Inhaltspezifische Aktionen

Werdegang

Thomas Gloning

Kurzvita / akademischer Werdegang

  • Geboren 1960 in Rottweil a.N.;
  • 1980-86: Studium Germanistik und Sportwissenschaft (Uni Tübingen);
  • 1987-92: Mitarbeit am DFG-Projekt "Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache im 16. und 17. Jahrhundert" (Uni Tübingen);
  • 1994: Promotion an der Universität Tübingen mit einer Arbeit zur handlungstheoretischen Semantik;
  • 1992-1999: wissenschaftlicher Mitarbeiter, seit 1994 wissenschaftlicher Assistent am Institut für deutsche Sprache und mittelalterliche Literatur der Universität Gießen.
    Habilitationsthema: "Organisation und Entwicklung historischer Wortschätze. Lexikologische Konzeption und exemplarische Untersuchungen zum deutschen Wortschatz um 1600". Ausgezeichnet mit dem Preis der Justus-Liebig-Universität Gießen für das Jahr 2003.
  • 1999-2006: Hochschuldozent am Institut für Germanistische Sprachwissenschaft der Philipps-Universität Marburg
  • 2006: Professor am Institut für Germanistik der Universität Wien.
  • 2007: Professor am Institut für Germanistik der Universität Gießen.