Inhaltspezifische Aktionen

Tutor_innenqualifizierung

Das ist die TuQu:

Symbolbild TuQu

Stellen Sie sich vor, Sie halten als Tutor_in ein Tutorium zu einem komplexen Thema. Sie haben sich intensiv vorbereitet und sind total motiviert. Aber kaum sind Sie ein paar Minuten am Reden, sehen Sie in die Runde und bemerken nur ratlose Gesichter. Bein den Studierenden scheint nicht anzukommen, was Sie sagen wollen. Einige fangen an, verunsichert Fragen zu stellen, während andere einfach nur irritiert wirken. Schnell merken Sie: Ihre Art, das Thema zu präsentieren, hat nicht den gewünschten Effekt. Es wird klar: es läuft etwas schief, und fragen sich, wie sie die Situation lösen können.

Hier setzt die Tutor_innenqualifizierung an. Das Programm zielt darauf ab, Studierende, die Tutorien oder Arbeitsgruppen (AGs) leiten, darin zu schulen, ihr fachliches Wissen zielgruppengerecht und überzeugend weiterzugeben. Es unterstützt die Teilnehmenden dabei, komplexe Inhalte effektiv und verständlich zu vermitteln, indem es didaktische Grundlagen und Techniken vermittelt. Zusätzlich erhalten die Tutor_innen Einblicke in Grundprozesse und Lernpsychologie, um das Lernverhalten der Studierenden besser zu verstehen und darauf einzugehen. Die Qualifizierung bereitet Sie auch darauf vor, Ihre eigene Lehrtätigkeit kritisch zu reflektieren und stetig anzupassen. Dazu können sie aus einer Reihe an Workshops die Themen wählen, die für Sie am interessantesten erscheinen. Das Programm erweitert nicht nur die didaktischen Fähigkeiten, sondern stärkt auch die sozialen und persönlichen Kompetenzen der Tutor_innen.

Ablauf

Zertifikate

Individualisierte Angebote

Materialien

Anmeldeformular

Anmeldung: die aktuellen Veranstaltungen und Links zur Anmeldung hierAuftaktveranstaltung am 24.04.2024, 13:00-17:00 Uhr.

Ziele:

Ziele für Tutor_innen:

  • Anleitung zur effektiven Vorbereitung und Wissensvermittlung
  • Einführung in Gruppenprozesse und Lernpsychologie
  • Vorbereitung auf herausfordernde Lehrsituationen
  • Förderung kritischer Reflexion der eigenen Tätigkeit
  • Stärkung der Vermittlerrolle zwischen Lehrenden und Studierenden
  • Entwicklung didaktischer, sozialer und persönlicher Kompetenzen

Überblick:

Die Tutor_innenqualifizierung findet semesterbegleitend sowohl auf Deutsch, als auch auf Englisch statt. Veranstaltungen können auf beiden Sprachen besucht werden. Zum Abschluss des Programms erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat, auf dem ihre Teilnahme und die gewählten Workshops vermerkt werden.

Zusätzlich kann 1CP erworben werden, indem begleitend ein reflexives Portfolio erstellt wird. Dadurch kann eine Bescheinigung über die Qualifizierng als Tutor_in erhalten werden, die gegebenenfalls für das Studium als außerfachliche Kompetenz (AfK) angerechnet werden kann.

Hinweis: Ob ein Credit Point erworben werden kann, hängt vom jeweiligen Institut/Fachbereich ab.

Um sich für die Schulungen anzumelden, füllen sie bitte das Anmeldeformular, welches Sie unten auf der Seite unter dem Reiter "Unterlagen und Links" finden können, aus.

Ansprechpartnerin:

Bei Fragen zur Tutor_innenqualifizierung, zum Tutor_inneneinsatz oder zu Ihrer Tätigkeit als Tutor_in wenden Sie sich gerne an Juliane Sommer (Tel.: 0641 / 99 18057 oder per E-Mail: juliane.sommer@admin.uni-giessen.de)

 

Unterlagen und Links: