Inhaltspezifische Aktionen

NIDIT Lunch Bag Session | Die neue KI-Verordnung der EU und ihre Bedeutung für Lehrende, insbesondere auch Urheberrecht & Datenschutz

Wann

14.02.2024 von 12:00 bis 14:00 (Europe/Berlin / UTC100)

Wo

online

Name des Kontakts

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Ihr Anliegen

Der Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre kann viele Vorteile für Dozierende und Studierende mit sich bringen – wirft häufig allerdings auch gerade für die Lehrenden neue Fragen auf: Welche Möglichkeiten habe ich, um meine Lehre durch digitale Medien zu unterstützen? Welche rechtlichen Aspekte muss ich dabei bedenken? Welches Tools und welche Methode eignet sich für meine Lehrsituation, meine Zielgruppe und meine Lern-/Lehrziele am besten? Wieviel Aufwand bedeutet der Einsatz eines bestimmten Tools für mich – und welchen Nutzen hat dieses für mich und meine Studierenden?

Dies sind nur wenige der Fragen, mit denen Sie sich befassen (müssen), wenn Sie digitale Medien in Ihrer Lehre einsetzen möchten.
Mit der NIDIT Lunch Bag Session möchten wir Ihnen ab dem Sommersemester 2022 regelmäßig Gelegenheit bieten, diese und weitere Fragen im Austausch mit Kolleg:innen zu klären, eigene Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln.

Unser Angebot

Die NIDIT Lunch Bag Session wurde eingerichtet, um ihnen in ungezwungener Atmosphäre die Möglichkeit zu bieten, sich über alle Ihre Fragen und Erfahrungen rund um den Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre auszutauschen. In der Neuauflage der Lunch Bag Session stehen Ihnen die Mitarbeiter:innen des Projekts „NIDIT – Network for Impactful Digital International Teaching Skills“ mit Rat und Tat zur Seite.

Das Angebot soll Sie dabei unterstützen...
…sich konstruktiv mit dem Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre auseinander zu setzen.
…Vor- und Nachteile sowie Kosten und Nutzen des Einsatzes spezieller E-Learning-Tools realistisch einschätzen zu können.
…gemeinsam im Austausch mit (interdisziplinären) Kolleg:innen E-Learning-/Blended Learning-Szenarien zu reflektieren und zu konzipieren – und dabei ggf. Ideen aus verschiedenen Fachbereichen auf die eigene Lehrpraxis anzuwenden.

 

Datum Thema

 

14.02.2024
  • NIDIT Lunch Bag Session | Die neue KI-Verordnung der EU und ihre Bedeutung für Lehrende, insbesondere auch Urheberrecht & Datenschutz (mit Jens Brelle)

Die KI-Verordnung (KI-VO) ist ein Prestigeprojekt der EU. Es ist zu erwarten, dass das groß angelegte Regulierungsvorhaben die Verbreitung und den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Union und über ihre Grenzen hinaus erheblich beeinflussen wird. Inhaltlich befassen wir uns in dieser Session mit dem Entwurf der KI-Verordnung, insbesondere bezüglich Lehre, Forschung und Wissenschaft, ferner mit Bezügen zum Urheber- und Datenschutzrecht und Bezügen zu OpenData. 

Tablet, Laptop (oder Smartphone) erforderlich

 

13.03.24
  • NIDIT Lunch Bag Session | Gamification in der Lehre (mit Darya Frantskevich und Augustin Rauch)

Unter Gamification versteht man die Integration der spieltypischen Elemente in einen spielfremden Kontext.

Welche Spielelemente sind zu unterscheiden? Welche davon können in der Lehre eingesetzt werden? In der Lunch Bag Session wird das Konzept Gamification erläutert, Beispiele der Gamification-Elemente und deren Einsatzmöglichkeiten in der Lehre (mit und ohne digitale Medien) gezeigt. Weiterhin werden am Beispiel von ausgewählten E-Learning-Angeboten im gamifizierten Ansatz, die im HessenHub-Projekt entwickelt wurden, die Erfahrungen bei dem Konzipieren solcher Angebote mit dem Fokus auf die eingesetzten Gamification-Elemente erläutert.

Das Ziel der Veranstaltung ist, sich einen Überblick über die breite Palette von möglichen Spielelementen zu verschaffen und die Potenziale zum Einsatz in der Lehre zu reflektieren.

Tablet, Laptop (oder Smartphone) erforderlich.

 

17.04.2024
  • NIDIT Lunch Bag Session | Let’s take a look: KI-Generatoren im Überblick (mit Katrin Schröder)

In dieser Online-Schulung geben wir einen kurzen Überblick über nützliche, teilweise auch nicht so bekannte KI-Generatoren im Bereich Text, Foto und Video. Wir schauen uns deren Anwendungsmöglichkeiten sowie Einsatzmöglichkeiten im Hochschulbereich an, einschließlich der Herausforderungen, die diese mit sich bringen können.

Tablet, Laptop (oder Smartphone) erforderlich.

 

15.05.2024
  • NIDIT Lunch Bag Session | Rechtliche Herausforderungen von KI in der Hochschullehre (mit Alexander Besner-Lettenbauer) 

Der Einsatz von KI in der Hochschullehre begegnet zahlreichen rechtlichen Herausforderungen, insbesondere auf den Gebieten des Prüfungs- und des Datenschutzrechts. Der Vortrag begegnet diesen Herausforderungen und zeigt Lösungsmöglichkeiten für folgende Rechtsfragen auf:  Können KI-Tools datenschutzkonform in Lehre und Prüfungen zum Einsatz kommen? Können KI-Tools als Hilfsmittel in Prüfungen herangezogen werden und wie können KI-Kompetenzen Gegenstand von Prüfungen sein? Wann liegen Täuschungshandlungen vor? Wie kann unerlaubter KI-Einsatz kontrolliert werden?

Kurzvita

Alexander Besner-Lettenbauer ist Volljurist und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Recht und Sicherheit der Digitalisierung an der TU München. Von 2021 bis 2023 war er Mitglied des Bayerischen Kompetenzzentrums für Fernprüfungen. Neben dem Hochschul(prüfungs)recht liegen seine Forschungsschwerpunkte im Recht der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung und im Datenrecht

Tablet, Laptop (oder Smartphone) erforderlich.

  12.06.2024
  • NIDIT Lunch Bag Session | Digitale Barrierefreiheit (mit Dr. Steffen Puhl)

Digital gestütztes Lehren und Lernen bedeutet immer neue Herausforderungen für Lehrende und Studierende, bietet aber zugleich auch zahlreiche Möglichkeiten zur partizipativen und inklusiven Teilhabe, um die Lehre barrierefreier zu gestalten. Dr. Steffen Puhl, Koordinator für Barrierefreie Studieninformationssysteme und inklusive IT am Hochschulrechenzentrum der JLU Gießen, demonstriert, worauf es z.B. bei der barrierefreien Gestaltung von Lernvideos, PowerPoint-Präsentationen und digitalen Dokumenten ankommt, damit diese auch für Studierende mit Beeinträchtigungen zugänglich und nutzbar sind. Wir möchten Sie für "unsichtbare" Hürden im Lehralltag sensibilisieren, auf die Studierende stoßen können und aufzeigen, wie sie digitale und didaktische Barrieren in Web- und E-Learning-Angeboten erkennen und vermeiden können.

Tablet, Laptop (oder Smartphone) erforderlich.

Diese Veranstaltung ist mit 2 AE im Themenbereich "Digitalisierung" auf das Zertifikat "Kompetenz für professionelle Hochschullehre" des Hochschuldidaktischen Netzwerks Mittelhessen (HDM) anrechenbar.