Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Osteuropäische Geschichte

Wir vertreten mit vier Professuren die Geschichte des östlichen Europa in ihrem vollen zeitlichen wie geographischen Umfang, von Breslau bis Wladiwostok, von Tallinn bis Istanbul. Interdisziplinär sind wir im Rahmen des Gießener Zentrums Östliches Europa mit Slavistik und Turkologie, Politikwissenschaft und Soziologie vernetzt. Mit dem Herder-Institut Marburg unterhalten wir eine enge institutionelle Kooperation. Unsere wichtigsten Partner im Ausland sind die Universitäten von Lodz, Kasan, Kiew, Minsk, Prag und Zagreb. In Deutschland einmalig ist unser Angebot eines selbständigen Studienfachs Osteuropäische Geschichte.
Teaser

 

Oberseminar der Osteuropäischen Geschichte im Sommersemester 2021
Immer dienstags 18.15-19.45 Uhr

Das Oberseminar findet in der Regel via Zoom-Schalte statt. Für eine Teilnahme melden Sie sich bitte unter Flex Now und Stud IP an.

Auswärtige Teilnehmer oder Interessierte an einem Thema wenden sich bitte an Hans-Juergen.Boemelburg@geschichte.uni-giessen.de

Nachfolgend die aktuellsten Termine. Die vollständige Vortragsliste finden Sie hier

13.04. Lars Schlaphof:

Quantifizierung nationalsozialistischer Zwangsarbeit: Konzept, Methode und Realisierung am Beispiel der „Fremdarbeiterkartei“ der Adam Opel AG (MA-Arbeit)

 

20.04. Łukasz Jasiński (Zentrum für Historische Forschung PAN, Berlin):

Die runden Tische in Polen und in der DDR 1989-1990. Ähnlichkeiten und Unterschiede

 

27.04. Leonid Klimov (Dekoder-Redaktion), Webportal Dekoder.org:

Russlandkompetenz online auf der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Journalismus (gemeinsame Veranstaltung mit der DGO)




Aktuelles

Aktuelles

Personen

Personen

 

Dissertationen und Habilitationen

Dissertationen und Habilitationen

Für die nachfolgende Liste siehe auch: https://www.uni-giessen.de/fbz/fb04/institute/geschichte/osteuropa/karteikartenseiten/HaDi



Professor Bohn:



Professor Bömelburg:


Professor Haslinger:

Professor Rohdewald: