Inhaltspezifische Aktionen

Rahmenverträge im Beschaffungswesen

Die Justus-Liebig-Universität hat - zusammen mit den anderen hessischen Hochschulen - mit verschiedenen Lieferanten Rahmenverträge für das Beschaffungswesen abgeschlossen.

Mit Rahmenverträgen wird für einen bestimmten Zeitraum festgelegt, bei welchem Vertragspartner gleichartige Produkte beschafft werden. Neben der erheblichen Preisreduktion für die beschafften Güter entbindet der Beschaffungsprozess über Rahmenverträge die Bedarfsstellen von der Notwendigkeit eines Einzelpreisvergleichs.

An der Justus-Liebig-Universität gibt es z.B. folgende Rahmenverträge, die von allen Einrichtungen der Universität genutzt werden sollten:

  • Bürodrehstühle und Besucherstühle
  • Büromaterial
  • Büromöbel
  • Büropapier, Druckerpapier (nicht für die Sharp-Kopiergeräte!)
  • CO2-Inkubatoren
  • Druckerverbrauchsmaterial
  • Flaschengase
  • Elektromaterial
  • Mikrobiologische Sicherheitswerkbänke (Laminar Flow)
  • PC, Notebooks und Monitore, Server
  • Seminarstühle
  • Software Microsoft Select
  • Software SPSS
  • Stickstoff (Tankbelieferung)
  • Ultratiefkühlschränke -80°C (Ultrafreezer)

Viele dieser Rahmenverträge sind in dem zentralen Webshop-System "JustOS" der Universität Gießen enthalten. Auf die nicht dort abgebildeten Rahmenverträge erhalten Sie durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beschaffungsabteilung Zugriff, bitte übermitteln Sie Ihre Anfrage an materialwirtschaft@admin.uni-giessen.de (Fachbereiche 01 - 10, Zentren, sonstige Einrichtungen) bzw. für den Fachbereich Medizin an Einkauf-FB11@admin.uni-giessen.de.

Haben Sie Fragen zu Rahmenverträgen oder Anregungen zu Produkten, die hochschulweit in Rahmenverträgen zusammengefasst werden könnten, wenden Sie sich bitte direkt an die zuständigen Beschäftigten der Beschaffungsabteilung.