Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Bewerbergruppe B

Informationen zur Bewerbung für Bachelor-, Lehrmatsstudiengänge, Rechtswissenschaft

Bewerbergruppe B

Bewerber/innen mit nicht deutscher HZB, die
  • deutsche Staatsbürger sind,
  • Staatsbürger eines EU-Staates sind.
  • Staatsbürger Liechtensteins, Norwegens, Islands sind.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen

Um sich für ein Studium zu qualifizieren, muss man eine sog. Hochschulzugangsberechtigung haben. Für manche Studiengänge müssen noch weitere spezielle Voraussetzungen erfüllt werden. Die Voraussetzungen für den jeweiligen Studiengang sind auf den Studiengangseiten vermerkt.

Zulassungsvoraussetzungen für internationale Bewebende

Sprachnachweise speziell für internationale Bewerberbende

Sprachkenntnisse (Deutsch und/oder Englisch) müssen im bestimmten Umfang bereits bei der Bewerbung nachgewiesen werden. Mehr...

Bewerbende aus der VR China, der Mongolei und Vietnam:

Sie benötigen für Ihre Bewerbung zusätzlich den Bescheid der akademischen Prüfstelle (APS))

Bewerbungsverfahren zulassungsbeschänkte Einfach-Studiengänge

Bewerbung Bewerbergruppe B DosV WiSe 2020

Zulassungsbeschänkte Einfach-Studiengänge

(Stand: Wintersemester 2020/21)

  • Bewegung und Gesundheit (B.Sc.)
  • Biologie (B.Sc.)
  • Ernährungswissenschaften (B.Sc.)
  • Kindheitspädagogik (B.A.)
  • Lebensmittelchemie (B.Sc.)
  • Nachwachsende Rohstoffe und Bioressourcen (B.Sc.) (Einführung geplant für dieses WiSe)
  • Ökotrophologie (B.Sc.)
  • Psychologie (B.Sc.)
  • Rechtswissenschaft (Staatsprüfung)
  • Umweltmanagement (B.Sc.)
  • Wirtschaftswissenschaften (B.Sc.)

Bewerbungsschluss

  • für das Wintersemester 2020: 20.08.
    (bitte beachten Sie: Diese Frist ist nur für 2020 gültig!)

ACHTUNG:

  • für Eignungsprüfungen müssen Sie sich z.T. schon früher anmelden! Mehr..
  • um eventuell fehlende Sprachvoraussetzungen müssen Sie sich z.T. frühzeitig kümmern!  Mehr...
Online-Formular JLU
Priorisieren

iwichtig | byBen Kahl/JLU Wenn Sie sich an einer oder an mehreren Hochschulen für mehrere Studiengänge bewerben, die über das DoSV oder das ZV abgewickelt werden, dann müssen Sie Ihre Bewerbungen auf der Seite der Stiftung für Hochschulzulassung ) priorisieren - Informationen finden Sie unter www.hochschulstart.de

Bewerbungsverfahren zulassungsbeschränkter Mehrfächer-Studiengänge

Bewerbung Bewerbergruppe B Mehrfächer WiSe 2020

Zulassungsbeschänkte Mehrfächer-Studiengänge

(Stand: Wintersemester 2020/21)

  • Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Außerschulische Bildung (B.A.)
  • Lehramt an Förderschulen (L5)
  • Lehramt an Grundschulen (L1)
  • Lehramt an Grundschulen mit dem Unterrichtsfach „Ethik“
  • Lehramt an Grundschulen mit dem Unterrichtsfach „Islamische Religion“
  • Unterrichtsfach Biologie für Lehramt an Gymnasien

Bewerbungsschluss

  • für das Wintersemester 2020: 20.08.
    (bitte beachten Sie: Diese Frist ist nur für 2020 gültig!)

ACHTUNG:

  • für Eignungsprüfungen müssen Sie sich z.T. schon früher anmelden! Mehr..
  • um eventuell fehlende Sprachvoraussetzungen müssen Sie sich z.T. frühzeitig kümmern!  Mehr...
Uni-Assist

Bewerbungsformular

Die Bewerbung erfolgt über Uni-Assist. -> Weitere Hinweise


Einschreibungsfrist für nicht-zulassungsbeschänkte Studiengänge

Einschreibung Bewerbergruppe ABC WiSe 2020

Einschreibungsfrist für nicht-zulassungsbeschänkte Studiengänge

  • für das Wintersemester 2020: 30.09.
    (bitte beachten Sie: Diese Frist ist nur für 2020 gültig!)

ACHTUNG:

  • für Eignungsprüfungen müssen Sie sich z.T. schon früher anmelden! Mehr..
  • um eventuell fehlende Sprachvoraussetzungen müssen Sie sich z.T. frühzeitig kümmern!  Mehr...
Uni-Assist

Bewerbungsformular

Die Bewerbung erfolgt über Uni-Assist. -> Weitere Hinweise


Zulassungsverfahren für zulassungsbeschänkte Studiengänge

Auswahlkriterien - Überblick

Quotenanteile 

Vorabquoten:

  • 10% "Ausländerquote" (Bewerbergruppe C: Bewerber/innen, die keine EU-Staatsbürgerschaft oder Staatsbürgerschaft von Liechtenstein, Norwegen, Island haben)

  • 5% für Fälle außergewöhnlicher Härte
  • 3% für Bewerber/innen für ein Zweitstudium

  • 1% für Bewerber/innen mit einer Hochschulzugangsberechtigung für beruflich Qualifizierte
    Dies betrifft an der JLU die folgenden örtlich zulassungsbeschränkten Studiengänge mit dem Abschluss Erste Staatsprüfung: Rechtswissenschaft, Lehramt an Grundschulen, Lehramt an Förderschulen und die zulassungsbeschränkten Fächer in den Studiengängen Lehramt an Haupt- und Realschulen sowie Lehramt an Gymnasien.
  • 1% für Bewerber/innen, die einem auf Bundesebene gebildeten A-, B-, C- oder D/C-Kader eines Bundesverbandes des Deutschen Olympischen Sportbundes angehören, von einem Olympiastützpunkt betreut werden und aufgrund begründeter Umstände an den Studienort Gießen gebunden sind.

Die Gesamtheit aller Studienplätze (nach Abzug der Vorabquoten) wird auf folgende Quoten in der angegebenen Reihenfolge aufgeteilt.

Der Anteil der Studienplätze, die

  • über die Wartezeit vergeben werden, beträgt 20% („Wartezeitquote“),
  • im Auswahlverfahren der Hochschulen vergeben werden, beträgt 80% („HAV-Quote“).

 Wartezeitquote (20% der Studienplätze)

Die Bewerber/innen werden in eine Rangreihe entsprechend der Wartezeit gebracht. Es werden so viele Bewerber/innen zugelassen, wie Studienplätze nach dieser Quote vergeben werden, also 20% aller Studienplätze.

Wartezeit ist definiert als Zeit seit dem Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) bis zur Bewerbung, gemessen in Halbjahren, abzüglich der Studiensemester an deutschen Hochschulen. Ab 2020 werden maximal sieben Wartesemester im Verfahren berücksichtigt. Wenn Bewerber/innen denselben Wert haben, dann wird die Note der Hochschulzugangsberechtigung als Zweitkriterium berücksichtigt.

Wer nachweist, dass er/sie aus in der eigenen Person liegenden, nicht selbst zu vertretenden Gründen daran gehindert worden ist (z.B. aufgrund einer Erkrankung), das Abitur früher zu erwerben, kann einen Antrag stellen, mit einer längeren Wartezeit am Verfahren beteiligt zu werden („Nachteilsausgleich Wartezeitverbesserung“).

Hochschulauswahlverfahren (HAV - 80% der Studienplätze)

Die Vorgaben für das HAV bieten den Universitäten die Möglichkeit, nach verschiedenen Kriterien auszuwählen (Durchschnittsnote der HZB; gewichtete Schuleinzelnoten; fachspezifische Studierfähigkeitstests; Berufsausbildung oder –tätigkeit; Auswahlgespräch, Dienstzeiten oder Kombination dieser Kriterien). Die Note der HZB muss das wichtigste Kriterium sein!

Die Universität legt durch Satzung für die einzelnen Studiengänge die Auswahlkriterien fest. Dabei werden je nach Studiengang /-fach unterschiedliche Schulfächer bzw. unterschiedliche Ausbildungen und/oder Dienste berücksichtigt. Die Regelungen können jedes Semester geändert werden (bitte jeweils aktuelle Informationen beachten!).
Wer nachweist, aus in der eigenen Person liegenden, nicht selbst zu vertretenden Gründen daran gehindert worden zu sein, eine bessere Durchschnittsnote in der Hochschulzugangsberechtigung zu erreichen, kann einen Antrag stellen, mit einer besseren Note am Verfahren beteiligt zu werden („Nachteilsausgleich Notenverbesserung“)

 

Im Hochschulauswahlverfahren der Universität Gießen wird für alle grundständigen zulassungsbeschränkten Studiengänge  nur nach der Durchschnittsnote der HZB ausgewählt. Das bedeutet, es wird entsprechend der HZB-Note der Bewerber/in eine Rangreihe (eine Tabelle) gebildet. Aus dieser Rangreihe/Tabelle werden von oben nach unten so viele Bewerber/innen zugelassen, bis alle über diese Quote verfügbaren Studienplätze besetzt sind.

 

NC-Ergebnisse (zulassungsbeschänkte Studiengänge)

NC-Ergebnisse

Ergebnisse der letzten Verfahren

Die Ergebnisse der vergangenen Verfahren werden veröffentlicht, wobei die Grenzwerte so zu interpretieren sind, dass sie diejenige Werte (z.B. Wartezeit) angeben, mit denen bei einem Zulassungsverfahren zu einem bestimmten Semester die jeweils "schlechtesten" Bewerber/innen gerade noch zugelassen worden sind. Sie dürfen nicht als Werte verstanden werden, mit denen man in Zukunft sicher zugelassen wird. Denn das Verfahren kann sich grundlegend ändern und die nächsten Bewerber/innen sind anders als die letzten!

Bitte beachten Sie:

Ab 2020 werden maximal sieben Wartesemester im Verfahren berücksichtigt. Wenn Bewerber/innen denselben Wert haben, dann wird die Note der Hochschulzugangsberechtigung als Zweitkriterium berücksichtigt.

 

abgelegt unter: Studienbewerber, Studierende