Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Medienbildungswoche - Individualisiertes Lernen mit dem ePortfolio

Über die Möglichkeiten eines digitalen Portfolios für Schule und Beruf (27.09.2018 | 13:00-17:00 Uhr)

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie einen Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich der digitalen Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

Die Mitarbeiterinnen der Hessischen Lehrkräfteakademie, Fr. Egbers und Fr. Koenen, stellen vor, wie Studierende und Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst ein solches ePortfolio für sich selbst in vielfacher Weise nutzbar machen können.

Nach einem kleinen Vortrag zum Thema "Lernen 4.0." werden die Teilnehmenden im Rahmen des Workshops zunächst ein eigenes Lernprodukt erstellen. Der Produktionsprozess wird dabei dokumentiert und zusammen mit dem Lernprodukt in die ePortfolio-Software Mahara eingebunden. Es folgt eine eingehende Reflektion der eigenen Lernerfahrung.

 

Leitung: Jannetje Egbers, Antje Koenen

 

Zeit: 27.09.2018 | 13:00-17:00 Uhr

 

Ort: Philosophikum II, Haus C, Karl-Glöckner-Straße 21, 35394 Gießen, C118

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Bitte bringen Sie falls möglich mit: eigenes Laptop

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.