Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Modul 6

Lektüreseminar ‚Basic Books‘
Modul 6

Vertiefungsseminar „Basic Books"  (Modul 6)

Krannich

Termine

  • Einführung, Buchvorstellung & individuelle Auswahl
    2. Mai 2022, 18:15 - 19:45 Uhr
  • Buchbesprechung nach Lektüre in Einzelgruppen
    20. Juni 2022, 18:15 - 19:45 Uhr
  • Buchvorstellungen/Abschlussdiskussion
    11. Juli 2022, 18:15 - 20:30 Uhr

Veranstaltungsort: Seminarraum, Institut für Geschichte der Medizin, Iheringstraße 6, Gießen

Leistungsanforderungen: Regelmäßige Teilnahme an den 3 Terminen, individuelle Lektüre sowie Buchvorstellung.

  • Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.


Bücherauswahl im SoSe 2022

 

English version

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wissenschaftliche Bücher (Monographien) haben, im Vergleich zu Artikeln, den Vorteil, dass komplexere Fragen und Themen vertieft behandelt werden können. Empirisches Material – z. B. aus langjährigen ethnologischen Forschungen und Recherchen in historischen Archiven – kann differenziert dargelegt und theoretische Argumente können – ausgehend von empirischer Forschung und/oder theoretischer Analyse – ausführlich entwickelt werden. Auch wenn Bücher im Vergleich zu Artikeln in Fachzeitschriften als Publikationsmedien in weiten Teilen der Medizin nicht mehr sonderlich hoch angesehen sind,  sind sie für systematisches und kreatives wissenschaftliches Denken und Arbeiten unverzichtbar – gerade im interdisziplinären Feld von Global Health. 

 

Buchempfehlungen:


Termine