Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Exkursion Olympiastützpunkt Winterberg

 

Am 03. Juni 2019 hieß es für die Studierenden des Masterstudiengangs Klinische Sportphysiologie und Sporttherapie „Auf nach Winterberg!“ Im Rahmen des Seminars „Multimodales Athletik- und Konditionstraining“ fand dieses Jahr erstmalig eine Exkursion zum dortigen Olympiastützpunkt statt. Der Tag stand im Zeichen des Leistungssports, mit dem Ziel einen umfassenden Einblick in die Arbeitsweise, Rahmenbedingungen und Strukturen eines potentiellen Berufsfelds zu erhalten. Der Vormittag startete bei der Disziplin Langlauf. Nach Besichtigung der Kraft- und Trainingsräume ging es zur Leistungsdiagnostik. Dort erwarteten uns bereits eine Nachwuchsathletin und ihr Trainer. Nach Demonstration eines Stufentests auf Skirollern, Erläuterung von Trainings- und Jahresplanung sowie ausführlichen Berichten aus dem Arbeitsalltag eines Trainers, ging es zur Kufenwerkstatt. Hier erfuhren die Studierenden alles rund um das Material, die Herstellung und Präparation eines Rodelschlittens. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde das Programm mit Bernhard Lehmann, ehemaliger Bobfahrer, Olympiasieger, Weltmeister und Landestrainer, fortgesetzt. So stand zunächst die Besichtigung der Bobbahn auf dem Plan, woran im Anschluss eine Praxiseinheit im Skeleton anknüpfte. Nach kurzer Einführung ging es auf eine extra konzipierte Bahn, wobei der Anschub und das Aufsteigen auf den Schlitten erprobt werden konnte. Sicherlich eines der Highlights, bei dem die Studierenden in die Position eines Athleten schlüpften, um sich nach voller Beschleunigung kopfüber auf den Skeleton-Schlitten zu bringen. Nach der ausgiebigen Praxiseinheit ging es zum Schluss zu den Trainingsräumlichkeiten des Rodelns. Auch hier wurde erneut die Möglichkeit geboten, die sportartspezifischen Trainingsgeräte ausgiebig zu erproben. Im Anschluss an eine gemeinsame Abschlussrunde wurde, mit vielen Impressionen im Gepäck, die Rückfahrt nach Gießen angetreten.

An dieser Stelle auch noch einmal ein herzliches Dankeschön an Claudia Lenz, Leistungssportkoordinatorin in Winterberg und ehemalige Studentin des Studiengangs Klinische Sportphysiologie und Sporttherapie, für die Ermöglichung der Exkursion und Organisation des Programms vor Ort!