK und JLU Gießen

Lehrerfortbildung 

07/11 – 12/12

HMWK und JLU Gießen

Kumulatives Curriculum Magnetismus

10/19 – 12/13

Deutsche Telekomstiftung

Professionsorientierte Lehrerbildung 

10/08 – 09/12

BMBF

Tutorenschulung 

04/09 – 12/11

HMWK und JLU Gießen

Professionsorientierung der L2- und L3 Studiengänge

04/09 – 12/10

HMWK und JLU Gießen

Kompetenzentwicklungsverläufe 

05/08 – 04/10

ZfL der JLU  Gießen

Reaktivieren physikalischer Kenntnisse

04/07 – 03/09

HMWK und JLU Gießen

Argumentation 

08/04 – 09/09

DFG

Konzeptentwicklung 

04/01 – 09/03

DFG

 

 

Adresse

Adresse:
Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut für Didaktik der Physik
Karl-Glöckner-Str. 21c
35394 Gießen

Sekretariat:  

S. Euler-Becker
Tel.:  +49 (0) 641 - 99 33501
Fax:  +49 (0) 641 - 99 33509
Raum:   C 215

Sprechzeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 09:30 Uhr - 12:30 Uhr.

Dienstags derzeit nicht immer besetzt, vorab bitte anfragen.


E-Mail: