Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Medizin

Staatsexamen

Überblick

Überblick: Studierendenzahlen

Studierendenzahlen

Im Studiengang sind 2770 Studierende eingeschrieben (Stand: Wintersemester 2016/17).

Überblick: Überblick

Das Studium der Medizin ist durch §1 der Ärztlichen Approbationsordung (ÄAppO) bundesweit einheitlich geregelt.

Die Ausbildung soll grundlegende Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in allen Fächern vermitteln, die für eine umfassende Gesundheitsversorgung der Bevölkerung erforderlich sind. Die Ausbildung zum Arzt/Ärztin wird auf wissenschaftlicher Grundlage und praxis- und patientenbezogen durchgeführt.
Das Medizinstudium an der Justus-Liebig-Universität Gießen ist weitgehend klassisch aufgebaut: Grundlagen inklusive Naturwissenschaften wie Physik und Chemie im ersten Studienabschnitt (die „Vorklinik") und klinische Fächer im zweiten (die „Klinik").
Allerdings beinhaltet auch schon die Vorklinik klinische Elemente, z.B. GRIPS-Kurse (s.u.) zu grundlegenden ärztlichen Fähigkeiten, einen neurologischen Untersuchungskurs im Rahmen der Neuroanatomie sowie Immunologie und Pharmakologie in den I+K-Seminaren. In der Klinik wird der Kursus „Anatomie für Kliniker" angeboten.

Überblick: Das sollten Sie mitbringen

Das sollten Sie mitbringen

Voraussetzungen für ein erfolgreiches Medizinstudium sind gute naturwissenschaftliche Kenntnisse in den Bereichen Biologie, Chemie und Physik sowie ein medizinisch-naturwissenschaftliches Grundverständnis. Lateinkenntnisse werden nicht mehr vorausgesetzt, sind aber in jedem Fall hilfreich.

Überblick: Das Besondere bei uns

Das Besondere bei uns

Plus+Med

Im Plus+Med Bereich werden Ihnen praktische Fähigkeiten durch den Einsatz von Simulationen vermittelt:

 

Logitudinales Curriculum Sprechende MedizinDas "Longitudinale Curriculum Sprechende Medizin": Schon im Terminologie-Kurs des ersten Semesters geht es nicht nur um Fachbegriffe, sondern auch um die Rolle der Sprache zwischen Arzt/Ärztin und Patient/innen.

 

 

Gießener Zentrum für Praktisches Lernen und Simulation in der MedizinIm GRIPS (Gießener Zentrum für Praktisches Lernen und Simulation in der Medizin), ein sog. SkillsLab, bringen didaktisch und fachlich geschulte studentische Tutor/innen den Studierenden in den ersten klinischen Semestern in Kleingruppen die wichtigsten ärztlichen Grundfertigkeiten bei.

 

Gießener Simulationszentraum für Anästhesie und NotfallmedizinDas GiSim (Gießener Simulationszentraum für Anästhesie und Notfallmedizin) als fester Bestandteil der curricularen Lehre im Klinischen Studienabschnitt.

 

 

Sonokurs Der Sonokurs bietet die Gelegenheit die praktische Durchführung einer Sonografieuntersuchung systematisch zu erlernen. Neben dem Basiskurs "Abdomen und Schilddrüse" gibt es weitere Wahlfächer und Module zu pathologischen Befunden, gynäkologischem Ultraschall, Echokardiografie, Farb-Duplex-Sonografie und Kurse für Studierende in der Vorklinik.

 

 

Schwerpunktcurricula

Schwerpunktcurriculum PädiatrieSchwerpunktcurriculum Global HealthSchwerpunktcurriculum Muskuloskelettales SystemSchwerpunktcurriculum Anästhesie und Intensivmedizin

 

WiSe, NC

Bewerbungsportal

Studienaufbau

Überblick: Regelstudienzeit

Regelstudienzeit

Die Regelstudienzeit beträgt an allen Universitäten 6 Jahre und 3 Monate.

Studienaufbau: Studienaufbau

Studienaufbau

1. Das Vorklinische Studium - erster Studienabschnitt (1. bis 4. Semester)

  • Das vorklinische Studium umfasst folgende Fächer in Form von Praktika, Kursen und/oder Seminaren: Naturwissenschaftliche Grundlagen der Medizin (Physik, Chemie, Biologie); Physiologie, Biochemie/Molekularbiologie; Anatomie; medizinische Psychologie und medizinische Soziologie; Einführung in die klinische Medizin, Berufsfelderkundung, medizinische Terminologie und ein Wahlfach
  • Praktikum: Ein dreimonatiges Krankenpflegepraktikum ist vor Beginn des Studiums oder während der vorlesungsfreien Zeiten im vorklinischen Studienabschnitt abzuleisten. Ein Kurs "Erste Hilfe für Mediziner" muss außerdem absolviert werden.

 

2. Erster Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (umgangssprachlich "Physikum", M1)

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Im schriftlichen Teil wird in folgenden Fächern geprüft:

  • Physik für Mediziner/innen und Physiologie
  • Chemie für Mediziner/innen und Biochemie/Molekularbiologie
  • Biologie für Mediziner/innen und Anatomie
  • Grundlagen der medizinischen Psychologie und der medizinischen Soziologie

Im mündlichen Teil wird in folgenden drei Fächern geprüft:

  • Anatomie
  • Biochemie
  • Physiologie

 

3. Das Klinische Studium - zweiter Studienabschnitt (5. bis 10. Semester)

Allgemeine klinische Untersuchungen; Pathologie, Mikrobiologie und Immunologie, Pharmakologie und Toxikologie, Humangenetik, Radiologie, Biomathematik u.a..

  • Praktisch-klinische Ausbildung in allen wichtigen klinischen Teildisziplinen (Allgemeinmedizin, Chirurgie, Innere Medizin, Kinderheilkunde, Frauenheilkunde, Augenheilkunde, Urologie, Orthopädie etc.)
  • und Querschnittsfächern (Epidemiologie, Geschichte und Ethik, Notfallmedizin, Gesundheitsökonomie und Gesundheitspflege, Prävention, Röntgendiagnostik u.a.).

Während der vorlesungsfreien Zeit ist eine insgesamt viermonatige Famulatur (= Praktika) abzuleisten.

 

4. Zweiter Abschnitt der ärztlichen Prüfung (schriftliche Prüfung, M2)

Die schriftliche Prüfung erstreckt sich auf die Kenntnisse und Fähigkeiten der Studierenden, derer ein/eine Arzt/Ärztin zur eigenverantwortlichen und selbstständigen Tätigkeit bedarf. Die Prüfung wird fallbezogen, insbesondere durch Fallstudien, gestaltet. Prüfungsgegenstand sind insbesondere die berufspraktischen Anforderungen an den/die Arzt/Ärztin, die wichtigsten Krankheitsbilder, fächerübergreifende und problemorientierte Fragestellungen.

 

5. Das Praktische Jahr (11. und 12. Semester)

  • Das Praktische Jahr umfasst jeweils 16 Wochen Tätigkeit in
    der Inneren Medizin
  • der Chirurgie
  • der Allgemeinmedizin oder einem klinisch-praktischen Faches, das nicht Innere Medizin, Chirurgie oder Allgemeinmedizin ist.


Die Ausbildung erfolgt in einem Krankenhaus, nur in der Allgemeinmedizin auch in einer von der Universität anerkannten Arztpraxis.

 

6. Dritter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (mündlich-praktische Prüfung, M3)

In der mündlich-praktischen Prüfung werden patientenbezogene Fragestellungen aus der Inneren Medizin, der Chirurgie und einem Wahlgebiet geprüft.

Studienaufbau: Auslandsaufenthalte

Auslandsaufenthalte

Die Justus-Liebig-Universität unterhält mehr als 70 Partnerschafts-, Kooperations- und Austauschabkommen mit Hochschulen weltweit, mit mehr als 210 ERASMUS-Partnerhochschulen stehen Studierenden in Europa zusätzlich vielfältige internationale Studienmöglichkeiten zur Verfügung. Der Fachbereich Medizin nimmt seit Langem eine Spitzenstellung ein bei der Quote von Studierenden, die ein Semester und/oder einen Teil des Praktischen Jahres im Ausland absolvieren.

Bewerbung

Studienbeginn

zum Wintersemester und Sommersemester
Zulassungsvoraussetzungen nur Abi

Zulassungsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife (= Abitur oder vergleichbarer Abschluss). Mehr...
Beginn im SoSe / WiSe Hochschulstart

Bewerbung

  • Der Studiengang ist bundesweit zulassungsbeschränkt.
  • Bewerbung für das erste Fachsemester:
    Die Bewerbung muss an die Stiftung für Hochschulzulassung (hochschulstart.de) gerichtet werden. Mehr ...
  • Bewerbung für ein höheres Fachsemester:
    Bewerbung bei der Justus-Liebig-Universität Gießen. Mehr...
Weitere Informationen zur Bewerbung für eine Erststudium

Für weitere Information zur Bewerbung für ein Erststudium dem Link folgen...

Vorkurse für diesen Studiengang bzw. seine Teilfächer

Vorkurse für den Studiengang oder Teilfächer

Es gibt Vorkurse zur Vorbereitung, folgen Sie dem Link!

Falls Sie planen ein Studium in diesem Studiengang aufzunehmen, empfehlen wir Ihnen dringend das dazu angebotene Programm an Vorkursen. Vorkurse sind Angebote, die Ihnen dabei helfen bereits vor dem Studium wichtige Grundlagen zu erwerben. Die Präsenzvorkurse werden jeweils zum Wintersemester angeboten, Online-Angebote stehen flexibel zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Perspektiven

Perspektiven

Promotionsstudium

An das Studium können Absolvent/innen bei guten Studienleistungen und freien Forschungskapazitäten ein Promotionsstudium anschließen, das mit der Erstellung einer schriftlichen Doktorarbeit (Dissertation) und einer mündlichen Prüfung (Disputation) abschließt. Bei erfolgreichem Abschluss des Verfahrens wird die Erlaubnis erworben, den Titel "Dr. med." / "Dr. hum. biol." zu führen.

 

Tätigkeitsfelder

  • Ärztin oder Arzt in der Praxis, in Krankenhäusern, bei Gesundheitsämtern, in Gesundheits- und Rehabilitationszentren, bei Alten- und Krankenpflegediensten und Hospizen / Vertrauensärztin oder -arzt bei Kranken- und Rentenversicherungen / Werksärztin oder –arzt
  • in der Forschung und Lehre (Hochschulen, Institute außerhalb der Hochschulen)
  • Sanitätsoffizier/in
  • Tätigkeit bei Berufsverbänden
  • Tätigkeit bei Fachzeitschriften, bei Medien und im Journalismus

Weiterführende Infos

Medizin (Info-Flyer)
PDF zum Download
Medizin (Studienführer)
PDF zum Download
Prüfungsordnungen (MUG)

Kontakt

Studienfachberatung
Medizin

Studienfachberatung für Studienanfänger und Vorkliniker, Studierende im vorklinischen Studienabschnitt


Prof. Dr. Wolfgang Kummer
Institut für Anatomie und Zellbiologie
Aulweg 123
35392 Gießen
Tel.: 0641 - 99 47000/-1
Fax: 0641 - 99 47009
Sprechstunde: nach Vereinbarung




Studienfachberatung für Kliniker, Studierende im klinischen Studienabschnitt

Prof. Dr. Joachim Kreuder
Klinikstraße 29
35392 Gießen

Tel.: 0641 - 99 48030
Sprechstunde: nach schriftlicher Vereinbarung: Studiendekan@med.uni-giessen.de


www.med.uni-giessen.de/studium



Psychologische Beratung für Studierende der Medizin und Zahnheilkunde

Dr. Rolf Deubner
Zentrum für Psychosomatische Medizin
Institut für Medizinische Psychologie
Klinikstraße 29
35392 Gießen
Tel.: 0641 - 99 45674 (Sekretariat)

Zentraler Studienservice
Zentraler Studienservice

Wegbeschreibung und Empfang Studienservice