Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Herzlich willkommen auf der Homepage der Abteilung für Leistungsphysiologie und Sporttherapie

Institut für Sportwissenschaft kooperiert mit der HSG Wetzlar

(Pressebericht)

Leistungsdiagnostik, Athletiktraining und Trainingssteuerung im Fokus

Das Institut für Sportwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und der Handball-Bundesligist HSG Wetzlar gehen in der Leistungsdiagnostik gemeinsame Wege: Das Team von Prof. Dr. Karsten Krüger, Abteilung für Leistungsphysiologie und Sporttherapie an der JLU, wird die HSG Wetzlar zukünftig bei der Leistungsdiagnostik, dem Athletiktraining und der Trainingssteuerung mit seiner Expertise unterstützen. Damit wird eine bereits in der Vergangenheit bestehende Kooperation wieder ausgebaut. 

Durch die Zusammenarbeit werden wissenschaftliche Aspekte mit der Praxis verbunden. Die Studierenden des Masterstudiengangs Klinische Sportphysiologie und -therapie an der JLU können praktische Erfahrungen durch den Kontakt mit den Profisportlern der HSG Wetzlar sammeln, um für die berufliche Praxis noch besser vorbereitet zu sein. Die Vorbereitung auf die kommende Saison hat die Abteilung für Leistungsphysiologie und Sporttherapie der JLU schon mit der Durchführung und Auswertung eines Laktatstufentests begleitet. Zudem werden wissenschaftliche Daten gesammelt, die die Sportwissenschaftlerinnen und Sportwissenschaftler für Studien verwenden können. 

Die HSG Wetzlar profitiert von der Expertise der Gießener Sportwissenschaftlerinnen und Sportwissenschaftler in der differenzierten Diagnostik. So kann die Belastung für die Handballer mit individuelleren Trainingsempfehlungen besser gesteuert werden. Dies soll unter anderem Verletzungen durch Überbelastungen vorbeugen. 

Prof. Dr. Karsten Krüger freut sich über die Zusammenarbeit: „Als Universität sind wir natürlich immer daran interessiert, in der Lehre zu kooperieren. Wir unterstützen gerne mit unserem Know-How im Bereich des Profisports. Unsere Studierenden können durch die Kooperation noch praktischer lernen und bekommen Einblicke in die Berufsperspektive des Leistungssports.“

Aktuelles

Auszug aktueller Publikationen

Jüngst wurden folgende wissenschaftliche Arbeiten publiziert bzw. von Journalen akzeptiert:

  • Wasserfurth P, Nebl J, Bosslau T, Krüger K, Hahn A, Schuchardt JP. 12-weeks of Calanus finmarchicus oil intake improves Omega-3 Index in healthy older subjects engaging in an exercise program. British Journal of Nutrition. Accepted. 
  • Wasserfurth P, Nebl J, Schuchardt JP, Müller M, Bosslau T, Krüger K, Hahn A.Effects of exercise combined with a healthy diet and Calanus finmarchicus oil supplementation on body composition and metabolic markers - a pilot study. Nutrients. Accepted.
  • Reichel T, Bosslau T, Palmowski J, Eder K, Ringseis R, Walscheid R, Bothur E, Samel S, Frech T, Philippe M, Krüger K. Reliability and suitability of physiological exercise response and recovery markers. Scientific Reports, accepted.
  • Waller L, Krüger K, Conrad K, Weiss A, Alack K. Effects of different types of exercise training on pulmonary arterial hypertension: a systematic review. Journal of Clinical Medicine. Accepted. Link ResearchGate
  • Wackerhage H, Everett R, Krüger K, Murgia M, Simon P, Gehlert S, Neuberger E, Baumert P, Schönfelder M. Sport, Exercise and COVID19, the Disease Caused by the SARS-CoV-2 Virus. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin 5, 2020.

Weitere aktuelle Publikationen des Arbeitsbereichs hier