Inhaltspezifische Aktionen

Web- und Videokonferenzen

Hier finden Sie eine Liste der zentralen Web- und Videokonferenz-Angebote.

An der JLU stehen folgende Web- und Videokonferenzsysteme zur Verfügung:

SystemEinsatzgebietBesonderheiten
BigBlueButton (BBB) Lehre, Forschung, Verwaltung Für bis zu 250 Teilnehmende bei Vorlesungen und 100 bei Seminaren, keine Aufzeichnungsfunktion
DFNconf (Pexip) Lehre, Forschung, Verwaltung für Meetings mit bis zu 30 Teilnehmenden; für Vorlesungen, die gestreamt und aufgezeichnet werden sollen; Die Einwahl in ein Pexip-Meeting ist auch mit einem SIP/H.323-Raumsystem (klassische Videokonferenzanlage) oder SIP/H.323-Client möglich
Cisco Webex Lehre (ab > 250 Tln) Für Videokonferenzen mit mehr als 250 Teilnehmenden kann auch im Sommersemester 2022 übergangsweise WebEx weiterverwendet werden. An einem datenschutzkonformen Betrieb wird aktuell gearbeitet. 
Alcatel-Lucent Rainbow                                                                Verwaltung Anbindung an die Telefonanlage der JLU (Telefonie-Funktion im Szenario "mobiles Arbeiten"), Videokonferenz- und Chatfunktion

Bitte beachten Sie, dass nach der derzeitigen Bewertung ein datenschutzkonformer Betrieb der Videokonferenzkomponente von MS Teams nicht möglich ist. Aus diesem Grund bitten wir Sie, im Sommersemester 2022 keine Videokonferenzen in MS Teams mehr einzuplanen, wenn Sie selbst solche Videokonferenzen organisieren.

Einladungen Institutionen außerhalb der JLU zu Tagungen, Audits etc., die mit Hilfe von US-amerikanischen Videokonferenzsystemen wie MS Teams, Webex, Zoom o.ä. umgesetzt werden, können Sie auch weiterhin annehmen

Hintergrund dieser Einschränkungen ist die auslaufende Duldungsfrist des Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (HBDI) für die meisten nicht-europäischen Videokonferenzsysteme zum Ende des Wintersemesters 2021/2022. Weitere Informationen finden Sie in dem Rundschreiben vom 11.3.2022 (Login erforderlich).


Weiterführende Hinweise