Inhaltspezifische Aktionen

Team Archiv

Inhaltspezifische Aktionen

Medienbildungstage September 2021 (Archiv)

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Einführung in die 3d Modellierung (21.9.2021, 09:00-12:00 Uhr)

Ein Workshop über die Erstellung und den Einsatz von computergenerierten dreidimensionalen Objekten

3D-Modelle finden seit Jahrzehnten Verwendung in Computerspielen, Ingenieurberufen oder Computersimulationen. In den letzten Jahren ist mit zunehmender Digitalisierung das Interesse an computergenerierten Objekten in Bildung und Wissenschaft stark gestiegen. So lassen sich diese in Präsentationen, Lehrvideos, VR- und AR-Anwendungen bis hin zum 3D-Druck einsetzen.

Doch wie entstehen diese Objekte überhaupt, wofür kann man sie einsetzen und was muss bei der Erstellung beachten werden?

Dieser Workshop gibt einen Einblick in das Feld 3D-Modellierung, mögliche Einsatzszenarien und vor allem die Erstellung von eigenen Objekten für den Bildungskontext.

Dabei kommt die Opensource Software Blender zum Einsatz.

 

Bitte installieren Sie für den Kurs die Software Blender. Sie können sie hier kostenfrei für macOS, Linux oder Windows herunterladen: https://www.blender.org/download/

 

Eine Computermaus ist für die Arbeit mit Blender dringend zu empfehlen, aber nicht zwingend erforderlich.

 

Weitere Informationen zu Blender finden Sie unter „Selbstlernmaterialien“ auf der Homepage des MOVE² Projektes:

https://ilias.online.uni-marburg.de/goto.php?target=crs_19629&client_id=mronline

 

Workshopleitung: Dr. Mathis Prange (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 21.9.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-12:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Ausweisung der Veranstaltung für die Kompetenzbereiche des Portfolios Medienbildungskompetenz:

1.3 Mediennutzung

 

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Bei Überschreitung der Kapazitäten werden Wartelisten eingerichtet. Einen entsprechenden Hinweis finden Sie dann auf der Veranstaltungshomepage und in der Anmeldung. Bei einem freiwerdenden Platz werden Sie per Mail kontaktiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

 

 

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Einsatz von interaktiven Simulationen im naturwissenschaftlichen Unterricht (21.9.2021, 14:00-17:00 Uhr)

In diesem Workshop werden Potentiale und Einsatzbedingungen von Simulationen im naturw. Unterricht behandelt

Im Zuge des zunehmenden Einsatzes von digitalen Medien im Unterricht hat auch die Einbindung von interaktiven Simulationen in Lehr-Lernsituationen an Bedeutung gewonnen. Forschungsergebnisse zeigen, dass Simulationen das Lernen unterstützen können, da sie die Möglichkeit bieten komplexe Prozesse zugänglich und manipulierbar zu gestalten, durch Visualisierungen das „Unsichtbare“ (z.B. die Teilchenebene) sichtbar zu machen und durch direktes Feedback auch Wiederholungen der Prozesse zu ermöglichen. Diese Möglichkeiten von interaktiven Simulationen bieten besonders im naturwissenschaftlichen Unterricht erhebliche Potenziale. Der lernförderliche Einsatz hängt jedoch von mehreren Faktoren ab, wie beispielweise dem Design der Simulationen oder der gezielten Einbettung im Unterrichtsgeschehen.

 

Webkonferenz mit Selbsterarbeitungsphase: Im Workshop wird ein Überblick über Simulationsplattformen gegeben, Potenziale und Herausforderungen beim Einsatz von interaktiven Simulationen erarbeitet, gezielte Einsatzmöglichkeiten diskutiert und ein Ausblick zum eigenen Erstellen von Simulationen gegeben.

Der Workshop wird den Schwerpunkt auf Simulationen aus dem Bereich Biologie, Physik und Chemie legen.

 

Workshopleitung: Julia Eckhard (Institut für Didaktik der Chemie)

 

Datum: 21.9.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 

Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Ausweisung der Veranstaltung für die Kompetenzbereiche des Portfolios Medienbildungskompetenz:

1.2 Didaktik und Methodik des Medieneinsatzes

 

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Bei Überschreitung der Kapazitäten werden Wartelisten eingerichtet. Einen entsprechenden Hinweis finden Sie dann auf der Veranstaltungshomepage und in der Anmeldung. Bei einem freiwerdenden Platz werden Sie per Mail kontaktiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

 

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Webquests im Unterricht - Einführung (22.9.2021, 09:00-11:00 Uhr)

Vorstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht

Das Internet ist für viele Schülerinnen und Schüler ein fester Bestandteil ihrer Lebenswelt. Es wird das internetbasierte Lern- und Lehrarrangement WebQuest vorgestellt.

 

Der Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitsphase: Die Teilnehmenden erhalten einen kurzen theoretischen Input anhand eines Einführungsvideos für eine individuelle Selbstarbeitsphase. Anschließend wird eigenständig und mit individueller Zeiteinteilung ein WebQuest zum Thema "WebQuest" bearbeitet.

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

Bitte planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 2 Stunden ein.

Da der Workshop interdisziplinär angelegt ist, wird es die Möglichkeit geben zwischen einem naturwissenschaftlichen WebQuest und einem WebQuest im Zusammenhang mit Fremdsprachen zu wählen. Diese induktive Methode soll den Einstieg in die Thematik erleichtern und theoretische Grundlagen anschaulich vermitteln.

 

Webkonferenz: Nach der Bearbeitung durch die Teilnehmenden wird in der Webkonferenz auf die Ergebnisse der Teilnehmenden eingegangen sowie ein Vergleich der verschiedenen WebQuest besprochen. An dieser Stelle ist zugleich Platz für weitere Fragen.

 

 

Workshopleitung: Eileen Baschek (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Datum: 22.9.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-11:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 
 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Ausweisung der Veranstaltung für die Kompetenzbereiche des Portfolios Medienbildungskompetenz:

1.2 Didaktik und Methodik des Medieneinsatzes

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Bei Überschreitung der Kapazitäten werden Wartelisten eingerichtet. Einen entsprechenden Hinweis finden Sie dann auf der Veranstaltungshomepage und in der Anmeldung. Bei einem freiwerdenden Platz werden Sie per Mail kontaktiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Lehrfilmerstellung und -einsatz im Schulunterricht (22.9.2021, 14:00-17:00 Uhr)

Unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung für den Unterricht

Der Einsatz von Lehrfilmen bietet zahlreiche Chancen für den modernen Schulunterricht. In dem Workshop werden unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung vorgestellt, wie Stop Motion oder Screencast, wobei sowohl die Erstellung als auch der Einsatz betrachtet werden soll. Chancen und Limitationen sowie konkrete Einbindungsmöglichkeiten in das Curriculum werden ebenfalls beleuchtet.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbsterarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab einen theoretischem Input sowie eine Anleitung zur Erstellung eigener Videos, die sie dann selbstständig erstellen.

Bitte planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 3 Stunden ein.


Webkonferenz: In einer gemeinsamen Webkonferenz werden dann die Ergebnisse vorgestellt, diskutiert und einzelne Aspekte vertieft. Im Fokus steht dabei die Reflektion des Ansatzes.

 

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

 

Workshopleitung: Vanessa Rücker (Institut für Biologiedidaktik, JLU)

 

Datum: 22.9.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 

Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Ausweisung der Veranstaltung für die Kompetenzbereiche des Portfolios Medienbildungskompetenz:

1.2 Didaktik und Methodik des Medieneinsatzes

1.3 Mediennutzung

 

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Bei Überschreitung der Kapazitäten werden Wartelisten eingerichtet. Einen entsprechenden Hinweis finden Sie dann auf der Veranstaltungshomepage und in der Anmeldung. Bei einem freiwerdenden Platz werden Sie per Mail kontaktiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Interaktive Whiteboards in Schule und Unterricht – Einsteigerkurs (23.9.2021, 09:00-12:00 Uhr)

Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards

Es gibt immer weniger Schulen, in denen es keine interaktiven Whiteboards (auch SMART-Boards genannt) gibt und zumeist tun sich zu den ungünstigsten Zeitpunkten immer wieder neue Tücken dieser Technik auf. In diesem Onlineworkshop wird neben einem allgemeinen Überblick über die Geräte und deren Einsatz die kostenlose Software Open Board zur Nutzung von IWBs vorgestellt.

Da die Arbeit direkt am interaktiven Whiteboard unter den gegebenen Umständen nicht möglich ist, konzentriert sich dieser Workshop notgedrungen auf die Software.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbsterarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab per eMail Anleitungen zum Download und der Arbeit mit der Software.

Bitte planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 1 bis 1,5 Stunden ein.


Webkonferenz mit Selbstarbeitsphase: Die Teilnehmenden treffen sich in einer Webkonferenz. Dort werden offene Fragen geklärt. Anschließend erhalten sie etwa eine Stunde Zeit um eine Aufgabe zur Erstellung einer Einheit in der Software selbstständig zu bearbeiten. Nach dieser einstündigen Selbstarbeitsphase treffen sich die Teilnehmenden wieder in der Webkonferenz. Dort werden die Ergebnisse vorgestellt und offene Fragen geklärt.

 

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

Weitere Informationen und Erklärvideos zu interaktiven Whiteboards finden Sie hier: www.uni-giessen.de/zfl/iwb

 

Workshopleitung: Sina Roggenkamp (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 23.9.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-12:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Für diesen Workshop benötigen Sie das Programm Open Board. Sie erhalten die erfolgerlichen Informationen vor der Veranstaltung per eMail.

 

 

Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Ausweisung der Veranstaltung für die Kompetenzbereiche des Portfolios Medienbildungskompetenz:

1.2 Didaktik und Methodik des Medieneinsatzes

1.3 Mediennutzung

 

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Bei Überschreitung der Kapazitäten werden Wartelisten eingerichtet. Einen entsprechenden Hinweis finden Sie dann auf der Veranstaltungshomepage und in der Anmeldung. Bei einem freiwerdenden Platz werden Sie per Mail kontaktiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - ePortfolio in der Lehrerbildung (23.9.2021, 14:00-17:00 Uhr)

Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie einen Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich digitale Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

 

Für diesen Workshop benötigen Sie einen Account beim hessischen Bildungsserver

Lehramtsstudierende der JLU können sich hier unter "Registrierung zum ePortfolio" einen Account selbst erstellen: www.uni-giessen.de/zfl/eportfolio

Dozierende weden sich bitte für einen Zugang an: Lehrkräfte ohne eingenen Zugang können im begrenzten Umfang Test-Accounts gestellt bekommen. Wenden Sie sich dafür bitte vorab an:

 

Workshopleitung: Kristin Karl (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 23.9.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 

Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich. 

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Ausweisung der Veranstaltung für die Kompetenzbereiche des Portfolios Medienbildungskompetenz:

1.3 Mediennutzung

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Bei Überschreitung der Kapazitäten werden Wartelisten eingerichtet. Einen entsprechenden Hinweis finden Sie dann auf der Veranstaltungshomepage und in der Anmeldung. Bei einem freiwerdenden Platz werden Sie per Mail kontaktiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Gesprächsrunde - Get-Together – Austauschrunde zum Thema Digitalisierung in der Lehrerbildung und dem Te@m-Projekt (23.9.2021, 17:30-18:30 Uhr)

Austausch zu aktuellen Problemen, Lösungsansätzen und Gelingensbedingungen von Digitalisierung an Schulen und dem Projekt Te@m

Die Digitalisierung im Bildungsbereich ist dynamisch, vielseitig und eine enorme Herausforderung, wenn sie ihr positives Potential entfalten soll. Gerade die Coronapandemie hat dies erneut eindrucksvoll gezeigt.

Nach bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnissen ist eine der wesentlichen Gelingensbedingungen für eine lernförderliche Integration der Digitalisierung in die Schulen, eine ausgeprägte Kompetenz der Lehrkräfte. Das Projekt Te@m hat seit 2016 in zwei Förderphasen fast 200 Veranstaltungen mit über 1800 Teilnehmenden zum Thema Medienbildung in der Lehrerbildung angeboten. Dabei wurden verschiedene Themen adressiert und die Teilnehmenden dazu angeregt, sich aktiv mit digitalen Tools und Methoden kritisch auseinanderzusetzen.

Zum Ende des Projektes möchten wir Bilanz ziehen und mit Teilnehmenden ins Gespräch kommen. Dabei wollen wir zentrale Fragen diskutieren, mit denen sich Lehrkräfte und angehende Lehrkräfte angesichts der Digitalisierung an Schulen konfrontiert sehen und inwieweit Projekte wie Te@m hier einen Beitrag leisten können.

 

Workshopleitung: Dr. Mathis Prange (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 23.9.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 17:30-18:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 

Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

 

 

Inhaltspezifische Aktionen

Te@m - Medienbildungstage 21.09.-23.09.2021

Workshops für Lehramtsstudierende, Dozierende, Liv und Lehrkräfte

Im Folgenden finden Sie die Veranstaltungen des Projektes Te@m im Rahmen der Medienbildungstage vom 21.09.-23.09.2021.

Die kostenlosen Vorträge und Workshops richteten sich an Lehramtsstudierende. Dozierende der JLU, LiV und Lehrkräfte können jedoch ebenfalls an den Veranstaltungen teilnehmen.

Alle Veranstaltungen sind dem Portfolio Medienbildungskompetenz der Hessischen Lehrkräfteakademie zugeordnet und werden in der jeweiligen Teilnahmebescheinigung entsprechend ausgewiesen.
Medienbildungstage statt Medienbildungswoche?
Einige fragen sich vermutlich: Warum gibt es nach all den Jahren plötzlich "Medienbildungstage" statt wie gewohnt eine Medienbildungswoche? Leider läuft das Te@m-Projekt zum 30.09. aus (eine Verlängerung ist beantragt) und wir sind nur noch ein kleines Team, daher bekommen wir keine ganze Medienbildungswoche gestemmt. Mit den Medienbildungstagen wollen wir ein kleines aber feines Programm bieten.
Medienbildungstage im Onlineformat
Da die Medienbildungstage aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie üblich in Präsenz stattfinden kann, hat das Te@m mit externen Partnern wieder ein Online-Angebot zusammengestellt.

Bitte beachten Sie, dass wir zur Durchführung der Workshops ein Webkonferenztool verwenden. Sie benötigen dafür ein Tablet, Laptop oder einen PC mit Headset oder Mikro. Eine Kamera ist nicht erforderlich, aber hilfreich.
Es kommen verschiedene Webkonferenztools zu Einsatz, überwiegend aber Webex, das durch die JLU zur Verfügung gestellt wird. Nähere Informationen zu Webex finden Sie hier: https://www.uni-giessen.de/fbz/svc/hrz/svc/medien/el/werkzeuge/Webex

Bitte wenden Sie sich bei Fragen aller Art direkt an: emedien@zfl.uni-giessen.de

Ihr Te@m-Team
Anmeldung geschlossen
Eine Anmeldung für die Medienbildungstage ist leider nicht mehr möglich.
Hinweis zur Anmeldung
Bei unseren Veranstaltungen in den letzten Monaten mussten sehr viele Teilnehmende kurzfristig absagen oder sind nicht erschienen. Bitte melden Sie sich daher möglichst zeitnah bei uns für Veranstaltungen ab, wenn Sie diese nicht wahrnehmen können, damit wir den Platz weitervergeben können.

Das Te@m
Veranstaltungen Medienbildungswoche
Medienbildungstage September 2021 (Archiv)
Ein Workshop über die Erstellung und den Einsatz von computergenerierten dreidimensionalen Objekten
In diesem Workshop werden Potentiale und Einsatzbedingungen von Simulationen im naturw. Unterricht behandelt
Vorstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht
Unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung für den Unterricht
Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards
Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.
Austausch zu aktuellen Problemen, Lösungsansätzen und Gelingensbedingungen von Digitalisierung an Schulen und dem Projekt Te@m
Inhaltspezifische Aktionen

Team SS2021 (Archiv)

Inhaltspezifische Aktionen

Te@m - Sommersemester 2021

Im Folgenden finden Sie die Veranstaltungen des Projektes Te@m im Sommersemester 2021. Die Vorträge und Workshops richten sich an Lehramtsstudierende, können jedoch auch bei ausreichender Kapazität auch von Studierenden anderer Fachrichtungen sowie LiV und Lehrkräften besucht werden.

Alle Veranstaltungen sind dem Portfolio Medienbildungskompetenz der Hessischen Lehrkräfteakademie zugeordnet und werden in der jeweiligen Teilnahmebescheinigung entsprechend ausgewiesen.
Bei Problemen und Fragen rund um die Anmeldung und Organisation der Veranstaltungen melden Sie sich bitte bei emedien@zfl.uni-giessen.de.
Webkonferenzsysteme
Bitte beachten Sie, dass wir zur Durchführung der Veranstaltungen ein Webkonferenztool verwenden. Sie benötigen dafür ein Tablet, Laptop oder einen PC mit Headset oder Mikro. Eine Kamera ist nicht erforderlich, aber hilfreich.

Es kommen verschiedene Webkonferenztools zu Einsatz, überwiegend aber Webex, das durch die JLU zur Verfügung gestellt wird. Nähere Informationen zu Webex finden Sie hier: https://www.uni-giessen.de/fbz/svc/hrz/svc/medien/el/werkzeuge/Webex

Bitte wenden Sie sich bei Fragen aller Art direkt an: emedien@zfl.uni-giessen.de

Ihr Te@m-Team
Eine Bitte zu Absagen
Bei unseren Veranstaltungen in den letzten Monaten mussten sehr viele Teilnehmende kurzfristig absagen oder sind nicht erschienen. Dadurch sind viele freie Plätze ungenutzt geblieben. Bitte melden Sie sich daher möglichst zeitnah bei uns für Veranstaltungen ab, wenn Sie diese nicht wahrnehmen können, damit wir den Platz weitervergeben können.
Angebote im Sommersemester 21
Team SS2021 (Archiv)
Einführung in die didaktischen Möglichkeiten des Einsatzes von digitalen Quizsystemen im Unterricht.
Einführung in die didaktischen Möglichkeiten des Einsatzes von Comics im Unterricht
Vorträge und Diskussionen zur Wirkweise von Spielmechaniken in Computerspielen, Gamification und Serious Games in der Bildung unseres Kooperationspartners an der THM.
Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.
Einführung in die didaktischen Möglichkeiten des Einsatzes von digitalen Quizsystemen im Unterricht.
Vorstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht
Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.
Einführung in die didaktischen Möglichkeiten des Einsatzes von Comics im Unterricht
Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht
Eine „digitale Schnitzeljagd“ für den Unterricht
Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards
Unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung für den Unterricht
In diesem Vortrag werden die Grundlage zum Thema Datenschutz in der Schule vermittelt.
Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.
Der Vortrag widmet sich der urheberrechtskonformen Verwendung von Bild, Ton und Text im Schulunterricht.
Einführung in eine interaktive Storytelling Software
Ein Workshop über die Erstellung und den Einsatz von computergenerierten dreidimensionalen Objekten
Grundlagen rund um das Thema künstliche Intelligenz
In diesem Workshop werden Potentiale und Einsatzbedingungen von Simulationen im naturwissenschaftlichen Unterricht behandelt
Angebote von Kooperationspartnern
Wir möchten auf die Veranstaltungen unserer Kooperationspartner im Bereich Medienbildungskompetenzen aufmerksam machen.
Unsere Partner bieten verschiedene spannende Angebote zu unterschiedlichen Themen an.

Anmeldung, Organisation, Inhalte sowie Bescheinigungen zu den Veranstaltungen liegen allein in der Hoheit der Kooperationspartner.
Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Einsatz von Quizsystemen im Unterricht (5.5.2021, 14:00-17:00 Uhr)

Einführung in die didaktischen Möglichkeiten des Einsatzes von digitalen Quizsystemen im Unterricht.

Von einfachen Quiz-Fragen á la „Wer wird Millionär“ bis hin Erstellung kurzer Lernspiele für den Unterricht: In diesem Kurzworkshop lernen Sie verschiedene Quiztools und deren Potential kennen und können diese selbstverständlich auch selbst erproben. Sie werden erstaunt sein, wie einfach und vielfältig die bestehenden Möglichkeiten sind!

 

Workshopleitung: Annika Brück-Hübner (Institut für Kindheits- und Schulpädagogik)

 

Datum: 5.5.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Hinweis: Um sich an der praktischen Erprobung der Apps und Tools beteiligen zu können, benötigen Sie – zusätzlich zu dem Gerät, mit dem Sie an der Veranstaltung teilnehmen – ein Smartphone oder Tablet mit Internetzugang und – idealerweise – eine vorinstallierte QR-Code-Scanner-App.

 

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Einsatz und Gestaltung digitaler Comics im Unterricht am Beispiel von „PowerPoint“ (12.5.2021, 14:00-18:00 Uhr)

Einführung in die didaktischen Möglichkeiten des Einsatzes von Comics im Unterricht

Comics sind für viele Schülerinnen und Schüler ein selbstverständlicher Bestandteil ihrer Lebenswelt. In diesem Workshops diskutieren wir die (didaktischen) Chancen und Grenzen des Einsatzes und der Erstellung von Comics im Unterricht. Zudem erhalten Sie eine Einführung in die Gestaltungsgrundlagen und lernen unterschiedliche Apps und Tools kennen. Exemplarisch wird die Erstellung von Comics mit Hilfe von PowerPoint praktisch erprobt.

 

Workshopleitung: Annika Brück-Hübner (Institut für Kindheits- und Schulpädagogik)

 

Datum: 12.5.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-18:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Expedition Games - Warum begeistern uns Spiele in der Lehre? (19.5.2021, 16:00-20:00 Uhr)

Vorträge und Diskussionen zur Wirkweise von Spielmechaniken in Computerspielen, Gamification und Serious Games in der Bildung unseres Kooperationspartners an der THM.

In der Coronapandemie konnte die Games-Branche neue Rekordzahlen vermelden. Vor allem Spiele im Mehrspieler-Modus erfreuen sich enorme Beliebtheit, nicht nur als Mittel gegen Isolation und Langeweile. Doch was ist es, dass Computerspiele nicht nur für Jugendliche so attraktiv macht? Lassen sich diese Eigenschaften von Spielen auch für die Bildung nutzen? Ansätze, die oft unter dem Schlagwort Gamification laufen, finden zur Zeit große Aufmerksamkeit in Bildungseinrichtungen und Unternehmen.

Im Rahmen von zwei Vorträgen der Reihe "Expedition Games" der Technischen Hochschule Mittelhessen sollen ausgewählte Aspekte dieser Fragen näher disktuiert werden.


Link zur Webkonferenz:
https://talk.tinycampus.de/b/mar-pwx-z7u


Programm

16:00-16:30 Welcome and Countdown for the Expedition

 

Block 1 | Zu Gast Dr. Alan Tanovic
16:30-16:45 Interview: Warum begeistern dich Games in der Bildung?
16:45-18:00 Vortrag: Komplexe Sachverhalte spielerisch schulen
Dr. Alan Tanovic & Fabian Rudzinski


18:00-19:00 Gemeinsame Pause


Block 2 | Zu Gast Daria Frantskevich
19:00-19:45 Vortrag: Gamification, Serious Games und Co.
Daria Frantskevich und Mathis Prange


19:45-20:00 Take Off


Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Veranstaltungsreihe  "Expedition Games" wird von der Technischen Hochschule Mittelhessen organisiert  und umfasst spannende digitalen Vorträge und Workshops rund um Spieleentwicklung und game based Learning an der Hochschule.

„Expedition Games“ erfolgt in Zusammenarbeit mit der „Zukunftswerkstatt für digital gestützte Hochschullehre“ der Philipps-Universität Marburg, dem „Zentrum für Lehrerbildung (ZfL)“ und „digLL@jlu“ an der Justus-Liebig Universität Gießen.

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten:

Verein My Prof is a Gamer e.v.: https://myprofisagamer.de/expedition-games/

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Tutorium - ePortfolio in der Lehrerbildung (19.5.2021, 15:00-16:30 Uhr)

Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie einen Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich digitale Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

Für dieses Tutorium benötigen Sie einen Account beim hessischen Bildungsserver

Lehramtsstudierende der JLU können sich hier unter "Registrierung zum ePortfolio" einen Account selbst erstellen: www.uni-giessen.de/zfl/eportfolio

Dozierende wenden sich bitte für einen Zugang an:

 

Workshopleitung: Kristin Karl (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 19.5.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 15:00-16:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Einsatz von Quizsystemen im Unterricht (22.5.2021, 09:30-12:30 Uhr)

Einführung in die didaktischen Möglichkeiten des Einsatzes von digitalen Quizsystemen im Unterricht.

Von einfachen Quiz-Fragen á la „Wer wird Millionär“ bis hin Erstellung kurzer Lernspiele für den Unterricht: In diesem Kurzworkshop lernen Sie verschiedene Quiztools und deren Potential kennen und können diese selbstverständlich auch selbst erproben. Sie werden erstaunt sein, wie einfach und vielfältig die bestehenden Möglichkeiten sind!

 

Workshopleitung: Annika Brück-Hübner (Institut für Kindheits- und Schulpädagogik)

 

Datum: 22.5.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:30-12:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Hinweis: Um sich an der praktischen Erprobung der Apps und Tools beteiligen zu können, benötigen Sie – zusätzlich zu dem Gerät, mit dem Sie an der Veranstaltung teilnehmen – ein Smartphone oder Tablet mit Internetzugang und – idealerweise – eine vorinstallierte QR-Code-Scanner-App.

 

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Webquests im Unterricht - Einführung (25.5.2021, 12:00-14:00 Uhr)

Vorstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht

Das Internet ist für viele Schülerinnen und Schüler ein fester Bestandteil ihrer Lebenswelt. Es wird das internetbasierte Lern- und Lehrarrangement WebQuest vorgestellt.

 

Der Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitsphase: Die Teilnehmenden erhalten einen kurzen theoretischen Input anhand eines Einführungsvideos für eine individuelle Selbstarbeitsphase. Anschließend wird eigenständig und mit individueller Zeiteinteilung ein WebQuest zum Thema "WebQuest" bearbeitet.

Bitte planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 2 Stunden ein.

Da der Workshop interdisziplinär angelegt ist, wird es die Möglichkeit geben zwischen einem naturwissenschaftlichen WebQuest und einem WebQuest im Zusammenhang mit Fremdsprachen zu wählen. Diese induktive Methode soll den Einstieg in die Thematik erleichtern und theoretische Grundlagen anschaulich vermitteln.

Webkonferenz: Nach der Bearbeitung durch die Teilnehmenden wird in der Webkonferenz auf die Ergebnisse der Teilnehmenden eingegangen sowie ein Vergleich der verschiedenen WebQuest besprochen. An dieser Stelle ist zugleich Platz für weitere Fragen.

 

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

Workshopleitung: Eileen Baschek, Institut für Didaktik der Mathematik, JLU; Anja Hastrich, Institut für Romanistik, JLU

 

Datum: 25.5.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 12:00-14:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Tutorium - ePortfolio in der Lehrerbildung (26.5.2021, 15:00-16:30 Uhr)

Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie einen Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich digitale Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

Für dieses Tutorium benötigen Sie einen Account beim hessischen Bildungsserver

Lehramtsstudierende der JLU können sich hier unter "Registrierung zum ePortfolio" einen Account selbst erstellen: www.uni-giessen.de/zfl/eportfolio

Dozierende weden sich bitte für einen Zugang an:

 

Workshopleitung: Kristin Karl (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 26.5.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 15:00-16:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Einsatz und Gestaltung digitaler Comics im Unterricht am Beispiel von „PowerPoint“ (29.5.2021, 09:00-13:00 Uhr)

Einführung in die didaktischen Möglichkeiten des Einsatzes von Comics im Unterricht

Comics sind für viele Schülerinnen und Schüler ein selbstverständlicher Bestandteil ihrer Lebenswelt. In diesem Workshops diskutieren wir die (didaktischen) Chancen und Grenzen des Einsatzes und der Erstellung von Comics im Unterricht. Zudem erhalten Sie eine Einführung in die Gestaltungsgrundlagen und lernen unterschiedliche Apps und Tools kennen. Exemplarisch wird die Erstellung von Comics mit Hilfe von PowerPoint praktisch erprobt.

 

Workshopleitung: Annika Brück-Hübner (Institut für Kindheits- und Schulpädagogik)

 

Datum: 29.5.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-13:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Hinweis: Um sich an der praktischen Erprobung aktiv beteiligen zu können, benötigen Sie einen Zugang zu dem Programm „PowerPoint“.

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Webquests im Unterricht - Erstellung (2.6.2021, 10:00-13:00 Uhr)

Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht

Der Fokus in diesem Workshop liegt auf der praktischen Erstellung und technischen Umsetzung eines WebQuests. Mit Hilfe verschiedener Anbieter (Weebly, Jimdo) soll ein WebQuest im Workshop erstellt werden. Unterstützung bei der technischen Erstellung sowie das Aufzeigen von digitalen Potenzialen gehört zu den Merkmalen dieses Workshops. Am Ende der Veranstaltung sollen alle Teilnehmenden mit der Erstellung eines Produkts begonnen haben, welche eigenständig weitergeführt werden kann.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab einen Arbeitsauftrag per Mail, für den Sie sich ein Thema für ein Webquest sowie eine Aufgabenstellung überlegen, dass auf ein Fach und eine fiktive Zielgruppe zugeschnitten ist.

Bitte planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 1 Stunde ein.

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase: In einer gemeinsamen Webkonferenz werden dann die Ergebnisse vorgestellt, diskutiert und einzelne Aspekte vertieft.

Voraussetzung für die Teilnahme ist der Besuch des Einführungsworkshops am 25.05. oder die eigenständige Erarbeitung der Theorie.

 

Workshopleitung: Eileen Baschek, Institut für Didaktik der Mathematik, JLU; Anja Hastrich, Institut für Romanistik, JLU

 

Datum: 2.6.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 10:00-13:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

 Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Actionbound (9.6.2021, 12:00-14:00 Uhr)

Eine „digitale Schnitzeljagd“ für den Unterricht

In diesem Workshop wird die „digitale Schnitzeljagt“ Actionbound vorgestellt. Nach einem theoretischen Input via Video erkunden die Teilnehmenden im Sinne von "learning by doing" das Tool Actionbound und eignen sich so weitere Kenntnisse im Umgang mit der App an.

Der Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitsphase: Den Zugang zum Video sowie zur App selbst erhalten die Teilnehmenden bereits vorab, sodass eine selbstständige und flexible Aneignung der Inhalte sowie ein Austesten der App bis zur Web-Konferenz möglich ist.

Bitte planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 1,5 Stunden ein.

Webkonferenz: Die Erfahrungen der Teilnehmenden mit der App werden in der abschließenden Web-Konferenz zusammengetragen. Ebenso soll dort auch ein Austausch über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der App im Remote-Modus stattfinden.

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

Workshopleitung: Anja Hastrich (Institut für Romanistik, JLU)

 

Datum: 9.6.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 12:00-14:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Interaktive Whiteboards in Schule und Unterricht – Einsteigerkurs (14.6.2021, 14:00-16:30 Uhr)

Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards

Es gibt immer weniger Schulen, in denen es keine interaktiven Whiteboards (auch SMART-Boards genannt) gibt und zumeist tun sich zu den ungünstigsten Zeitpunkten immer wieder neue Tücken dieser Technik auf. In diesem Onlineworkshop wird neben einem allgemeinen Überblick über die Geräte und deren Einsatz die kostenlose Software Open Board zur Nutzung von IWBs vorgestellt.

Da die Arbeit direkt am interaktiven Whiteboard unter den gegebenen Umständen nicht möglich ist, konzentriert sich dieser Workshop notgedrungen auf die Software.

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab per eMail Anleitungen zum Download und der Arbeit mit der Software.

Bitte planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 1 Stunde ein.

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden treffen sich in einer Webkonferenz. Dort werden offene Fragen geklärt. Anschließend erhalten sie etwa eine Stunde Zeit um eine Aufgabe zur Erstellung einer Einheit in der Software selbstständig zu bearbeiten. Nach dieser einstündigen Selbstarbeitsphase treffen sich die Teilnehmenden wieder in der Webkonferenz. Dort werden die Ergebnisse vorgestellt und offene Fragen geklärt.

 

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

Weitere Informationen und Erklärvideos zu interaktiven Whiteboards finden Sie hier: www.uni-giessen.de/zfl/iwb

 

Workshopleitung: Sina Roggenkamp (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 14.6.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-16:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Für diesen Workshop benötigen Sie das Programm Open Board. Sie erhalten die erfolgerlichen Informationen vor der Veranstaltung per eMail.

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Lehrfilmerstellung und -einsatz im Schulunterricht (16.6.2021, 14:00-17:00 Uhr)

Unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung für den Unterricht

Der Einsatz von Lehrfilmen bietet zahlreiche Chancen für den modernen Schulunterricht. In dem Workshop werden unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung vorgestellt, wie Stop Motion oder Screencast, wobei sowohl die Erstellung als auch der Einsatz betrachtet werden soll. Chancen und Limitationen sowie konkrete Einbindungsmöglichkeiten in das Curriculum werden ebenfalls beleuchtet.

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab einen theoretischem Input sowie eine Anleitung zur Erstellung eigener Videos, die sie dann selbstständig erstellen.

Bitte planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 3 Stunden ein.

Webkonferenz: In einer gemeinsamen Webkonferenz werden dann die Ergebnisse vorgestellt, diskutiert und einzelne Aspekte vertieft. Im Fokus steht dabei die Reflektion des Ansatzes.

 

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

 

Workshopleitung: Vanessa Rücker (Institut für Biologiedidaktik, JLU)

 

Datum: 16.6.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Präsentation - Datenschutz in der Schule (22.6.2021, 14:00-16:30 Uhr)

In diesem Vortrag werden die Grundlage zum Thema Datenschutz in der Schule vermittelt.

Sind Daten inzwischen wertvoller als Gold? Auf vielen Internetseiten muss man sich registrieren, um weitere Funktionen freischalten zu können. Scheinbar möchte jeder wissen, wo ich wohne und wie ich erreichbar bin. Daher ist der Umgang mit seinen eigenen Daten wichtiger geworden als jemals zuvor. Als Lehrkraft hat man zusätzlich die Verantwortung über die Daten der Schülerinnen und Schüler. Wie gehe ich mit diesen um? Kann ich auf meinem Privatrechner alles speichern? Darf ich Kolleginnen und Kollegen E-Mails mit Noten schicken? Dieser Vortrag bzw. Gesprächsrunde soll Einblicke in den Datenschutz bieten und Fragen die Sie haben, versuchen zu beantworten.

Sie erhalten im Anschluss an die Veranstaltung ein Handout mit den wesentlichen Informationen.

 

Workshopleitung: Andreas Leinigen (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Datum: 22.6.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-16:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Tutorium - ePortfolio in der Lehrerbildung (25.6.2021, 15:00-16:30 Uhr)

Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie einen Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich digitale Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

Für dieses Tutorium benötigen Sie einen Account beim hessischen Bildungsserver.

Lehramtsstudierende der JLU können sich hier unter "Registrierung zum ePortfolio" einen Account selbst erstellen: www.uni-giessen.de/zfl/eportfolio

Dozierende weden sich bitte für einen Zugang an:

 

Workshopleitung: Kristin Karl (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 25.6.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 15:00-16:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Präsentation - Urheberrecht in der Schule (29.6.2021, 14:00-16:30 Uhr)

Der Vortrag widmet sich der urheberrechtskonformen Verwendung von Bild, Ton und Text im Schulunterricht.

Im Internet treten des Öfteren Urheberrechtsverletzungen auf. Musik, Bilder und Filme werden ohne Erlaubnis verwendet. Doch was darf ich in der Schule nutzen? Darf ich alles im Unterricht zeigen, was ich im Internet, Büchern, Lehrwerken etc. finde? Was darf auf Schulveranstaltungen vorgeführt oder ausgestellt werden? Was muss ich bei der Arbeit mit Plattformen wie Moodle, Mahara, iServ etc. beachten? Dieser Vortrag bzw. Gesprächsrunde soll Einblicke in das Urheberrecht bieten und Fragen die Sie haben, versuchen zu beantworten.

Sie erhalten im Anschluss an die Veranstaltung ein Handout mit den wesentlichen Informationen.

 

Workshopleitung: Andreas Leinigen (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Datum: 29.6.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-16:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Interactive Storytelling mit Ren'Py (19.07.2021, 09:30-13:30 Uhr)

Einführung in eine interaktive Storytelling Software

Ren’Py ist eine kostenlose und freiverfügbare Engine zur Erstellung von Visual Novels – interaktive Bücher bestehend aus Worten, Bildern und Tönen – die sich durch ihre einfache Benutzung auszeichnet. Dabei wird eine sehr leicht zu erlernende Skriptsprache genutzt, die es aber auch ermöglicht, phython Code zu verwenden, um komplexere Simulationen durchzuführen. Ursprünglich aus der Manga-Community stammend wird Ren’Py  heutzutage in einer Vielzahl kommerzieller Produkte sowie in verschiedenen Bildungskontexten eingesetzt.

 

Webkonferenz mit Selbsterarbeitungsphase: Nach einer Einführung in die Thematik und in die Bedienung der Software arbeiten die Teilnehmenden selbstständig in Ren'Py.

 

Die Software können Sie auf der folgenden Seite herunterladen: https://www.renpy.org

 

Bitte beachten Sie, dass Sie während des Workshops über die Möglichkeit Software zu installieren verfügen müssen. Sollte dies nicht möglich sein, lassen Sie sich bitte von Ihrem IT-Systemadministrator im Vorfeld des Workshops Ren'Py und jEdit (als Editor) installieren (siehe https://www.renpy.org/latest.html).

 

Workshopleitung: Michael Mosel

 

Datum: 19.07.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:30-13:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

 

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Einführung in die 3d Modellierung (22.07.2021, 09:00-12:00 Uhr)

Ein Workshop über die Erstellung und den Einsatz von computergenerierten dreidimensionalen Objekten

3D-Modelle finden seit Jahrzehnten Verwendung in Computerspielen, Ingenieurberufen oder Computersimulationen. In den letzten Jahren ist mit zunehmender Digitalisierung das Interesse an computergenerierten Objekten in Bildung und Wissenschaft stark gestiegen. So lassen sich diese in Präsentationen, Lehrvideos, VR- und AR-Anwendungen bis hin zum 3D-Druck einsetzen.

Doch wie entstehen diese Objekte überhaupt, wofür kann man sie einsetzen und was muss bei der Erstellung beachten werden?

 

Webkonferenz mit Selbsterarbeitungsphase: Dieser Workshop gibt einen Einblick in das Feld 3D-Modellierung, mögliche Einsatzszenarien und vor allem die Erstellung von eigenen Objekten für den Bildungskontext.

Dabei kommt die Opensource Software Blender zum Einsatz.

 

Bitte installieren Sie für den Kurs die Software Blender. Sie können sie hier kostenfrei für macOS, Linux oder Windows herunterladen: https://www.blender.org/download/

 

Eine Computermaus ist für die Arbeit mit Blender sehr nützlich, aber nicht zwingend erforderlich.

 

Weitere Informationen zu Blender finden Sie unter „Selbstlernmaterialien“ auf der Homepage des MOVE² Projektes:

https://ilias.online.uni-marburg.de/goto.php?target=crs_19629&client_id=mronline

 

Workshopleitung: Dr. Mathis Prange (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 22.07.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-12:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 
 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Einführungskurs Künstliche Intelligenz (27.7.2021, 11:00-12:00 Uhr)

Grundlagen rund um das Thema künstliche Intelligenz

In diesem Einstiegskurs lernen die Teilnehmenden alle Grundlagen rund um künstliche Intelligenz: Von der Begriffsbestimmung, der Anwendung, der Theorie bis hin zum eigenen Experimentieren und Ausprobieren ist alles enthalten.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden sichten und bearbeiten selbstständig Material auf der Lernmanagementplattform des Makerspace Gießen. Sie müssen sich dafür kostenfrei registrieren auf: https://akademie.makerspace-giessen.de/

Planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 2 Stunden ein.

Webkonferenz: In einer Webkonferenz gibt es einen kurzen Impuls zur gesellschaftlichen Relevanz dieser Technologie und eine anschließende Diskussionsrunde mit der Möglichkeit offene Fragen zu klären.

 

Den Zugang zu den Materialien auf der Lernmanagementplattform erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

Workshopleitung: Nils Seipel, Johannes Schmid (FluxImpulse/ MakerSpace Gießen)

 

Datum: 27.7.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 11:00-12:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Einsatz von interaktiven Simulationen im naturwissenschaftlichen Unterricht (28.07.2021, 09:00-12:00 Uhr)

In diesem Workshop werden Potentiale und Einsatzbedingungen von Simulationen im naturwissenschaftlichen Unterricht behandelt

Im Zuge des zunehmenden Einsatzes von digitalen Medien im Unterricht hat auch die Einbindung von interaktiven Simulationen in Lehr-Lernsituationen an Bedeutung gewonnen. Forschungsergebnisse zeigen, dass Simulationen das Lernen unterstützen können, da sie die Möglichkeit bieten komplexe Prozesse zugänglich und manipulierbar zu gestalten, durch Visualisierungen das „Unsichtbare“ (z.B. die Teilchenebene) sichtbar zu machen und durch direktes Feedback auch Wiederholungen der Prozesse zu ermöglichen. Diese Möglichkeiten von interaktiven Simulationen bieten besonders im naturwissenschaftlichen Unterricht erhebliche Potenziale. Der lernförderliche Einsatz hängt jedoch von mehreren Faktoren ab, wie beispielweise dem Design der Simulationen oder der gezielten Einbettung im Unterrichtsgeschehen.

 

Webkonferenz mit Selbsterarbeitungsphase: Im Workshop wird ein Überblick über Simulationsplattformen gegeben, Potenziale und Herausforderungen beim Einsatz von interaktiven Simulationen erarbeitet, gezielte Einsatzmöglichkeiten diskutiert und ein Ausblick zum eigenen Erstellen von Simulationen gegeben.

Der Workshop wird den Schwerpunkt auf Simulationen aus dem Bereich Biologie, Physik und Chemie legen.

 

Workshopleitung: Julia Eckhard (Institut für Didaktik der Chemie)

 

Datum: 28.07.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-12:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Medienbildungswoche März 2021 (Archiv)

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Lehrfilmerstellung und -einsatz im Schulunterricht (29.3.2021, 09:00-12:00 Uhr)

Unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung für den Unterricht

Der Einsatz von Lehrfilmen bietet zahlreiche Chancen für den modernen Schulunterricht. In dem Workshop werden unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung vorgestellt, wie Stop Motion oder Screencast, wobei sowohl die Erstellung als auch der Einsatz betrachtet werden soll. Chancen und Limitationen sowie konkrete Einbindungsmöglichkeiten in das Curriculum werden ebenfalls beleuchtet.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

 

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab einen theoretischem Input sowie eine Anleitung zur Erstellung eigener Videos, die sie dann selbstständig erstellen.

Bitte planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 3 Stunden ein.

 

Webkonferenz: In einer gemeinsamen Webkonferenz werden dann die Ergebnisse vorgestellt, diskutiert und einzelne Aspekte vertieft. Im Fokus steht dabei die Reflektion des Ansatzes.

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

 

Workshopleitung: Vanessa Rücker (Institut für Biologiedidaktik, JLU)

 

Datum: 29.3.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-12:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Für diese Veranstaltung gibt es bereits eine sehr lange Warteliste. Wir haben daher die Veranstaltung schließen müssen. Eine Anmeldung ist daher leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Einsatz und Gestaltung digitaler Comics im Unterricht am Beispiel von „PowerPoint“ (29.3.2021, 14:00-17:00 Uhr)

Einführung in die didaktischen Möglichkeiten des Einsatzes von Comics im Unterricht

Comics sind für viele Schülerinnen und Schüler ein selbstverständlicher Bestandteil ihrer Lebenswelt. In diesem Workshops diskutieren wir die (didaktischen) Chancen und Grenzen des Einsatzes und der Erstellung von Comics im Unterricht. Zudem erhalten Sie eine Einführung in die Gestaltungsgrundlagen und lernen unterschiedliche Apps und Tools kennen. Exemplarisch wird die Erstellung von Comics mit Hilfe von PowerPoint praktisch erprobt.

 

Workshopleitung: Annika Brück-Hübner (Institut für Kindheits- und Schulpädagogik)

 

Datum: 29.3.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Hinweis: Um sich an der praktischen Erprobung aktiv beteiligen zu können, benötigen Sie einen Zugang zu dem Programm „PowerPoint“.

 

 

Für diese Veranstaltung gibt es bereits eine sehr lange Warteliste. Wir haben daher die Veranstaltung schließen müssen. Eine Anmeldung ist daher leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Präsentation - YouTube, TikTok und Co. – Lernen und Lehren im Spannungsfeld zwischen formaler und informeller Bildung (29.3.2021, 17:00-18:30 Uhr)

Chancen und Risiken der Verschränkung der informellen und formalen Bildungswelt von Lernenden

Aktuelle Studien zeigen auf, dass für Jugendliche zwei Bildungswelten bestehen, die nebeneinander existieren. Auf der einen Seite die formale Bildungswelt in Form von Lehr-Lernszenarien in Bildungsinstitutionen und auf der anderen Seite die informelle Bildungswelt in Form von partizipativen Plattformen wie YouTube oder TikTok. Obwohl diese ursprünglich nicht für Bildungszwecke etabliert wurden, werden sie dennoch von Jugendlichen genau dazu genutzt. Das Lernen und Lehren steht zurzeit in diesem Spannungsfeld, welches durch die Corona-Pandemie und Home-Schooling noch weiter potenziert wird. Der Vortrag soll die Rezipierenden für dieses Phänomen sensibilisieren und einen Austausch über mögliche Risiken und Chancen einer Verschränkung beider Welten initiieren.

 

Workshopleitung: Markus Gitter (Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Berufspädagogik)

 

Datum: 29.3.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 17:00-18:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 

Eine Ameldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss die Veranstaltung entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Lehr- Lernvideos mit Camtasia gestalten (30.3.2021, 09:00-12:00 Uhr)

Grundlegendes zum Thema Lernvideos, Produzieren und Editieren von Videos mit der Software Camtasia, und deren Einsatz im Unterricht

In diesem Workshop lernen Sie Grundlegendes zum Thema Lernvideos und deren Einsatz im Unterricht. Insbesondere das Produzieren und Editieren von Videos mit der Software Camtasia rückt in den Fokus der synchronen Arbeitsphase.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitsphase: Die Selbstlernmaterialien geben eine Einführung in die allgemeine Thematik der Lernvideos sowie Storyboards und sollen zu einem interaktiven Austausch (z.B. im ZUMpad) zu Vor- und Nachteilen von Lernvideos, möglicher Unterrichtsszenarien etc. anregen. Die kostenlose Camtasia Testversion soll als Vorbereitung zur Videokonferenz heruntergeladen werden. Ebenso sollen die Teilnehmenden ein Unterrichtsthema auswählen, bei dem sie sich die Anwendung von Lernvideos vorstellen könnten. Die Aufgaben finden sich in den Selbstlernmaterialien.

Bitte planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 2 Stunden ein.

 

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase: Austausch über die Ergebnisse der Selbstarbeitsphase. Danach gebe ich zunächst einen Einblick in das Camtasia Interface und die Funktionen (über Screensharing). In der Folge testen die Teilnehmenden in der kostenlosen Camtasia-Testversion die Funktionen und versuchen einen kurzen Screencast zum vorbereiteten Thema anzufertigen und diesen dann mit den verschiedenen Möglichkeiten in Camtasia zu bearbeiten. Ggf. kann auch ein bereits zuvor anderweitig produziertes Video oder ein Beispielvideo editiert werden.

 

Die Materialien werden freitags (26.03.21) vor Beginn der Veranstaltung bereits versendet.

 

Workshopleitung: Anja Hastrich (Institut für Romanistik, JLU)

 

Datum: 30.3.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-12:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Bitte installieren Sie für die Veranstaltung die Testversion von Camtasia. Sie finden diese hier: https://www.techsmith.de/download/camtasia/

 

Für diese Veranstaltung gibt es bereits eine sehr lange Warteliste. Wir haben daher die Veranstaltung schließen müssen. Eine Anmeldung ist daher leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Präsentation - Datenschutz und Urheberrecht in der Schule (30.3.2021, 14:00-17:00 Uhr)

Zur Problematik persönlicher Daten sowie der Nutzung von Bildern und Musik für den Unterricht

Diese Veranstaltung befasst sich mit der Problematik der Digitalisierung persönlicher Daten vor allem von Schülerinnen und Schülern sowie dem Nutzen des Internets als Fundgrube von Materialien, Bildern und Musik für den Unterricht. Anhand von praktischen Beispielen aus dem Schulalltag wird versucht zu klären, auf was geachtet werden muss. Außerdem wird ein Einblick in das Lizenzsystem Creative Commons gegeben, um urheberrechtfreie Materialien für den Unterricht im Internet zu finden, aber auch um eigene Produkte zu schützen. Auch soll ausreichend Raum geboten werden, Ihre eigenen Fragen zum Thema zu diskutieren.

 

Workshopleitung: Andreas Leinigen (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Datum: 30.3.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Eine Ameldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich. 

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Fake News – Was ist „wahr“ und was ist „fake“? (30.3.2021, 17:00-19:00 Uhr)

Sensibilisierung für „Fake News“ sowie Handlungshinweise für die Identifikation und den Umgangen mit diesen

Ein Leben ohne Smartphones und dem Internet ist für uns alle nicht mehr vorstellbar. Das digitale Zeitalter birgt jedoch nicht nur Chancen, sondern auch Risiken. Gerade deshalb ist es wichtig, sich kritisch mit den Medien und deren Phänomene auseinanderzusetzen. In diesem Workshop möchten wir Ihnen, aufgrund der aktuellen Geschehnisse in der Mediengesellschaft, das Phänomen der „Fake News“ näher erläutern. Was sind überhaupt „Fake News“? Welche Formen von „Fake News“ gibt es und seit wann existiert dieses Phänomen? Wie gehe ich mit „Fake News“ um und wie kann ich diese Inhalte in meinem Unterricht thematisieren?

 

Workshopleitung: Hildegard Sicker (Institut für Biologiedidaktik, JLU)

 

Datum: 30.3.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 17:00-19:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 

 

Eine Ameldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - ePortfolio in der Lehrerbildung (31.3.2021, 09:00-12:00 Uhr)

Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.

In diesem Workshop werden die Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf gemeinsam erarbeitet.

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie einen Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich digitale Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

Die Referentin stellt vor, wie Studierende und Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst ein solches ePortfolio für sich selbst in vielfacher Weise nutzbar machen können. Dabei wird auch der Aspekt der Nutzung im Unterricht (ePortfolio für SuS) angesprochen.

Nach einem Input werden die Teilnehmenden im Rahmen des Workshops zunächst ein eigenes Lernprodukt erstellen. Der Produktionsprozess wird dabei dokumentiert und zusammen mit dem Lernprodukt in die ePortfolio-Software Mahara eingebunden. Es folgt eine eingehende Reflektion der eigenen Lernerfahrung.

 

Workshopleitung: Antje Koenen (Hessische Lehrkräfteakademie)

 

Datum: 31.3.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-12:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Lehrkräfte: Für diesen Workshop benötigen Sie einen Account beim hessischen Bildungsserver (https://djaco.bildung.hessen.de). Wir können im begrenzten Umfang Test-Accounts zur Verfügung stellen. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall.

Lehramtsstudierende der JLU können sich hier unter "Registrierung zum ePortfolio" einen Account selbst erstellen: www.uni-giessen.de/zfl/eportfolio 

 

Für diese Veranstaltung gibt es bereits eine sehr lange Warteliste. Wir haben daher die Veranstaltung schließen müssen. Eine Anmeldung ist daher leider nicht mehr möglich.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Webquests im Unterricht - Einführung (31.3.2021, 14:00-16:00 Uhr)

Vorstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht

Das Internet ist für viele Schülerinnen und Schüler ein fester Bestandteil ihrer Lebenswelt. Es wird das internetbasierte Lern- und Lehrarrangement WebQuest vorgestellt.

 

Der Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitsphase: Die Teilnehmenden erhalten einen kurzen theoretischen Input anhand eines Einführungsvideos für eine individuelle Selbstarbeitsphase. Anschließend wird eigenständig und mit individueller Zeiteinteilung ein WebQuest zum Thema "WebQuest" bearbeitet.

Bitte planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 2 Stunden ein.

 

Da der Workshop interdisziplinär angelegt ist, wird es die Möglichkeit geben zwischen einem naturwissenschaftlichen WebQuest und einem WebQuest im Zusammenhang mit Fremdsprachen zu wählen. Diese induktive Methode soll den Einstieg in die Thematik erleichtern und theoretische Grundlagen anschaulich vermitteln.

 

Webkonferenz: Nach der Bearbeitung durch die Teilnehmenden wird in der Webkonferenz auf die Ergebnisse der Teilnehmenden eingegangen sowie ein Vergleich der verschiedenen WebQuest besprochen. An dieser Stelle ist zugleich Platz für weitere Fragen.

 

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

Workshopleitung: Eileen Baschek, Institut für Didaktik der Mathematik, JLU; Anja Hastrich, Institut für Romanistik, JLU

 

Datum: 31.3.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-16:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Für diese Veranstaltung gibt es bereits eine sehr lange Warteliste. Wir haben daher die Veranstaltung schließen müssen. Eine Anmeldung ist daher leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Gesprächsrunde - "Wer sagt mir denn, wer ich sein will?": Identitätsbildung in Schule, Elternhaus und Medien" (31.3.2021, 16:00-17:30 Uhr)

Eine Gesprächsrunde zum Thema Identitätsbildung und mediale Lebenswelten Jugendlicher

Jugendliche sehen in den Medienwelten Erwachsene und Heranwachsende als Identifikationsfiguren, Rollenvorbilder oder abschreckende Beispiele.

Beziehungen werden gepflegt, parasoziale Beziehungen zu Influencer:innen, und Menschen auf TikTok, Instagram, Twitch und YouTube aufgebaut. Geschlechterrollen, Berufsbilder und persönliche Ziele werden in den Medien gesehen und durch unendliche Wiederholung geprägt. Und das ist ja auch nicht per se schlecht.

Wie gehen wir als Lehrkräfte mit dieser Situation um? Welchen Influence haben wir auf die Identitätsbildung der Jugendlichen? Welche wirtschaftlichen Interessen und Algorithmen stecken seitens der Konzerne und beteiligten Personen dahinter? Und früher war auch nicht alles besser.

Wir bringen Theorieimpulse und Beispiele aus unseren Fächern Deutsch, Darstellendes Spiel, Englisch, Geschichte und Biologie mit. Wir sehen aber in unserer Gesprächsrunde eine Chance, aktiv ins Gespräch zwischen Schule und Studierenden zu kommen und freuen uns auf regen Austausch.

 

 

Workshopleitung: Jens Häuser, Mira Pohle-Schmidt (Lehrkräfte)

 

Datum: 31.3.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 16:00-17:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 

Eine Ameldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte

 

Bei zu geringer Teilnahme muss die Veranstaltung entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Gesprächsrunde - Get-Together – Austauschrunde zum Thema Digitalisierung an Schulen (31.3.2021, 17:30-18:15 Uhr)

Austausch zu aktuellen Problemen, Lösungansätzen und Gelingensbedingungen von Digitalisierung an Schulen

Alle Bildungsinstitutionen stehen gerade vor ähnlichen Aufgaben, die sich kaum alleine lösen lassen: Überarbeitung von Medienbildungskonzepten, Gelingensbedingungen des Fernunterrichts, digitales Feedback an Lernende übermitteln, digitale Unterrichtsmaterialien, Fortbildungskonzepte und digitale Kompetenzen von Lehrkräften, Herausforderungen durch Jugendmedienschutz, Urheberrecht und Datenschutz, Robotik, Tablet-Einsatz im Unterricht und vieles mehr.

Das Projekt Te@m und die AG Digitalisierung der Campusschulen laden daher zu einem Get-Together ein, bei dem sich die Teilnehmenden nach einem kurzen Input zunächst über mögliche Schwerpunktthemen, Probleme, Lösungsansätze und Gelingensbedingungen rund um das Thema Digitalisierung an Schulen austauschen.

Im Folgenden soll über die Möglichkeit der Bildung eines offenen digitalen Netzwerkes von Schulen, Studienseminaren und anderen Bildungsträgern der Region gesprochen werden.

 

Moderation: Mathis Prange (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 31.3.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 17:30-18:15 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Die Veranstaltung richtet sich überwiegend an Lehrkräfte. Lehramtsstudierende sind jedoch herzlich eingeladen mitzudiskutieren. Wir können Ihnen hierfür jedoch keine Teilnahmebescheinigung ausstellen.

 

Wenn Sie noch an der Veranstaltung teilnehmen möchten, schreiben Sie uns einfach eine EMail an:

 

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Interaktive Whiteboards in Schule und Unterricht – Einsteigerkurs (1.4.2021, 09:00-11:00 Uhr)

Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards

Es gibt immer weniger Schulen, in denen es keine interaktiven Whiteboards (auch SMART-Boards genannt) gibt und zumeist tun sich zu den ungünstigsten Zeitpunkten immer wieder neue Tücken dieser Technik auf. In diesem Onlineworkshop wird neben einem allgemeinen Überblick über die Geräte und deren Einsatz die kostenlose Software Open Board zur Nutzung von IWBs vorgestellt.

Da die Arbeit direkt am interaktiven Whiteboard unter den gegebenen Umständen nicht möglich ist, konzentriert sich dieser Workshop notgedrungen auf die Software.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab per eMail Anleitungen zum Download und der Arbeit mit der Software.

Bitte planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 1 bis 1,5 Stunden ein.

 

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden treffen sich in einer Webkonferenz. Dort werden offene Fragen geklärt. Anschließend erhalten sie etwa eine Stunde Zeit um eine Aufgabe zur Erstellung einer Einheit in der Software selbstständig zu bearbeiten. Nach dieser einstündigen Selbstarbeitsphase treffen sich die Teilnehmenden wieder in der Webkonferenz. Dort werden die Ergebnisse vorgestellt und offene Fragen geklärt.

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

Weitere Informationen und Erklärvideos zu interaktiven Whiteboards finden Sie hier:

www.uni-giessen.de/zfl/iwb

 

Workshopleitung: Sina Roggenkamp (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 1.4.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-11:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Für diesen Workshop benötigen Sie das Programm Open Board. Sie erhalten die erfolgerlichen Informationen vor der Veranstaltung per eMail.

 

Für diese Veranstaltung gibt es bereits eine sehr lange Warteliste. Wir haben daher die Veranstaltung schließen müssen. Eine Anmeldung ist daher leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

 

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Webquests im Unterricht - Erstellung (1.4.2021, 14:00-17:00 Uhr)

Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht

Der Fokus in diesem Workshop liegt auf der praktischen Erstellung und technischen Umsetzung eines WebQuests. Mit Hilfe verschiedener Anbieter (Weebly, Jimdo) soll ein WebQuest im Workshop erstellt werden. Unterstützung bei der technischen Erstellung sowie das Aufzeigen von digitalen Potenzialen gehört zu den Merkmalen dieses Workshops. Am Ende der Veranstaltung sollen alle Teilnehmenden mit der Erstellung eines Produkts begonnen haben, welche eigenständig weitergeführt werden kann.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab einen Arbeitsauftrag per Mail, für den Sie sich ein Thema für ein Webquest sowie eine Aufgabenstellung überlegen, dass auf ein Fach und eine fiktive Zielgruppe zugeschnitten ist.

Bitte planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 1 Stunden ein.

 

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase: In einer gemeinsamen Webkonferenz werden dann die Ergebnisse vorgestellt, diskutiert und einzelne Aspekte vertieft.

 

Voraussetzung für die Teilnahme ist der Besuch des Einführungsworkshops oder die eigenständige Erarbeitung der Theorie.

 

Workshopleitung: Eileen Baschek, Institut für Didaktik der Mathematik, JLU; Anja Hastrich, Institut für Romanistik, JLU

 

Datum: 1.4.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Eine Ameldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich. 

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Einsatz von Quizsystemen im Unterricht (1.4.2021, 14:00-17:00 Uhr)

Einführung in die didaktischen Möglichkeiten des Einsatzes von digitalen Quizsystemen im Unterricht.

Von einfachen Quiz-Fragen á la „Wer wird Millionär“ bis hin Erstellung kurzer Lernspiele für den Unterricht: In diesem Kurzworkshop lernen Sie verschiedene Quiztools und deren Potential kennen und können diese selbstverständlich auch selbst erproben. Sie werden erstaunt sein, wie einfach und vielfältig die bestehenden Möglichkeiten sind!

 

Workshopleitung: Annika Brück-Hübner (Institut für Kindheits- und Schulpädagogik)

 

Datum: 1.4.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Hinweis: Um sich an der praktischen Erprobung der Apps und Tools beteiligen zu können, benötigen Sie – zusätzlich zu dem Gerät, mit dem Sie an der Veranstaltung teilnehmen – ein Smartphone oder Tablet mit Internetzugang und – idealerweise – eine vorinstallierte QR-Code-Scanner-App.

 

Für diese Veranstaltung gibt es bereits eine sehr lange Warteliste. Wir haben daher die Veranstaltung schließen müssen. Eine Anmeldung ist daher leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Te@m - Medienbildungswoche 29.03.-01.04.2021

Workshops für Lehramtsstudierende, Dozierende, Liv und Lehrkräfte

Im Folgenden finden Sie die Veranstaltungen des Projektes Te@m im Rahmen der Medienbildungswoche vom 29.03.-01.04.2021.

Die kostenlosen Vorträge und Workshops richteten sich an Lehramtsstudierende. Dozierende der JLU, LiV und Lehrkräfte können jedoch ebenfalls an den Veranstaltungen teilnehmen.

Alle Veranstaltungen sind dem Portfolio Medienbildungskompetenz der Hessischen Lehrkräfteakademie zugeordnet und werden in der jeweiligen Teilnahmebescheinigung entsprechend ausgewiesen.
Medienbildungswoche im Onlineformat
Da die Medienbildungswoche aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie üblich in Präsenz stattfinden kann, hat das Te@m mit externen Partnern wieder ein Online-Angebot zusammengestellt.

Bitte beachten Sie, dass wir zur Durchführung der Workshops ein Webkonferenztool verwenden. Sie benötigen dafür ein Tablet, Laptop oder einen PC mit Headset oder Mikro. Eine Kamera ist nicht erforderlich, aber hilfreich.
Es kommen verschiedene Webkonferenztools zu Einsatz, überwiegend aber Webex, das durch die JLU zur Verfügung gestellt wird. Nähere Informationen zu Webex finden Sie hier: https://www.uni-giessen.de/fbz/svc/hrz/svc/medien/el/werkzeuge/Webex

Bitte wenden Sie sich bei Fragen aller Art direkt an: emedien@zfl.uni-giessen.de

Ihr Te@m-Team
Hinweis
Liebe Teilnehmende,
wir erleben gerade eine enorme Nachfrage nach den Angeboten der Medienbildungswoche. Das freut uns natürlich sehr, gleichzeitig bedeutet dies auch, dass wir bei weitem nicht für alle interessierten Personen Plätze in den Veranstaltungen zur Verfügung stellen können. Für fast alle Veranstaltungen gibt es leider schon jetzt teils lange Wartelisten, daher haben wir für viele Format die Anmeldung bereits frühzeitig schließen müssen.

Wir werden aber auch im kommenden Semester wieder ein unfangreiches Angebot zur Verfügung stellen können.

Bei unseren Veranstaltungen in den letzten Monaten mussten sehr viele Teilnehmende kurzfristig absagen oder sind nicht erschienen. Bitte melden Sie sich daher möglichst zeitnah bei uns für Veranstaltungen ab, wenn Sie diese nicht wahrnehmen können, damit wir den Platz weitervergeben können.

Das Te@m
Eine Anmeldung für die Medienbildungswoche ist leider nicht mehr möglich.
Veranstaltungen Medienbildungswoche
Medienbildungswoche März 2021 (Archiv)
Unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung für den Unterricht
Einführung in die didaktischen Möglichkeiten des Einsatzes von Comics im Unterricht
Chancen und Risiken der Verschränkung der informellen und formalen Bildungswelt von Lernenden
Grundlegendes zum Thema Lernvideos, Produzieren und Editieren von Videos mit der Software Camtasia, und deren Einsatz im Unterricht
Zur Problematik persönlicher Daten sowie der Nutzung von Bildern und Musik für den Unterricht
Sensibilisierung für „Fake News“ sowie Handlungshinweise für die Identifikation und den Umgangen mit diesen
Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.
Vorstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht
Eine Gesprächsrunde zum Thema Identitätsbildung und mediale Lebenswelten Jugendlicher
Austausch zu aktuellen Problemen, Lösungansätzen und Gelingensbedingungen von Digitalisierung an Schulen
Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards
Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht
Einführung in die didaktischen Möglichkeiten des Einsatzes von digitalen Quizsystemen im Unterricht.
Inhaltspezifische Aktionen

Team WS2020/21 (Archiv)

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Tutorium - ePortfolio in der Lehrerbildung (23.11.2020, 15:00-16:30 Uhr)

Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie einen Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich digitale Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

Die persönliche Lernumgebung (PLE = Personal Learning Environment) "Mahara", die die genannten Funktionen erfüllt, soll in diesem Tutorium vorgestellt werden.

 

Für dieses Tutorium benötigen Sie einen Account beim hessischen Bildungsserver (https://djaco.bildung.hessen.de). Wir können im begrenzten Umfang Test-Accounts zur Verfügung stellen. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall.

Lehramtsstudierende der JLU können sich hier unter "Registrierung zum ePortfolio" einen Account selbst erstellen: www.uni-giessen.de/zfl/eportfolio


Workshopleitung: Kristin Karl (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 23.11.2020 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 15:00-16:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Interaktive Whiteboards in Schule und Unterricht – Einsteigerkurs (2.12.2020, 14:00-16:30 Uhr)

Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards

Es gibt immer weniger Schulen, in denen es keine interaktiven Whiteboards (auch SMART-Boards genannt) gibt und zumeist tun sich zu den ungünstigsten Zeitpunkten immer wieder neue Tücken dieser Technik auf. In diesem Onlineworkshop wird neben einem allgemeinen Überblick über die Geräte und deren Einsatz die kostenlose Software Open Board zur Nutzung von IWBs vorgestellt.

Da die Arbeit direkt am interaktiven Whiteboard unter den gegebenen Umständen nicht möglich ist, konzentriert sich dieser Workshop notgedrungen auf die Software.

Da die Arbeit am interaktiven Whiteboard unter den gegebenen Umständen nicht möglich ist, konzentriert sich dieser Workshop notgedrungen auf die Software.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab per eMail Anleitungen zum Download und der Arbeit mit der Software.

Den begleitenden Onlinekurs finden Sie hier: https://ilias.uni-giessen.de/ilias/goto.php?target=pg_173432_194706&client_id=JLUG

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden treffen sich in einer Webkonferenz. Dort werden offene Fragen geklärt. Anschließend erhalten sie etwa eine Stunde Zeit um eine Aufgabe zur Erstellung einer Einheit in der Software selbstständig zu bearbeiten. Nach dieser einstündigen Selbstarbeitsphase treffen sich die Teilnehmenden wieder in der Webkonferenz. Dort werden die Ergebnisse vorgestellt und offene Fragen geklärt.

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

Weitere Informationen und Erklärvideos zu interaktiven Whiteboards finden Sie hier: www.uni-giessen.de/zfl/iwb

 

Workshopleitung: Sina Roggenkamp (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 2.12.2020 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-16:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Für diesen Workshop benötigen Sie das Programm Open Board. Sie erhalten die erfolgerlichen Informationen vor der Veranstaltung per eMail.

 

Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Lehrfilmerstellung und -einsatz im Schulunterricht (7.12.2020, 09:00-12:00 Uhr)

Unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung für den Unterricht

Der Einsatz von Lehrfilmen bietet zahlreiche Chancen für den modernen Schulunterricht. In dem Workshop werden unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung vorgestellt, wie stop motion oder screencast, wobei sowohl die Erstellung als auch der Einsatz betrachtet werden soll. Chancen und Limitationen sowie konkrete Einbindungsmöglichkeiten in das Curriculum werden ebenfalls beleuchtet.

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab einen theoretischem Input sowie eine Anleitung zur Erstellung eigener Videos, die Sie dann selbstständig erstellen.

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase: In einer gemeinsamen Webkonferenz werden dann die Ergebnisse vorgestellt, diskutiert und einzelne Aspekte vertieft. Im Fokus steht dabei die Reflektion des Ansatzes.

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

Workshopleitung: Vanessa Rücker (Institut für Biologiedidaktik, JLU)

 

Datum: 7.12.2020 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-12:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Gesprächsrunde - Woman, Man, Person, Instagram, Porn (9.12.2020, 16:00-17:30 Uhr)

Ein Workshop zum Thema Geschlechterrollen in der Schule und den medialen Lebenswelten Jugendlicher

Durch die Algorithmen sozialer Medien, aber auch durch sehr gezielte Manipulation sind Jugendliche heute vielen starken Reizen ausgesetzt. Musste man früher in einen Altpapiercontainer steigen, um an schlüpfrige Inhalte zu gelangen, drängen sich die Bilder von Katja Krasavice und Co den Kindern schon in den YouTube-Charts auf. Pornografische Inhalte sind im Internet auch ohne Alterskontrolle leicht  zu finden und werden ungefragt über Smartphones verteilt. Fragwürdige und überkommene Geschlechterrollen werden in TikiTok-Clips, Musikvideos  und Videospielen munter reproduziert und propagiert.

Nach einer kurzen Medienschau mit möglicherweise problematischen Inhalten vertiefen wir uns in dieser Veranstaltung in die Frage, welche Auswirkungen diese Bilderflut auf Jungen und Mädchen haben kann. Danach wollen wir mit Ihnen die Verantwortung und die Möglichkeiten der Lehrkräfte diskutieren sowie welche Handlungsansätze und Positionierung den Jugendlichen helfen und einen Weg durch den Dschungel der Geschlechterrollen zu finden.

 

Sie erhalten mit dem Link zur Webkonferenz vorab per Mail einen vierseitigen Text, mit der Bitte diesen für die Gesprächsrunde vorzubereiten.

 

Workshopleitung: Jens Häuser, Mira Pohle-Schmidt (Lehrkräfte)

Moderation: Mathis Prange (ZfL)

 

Datum: 9.12.2020 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 16:00-17:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online über das VideokonferenzTool Webex statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Präsentation - Virtual Reality und Augmented Reality in der Bildung (10.12.2020, 16:00-17:30 Uhr)

Überlick zur Technologie, aktuellem Forschungsstand und Präsentation von Anwendungsbeispielen

Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) gehören zu den Paradebeispielen moderner Technologien. Bei vielen großen Unternehmen wird diese mittlerweile nicht nur für die Bewerbung von Produkten verwendet, sondern auch in Schulungen und im Arbeitsalltag. Auch im Privatbereich finden sich immer mehr Anwendungen und Spiele auf Basis dieser Technologien, die auch von Kindern und Jugendlichen genutzt werden (z.B. Lego Hidden Side, Harry Potter Wizards Unite, PokémonGo).

Für den Schulkontext gibt es bislang jedoch nur wenige Anwendungsbeispiele und noch weniger Forschungsergebnisse zu deren Lernwirksamkeit. Was ist also von dieser Technologie aktuell zu halten?

Der Vortrag umfasst die folgenden Inhalte:

  • Einführung in die Technologien VR und AR sowie eigene Erprobung von AR
  • Vorstellung von Anwendungsbeispielen aus der betrieblichen Aus- und Fortbildung und der Hochschullehre
  • Überblick zum Forschungsstand zur Lernwirksamkeit der Technologien
  • Überblick zu High End und Low End Technologien
  • Exemplarische Beispiele zu Virtual Reality im Fach Biologie

 

Vortragende: Mathis Prange, Kristin Karl (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 10.12.2020 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 16:00-17:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Webquests im Unterricht - Einführung (21.01.2021, 09:00-11:00 Uhr)

Vorstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht

Das Internet ist für viele Schülerinnen und Schüler ein fester Bestandteil ihrer Lebenswelt. Es wird das internetbasierte Lern- und Lehrarrangement WebQuest vorgestellt.

 

Der Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitsphase: Die Teilnehmenden erhalten einen kurzen theoretischen Input anhand eines Einführungsvideos für eine individuelle Selbstarbeitsphase. Anschließend wird eigenständig und mit individueller Zeiteinteilung ein WebQuest zum Thema "WebQuest" bearbeitet.

Da der Workshop interdisziplinär angelegt ist, wird es die Möglichkeit geben zwischen einem naturwissenschaftlichen WebQuest und einem WebQuest im Zusammenhang mit Fremdsprachen zu wählen. Diese induktive Methode soll den Einstieg in die Thematik erleichtern und theoretische Grundlagen anschaulich vermitteln.

 

Webkonferenz: Nach der Bearbeitung durch die Teilnehmenden wird in der Webkonferenz auf die Ergebnisse der Teilnehmenden eingegangen sowie ein Vergleich der verschiedenen WebQuest besprochen. An dieser Stelle ist zugleich Platz für weitere Fragen.

 

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

Workshopleitung: Eileen Baschek, Institut für Didaktik der Mathematik, JLU; Anja Hastrich, Institut für Romanistik, JLU ()

 

Datum: 21.01.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-11:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Interaktive Whiteboards in Schule und Unterricht – Einsteigerkurs (25.01.2021, 15:00-17:00 Uhr)

Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards

Es gibt immer weniger Schulen, in denen es keine interaktiven Whiteboards (auch SMART-Boards genannt) gibt und zumeist tun sich zu den ungünstigsten Zeitpunkten immer wieder neue Tücken dieser Technik auf. In diesem Onlineworkshop wird neben einem allgemeinen Überblick über die Geräte und deren Einsatz die kostenlose Software Open Board zur Nutzung von IWBs vorgestellt.

Da die Arbeit direkt am interaktiven Whiteboard unter den gegebenen Umständen nicht möglich ist, konzentriert sich dieser Workshop notgedrungen auf die Software.

Da die Arbeit am interaktiven Whiteboard unter den gegebenen Umständen nicht möglich ist, konzentriert sich dieser Workshop notgedrungen auf die Software.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab per eMail Anleitungen zum Download und der Arbeit mit der Software.

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden treffen sich in einer Webkonferenz. Dort werden offene Fragen geklärt. Anschließend erhalten sie etwa eine Stunde Zeit um eine Aufgabe zur Erstellung einer Einheit in der Software selbstständig zu bearbeiten. Nach dieser einstündigen Selbstarbeitsphase treffen sich die Teilnehmenden wieder in der Webkonferenz. Dort werden die Ergebnisse vorgestellt und offene Fragen geklärt.

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

Weitere Informationen und Erklärvideos zu interaktiven Whiteboards finden Sie hier: www.uni-giessen.de/zfl/iwb

 

Workshopleitung: Sina Roggenkamp (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 25.01.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 15:00-17:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Für diesen Workshop benötigen Sie das Programm Open Board. Sie erhalten die erfolgerlichen Informationen vor der Veranstaltung per eMail.

 

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Webquests im Unterricht - Erstellung (28.1.2021, 09:00-12:00 Uhr)

Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht

Der Fokus in diesem Workshop liegt auf der praktischen Erstellung und technischen Umsetzung eines WebQuests. Mit Hilfe verschiedener Anbieter (Weebly, Jimdo) soll ein WebQuest im Workshop erstellt werden. Unterstützung bei der technischen Erstellung sowie das Aufzeigen von digitalen Potenzialen gehört zu den Merkmalen dieses Workshops. Am Ende der Veranstaltung sollen alle Teilnehmenden mit der Erstellung eines Produkts begonnen haben, welche eigenständig weitergeführt werden kann.

Voraussetzung für die Teilnahme ist der Besuch des Einführungsworkshops oder die eigenständige Erarbeitung der Theorie.

 

Workshopleitung: Eileen Baschek, Institut für Didaktik der Mathematik, JLU; Anja Hastrich, Institut für Romanistik, JLU

 

Datum: 28.1.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-12:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

Wenn Sie am Einführungsworkshop teilgenommen haben und sich nachträglich zum Erstellungsworkshop anmelden möchten, melden Sie sich bitte direkt bei den Referentinnen. Wir prüfen dann die Kapazitäten.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Präsentation - Urheberrecht in der Schule (02.02.2021, 14:00-16:30 Uhr)

Die Vortrag widment sich der urheberrechtskonformen Verwendung von Bild, Ton und Text im Schulunterricht.

Im Internet treten des Öfteren Urheberrechtsverletzungen auf. Musik, Bilder und Filme werden ohne Erlaubnis verwendet. Doch was darf ich in der Schule nutzen? Darf ich alles im Unterricht zeigen, was ich im Internet, Büchern, Lehrwerken etc. finde? Was darf auf Schulveranstaltungen vorgeführt oder ausgestellt werden? Was muss ich bei der Arbeit mit Plattformen wie Moodle, Mahara, iServ etc. beachten? Dieser Vortrag bzw. Gesprächsrunde soll Einblicke in das Urheberrecht bieten und Fragen die Sie haben, versuchen zu beantworten.

Sie erhalten im Anschluss an die Veranstaltung ein Handout mit den wesentlichen Informationen.

 

Workshopleitung: Andreas Leinigen (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Datum: 02.02.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-16:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 
 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Actionbound (03.02.2021, 10:00-12:00 Uhr)

Eine „digitale Schnitzeljagd“ für den Unterricht

In diesem Workshop wird die „digitale Schnitzeljagt“ Actionbound vorgestellt. Nach einem theoretischen Input via Video erkunden die Teilnehmenden im Sinne von "learning by doing" das Tool Actionbound und eignen sich so weitere Kenntnisse im Umgang mit der App an.

 

Der Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitsphase: Den Zugang zum Video sowie zur App selbst erhalten die Teilnehmenden bereits vorab, sodass eine selbstständige und flexible Aneignung der Inhalte sowie ein Austesten der App bis zur Web-Konferenz möglich ist.

Webkonferenz: Die Erfahrungen der Teilnehmenden mit der App werden in der abschließenden Web-Konferenz zusammengetragen. Ebenso soll dort auch ein Austausch über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der App im Remote-Modus stattfinden.

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

Workshopleitung: Anja Hastrich (Institut für Romanistik, JLU)

 

Datum: 03.02.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 10:00-12:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Tutorium - ePortfolio in der Lehrerbildung (08.02.2021, 14:00-16:00 Uhr)

Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie einen Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich digitale Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

 

Für dieses Tutorium benötigen Sie einen Account beim hessischen Bildungsserver

Lehramtsstudierende der JLU können sich hier unter "Registrierung zum ePortfolio" einen Account selbst erstellen: www.uni-giessen.de/zfl/eportfolio

Dozierende weden sich bitte für einen Zugang an:

 

Workshopleitung: Kristin Karl (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 08.02.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-16:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

 

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Präsentation - Datenschutz in der Schule (09.02.2021, 14:00-16:30 Uhr)

In diesem Vortrag werden die Grundlage zum Thema Datenschutz in der Schule vermittelt.

Sind Daten inzwischen wertvoller als Gold? Auf vielen Internetseiten muss man sich registrieren, um weitere Funktionen freischalten zu können. Scheinbar möchte jeder wissen, wo ich wohne und wie ich erreichbar bin. Daher ist der Umgang mit seinen eigenen Daten wichtiger geworden als jemals zuvor. Als Lehrkraft hat man zusätzlich die Verantwortung über die Daten der Schülerinnen und Schüler. Wie gehe ich mit diesen um? Kann ich auf meinem Privatrechner alles speichern? Darf ich Kolleginnen und Kollegen E-Mails mit Noten schicken? Dieser Vortrag bzw. Gesprächsrunde soll Einblicke in den Datenschutz bieten und Fragen die Sie haben, versuchen zu beantworten.

Sie erhalten im Anschluss an die Veranstaltung ein Handout mit den wesentlichen Informationen.

 

Workshopleitung: Andreas Leinigen (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Datum: 09.02.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-16:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

 

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Mein digitales Lerntagebuch – eBooks erstellen mit BookCreator (mehrere Termine)

Erstellung von eBooks mit dem BookCreator

„BookCreator“ ist eine sehr einfach zu handhabende Software, mit der in kurzer Zeit ansprechende eBooks erstellt werden können. Insbesondere die Möglichkeit, diese eBooks über eine gemeinsame Bibliothek miteinander teilen zu können, eröffnet auch im schulischen Kontext zahlreiche spannende Einsatzszenarien.

 

Inhalt

Am Ende des Workshops werden Sie…

  • in der Lage sein, eigene eBooks kreativ und mit den verschiedensten digitalen Inhalten (Videos, Verlinkungen, Podcasts, Quizzes…) sicher zu erstellen
  • wissen, wie Sie Ihre eBooks mit anderen (z.B. Schülerinnen und Schülern) teilen können.
  • sogar zeitgleiches kooperatives Arbeiten an einem gemeinsamen eBook kennengelernt haben
  • über die rein technische Handhabung dieser Software hinaus verschiedene unterrichtliche Szenarien kennen, die durch die Arbeit mit eBooks das Lernen Ihrer SuS fördern und bereichern kann (kooperatives Lernen, flipped learning, Arbeit mit Lernjournalen…)

 

Der Workshop besteht teilweise aus gemeinsamen (synchronen) Veranstaltungen, die dem Grundlagenerwerb sowie der Reflexion dienen. Zentrales Element dieser Veranstaltung ist aber die eigenständige Entwicklung und Umsetzung Ihres eigenen eBook-Projekts, bei dem Sie durchgängig technisch, (medien-) didaktisch sowie methodisch begleitet und beraten werden.

 

Ablauf

Der Workshop umfasst zwei gemeinsame Termine in einer Webkonferenz sowie zwei Selbstarbeitsphasen, die alle absolviert werden müssen:

 

Vorabfrage

Datum: 01.03.2021

Sie erhalten eine Abfrage per Mail in der Sie Interessen, Fortbildungsschwerpunkten und Projektideen angeben.

 

Workshop I (Grundlagen, Einsatzszenarien)

Datum: 04.03.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 10:00-12:00 Uhr

In einer gemeinsamen Webkonferenz werden die Grundlagen und Einsatzszenarien erarbeitet.

 

Arbeitsphase I (Erstellung eines eigenen BookCreator – Projekts)

Datum: 04.03.2021 bis 18.03.2021 (Selbstarbeitsphase)

In dieser Selbstarbeitsphase erstellen Sie bis zum 18.03. ein eigenes Projekt in BookCreator.

Planen Sie zwischen 6 und 10 Stunden für diesen Teil ein.

 

Arbeitsphase II (Peer-Feedback)

Datum: 18.03.2021 bis 25.03.2021 (Selbstarbeitsphase)

In dieser Selbstarbeitsphase begutachten Sie die Projekte Ihrer Kommilitonen und geben ein Feedback. Anschließend überarbeiten Sie ihr eigenes Projekt entsprechend dem Feedback ihrer Kommilitonen.

Planen Sie zwischen 2 und 4 Stunden für diesen Teil ein.

 

Workshop II (Reflexion, Austausch, Ausblick, Abschluss)

Datum: 25.03.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 10:00-12:00 Uhr

 

In einer gemeinsamen Webkonferenz wird das gelernte reflektiert und Sie tauschen sich über die gemeinsamen Erfahrungen aus.

 

Workshopleitung: Patrick Eckert (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.


Um eine Teilnahmebescheinigung zu erhalten, müssen Sie an beiden Webkonferenzen teilgenommen haben und ein eigenes Projekt erstellen.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Präsentation - Erprobung adaptiver Lernsysteme (04.03.2021, 14:00-16:00 Uhr)

Erprobung einer adaptiven Lernplattform

Lernende können im Einzelunterricht mit passgenau gestellten Aufgaben und gezielter Förderung einen wesentlich höheren Wissenszuwachs verzeichnen, als in einer klassischen Lernsituation. Das ist für Lehrende nichts Neues. Neu ist, dass es der technische Fortschritt inzwischen ermöglicht, unterschiedlichen Lernbedürfnissen individuell zu begegnen. Der Gründer sowie der CTO des gemeinnützigen Vereins CodeDoor e.V. erklären, wie das möglich ist.

Nach einer kurzen allgemeinen Einführung stellen die Referenten Ihnen das adaptive Lernsystem „Mary" vor, das Sie auf Basis von Arbeitsaufträgen praktisch erproben und so einen Einblick in neue Lehr-/ Lernwelten erhalten.

 

Workshopleitung: Tobias Lang, Karan Dehghani (CodeDoor e.V.)

 

Datum: 04.03.2021 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 14:00-16:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

 Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

 
Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Medienbildungswoche WS2020/2021 (Archiv)

Inhaltspezifische Aktionen

Te@m - Veranstaltungsangebot

Workshops für Lehramtsstudierende, Dozierende, Liv und Lehrkräfte

Im Folgenden finden Sie die Veranstaltungen des Projektes Te@m im Rahmen der Medienbildungswoche vom 19.10.-22.10.2020.

Die kostenlosen Vorträge und Workshops richteten sich an Lehramtsstudierende. Dozierende der JLU, LiV und Lehrkräfte, können jedoch bei ausreichender Kapazität ebenfalls an den Veranstaltungen teilnehmen.

Alle Veranstaltungen sind dem Portfolio Medienbildungskompetenz der Hessischen Lehrkräfteakademie zugeordnet und werden in der jeweiligen Teilnahmebescheinigung entsprechend ausgewiesen.
Medienbildungswoche im Onlineformat
Da die Medienbildungswoche aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie üblich in Präsenz stattfinden kann, hat das Te@m mit externen Partnern wieder ein Online-Angebot zusammengestellt.

Bitte beachten Sie, dass wir zur Durchführung der Workshops ein Webkonferenztool verwenden. Sie benötigen dafür ein Tablet, Laptop oder einen PC mit Headset oder Mikro. Eine Kamera ist nicht erforderlich, aber hilfreich.
Es kommen verschiedene Webkonferenztools zu Einsatz, überwiegend aber Webex, das durch die JLU zur Verfügung gestellt wird. Nähere Informationen zu Webex finden Sie hier: https://www.uni-giessen.de/fbz/svc/hrz/svc/medien/el/werkzeuge/Webex

Bitte wenden Sie sich bei Fragen aller Art direkt an: emedien@zfl.uni-giessen.de

Ihr Te@m-Team
Medienbildungswoche WS2020/2021 (Archiv)
Workshops für Lehramtsstudierende, Dozierende, Liv und Lehrkräfte
Unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung für den Unterricht
Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards
Vorstellung einer Lernplattform inklusive Lerneinheiten und Lernpfaden
Digitale Notizbücher und ihr Einsatz in der Lehrerbildung
Einsatzmöglichkeiten von auditiven Lernmaterialien im Unterricht oder für die selbstständige Bearbeitung von Themen zuhause
Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht
Quiz- und Abstimmungssysteme und ihr Einsatz in Schule und Unterricht
Eine Gesprächsrunde über Ursachen und den Umgang mit den Themen Rassismus, Frauenhass und Verschwörungstheorien in der Schule
Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.
Grundlagen rund um künstliche Intelligenz
Eine „digitale Schnitzeljagd“ für den Unterricht
Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Lehrfilmerstellung und -einsatz im Schulunterricht (19.10.2020, 09:00-12:00 Uhr)

Unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung für den Unterricht

Der Einsatz von Lehrfilmen bietet zahlreiche Chancen für den modernen Schulunterricht. In dem Workshop werden unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung vorgestellt, wie stop motion oder screencast, wobei sowohl die Erstellung als auch der Einsatz betrachtet werden soll. Chancen und Limitationen sowie konkrete Einbindungsmöglichkeiten in das Curriculum werden ebenfalls beleuchtet.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab einen theoretischem Input sowie eine Anleitung zur Erstellung eigener Videos, die Sie dann selbstständig erstellen.

Planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 2 bis 3 Stunden ein.

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase: In einer gemeinsamen Webkonferenz werden dann die Ergebnisse vorgestellt, diskutiert und einzelne Aspekte vertieft. Im Fokus steht dabei die Reflektion des Ansatzes.

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

Workshopleitung: Vanessa Rücker (Institut für Biologiedidaktik, JLU)

 

Datum: 19.10.2020 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-12:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Interaktive Whiteboards in Schule und Unterricht – Einsteigerkurs (19.10.2020, 15:00-17:00 Uhr)

Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards

Es gibt immer weniger Schulen, in denen es keine interaktiven Whiteboards (auch SMART-Boards genannt) gibt und zumeist tun sich zu den ungünstigsten Zeitpunkten immer wieder neue Tücken dieser Technik auf. In diesem Onlineworkshop wird neben einem allgemeinen Überblick über die Geräte und deren Einsatz die kostenlose Software Open Board zur Nutzung von IWBs vorgestellt.

Da die Arbeit direkt am interaktiven Whiteboard unter den gegebenen Umständen nicht möglich ist, konzentriert sich dieser Workshop notgedrungen auf die Software.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab per eMail Anleitungen zum Download und der Arbeit mit der Software.

Planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 30 bis 45 Minuten ein.

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden treffen sich in einer Webkonferenz. Dort werden offene Fragen geklärt. Anschließend erhalten sie etwa eine Stunde Zeit um eine Aufgabe zur Erstellung einer Einheit in der Software selbstständig zu bearbeiten. Nach dieser einstündigen Selbstarbeitsphase treffen sich die Teilnehmenden wieder in der Webkonferenz. Dort werden die Ergebnisse vorgestellt und offene Fragen geklärt.

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

Weitere Informationen und Erklärvideos zu interaktiven Whiteboards finden Sie hier: www.uni-giessen.de/zfl/iwb

 

Workshopleitung: Sina Roggenkamp (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 19.10.2020 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 15:00-17:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Für diesen Workshop benötigen Sie das Programm Open Board. Sie erhalten die erfolgerlichen Informationen vor der Veranstaltung per eMail.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

 

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Präsentation - Muss Schule filtern? Annäherung an individuelle Betreuung der SchülerInnen durch technischen Fortschritt (19.10.2020, 15:00-15:45 Uhr)

Vorstellung einer Lernplattform inklusive Lerneinheiten und Lernpfaden

Lernende können im Einzelunterricht mit passgenau gestellten Aufgaben und gezielter Förderung einen wesentlich höheren Wissenszuwachs verzeichnen, als in einer klassischen Lernsituation. Das ist für Lehrende nichts neues. Neu ist, dass es der technische Fortschritt inzwischen ermöglicht, unterschiedlichen Lernbedürfnissen individuell zu begegnen. Der Gründer sowie der CTO des gemeinnützigen Vereins CodeDoor e.V. (https://codedoor.com) erklären, wie das möglich ist.

Nach einer kurzen allgemeinen Einführung stellen die Beiden Ihnen die Online Lernplattform CodeDoor und dessen Funktionen inklusive Lerneinheiten und Lernpfaden vor. Zudem führen sie Ihnen „Mary" vor - als Impuls für neue Lernansätze.

 

Leitung: Tobias Lang, Karan Dehghani (CodeDoor e.V.)

 

Datum: 19.10.2020

Uhrzeit: 15:00-15:45 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - OneNote in der Lehrerbildung (20.10.2020, 10:00-13:00 Uhr)

Digitale Notizbücher und ihr Einsatz in der Lehrerbildung

Das kostenfreie Programm OneNote gehört wie Word, Excel und Powerpoint zum Microsoft Office Standardpaket und ist bei vielen Lehrkräften zu einem unverzichtbaren Werkzeug in der Unterrichtsvorbereitung geworden. Das digitale Notizprogramm ermöglicht auf Windows- und Apple-Rechnern eine schnelle, aktuelle, nachhaltige und übersichtliche Unterrichtsvorbereitung. In dieser Fortbildung wird vermittelt, wie sich OneNote für die Unterrichtsvorbereitung und im Unterricht selbst nutzen lässt.

 

Workshopleitung: Jochen Leeder (M@AUS - Regionales Medienzentrum Gießen-Vogelsberg)

 

Datum: 20.10.2020

Uhrzeit: 10:00-13:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.wird noch bekannt gegeben

 

Für diesen Workshop benötigen Sie einen privaten oder schulischen Zugang zu OneNote. Idealerweise nutzen Sie die One-Note App.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Auditive Medien (20.10.2020, 10:00-11:30 Uhr)

Einsatzmöglichkeiten von auditiven Lernmaterialien im Unterricht oder für die selbstständige Bearbeitung von Themen zuhause

Die Nutzung des eher klassischen und alltäglichen Mediums ‚Radio’ eröffnet ungewöhnliche und interessante Zugänge zu verschiedensten Inhalten und Fächern. Gerade angesichts der aktuellen Situation eröffnen sich hier neue Möglichkeiten, über das Internetradio oder die online-Angebote von Radiosendern Inhalte an die Schülerinnen und Schüler heranzutragen und dabei abwechslungsreiche Darstellungen zu nutzen. In diesem Workshop soll das didaktische Potential der Ressource Bildungsradio thematisiert sowie in der Erstellung von Lernumgebungen erprobt werden.

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

Der Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitsphase: Die Teilnehmenden erhalten per E-Mail einen kurzen theoretischen Input anhand eines Einführungsvideos sowie weiteren Materialien, sodass eine selbstständige und flexible Aneignung der Inhalte sowie das Erkunden verschiedener auditiver Medien bis zur Web-Konferenz möglich ist.

Anschließend erproben Sie eigenständig und mit individueller Zeiteinteilung anhand eines Arbeitsauftrages die Erstellung einer Lernumgebung zu individuell gewählten Klassenstufen und Themengebieten.

Planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 1,5 bis 2 Stunden ein.

Webkonferenz: Die Ergebnisse der Teilnehmenden werden in der abschließenden Web-Konferenz vorgestellt und besprochen, sodass von einem gemeinsamen Ideen- und Erfahrungspool profitiert werden kann. Ebenso soll dort auch ein Austausch über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von auditiven Medien stattfinden. An dieser Stelle ist zugleich Platz für weitere Fragen.

 

Workshopleitung: Franziska Peters (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Datum: 20.10.2020 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 10:00-11:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Webquests im Unterricht - Einführung (21.10.2020, 09:00-11:00 Uhr)

Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht

Das Internet ist für viele Schülerinnen und Schüler ein fester Bestandteil ihrer Lebenswelt. Es wird das internetbasierte Lern- und Lehrarrangement WebQuest vorgestellt.

 

Der Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitsphase: Die Teilnehmenden erhalten einen kurzen theoretischen Input anhand eines Einführungsvideos für eine individuelle Selbstarbeitsphase. Anschließend wird eigenständig und mit individueller Zeiteinteilung ein WebQuest zum Thema "WebQuest" bearbeitet.

Planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 2 bis 3 Stunden ein.

Da der Workshop interdisziplinär angelegt ist, wird es die Möglichkeit geben zwischen einem naturwissenschaftlichen WebQuest und einem WebQuest im Zusammenhang mit Fremdsprachen zu wählen. Diese induktive Methode soll den Einstieg in die Thematik erleichtern und theoretische Grundlagen anschaulich vermitteln.

Webkonferenz: Nach der Bearbeitung durch die Teilnehmenden wird in der Webkonferenz auf die Ergebnisse der Teilnehmenden eingegangen sowie ein Vergleich der verschiedenen WebQuest besprochen. An dieser Stelle ist zugleich Platz für weitere Fragen.

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

Workshopleitung: Eileen Baschek, Institut für Didaktik der Mathematik, JLU; Anja Hastrich, Institut für Romanistik, JLU

 

Datum: 21.10.2020 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 09:00-11:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Quiz- und Abstimmungssysteme in Schule und Unterricht (21.10.2020, 15:00-17:00 Uhr)

Quiz- und Abstimmungssysteme und ihr Einsatz in Schule und Unterricht

Elektronische Quiz- und Abstimmungssysteme sind in vielen Unterrichtssituationen sinnvoll und bereichernd einsetzbar. Stellen Sie Quizfragen, führen Sie anonyme Abstimmungen wie bei "Wer wird Millionär?" durch oder evaluieren Sie Ihren Unterricht. In diesem Online-Workshop werden Sie dazu verschiedene Apps und Tools sowie deren Einsatzmöglichkeiten kennen lernen. Nach Möglichkeit werden Sie auch eigenständig ein Quiz erstellen.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab einen theoretischem Input. Außerdem sollen sich die Teilnehmenden einen Überblick über die im Material angegebenen Quiz- und Abstimmungssysteme verschaffen und ein oder zwei eigene Quizze erstellen.

Planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 2 bis 3 Stunden ein.

Webkonferenz: Im zweiten Teil zur Workshopzeit gibt es zunächst die Möglichkeit in einer Webkonferenz Fragen zu klären. Anschließend können die selbst erstellten Quizze mit den anderen Teilnehmenden getestet werden.

 

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

 

Workshopleitung: Kirsten Greiten (Institut für Biologiedidaktik, JLU)

 

Datum: 21.10.2020 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 15:00-17:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Gesprächsrunde - Rassismus, Frauenhass und Verschwörungstheorien in der Schule (21.10.2020, 15:00-16:30 Uhr)

Eine Gesprächsrunde über Ursachen und den Umgang mit den Themen Rassismus, Frauenhass und Verschwörungstheorien in der Schule

Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit sind leider schnell in sozialen Medien zu finden, auch wenn man sie nicht sucht. Gerade junge Menschen, Schülerinnen und Schüler, sind Zielgruppe dieser Inhalte und manche replizieren diese teilweise bewusst und teilweise subtil.

Somit betreffen Phänomene wie Verschwörungstheorien, Rassismus und Frauenhass auch uns als Lehrkräfte. Im Rahmen unseres Lehrauftrages zur Demokratieerziehung, der laut Schulgesetz Aufgabe aller Lehrkräfte ist, müssen wir diese Phänomene nicht nur wahrnehmen, sondern ihnen auch mit gezielten Maßnahmen begegnen und entgegenwirken.

Unsere Diskussion soll einerseits die Prozesse und Strategien beleuchten, die diese Phänomene auslösen, andererseits sollen auch Konzepte diskutiert werden, die den professionellen Umgang erleichtern.

 

Gesprächsführung: Jens Häuser, Mira Pohle-Schmidt (Lehrkräfte)

Moderation: Mathis Prange (ZfL)

 

Datum: 21.10.2020 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 15:00-16:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - ePortfolio in der Lehrerbildung (22.10.2020, 14:00-17:00 Uhr)

Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.

In diesem Workshop werden die Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf gemeinsam erarbeitet.

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie einen Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich digitale Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

Die Mitarbeiterinnen der Hessischen Lehrkräfteakademie stellen vor, wie Studierende und Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst ein solches ePortfolio für sich selbst in vielfacher Weise nutzbar machen können. Dabei wird auch der Aspekt der Nutzung im Unterricht (ePortfolio für SuS) angesprochen.

Nach einem kleinen Vortrag zum Thema "Lernen 4.0. – der Lernzyklus als Chance“ werden die Teilnehmenden im Rahmen des Workshops zunächst ein eigenes Lernprodukt erstellen. Der Produktionsprozess wird dabei dokumentiert und zusammen mit dem Lernprodukt in die ePortfolio-Software Mahara eingebunden. Es folgt eine eingehende Reflektion der eigenen Lernerfahrung.

 

Workshopleitung: Antje Koenen, Jannetje Egbers (Hessische Lehrkräfteakademie)

 

Datum: 22.10.2020

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Lehrkräfte: Für diesen Workshop benötigen Sie einen Account beim hessischen Bildungsserver (https://djaco.bildung.hessen.de). Wir können im begrenzten Umfang Test-Accounts zur Verfügung stellen. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall.

Lehramtsstudierende der JLU können sich hier unter "Registrierung zum ePortfolio" einen Account selbst erstellen: www.uni-giessen.de/zfl/eportfolio

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Einführungskurs Künstliche Intelligenz (22.10.2020, 15:00-17:00 Uhr)

Grundlagen rund um künstliche Intelligenz

In diesem Einstiegskurs lernen die Teilnehmenden alle Grundlagen rund um künstliche Intelligenz: Von der Begriffsbestimmung, der Anwendung, der Theorie bis hin zum eigenen Experimentieren und Ausprobieren ist alles enthalten.

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden sichten und bearbeiten selbstständig Material auf der Lernmanagementplattform des Makerspace Gießen. Sie müssen sich dafür kostenfrei registrieren auf: https://akademie.makerspace-giessen.de/

Planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 2 Stunden ein.

Webkonferenz: In einer Webkonferenz gibt es einen kurzen Impuls zur gesellschaftlichen Relevanz dieser Technologie und eine anschließende Diskussionsrunde mit der Möglichkeit offene Fragen zu klären.

 

Workshopleitung: Nils Seipel, Johannes Schmid (FluxImpulse/ MakerSpace Gießen)

 

Datum: 22.10.2020 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 15:00-17:00 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Online-Workshop - Actionbound (22.10.2020, 10:00-11:30 Uhr)

Eine „digitale Schnitzeljagd“ für den Unterricht

In diesem Workshop wird die „digitale Schnitzeljagt“ Actionbound vorgestellt. Nach einem theoretischen Input via Video erkunden die Teilnehmenden im Sinne von "learning by doing" das Tool Actionbound und eignen sich so weitere Kenntnisse im Umgang mit der App an.

 

Der Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitsphase: Den Zugang zum Video sowie zur App selbst erhalten die Teilnehmenden bereits vorab, sodass eine selbstständige und flexible Aneignung der Inhalte sowie ein Austesten der App bis zur Web-Konferenz möglich ist.

Planen Sie für die Selbstarbeitsphase etwa 2 Stunden ein.

Webkonferenz: Die Erfahrungen der Teilnehmenden mit der App werden in der abschließenden Web-Konferenz zusammengetragen. Ebenso soll dort auch ein Austausch über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der App im Remote-Modus stattfinden.

Den Zugang zu den Materialien erhalten Sie etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per Email.

 

Workshopleitung: Anja Hastrich (Institut für Romanistik, JLU)

 

Datum: 22.10.2020 (Webkonferenz)

Uhrzeit: 10:00-11:30 Uhr

Raum: Die Veranstaltung findet online statt. Den Link zur Webkonferenz erhalten Sie per Mail.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

 

Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie darüber in einer separaten Mail informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Team SS2020 (Archiv)

Inhaltspezifische Aktionen

Te@m - Sommersemester 2020 (Archiv)

Im Folgenden finden Sie die Veranstaltungen des Projektes Te@m im Sommersemester 2020. Die Vorträge und Workshops richten sich an Lehramtsstudierende, können jedoch auch bei ausreichender Kapazität auch von Studierenden anderer Fachrichtungen sowie LiV und Lehrkräften besucht werden.

Alle Veranstaltungen sind dem Portfolio Medienbildungskompetenz der Hessischen Lehrkräfteakademie zugeordnet und werden in der jeweiligen Teilnahmebescheinigung entsprechend ausgewiesen.
Bei Problemen und Fragen rund um die Anmeldung und Organisation der Veranstaltungen melden Sie sich bitte bei emedien@zfl.uni-giessen.de.
Ablauf in Zeiten von Corona
Die Veranstaltungen im SS 2020 liegen nun hinter uns. Dabei haben wir bei vielen unserer Online-Kurse eine überraschend hohe Nachfrage erlebt, die wir leider nicht immer bedienen konnten. Dennoch freuen wir uns über die vielen Studierenden, die sich trotz der schwierigen und belastenden Zeit für diese Angebote angemeldet und teilgenommen haben.
Team SS2020 (Archiv)
Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht
Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.
Quiz- und Abstimmungssysteme und ihr Einsatz in Schule und Unterricht
Erstellung von 3d Modellen mit Fotos.
Unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung für den Biologieunterricht
Eine „digitale Schnitzeljagd“ und ihr didaktisches Potential. Grundlagen der Erstellung eines Bounds für die Primar- und Sekundarstufe.
Erklärvideos erstellen durch Aufzeichnen des Bildschirms mit Bild und Ton.
Online Gesprächsrunde zum Thema Jugendmedienschutz
Unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung für den Unterricht
Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.
Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards
Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.
Fernlehre mit digitalen Tools unterstützen
Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Webquests im Unterricht - Einführung (12.5.2020, 10:00-11:30 Uhr)

Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht

Das Internet ist für viele Schülerinnen und Schüler ein fester Bestandteil ihrer Lebenswelt. Es wird das internetbasierte Lern- und Lehrarrangement WebQuest vorgestellt.

Der Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt: Einer individuellen Selbstarbeitsphase und einer Webkonferenz mit allen Teilnehmenden.

Selbstarbeitsphase: Die Teilnehmenden erhalten einen kurzen theoretischen Input anhand eines Einführungsvideos für eine individuelle Selbstarbeitsphase. Anschließend wird eigenständig und mit individueller Zeiteinteilung ein WebQuest zum Thema "WebQuest" bearbeitet.

Da der Workshop interdisziplinär angelegt ist, wird es die Möglichkeit geben zwischen einem naturwissenschaftlichen WebQuest und einem WebQuest im Zusammenhang mit Fremdsprachen zu wählen. Diese induktive Methode soll den Einstieg in die Thematik erleichtern und theoretische Grundlagen anschaulich vermitteln.

Webkonferenz: Nach der Bearbeitung durch die Teilnehmenden wird es am 12.05.2020 um 10 Uhr eine Webkonferenz geben. In dieser wird auf die Ergebnisse der Teilnehmenden eingegangen sowie ein Vergleich der verschiedenen WebQuest besprochen. An dieser Stelle ist zugleich Platz für weitere Fragen.

Im Ablauf des Workshops können sich noch kurzfristige Änderungen ergeben.

 

Workshopleitung: Eileen Baschek, Institut für Didaktik der Mathematik, JLU; Anja Hastrich, Institut für Romanistik, JLU


Datum: 12.5.2020

Uhrzeit: 10:00-11:00 Uhr

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - ePortfolio in der Lehrerbildung (13.5.2020, 14:00-17:00 Uhr)

Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.

In diesem Workshop werden die Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf gemeinsam erarbeitet.

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie einen Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich digitale Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

Die Mitarbeiterinnen der Hessischen Lehrkräfteakademie stellen vor, wie Studierende und Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst ein solches ePortfolio für sich selbst in vielfacher Weise nutzbar machen können. Anschließend erarbeiten sich die Teilnehmenden unter Anleitung die Software.

Im Ablauf des Workshops können sich noch kurzfristige Änderungen ergeben.

 

Workshopleitung: Antje Koenen; Jannetje Egbers (Hessische Lehrkräfteakademie)

 

Datum: 13.5.2020

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Lehramtsstudierende der JLU sollen sich bitte, falls noch nicht vorhanden, einen Account beim Hessischen Bildungsserver für das Portfolio einrichten.

Gehen Sie dafür auf: www.uni-giessen.de/zfl/eportfolio und dort auf "Registrierung zum ePortfolio"

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Quiz- und Abstimmungssysteme in Schule und Unterricht (18.5.2020, 14:00-16:00 Uhr)

Quiz- und Abstimmungssysteme und ihr Einsatz in Schule und Unterricht

Elektronische Quiz- und Abstimmungssysteme sind in vielen Unterrichtssituationen sinnvoll und bereichernd einsetzbar. Stellen Sie Quizfragen, führen Sie anonyme Abstimmungen wie bei "Wer wird Millionär?" durch oder evaluieren Sie Ihren Unterricht. In diesem Online-Workshop werden Sie dazu verschiedene Apps und Tools sowie deren Einsatzmöglichkeiten kennen lernen. Nach Möglichkeit werden Sie auch eigenständig ein Quiz erstellen.


Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab einen theoretischem Input. Außerdem sollen sich die Teilnehmenden einen Überblick über die im Material angegebenen Quiz- und Abstimmungssysteme verschaffen und ein oder zwei eigene Quizze erstellen. Die Selbstarbeitungsphase ist jederzeit möglich. Die Materialien werden nach der Anmeldung zum Workshop versendet. Die Teilnahme an der Webkonferenz am 18.5. dient vor allem dem Ausprobieren von im Vorfeld erstellten Quizzen.

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase: Im zweiten Teil zur Workshopzeit gibt es zunächst die Möglichkeit in einer Webkonferenz Fragen zu klären. Anschließend können die selbst erstellten Quizze mit den anderen Teilnehmenden getestet werden.

Im Ablauf des Workshops können sich noch kurzfristige Änderungen ergeben.

 

Workshopleitung: Kirsten Greiten (Institut für Biologiedidaktik, JLU)

 

Datum: 18.05.2020

Uhrzeit: 14:00-16:00 Uhr

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - 3d Modelle erstellen mit Photogrammetrie (19.5.2020, 16:00-17:30 Uhr)

Erstellung von 3d Modellen mit Fotos.

In diesem Workshop werden drei Technologien zum Erstellen von 3d Modellen vorgestellt: Photogrammetrie, strukturiertes Licht und Tiefenkamera. Dabei werden auch deren jeweilige Vor- und Nachteile erläutert, welches Equipment benötigt wird und welche jeweiligen Kosten entstehen.

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten per eMail ein Video mit einem kurzen theoretischen Input sowie einer Anleitung zum Anfertigen eigener 3d Modelle. Mit Hilfe einer Demo-Software und einem gewöhnlichen Smart-Phone erstellen die Teilnehmenden selbstständig zuhause ein 3d Modell.

Onlinephase: In einer gemeinsamen Online-Phase werden von den Teilnehmenden Ergebnisse präsentiert und offene Fragen geklärt.

 

Workshopleitung: Nils Seipel, Johannes Schmid (FluxImpulse/ MakerSpace Gießen)

 

Datum: 19.5.2020

Uhrzeit: 16:00-17:30 Uhr

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

 

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Lehrfilmerstellung und -einsatz im Biologieunterricht (25.05.2020, 14:00-17:00 Uhr)

Unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung für den Biologieunterricht

Der Einsatz von Lehrfilmen bietet zahlreiche Chancen für den modernen  Schulunterricht. In dem Workshop werden unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung vorgestellt, wie stop motion oder screencast, wobei sowohl die Erstellung als auch der Einsatz betrachtet werden soll. Chancen und Limitationen sowie konkrete Einbindungsmöglichkeiten in das Curriculum werden hier explizit für den Biologieunterricht beleuchtet.

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab einen theoretischem Input sowie eine Anleitung zur Erstellung eigener Videos, die sie dann selbstständig erstellen.

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase:  In einer gemeinsamen Webkonferenz werden dann die Ergebnisse vorgestellt, diskutiert und einzelne Aspekte vertieft. Im Fokus steht dabei die Reflektion des Ansatzes.

Im Ablauf des Workshops können sich noch kurzfristige Änderungen ergeben

 

Workshopleitung: Vanessa Rücker (Institut für Biologiedidaktik, JLU)


Datum: 25.05.2020

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr (Webkonfrenz)

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Actionbound (28.5.2020, 11:00-12:30 Uhr)

Eine „digitale Schnitzeljagd“ und ihr didaktisches Potential. Grundlagen der Erstellung eines Bounds für die Primar- und Sekundarstufe.

In diesem Workshop wird die „digitale Schnitzeljagt“ Actionbound vorgestellt. Nach einem theoretischen Input via Video erkunden die Teilnehmenden im Sinne von "learning by doing" das Tool Actionbound und eignen sich so weitere Kenntnisse im Umgang mit der App an

Der Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt: Einer individuellen Selbstarbeitsphase und einer Webkonferenz mit allen Teilnehmenden.

Selbstarbeitsphase: Den Zugang zum Video sowie zur App selbst erhalten die Teilnehmenden bereits vorab, sodass eine selbstständige und flexible Aneignung der Inhalte sowie ein Austesten der App bis zur Web-Konferenz möglich ist.

Webkonferenz: Die Erfahrungen der Teilnehmenden mit der App werden in der abschließenden Web-Konferenz zusammengetragen. Ebenso soll dort auch ein Austausch über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der App im Remote-Modus stattfinden.

Im Ablauf des Workshops können sich noch kurzfristige Änderungen ergeben.

 

Workshopleitung: Anja Hastrich (Institut für Romanistik, JLU)

 

Datum: 28.05.2020

Uhrzeit: 11:00-12:30 Uhr (Webkonfrenz)

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Mit Screencasts Abläufe und Inhalte verständlich erklären (2.6.2020)

Erklärvideos erstellen durch Aufzeichnen des Bildschirms mit Bild und Ton.

Nicht nur in Zeiten erzwungener Kontaktlosigkeit kann es wünschenswert sein, Informationen in Form von Erklärvideos darzustellen. Eine besondere Form solcher Erklärvideos sind Screencasts, bei denen der eigene Bildschirm gefilmt und das Dargestellte zusätzlich durch die Aufzeichnung der eigenen Stimme unterstützt werden kann. Auf diese Weise lassen sich insbesondere technische Abläufe an Computern (z.B. die Nutzung neuer Software) aber auch bereits digitalisierte Inhalte (z.B. Powerpoint-Präsentationen) leicht verständlich erläutern.

 

Zielsetzung des Workshops

Sie sind als Teilnehmer am Ende des Workshops in der Lage…

… Ihren eigenen Screencast unter Beachtung multimedialer Gestaltungsprinzipien zu planen

… zu entscheiden, welche Screencasting-Software für Ihre Anforderungen geeignet ist

… einen Screencast zu einem selbstgewählten Thema zu erstellen

… Ihren Screencast nachzubearbeiten und auf verschiedene Weisen zu veröffentlichen

 

Ablauf des Workshops (JUNI 2020)

Der Workshop setzt sich aus drei Phasen zusammen:

 

I. Einführung in Theorie & Praxis (ca. 1 Woche)

Erklärvideos und gemeinsamer Austausch über Blog

 

II. Erstellen der eigenen Screencasts (ca. 2 Wochen)

eigenständige Arbeitsphase mit Begleitung durch den Dozenten und gegenseitiger Rückmeldungen

 

III. Nachbearbeitung und Veröffentlichung / Bereitstellung des Screencasts (ca. 1 Woche)

Mix aus Erklärvideos und eigenständiger Arbeitsphase mit Begleitung durch den Dozenten (beginnt bereits in Phase II)

 

Workshopleitung: Patrick Eckert (Institut für Didaktik der Mathematik)

 

Datum: Der erste Termin wird am 2.6.2020 in Form einer Webkonferenz stattfinden. Die weiteren potentiellen Termine werden mit den Teilnehmenden geklärt.

Uhrzeit: wird noch bekannt gegeben

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Gesprächsrunde - Jugendmedienschutz (15.6.2020, 15:00-16:00 Uhr)

Online Gesprächsrunde zum Thema Jugendmedienschutz

Die Jugend von heute gilt als digital Natives und für sie sind die digitalen Medien fester Bestandteil der eigenen Lebenswelt. Nicht selten ergibt sich daraus ein Generationenkonflikt mit Eltern Zuhause oder Lehrkräften in der Schule. In Zeiten der Corona-Krise sind Jugendliche mehr denn je auf die digitale Kommunikation wie Social Media angewiesen, während Verschwörungstheorien, Falschmeldungen und Rechtsextremismus im Internet Hochkonjunktur haben.

Daher ist es wichtiger denn je, dass Schülerinnen und Schüler wie auch Erwachsene die aktuelle Entwicklung besser verstehen und wissen, wie sie mit diesen Einflüssen umgehen können.

In dieser Gesprächsrunde diskutieren wir mit Thomas Graf von der Jugendförderung des Landkreises Gießen über die aktuellen Herausforderungen in diesem Feld und wie der präventive Jugendschutz hier unterstützen kann.

 

Leitung: Thomas Graf (Präventiver Jugendschutz, Jugendförderung Landkreis Giessen), Mathis Prange (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 15.6.2020

Uhrzeit: 15:00-16:00 Uhr (Webkonferenz)

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mai

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Für dieses Format gibt es keine Teilnahmebeschränkung. Sie müssen keine Leistung erbringen, können sich aber an der Diskussion beteiligen.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Lehrfilmerstellung und -einsatz im Schulunterricht (24.6.2020, 14:00-17:00 Uhr)

Unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung für den Unterricht

Der Einsatz von Lehrfilmen bietet zahlreiche Chancen für den modernen Schulunterricht. In dem Workshop werden unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung vorgestellt, wie stop motion oder screencast, wobei sowohl die Erstellung als auch der Einsatz betrachtet werden soll. Chancen und Limitationen sowie konkrete Einbindungsmöglichkeiten in das Curriculum werden beleuchtet.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten vorab einen theoretischem Input sowie eine Anleitung zur Erstellung eigener Videos, die sie dann selbstständig erstellen.

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase:  In einer gemeinsamen Webkonferenz werden dann die Ergebnisse vorgestellt, diskutiert und einzelne Aspekte vertieft. Im Fokus steht dabei die Reflektion des Ansatzes.

Im Ablauf des Workshops können sich noch kurzfristige Änderungen ergeben


Workshopleitung: Vanessa Rücker (Institut für Biologiedidaktik, JLU)

 

Datum: 24.6.2020

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr (Webkonferenz)

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Equipment wird außer einem PC und Smartphone nicht benötigt. Auf freiwilliger Basis können sich die Studenten zur Erstellung eines Lehrfilms eine App downloaden, dies ist jedoch nicht zwingend nötig. 

Alles, was sie dafür wissen müssen, wird dann aber in meiner Präsentation stehen. Vorab wird also nichts benötigt.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Tutorium - ePortfolio in der Lehrerbildung (24.6.2020, 14:00-16:00 Uhr)

Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie einen Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich digitale Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

 

Die persönliche Lernumgebung (PLE = Personal Learning Environment) "Mahara", die die genannten Funktionen erfüllt, soll in diesem Tutorium im Blended Learning-Format vorgestellt werden.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitsphase: Die Teilnehmenden erhalten etwa eine Woche vor dem Termin vorab Aufgaben zugesandt, die sie mit Hilfe von Videos und Anleitungen bearbeiten.

 

Webkonferenz (24.6., 14:00-16:00 Uhr): Die Teilnehmenden treffen sich in einer Webkonferenz. Dort werden die Ergebnisse der Selbstarbeitsphase vorgestellt, offene Fragen geklärt, Vorteile und Nachteile des Tools besprochen sowie Impulse zum Weiterarbeiten geliefert.

 

Workshopleitung: Kristin Karl (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)


Datum: 24.6.2020

Uhrzeit: 14:00-16:00 Uhr (Webkonferenz)

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Interaktive Whiteboards in Schule und Unterricht – Einsteigerkurs (25.6.2020, 14:00-16:30 Uhr)

Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards

Es gibt immer weniger Schulen, in denen es keine interaktiven Whiteboards (auch SMART-Boards genannt) gibt und zumeist tun sich zu den ungünstigsten Zeitpunkten immer wieder neue Tücken dieser Technik auf.

Dieser Workshop richtet sich vor allem an Studierende, bei denen ein Schulpraktikum oder sogar schon der Vorbereitungsdienst vor der Tür steht und die lernen wollen mit solchen Geräten richtig umzugehen. Neben einem allgemeinen Überblick über die Geräte und deren Einsatz wird euch auch eine kostenlose Software zur Nutzung von IWBs vorgestellt.

 

Da die Arbeit am interaktiven Whiteboard unter den gegebenen Umständen nicht möglich ist, konzentriert sich dieser Workshop notgedrungen auf die Software.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Vorbereitung: Die Teilnehmenden erhalten vorab Anleitungen zum Download und der Arbeit mit der Software.

 

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase (25.6., 14:00-16:30 Uhr): Die Teilnehmenden treffen sich in einer Webkonferenz. Dort werden offene Fragen geklärt. Anschließend erhalten sie etwa eine Stunde Zeit um eine Aufgabe zur Erstellung einer Einheit in der Software selbstständig zu bearbeiten. Nach dieser einstündigen Selbstarbeitsphase treffen sich die Teilnehmenden wieder in der Webkonferenz. Dort werden die Ergebnisse vorgestellt und offene Fragen geklärt.

Im Ablauf des Workshops können sich noch kurzfristige Änderungen ergeben.

 

Workshopleitung: Sina Roggenkamp (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 25.6.2020

Uhrzeit: 14:00-16:30 Uhr (Webkonferenz)

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Tutorium - ePortfolio in der Lehrerbildung (1.7.2020, 14:00-16:00 Uhr)

Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie einen Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich digitale Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

Die persönliche Lernumgebung (PLE = Personal Learning Environment) "Mahara", die die genannten Funktionen erfüllt, soll in diesem Tutorium vorgestellt werden.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitsphase: Die Teilnehmenden erhalten etwa eine Woche vor dem Termin vorab Aufgaben zugesandt, die sie mit Hilfe von Videos und Anleitungen bearbeiten.

 

Webkonferenz (24.6., 14:00-16:00 Uhr): Die Teilnehmenden treffen sich in einer Webkonferenz. Dort werden die Ergebnisse der Selbstarbeitsphase vorgestellt, offene Fragen geklärt, Vorteile und Nachteile des Tools besprochen sowie Impulse zum Weiterarbeiten geliefert.

 

Workshopleitung: Kristin Karl (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)


Datum: 1.7.2020

Uhrzeit: 14:00-16:00 Uhr (Webkonferenz)

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Digitale Unterrichtsorganisation und Erstellung von digitalen Aufgaben am Beispiel von Padlets und der Website LearningApps (8.7.2020, 15:00-16:00 Uhr)

Fernlehre mit digitalen Tools unterstützen

Den Teilnehmer*innen soll in einer Stunde, theoretisch und praktisch, Möglichkeiten und Ideen aufgezeigt werden, wie man im Fernunterricht persönlichen Kontakt zu den Kindern halten, den Unterricht bzw. den Wochenplan digital organisieren und eigene digitale Aufgaben erstellen kann.

Genutzt wird dazu die Erstellung von Padlets sowie die Seite learningApps.org. Die Teilnehmenden müssen keine eigenen Inhalte erstellen.

 

Im Ablauf des Workshops können sich noch kurzfristige Änderungen ergeben.

 

Workshopleitung: Hannah Kromm (Lehrkraft)

 

Datum: 8.7.2020

Uhrzeit: 15:00-16:00 Uhr (Webkonferenz)

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Interaktive Whiteboards in Schule und Unterricht – Einsteigerkurs (15.7.2020, 14:00-16:30 Uhr)

Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards

Es gibt immer weniger Schulen, in denen es keine interaktiven Whiteboards (auch SMART-Boards genannt) gibt und zumeist tun sich zu den ungünstigsten Zeitpunkten immer wieder neue Tücken dieser Technik auf.

Dieser Workshop richtet sich vor allem an Studierende, bei denen ein Schulpraktikum oder sogar schon der Vorbereitungsdienst vor der Tür steht und die lernen wollen mit solchen Geräten richtig umzugehen. Neben einem allgemeinen Überblick über die Geräte und deren Einsatz wird euch auch eine kostenlose Software zur Nutzung von IWBs vorgestellt.

 

Da die Arbeit am interaktiven Whiteboard unter den gegebenen Umständen nicht möglich ist, konzentriert sich dieser Workshop notgedrungen auf die Software.

 

Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Vorbereitung: Die Teilnehmenden erhalten vorab Anleitungen zum Download und der Arbeit mit der Software.

 

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase (15.7., 14:00-16:30 Uhr): Die Teilnehmenden treffen sich in einer Webkonferenz. Dort werden offene Fragen geklärt. Anschließend erhalten sie etwa eine Stunde Zeit um eine Aufgabe zur Erstellung einer Einheit in der Software selbstständig zu bearbeiten. Nach dieser einstündigen Selbstarbeitsphase treffen sich die Teilnehmenden wieder in der Webkonferenz. Dort werden die Ergebnisse vorgestellt und offene Fragen geklärt.

Im Ablauf des Workshops können sich noch kurzfristige Änderungen ergeben

 

Workshopleitung: Sina Roggenkamp (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 15.7.2020

Uhrzeit: 14:00-16:30 Uhr (Webkonferenz)

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Medienbildungswoche WS2019/2020 (Archiv)

Inhaltspezifische Aktionen

Te@m - Medienbildungswoche im März/April 2020

Medienbildungswoche für Studierende, Liv und Lehrkräfte

Im Folgenden finden Sie die Veranstaltungen des Projektes Te@m im Rahmen der Medienbildungswoche vom 30.03.-02.04.2020.

Die Vorträge und Workshops richten sich an Lehramtsstudierende, LiV und Lehrkräfte, können jedoch auch bei ausreichender Kapazität auch von Studierenden anderer Fachrichtungen besucht werden.
Gleiches gilt für Lehramtsstudierende der Philipps-Universität Marburg.

Alle Veranstaltungen sind dem Portfolio Medienbildungskompetenz der Hessischen Lehrkräfteakademie zugeordnet und werden in der jeweiligen Teilnahmebescheinigung entsprechend ausgewiesen.
Bei Problemen und Fragen rund um die Anmeldung und Organisation der Medienbildungswoche melden Sie sich bitte bei Mathis Prange (ZfL) oder bei Prof. Dr. Christof Schreiber (Institut für Didaktik der Mathematik).
Medienbildungswoche 30.03.-02.04.2020 im Onlineformat
Da die Medienbildungswoche nicht wie geplant in Präsenz stattfinden kann, hat das Te@m einige Workshops in Online-Formate umgewandelt. Leider ist dies für andere Workshops nicht möglich gewesen, die aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Bitte beachten Sie, dass wir zur Durchführung der Workshops ein Webkonferenztool verwenden. Sie benötigen dafür ein Tablet, Laptop oder einen PC mit Headset oder Mikro. Eine Kamera ist nicht erforderlich.
Wir bieten zur Erprobung der Technik zwei Sprechstunden an. Sie finden diese bei den Veranstaltungen.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen aller Art direkt an: emedien@zfl.uni-giessen.de

Ihr Te@m-Team
Medienbildungswoche WS2019/2020 (Archiv)
Medienbildungswoche für Studierende, Liv und Lehrkräfte
Kurzvortrag zum Status quo in der deutschen Bildungslandschaft und Tendenzen der weiteren Entwicklung.
In dieser Sprechstunde können Teilnehmende ausprobieren, ob das Webkonferenztools der Medienbildungswoche auch auf ihren PCs läuft und was es bei einer Onlinesitzung zu beachten gibt.
Eine „digitale Schnitzeljagd“ und ihr didaktisches Potential. Grundlagen der Erstellung eines Bounds für die Primar- und Sekundarstufe.
Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht
Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.
Quiz- und Abstimmungssysteme und ihr Einsatz in Schule und Unterricht
Inhaltspezifische Aktionen

Videovortrag - Zum Stand der Digitalisierung in der Lehrerbildung - Ein Überblick

Kurzvortrag zum Status quo in der deutschen Bildungslandschaft und Tendenzen der weiteren Entwicklung.

Der Vortrag umreißt den Stand der Digitalisierung in der deutschen Bildungslandschaft und geht insbesondere auf die Situation an den Schulen ein. Dabei wird der Status quo wie auch Tendenzen in die zukünftige Entwicklung aufgezeigt unter Rückgriff auf aktuelle poltische Entwicklungen und vorliegende Studien zu dem Themenbereich.
Inhaltspezifische Aktionen

Sprechstunde - Webkonferenztools und was man beachten muss (30.3.2020, 10:00-10:30 Uhr oder 14:00-14:30 Uhr)

In dieser Sprechstunde können Teilnehmende ausprobieren, ob das Webkonferenztools der Medienbildungswoche auch auf ihren PCs läuft und was es bei einer Onlinesitzung zu beachten gibt.

In dieser Sprechstunde sollen die Teilnehmenden der Medienbildungswoche das zum Einsatz kommende Webkonferenztool ausprobieren können, damit bei den eigentlichen Workshops auch alles klappt.

Webkonferenztools erleben aktuell einen enormen Boom, auch an Schulen, doch damit eine Konferenz mit vielen Teilnehmenden auch gelingt, gilt es einige Dinge zu beachten. In der Sprechstunde geben wir einige Tipps an die Hand und üben die Grundfunktionen des Tools.

Aber auch die Technik kann eine Hürde sein, denn hier können vielfältige Probleme auftreten, von unzreichender Internetverbindung über fehlende Updates für den Browser bis hin zum kaputten Mikrofon. Hier können Teilnehmende ausprobieren, ob ihr Computer auch bereit für eine Webkonferenz ist.

 

Der Link zur Webkonferenz geht Ihnen vorab per Mail zu.

 

Die Sprechstunde wird an zwei Terminen angeboten (s.u.). Weitere Termine können nach Bedarf vereinbart werden.

 

Workshopleitung: Mathis Prange, Kristin Karl (ZfL)

 

Datum: 30.3.2020

Uhrzeit: 10:00-10:30 Uhr oder 14:00-14:30 Uhr

RaumWebkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

 

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Actionbound (30.3.2020, 15:00-16:30 Uhr)

Eine „digitale Schnitzeljagd“ und ihr didaktisches Potential. Grundlagen der Erstellung eines Bounds für die Primar- und Sekundarstufe.

In diesem Workshop wird die „digitale Schnitzeljagt“ Actionbound vorgestellt. Nach einem theoretischen Input via Video erkunden die Teilnehmenden im Sinne von "learning by doing" das Tool Actionbound und eignen sich so weitere Kenntnisse im Umgang mit der App an

Der Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt: Einer individuellen Selbstarbeitsphase und einer Webkonferenz mit allen Teilnehmenden.

Selbstarbeitsphase: Den Zugang zum Video sowie zur App selbst erhalten die Teilnehmenden bereits am 27.03.2020 abends, sodass eine selbstständige und flexible Aneignung der Inhalte sowie ein Austesten der App bis zur Web-Konferenz am 30.03.2020 möglich ist.

Webkonferenz: Die Erfahrungen der Teilnehmenden mit der App werden in der abschließenden Web-Konferenz zusammengetragen. Ebenso soll dort auch ein Austausch über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der App im Remote-Modus stattfinden.

Im Ablauf des Workshops können sich noch kurzfristige Änderungen ergeben.

 

Workshopleitung: Anja Hastrich (Institut für Romanistik, JLU)

 

Datum: 30.3.2020

Uhrzeit: 15:00-16:30 Uhr (Webkonfrenz)

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Webquests im Unterricht - Einführung (31.3.2020, 11:00-12:00 Uhr)

Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht

Das Internet ist für viele Schülerinnen und Schüler ein fester Bestandteil ihrer Lebenswelt. Es wird das internetbasierte Lern- und Lehrarrangement WebQuest vorgestellt.

Der Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt: Einer individuellen Selbstarbeitsphase und einer Webkonferenz mit allen Teilnehmenden.

Selbstarbeitsphase: Die Teilnehmenden erhalten per E-Mail am Freitag (27.03.2020) einen kurzen theoretischen Input anhand eines Einführungsvideos für eine individuelle Selbstarbeitsphase. Anschließend wird eigenständig und mit individueller Zeiteinteilung ein WebQuest zum Thema „WebQuest“ bearbeitet.

Da der Workshop interdisziplinär angelegt ist, wird es die Möglichkeit geben zwischen einem naturwissenschaftlichen WebQuest und einem WebQuest im Zusammenhang mit Fremdsprachen zu wählen. Diese induktive Methode soll den Einstieg in die Thematik erleichtern und theoretische Grundlagen anschaulich vermitteln.

Webkonferenz: Nach der Bearbeitung durch die Teilnehmenden wird es am Dienstag (31.03.2020) um 11 Uhr eine Webkonferenz geben. In dieser wird auf die Ergebnisse der Teilnehmenden eingegangen sowie ein Vergleich der verschiedenen WebQuest besprochen. An dieser Stelle ist zugleich Platz für weitere Fragen.

Im Ablauf des Workshops können sich noch kurzfristige Änderungen ergeben. 

 

Workshopleitung: Eileen Baschek (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU); Anja Hastrich (Institut für Romanistik, JLU)

 

Datum: 31.3.2020

Uhrzeit: 11:00-12:00 Uhr

RaumWebkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.


Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - ePortfolio in der Lehrerbildung (1.4.2020, 14:00-15:00 Uhr)

Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie einen Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich digitale Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

Gerade angesichts der aktuellen Situation eröffnen sich durch die Nutzung eines ePortfolio neue Möglichkeiten den Lernprozess zu dokumentieren und reflektieren.

 

Der Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt: Einer individuellen Selbstarbeitsphase und einer Webkonferenz mit allen Teilnehmenden.

Selbstarbeitsphase: Die Teilnehmenden erhalten Anleitungen zur Erstellung eines Accounts beim Hessischen Bildungsserver. Anschließend erproben Sie anhand einer Aufgabe die Erstellung eines eigenen Portfolios in der Software Mahara.

Videovortrag: Für die Vor- und Nachbereitung erhalten Sie hier einen Kurzvortrag im Videoformat über ePortfolios in der Lehrerbildung.

Webkonferenz: In einer gemeinsamen Webkonferenz können die Teilnehmenden Ihre Ergebnisse vorstellen und die Möglichkeiten eines ePortfolios diskutieren.

 

 

Workshopleitung: Mathis Prange, Kristin Karl (ZfL)

 

Datum: 1.4.2020

Uhrzeit: 14:00-15:00 Uhr

Raum: wird noch bekannt gegeben

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Vorabinformationen finden Sie auf: www.uni-giessen.de/zfl/eportfolio

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

 

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Quiz- und Abstimmungssysteme in Schule und Unterricht (2.4.2020, 13:30-17:30 Uhr)

Quiz- und Abstimmungssysteme und ihr Einsatz in Schule und Unterricht

Elektronische Quiz- und Abstimmungssysteme sind in vielen Unterrichtssituationen sinnvoll und bereichernd einsetzbar. Stellen Sie Quizfragen, führen Sie anonyme Abstimmungen wie bei "Wer wird Millionär?" durch oder evaluieren Sie Ihren Unterricht. In diesem Online-Workshop werden Sie dazu verschiedene Apps und Tools sowie deren Einsatzmöglichkeiten kennen lernen. Nach Möglichkeit werden Sie auch eigenständig ein Quiz erstellen.


Der Online-Workshop ist in zwei Teile aufgeteilt:

Selbstarbeitungsphase: Die Teilnehmenden erhalten am Dienstag (31.3.2020) per email ein pdf mit theoretischem Input. Außerdem sollen sich die Teilnehmenden einen Überblick über die im pdf angegebenen Quiz- und Abstimmungssysteme verschaffen.

Webkonferenz mit Selbstarbeitungsphase: Im zweiten Teil zur Workshopzeit können zunächst in einer Webkonferenz Fragen geklärt werden. In einer sich anschließenden Selbstarbeitsphase erstellen die Teilnehmenden eigene Quizze, die in einer Webkonferenz mit den anderen Teilnehmenden in einer abschließenden Webkonferenz getestet werden.

Im Ablauf des Workshops wurde am 31.03 überarbeitet.


Sie erhalten zu einem früheren Zeitpunkt per Mail eine Einladung zur Webkonferenz.


Der ursprüngliche Workshop ist mit 4 Stunden angesetzt. Es ist möglich, dass im Workshop einige Teile verkürzt werden müssen, so dass der Workshop eine verkürzte Dauer haben könnte. Stellen Sie sich aber bitte zunächst auf einen 4-stündigen Workshop ein.

Workshopleitung: Kirsten Greiten, Vanessa Rücker (Institut für Biologiedidaktik, JLU)

 

Datum: 2.4.2020

Uhrzeit: 13:30-17:30 Uhr

Raum: Webkonferenz - Sie erhalten den Link zur Konferenz per Mail

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an

Für diese Veranstaltung gibt es eine Warteliste!

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

 

Inhaltspezifische Aktionen

Team WS2019/20 (Archiv)

Inhaltspezifische Aktionen

Te@m - Medienbildungsangebote im WiSe 2019/20

Neue Workshops im Wintersemester 2019/20 im Rahmen des Projekts Te@m.

Im Folgenden finden Sie die Veranstaltungen des Projektes Te@m im Wintersemester 2019/20.

Die Vorträge und Workshops richten sich an Lehramtsstudierende, können jedoch auch bei ausreichender Kapazität auch von LiV, Lehrkräften und Studierenden anderer Fachrichtungen besucht werden. Gleiches gilt für Lehramtsstudierende der Philipps-Universität Marburg.

Alle Veranstaltungen sind dem Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte zugeordnet und werden in der jeweiligen Teilnahmebescheinigung entsprechend ausgewiesen.
Bei Problemen und Fragen rund um die Anmeldung und Organisation der Medienbildungswoche melden Sie sich bitte bei Mathis Prange (ZfL) oder bei Prof. Dr. Christof Schreiber (Institut für Didaktik der Mathematik).
Workshop - Quiz- und Abstimmungssysteme in Schule und Unterricht (25.11.2019, 14-18 Uhr)
Digitale Quiz- und Abstimmungssysteme für den Einsatz in Schule und Universität
Mehr ...
Workshop - Webquests im Unterricht - Einführung (12.12.2019, 14-16 Uhr)
Einführung zu internetbasierten Lern- und Lehrarrangements für den Schulunterricht
Mehr ...
Workshop - Datenschutz und Urheberrecht (13.01.2020, 14-18 Uhr)
Dieser Workshop befasst sich mit der Problematik persönlicher Daten sowie der Nutzung von Bildern und Musik für den Unterricht.
Mehr ...
Workshop - Webquests im Unterricht - Erstellungsworkshop (23.01.2020, 14-18 Uhr)
Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht
Mehr ...
Workshop - Lehrfilmerstellung und -einsatz im Biologieunterricht (24.01.2020, 13-17 Uhr)
Erstellung und Einsatz von Lehrfilmen für den Biologieunterricht
Mehr ...
Inhaltspezifische Aktionen

Camtasia für den Unterricht nutzen - Einführung (12.12.2019, 10-12 Uhr)

Einführung in die Nutzung der Software Camtasia

Workshopleitung: Anja Theresa Hastrich (Institut für Romanistik)

 

Datum: 12.12.2019

Uhrzeit: 10:00-12:00 Uhr

Raum: Phil II, Haus G, Raum G210 (Selbst-Lern-Werkstatt)

 

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop: Lernvideos erstellen und editieren mit Camtasia (30.01.2020, 10-14 Uhr)

Erstellung und Editieren von Lernvideos mit Camtasia

In diesem Workshop erstellen die TeilnehmerInnen für ihren individuellen Kontext ein passendes Screencast-Lehrvideo und lernen die Videobearbeitung mit Camtasia.

 

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Workshop ist entweder der Besuch des Camtasia-Workshops am 12.12.2019 oder anderweitig erworbene theoretische Kenntnisse zur Nutzung von Camtasia.    



Workshopleitung: Anja Theresa Hastrich (Institut für Romanistik)

 

Datum: 30.01.2020

Uhrzeit: 10:00-14:00 Uhr

Raum: Phil II, Haus G, Raum 210 (Selbst-Lern-Werkstatt)

 

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Quiz- und Abstimmungssysteme in Schule und Unterricht (25.11.2019, 14-18 Uhr)

Digitale Quiz- und Abstimmungssysteme für den Einsatz in Schule und Universität

Elektronische Quiz- und Abstimmungssysteme sind in vielen Unterrichtssituationen sinnvoll und bereichernd einsetzbar. Stellen Sie Quizfragen, führen Sie anonyme Abstimmungen wie bei "Wer wird Millionär?" durch oder evaluieren Sie Ihren Unterricht. In diesem Workshop werden Sie dazu verschiedene Apps und Tools sowie deren Einsatzmöglichkeiten kennenlernen und selbst ausprobieren.

 

Workshopleitung: Kirsten Greiten (Institut für Biologiedidaktik, JLU)

 

Datum: 25.11.2019

Uhrzeit: 14:00-18:00 Uhr

Raum: Phil. II, Haus C, Raum 3; Karl-Glöckner-Straße 21

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop: GeoGebra (17.01.2020, 14-17:30 Uhr)

Workshopleitung: Silke Thies, Patrick Eckert (Institut für Didaktik der Mathematik)

 

Datum: 17.01.2019

Uhrzeit: 14:00-17:30 Uhr

Raum: Phil II, Haus C, Raum 112

 

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

 

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Webquests im Unterricht - Einführung (12.12.2019, 14-16 Uhr)

Einführung zu internetbasierten Lern- und Lehrarrangements für den Schulunterricht

Das Internet ist für viele Schülerinnen und Schüler ein fester Bestandteil ihrer Lebenswelt. In diesem Kurzworkshop wird das internetbasierte Lern- und Lehrarrangement WebQuest vorgestellt. Es werden die Grundlagen erläutert, sowie Sinn und Nutzen einer solchen „abenteuerlichen Spurensuche im Web“ diskutiert.

In diesem Workshop werden theoretische und didaktische Grundlagen zu WebQuests vermittelt.

 

Leider musste dieser Workshop am 21.11. entfallen. Dies ist der neue Termin.

 

Workshopleitung: Eileen Baschek (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Datum: 12.12.2019

Uhrzeit: 14:00-16:00 Uhr

RaumPhil II, Haus C, Raum 113a; Karl-Glöckner-Straße 21

 

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop: Camtasia für den Unterricht nutzen -Einführung (12.12.2019, 10-12 Uhr)

Einführung in den Videoeditor Camtasia

In diesem Kurzworkshop wird der Videoeditor Camtasia mit vielen seiner Möglichkeiten zur Videoerstellung vorgestellt. Es werden die Grundlagen erläutert, sowie Sinn und Nutzen von Lehr-/Lernvideos diskutiert.

In diesem Workshop werden theoretische und didaktische Grundlagen zur Erstellung von Lehr-/Lernvideos vermittelt und anhand von praktischen Beispielen veranschaulicht.

 

Workshopleitung: Anja Theresa Hastrich (Institut für Romanistik)

 

Datum: 12.12.2019

Uhrzeit: 10:00-12:00 Uhr

Raum: Phil II, Haus G, Raum 210 (Selbst-Lern-Werkstatt)

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

eigenes Laptop

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Webquests im Unterricht - Erstellungsworkshop (23.01.2020, 14-18 Uhr)

Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht

In diesem Workshop erstellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das eigene Fach und eine selbstgewählte Schulstufe ein passendes WebQuest, das für den schulischen Einsatz geeignet ist.

 

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Workshop ist entweder der Besuch des WebQuests-Workshop am  21.11.2019 oder anderweitig erworbene theoretische Kenntnisse zu WebQuests.    

 

Workshopleitung: Eileen Baschek (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

 

Datum: 23.01.2019

Uhrzeit: 14:00-18:00 Uhr

Raum: Phil II, Haus C, Raum 113a

 

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein eigenes Laptop mit.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Die Wärmebildkamera im naturwissenschaftlichen Unterricht (06.12.2019, 13-16 Uhr)

Einsatz von Wärmebildkamers bei Experimenten im naturwissenschaftlichen Unterricht

Im naturwissenschaftlichen Unterricht gibt es eine Vielzahl an Reaktionen und Experimenten, deren Potential man nicht ausschöpfen kann, weil Möglichkeiten der Visualisierung fehlen. Die Wärmebildkamera bietet eine Art der Visualisierung an, die das bloße Auge nicht erfassen kann. Während des Workshops sollen durch praktisches Arbeiten Möglichkeiten, aber auch Grenzen, sowie Vor- und Nachteile erarbeitet und erfahren werden. Außerdem werden Experimentieranleitungen mit an die Hand gegeben.

 

Workshopleitung: Leonie Lieber (Institut für Didaktik der Chemie, JLU)

 

Datum: 06.12.2019

Uhrzeit: 13:00 - 16:00 Uhr

Raum: B22 und B24; Seltersberg (Natur- und Lebenswissenschaften), Heinrich-Buff-Ring 17, Institut für Didaktik der Chemie

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Lehrfilmerstellung und -einsatz im Biologieunterricht (24.01.2020, 13-17 Uhr)

Erstellung und Einsatz von Lehrfilmen für den Biologieunterricht

Der Einsatz von Lehrfilmen bietet zahlreiche Chancen für den modernen  Schulunterricht. In dem Workshop werden unterschiedliche Möglichkeiten zur Lehrfilmerstellung vorgestellt, wie stop motion oder screencast, wobei sowohl die Erstellung als auch der Einsatz betrachtet werden soll. Chancen und Limitationen sowie konkrete Einbindungsmöglichkeiten in das Curriculum werden hier explizit für den Biologieunterricht beleuchtet.

 

Workshopleitung: Vanessa Rücker (Institut für Biologiedidaktik, JLU)


Datum: 24.01.2020

Uhrzeit: 13:00-17:00 Uhr

Raum: noch ausstehend

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.


Inhaltspezifische Aktionen

Medienbildungswoche SS2019 (Archiv)

Dieser Ordner hat zur Zeit keinen Inhalt.

Inhaltspezifische Aktionen

Team SS2019 (Archiv)

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Interaktive Whiteboards in Schule und Unterricht – Einsteigerkurs (23.09.2019 09:30-12:30 Uhr)

Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards

Es gibt immer weniger Schulen, in denen es keine interaktiven Whiteboards (auch SMART-Boards genannt) gibt und zumeist tun sich zu den ungünstigsten Zeitpunkten immer wieder neue Tücken dieser Technik auf.

Dieser Workshop richtet sich vor allem an Studierende, bei denen ein Schulpraktikum oder sogar schon der Vorbereitungsdienst vor der Tür steht und die lernen wollen mit solchen Geräten richtig umzugehen. Neben einem allgemeinen Überblick über die Geräte und deren Einsatz wird euch auch die kostenlose Software Open Sankoré vorgestellt, die frei verwendet werden kann.

 

Weitere Informationen und Erklärvideos zu interaktiven Whiteboards finden Sie hier: www.uni-giessen.de/zfl/iwb

 

Workshopleitung: Sina Roggenkamp (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 23.09.2019

Uhrzeit: 09:30-12:30 Uhr

RaumB22, Seltersberg (Natur- und Lebenswissenschaften), Heinrich-Buff-Ring 17, Institut für Didaktik der Chemie

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein eigenes Laptop mit.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Tablets im Sprachunterricht (24.5.2019, 15:00-17:30 Uhr)

Didaktische Methoden zum Einsatz von Apps und Internetanwendungen im Sprachunterricht

In diesem Workshop werden eine Reihe von diaktischen Methoden zum Einsatz von digitalen Medien im Sprachunterricht vorgestellt. Anhand von ausgewählten Apps und browserbasierten Anwendungen erproben die Teilnehmenden die vorgestellten Tools und für den eigenen Unterricht.

 

Workshopleitung: Darya Frantskevitch M.A. (Zentrum für Lehrerbildung)

 

Datum: 24.5.2019

Uhrzeit: 15:00-17:30 Uhr

Raum: Rathenaustraße 8, R 309

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Datenschutz und Urheberrecht in Schule und Unterricht (3.6.2019, 14:00-18:00 Uhr)

Zur Problematik persönlicher Daten sowie der Nutzung von Bildern und Musik für den Unterricht

Dieser Workshop befasst sich mit der Problematik der Digitalisierung persönlicher Daten, vor allem von Schülerinnen und Schülern, sowie dem Nutzen des Internets als Fundgrube von Materialien, Bildern und Musik für den Unterricht. Anhand von praktischen Beispielen aus dem Schulalltag wird versucht zu klären, auf was geachtet werden muss. Außerdem wird gezeigt, wie die eigenen digital entwickelten Materialien über Creative Commons geschützt werden können.

 

Workshopleitung: Andreas Leinigen, Julia Matz (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Datum: 3.6.2019

Uhrzeit: 14:00-18:00 Uhr

Raum: Philosophikum II, Karl-Glöckner-Str. 21, Haus C, Raum 118

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Lehrfilmerstellung für und von Schülerinnen und Schülern (13.6.2019, 10:00-18:00 Uhr)

Lehrfilmentwicklung über Screencast, Stop-Motion oder anderen Techniken mit Tablets zu fachspezifischen Themen

Viele Studien zeigen auf, dass Lehrfilme als ‚Tutorials‘ der Plattform YouTube immer beliebter werden. Diese Möglichkeit der Weiterbildung kann auch in den Unterricht aufgenommen werden. Gemeinsam werden eigene Lehrfilme über Screencast, Stop-Motion oder anderen Techniken mit Tablets und unterschiedlichen Apps zu fachspezifischen Themen entwickelt. Ebenso wird diskutiert, welche Potentiale und Grenzen Lehrfilme haben, wenn Schülerinnen und Schüler diese selber erstellen.

 

Workshopleitung: Andreas Leinigen (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Datum: 13.6.2019

Uhrzeit: 10:00-18:00 Uhr

Raum: Rathenaustraße 8, Raum 306

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein eigenes Laptop mit.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Medienbildungswoche WS2018/19 (Archiv)

Inhaltspezifische Aktionen

Te@m - Medienbildungswoche WS2018/19

Eine ganze Woche finden an der JLU Workshops und Vorträge für alle Phasen der Lehrerbildung zum Thema Digitalisierung in der Lehrerbildung statt.

Im Folgenden finden Sie die Veranstaltungen des Projektes Te@m im Rahmen der Medienbildungswoche im Wintersemester 2018/19.

Die Vorträge und Workshops richten sich an Lehramtsstudierende, LiV, Lehrkräfte und können auch, bei ausreichender Kapazität, von Studierenden anderer Fachrichtungen besucht werden. Gleiches gilt für Lehramtsstudierende der Philipps-Universität Marburg.

Alle Veranstaltungen sind dem Portfolio Medienbildungskompetenz der Hessischen Lehrkräfteakademie zugeordnet und werden in der jeweiligen Teilnahmebescheinigung entsprechend ausgewiesen.
Medienbildungswoche WS2018/19 (Archiv)
Eine ganze Woche finden an der JLU Workshops und Vorträge für alle Phasen der Lehrerbildung zum Thema Digitalisierung in der Lehrerbildung statt.
Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards
Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht
Zur Problematik persönlicher Daten sowie der Nutzung von Bildern und Musik für den Unterricht
Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.
Lehrfilmentwicklung über Screencast, Stop-Motion oder anderen Techniken zu fachspezifischen Themen
Didaktische Methoden zum Einsatz von Apps und Internetanwendungen im Sprachunterricht
Erstellung von Audiosequenzen im Schulunterricht
Programmieren in der Grundschule mit Minicomputern
Zusammentreffen mit den Referierenden und Vorstellung von Projekten
Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Interaktive Whiteboards in Schule und Unterricht – Einsteigerkurs (1.4.2019, 10:00-13:00 Uhr)

Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards

Es gibt immer weniger Schulen, in denen es keine interaktiven Whiteboards (auch SMART-Boards genannt) gibt und zumeist tun sich zu den ungünstigsten Zeitpunkten immer wieder neue Tücken dieser Technik auf.

Dieser Workshop richtet sich vor allem an Studierende, bei denen ein Schulpraktikum oder sogar schon der Vorbereitungsdienst vor der Tür steht und die lernen wollen, mit solchen Geräten richtig umzugehen. Neben einem allgemeinen Überblick über die Geräte und deren Einsatz wird euch auch die kostenlose Software Open Sankoré vorgestellt, die frei verwendet werden kann.

 

Weitere Informationen und Erklärvideos zu interaktiven Whiteboards finden Sie hier: www.uni-giessen.de/zfl/iwb

 

Workshopleitung: Anh Khoa Huynh, Sina Roggenkamp (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 1.4.2019

Uhrzeit: 10:00-13:00 Uhr

Raum: Philosophikum II, Karl-Glöckner-Str. 21, Haus C, Raum C112

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Webquests im Unterricht (1.4.2019, 13:00-17:00 Uhr)

Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht

Das Internet ist für viele Schülerinnen und Schüler ein fester Bestandteil ihrer Lebenswelt. In diesem Kurzworkshop wird das internetbasierte Lern- und Lehrarrangement WebQuest vorgestellt. Es werden die Grundlagen erläutert, sowie Sinn und Nutzen einer solchen „abenteuerlichen Spurensuche im Web“ diskutiert. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erstellen für das eigene Fach und die eigene Schulstufe ein passendes WebQuest, das für den schulischen Einsatz geeignet ist.

 

Workshopleitung: Eileen Baschek (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Datum: 1.4.2019

Uhrzeit: 13:00-17:00 Uhr

Raum: Philosophikum II, Karl-Glöckner-Str. 21, Haus C, Raum C112

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.


Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Datenschutz und Urheberrecht in Schule und Unterricht (2.4.2019, 10:00-14:00 Uhr)

Zur Problematik persönlicher Daten sowie der Nutzung von Bildern und Musik für den Unterricht

Dieser Workshop befasst sich mit der Problematik der Digitalisierung persönlicher Daten, vor allem von Schülerinnen und Schülern sowie dem Nutzen des Internets als Fundgrube von Materialien, Bildern und Musik für den Unterricht. Anhand von praktischen Beispielen aus dem Schulalltag wird versucht zu klären, auf was geachtet werden muss. Außerdem wird gezeigt, wie die eigenen digital entwickelten Materialien über Creative Commons geschützt werden können.

 

Workshopleitung: Andreas Leinigen, Julia Matz (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Datum: 2.4.2019

Uhrzeit: 10:00-14:00 Uhr

Raum: Philosophikum II, Karl-Glöckner-Str. 21, Haus C, Raum C112

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - ePortfolio in der Lehrerbildung (2.4.2019, 14:00-16:30 Uhr)

Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf am Beispiel der ePortfolio-Software Mahara.

In diesem Workshop werden die Möglichkeiten des Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte für Schule und Beruf gemeinsam erarbeitet.

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie einen Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich digitale Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

Die Mitarbeiterin der Hessischen Lehrkräfteakademie Fr. Koenen, stellt vor, wie Studierende und Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst ein solches ePortfolio für sich selbst in vielfacher Weise nutzbar machen können.

Nach einem kleinen Vortrag zum Thema "Lernen 4.0." werden die Teilnehmenden im Rahmen des Workshops zunächst ein eigenes Lernprodukt erstellen. Der Produktionsprozess wird dabei dokumentiert und zusammen mit dem Lernprodukt in die ePortfolio-Software Mahara eingebunden. Es folgt eine eingehende Reflektion der eigenen Lernerfahrung.

 

Workshopleitung: Antje Koenen (Hessische Lehrkräfteakademie) - wurde vertreten durch Dr. Mathis Prange (ZfL)

Tutorin: Kristin Karl (ZfL)

 

Datum: 2.4.2019

Uhrzeit: 14:00-16:30 Uhr

Raum: Philosophikum II, Karl-Glöckner-Str. 21, Haus C, Raum C105

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Lehrfilmerstellung für und von Schülerinnen und Schülern (3.4.2019, 10:00-18:00 Uhr)

Lehrfilmentwicklung über Screencast, Stop-Motion oder anderen Techniken zu fachspezifischen Themen

Viele Studien zeigen auf, dass der Lehrfilm als ‚Tutorial‘ der Plattform YouTube immer beliebter wird. Diese Möglichkeit der Weiterbildung kann auch in den Unterricht aufgenommen werden. Gemeinsam werden eigene Lehrfilme über Screencast, Stop-Motion oder andere Techniken zu fachspezifischen Themen entwickelt. Ebenso wird diskutiert, welche Chancen und Grenzen Lehrfilme haben, wenn Schülerinnen und Schüler diese selber erstellen.

 

Workshopleitung: Andreas Leinigen (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Datum: 3.4.2019

Uhrzeit: 10:00-18:00 Uhr

Raum: Philosophikum II, Karl-Glöckner-Str. 21, Haus C, Raum C112

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Tablets im Sprachunterricht (3.4.2019, 14:00-16:30 Uhr)

Didaktische Methoden zum Einsatz von Apps und Internetanwendungen im Sprachunterricht

In diesem Workshop werden eine Reihe von didaktischen Methoden zum Einsatz von digitalen Medien im Sprachunterricht vorgestellt. Anhand von ausgewählten Apps und browserbasierten Anwendungen erproben die Teilnehmenden die vorgestellten Tools für den eigenen Unterricht.

 

Workshopleitung: Darya Frantskevitch (Akademische Hilfskraft, Zentrum für Lehrerbildung)

 

Datum: 3.4.2019

Uhrzeit: 14:00-16:30 Uhr

Raum: Philosophikum II, Karl-Glöckner-Str. 21, Haus C, Raum C105

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Erstellung von Audio-Podcasts mit Schülerinnen und Schülern zur fachlichen Vertiefung im Unterricht (4.4.2019, 15:00-17:00 Uhr)

Erstellung von Audiosequenzen im Schulunterricht

Vorgestellt wird in dieser Veranstaltung ein Konzept zur Erstellung von Audio-Podcasts mit Schülerinnen und Schülern. Dieses eignet sich für den Einsatz in allen Klassenstufen zur fachlichen Vertiefung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dürfen Teile der Erstellung selbst erproben und reflektieren.

 

Workshopleitung: Hannah Kromm (Lehrkraft im Vorbereitungsdienst Grundschule)

 

Datum: 4.4.2019

Uhrzeit: 15:00-17:00 Uhr

Raum: Philosophikum II, Karl-Glöckner-Str. 21, Haus C, Raum C112

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Programmierung in der Grundschule – Coden mit dem Calliope mini (5.4.2019, 14:00-17:00 Uhr)

Programmieren in der Grundschule mit Minicomputern

Die Welt ist voller Computer. Computer befinden sich in unglaublich vielen Geräten. Um eine Vorstellung zu erhalten, wie kleine Computer gesteuert werden können, sollen Schülerinnen und Schüler auch im Grundschulalter in die Welt der Programmierung eingeführt werden. In diesem Workshop werden Kenntnisse zum Editor NEPO sowie der gleichnamigen Programmiersprache vermittelt, erprobt und an Beispielen die Anwendung auf die Lerninhalte des Grundschulalltags aufgezeigt.

 

Workshopleitung: Angelika Stelzer-Dasbach (Schulleiterin Wilhelm-Busch-Schule, Rodgau)

 

Datum: 5.4.2019

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Raum: Philosophikum II, Karl-Glöckner-Str. 21, Haus C, Raum C112

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Abschlussdiskussion - Get Together (5.4.2019, 17:00-18:00 Uhr)

Zusammentreffen mit den Referierenden und Vorstellung von Projekten

Bei diesem Zusammenkommen haben Teilnehmende die Gelegenheit über verschiedene Themen mit Fachvertreter/-innen, Ausbilder/-innen der Studienseminare und dem Te@m direkt ins Gespräch zu kommen.

Auch werden Methoden, Projekte und Technologien wie Virtual-Reality und Mikrocontroller an Thementischen vorgestellt und können ausprobiert werden.

 

Workshopleitung: Te@m (Zentrum für Lehrerbildung)

 

Datum: 5.4.2019

Uhrzeit: 17:00-18:00 Uhr

Raum: Philosophikum II, Karl-Glöckner-Str. 21, Haus C, Raum C105

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Team WS2018/19 (Archiv)

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Datenschutz und Urheberrecht in Schule und Unterricht (29.11.2018, 10:15-14:00 Uhr)

Zur Problematik persönlicher Daten sowie der Nutzung von Bildern und Musik für den Unterricht

Dieser Workshop befasst sich mit der Problematik der Digitalisierung persönlicher Daten vor allem von Schülerinnen und Schülern, sowie dem Nutzen des Internets als Fundgrube von Materialien, Bildern und Musik für den Unterricht. Anhand von praktischen Beispielen aus dem Schulalltag wird versucht zu klären, auf was geachtet werden muss. Außerdem wird gezeigt, wie die eigenen digital entwickelten Materialien über Creative Commons geschützt werden können.

 

Workshopleitung: Andreas Leinigen, Julia Matz

 

Datum: 29.11.2018

Diese Veranstaltung ist bereits erfolgt.
Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Quiz- und Abstimmungssysteme in Schule und Unterricht (30.11.2018, 14:00-18:00 Uhr)

Quiz- und Abstimmungssysteme und ihr Einsatz in Schule und Unterricht

Elektronische Quiz- und Abstimmungssysteme sind in vielen Unterrichtssituationen sinnvoll und bereichernd einsetzbar. Stellen Sie Quizfragen, führen Sie anonyme Abstimmungen wie bei "Wer wird Millionär?" durch oder evaluieren Sie Ihren Unterricht. In diesem Workshop werden Sie dazu verschiedene Apps und Tools sowie deren Einsatzmöglichkeiten kennen lernen und selbst ausprobieren.

 

Workshopleitung: Kirstin Greiten

 

Datum: 30.11.2018

 

Diese Veranstaltung ist bereits erfolgt.

 

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Interaktive Whiteboards in Schule und Unterricht - Einsteigerkurs (07.12.2018, 14:00-17:30 Uhr)

Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards

 

Es gibt immer weniger Schulen in denen es keine interaktiven Whiteboards (auch SMART-Boards genannt) gibt und zumeist tun sich zu den ungünstigsten Zeitpunkten immer wieder neue Tücken dieser Technik auf.

Dieser Workshop richtet sich vor allem an Studierende bei denen ein Schulpraktikum oder sogar schon der Vorbereitungsdienst vor der Tür steht und die lernen wollen mit solchen Geräten richtig umzugehen. Neben einem allgemeinen Überblick über die Geräte und deren Einsatz wird euch auch die kostenlose Software Open Sankoré vorgestellt, die frei verwendet werden kann.

 

Workshopleitung: Mathis Prange, Sina Roggenkamp, Anh Khoa Huynh

 

Datum: 07.12.2018

 

Diese Veranstaltung ist bereits erfolgt.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Lehrfilmerstellung für und von Schülerinnen und Schülern (10.12.2018, 10:00-18:00 Uhr)

Lehrfilmentwicklung über Screencast, Stop-Motion oder anderen Techniken zu fachspezifischen Themen

Viele Studien zeigen auf, dass der Lehrfilm als ‚Tutorial‘ der Plattform YouTube immer beliebter werden. Diese Möglichkeit der Weiterbildung kann auch in den Unterricht aufgenommen werden. Gemeinsam werden eigene Lehrfilme über Screencast, Stop-Motion oder anderen Techniken zu fachspezifischen Themen entwickelt. Ebenso wird diskutiert, welche Chancen und Grenzen Lehrfilme haben, wenn Schülerinnen und Schüler diese selber erstellen.

 

Workshopleitung: Andreas Leinigen

 

Datum: 10.12.2018

Diese Veranstaltung ist bereits erfolgt.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Virtual Reality, Augmented Reality (21.12.2018, 14:00-16:00 Uhr)

Vorstellung und Erprobung von AR und VR

Um kaum eine Technologie gibt es derzeit einen größeren Hype als um die Virtuelle Realität (VR) oder die Erweiterte Realität (AR). Die Möglichkeiten für den Bildungsbereich sind dabei offenbar ebenso groß wie die Hürden bei deren Einsatz. In diesem Workshop sollen die Teilnehmenden erste direkte Erfahrungen mit VR und AR vor Ort machen können und einen Überblick über den aktuellen Diskussionsstand zu dieser Technik in der Bildung erhalten. Darüber hinaus werden Möglichkeiten vorgestellt und diskutiert, virtuelle Räume selbst erschaffen zu können.

 

 

Workshopleitung: Mathis Prange, Kristin Karl

 

Datum: 21.12.2018

Diese Veranstaltung ist bereits erfolgt.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Quiz- und Abstimmungssysteme in Schule und Unterricht (18.1.2019, 14:00-17:45 Uhr)

Quiz- und Abstimmungssysteme und ihr Einsatz in Schule und Unterricht

Elektronische Quiz- und Abstimmungssysteme sind in vielen Unterrichtssituationen sinnvoll und bereichernd einsetzbar. Stellen Sie Quizfragen, führen Sie anonyme Abstimmungen wie bei "Wer wird Millionär?" durch oder evaluieren Sie Ihren Unterricht. In diesem Workshop werden Sie dazu verschiedene Apps und Tools sowie deren Einsatzmöglichkeiten kennen lernen und selbst ausprobieren.

 

Workshopleitung: Kirstin Greiten (Wiss. MA, Institut für Biologiedidaktik, JLU)

 

Datum: 18.1.2019

Uhrzeit: 14:00-17:45 Uhr

Raum: Philosophikum II, Haus C, Karl-Glöckner-Straße 21, 35394 Gießen, Raum 3

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein internetfähiges Gerät mit (Smartphone, Tablet, Laptop etc.).

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Tabletnutzung zur Unterstützten Kommunikation (25.1.2019, 14:00-16:00 Uhr)

Einsatz von spezieller Kommunikationssoftware auf Tablets im inklusiven Bereich

Unterstützte Kommunikation mittels iPads ermöglicht Kindern ohne oder mit schwer verständlicher Lautsprache mit Lehrkräften und Mitschülerinnen und Mitschülern zu kommunizieren. Für einen gelungenen Einsatz ist jedoch ein souveräner Umgang mit Hard- und Software nötig sowie die nötige Kompetenz, Unterrichtstunden entsprechend vor- und nachzubereiten. In diesem Workshop sollen die Teilnehmenden einen Einblick in die verbreitete Software erhalten und gemeinsam über mögliche Unterrichtsszenarien und Umsetzungshürden sprechen.

Die Veranstaltung richtet sich primär an Studierende des Lehramts an Förderschulen, ist aber auch für andere Lehramtsstudiengänge geeignet.

 

Workshopleitung: Nora Stechhan (Lehrkraft im Vorbereitungsdienst Förderschulen, Marburg)

 

Der Workshop muss leider entfallen.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Interaktive Whiteboards in Schule und Unterricht – Einsteigerkurs (25.1.2019, 14:00-17:30 Uhr)

Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards

Es gibt immer weniger Schulen in denen es keine interaktiven Whiteboards (auch SMART-Boards genannt) gibt und zumeist tun sich zu den ungünstigsten Zeitpunkten immer wieder neue Tücken dieser Technik auf.

Dieser Workshop richtet sich vor allem an Studierende bei denen ein Schulpraktikum oder sogar schon der Vorbereitungsdienst vor der Tür steht und die lernen wollen mit solchen Geräten richtig umzugehen. Neben einem allgemeinen Überblick über die Geräte und deren Einsatz wird euch auch die kostenlose Software Open Sankoré vorgestellt, die frei verwendet werden kann.

 

Weitere Informationen und Erklärvideos zu interaktiven Whiteboards finden Sie hier.

 

Workshopleitung: Dr. Mathis Prange, Anh Khoa Huynh, Sina Roggenkamp (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 25.1.2019

Uhrzeit: 14:00-17:30 Uhr

Raum: Rathenaustraße 8, 35394 Gießen, Raum 311

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein eigenes Laptop mit.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Webquests im Unterricht (30.1.2019, 14:00-17:00 Uhr)

Erstellung von internetbasierten Lern- und Lehrarrangement für den Schulunterricht

Das Internet ist für viele Schülerinnen und Schüler ein fester Bestandteil ihrer Lebenswelt. In diesem Kurzworkshop wird das internetbasierte Lern- und Lehrarrangement WebQuest vorgestellt. Es werden die Grundlagen erläutert, sowie Sinn und Nutzen einer solchen „abenteuerlichen Spurensuche im Web“ diskutiert. Die Teilnehmer erstellen für das eigene Fach und die eigene Schulstufe ein passendes WebQuest, dass für den schulischen Einsatz geeignet ist.

 

Workshopleitung: Prof. Christof Schreiber, Eileen Baschek (Institut für Didaktik der Mathematik, JLU)

 

Datum: 30.1.2019

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Raum: Rathenaustraße 8, 35394 Gießen, Raum 307

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein eigenes Laptop mit.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - 3D-Druck-Workshop im Rahmen der Medienbildung (1.2.2019, 12:00-16:30 Uhr)

Technik des 3D-Druck praktisch und theoretisch erfahren

Das Verfahren des 3d-Drucks revolutioniert zur Zeit ganze Branchen und findet bereits Eingang in Schulen und Unterricht. Die Lehramtsstudierenden sollen in einem Einführungsworkshop die Technik 3D-Druck praktisch und theoretisch begreifen. Gemeinsam sollen Schlüsselelemente der Lernerfahrung herausgearbeitet, diskutiert und formuliert werden. In einem kurzen Kreativ-Teil soll den Studierenden die Möglichkeit gegeben werden erste Ideen für eine Verwendung des 3D-Drucks in Unterrichtssituationen anzuwenden. Dies stellt keine fachdidaktische Betrachtung dar, sondern dient nur dazu, die Studierenden anzuregen eigene Ideen nach ihren Neigungen zu entwickeln.

 

Workshopleitung: Nils Seipel, Johannes Schmid (flux – impulse | Kreativ-Agentur für Dialog & Aktivierung)

 

Datum: 1.2.2019

Uhrzeit: 12:00-16:30 Uhr

Raum: Rathenaustraße 8, 35394 Gießen, Raum 109

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Falls vorhanden bringen Sie sich bitte einen eigenen PC mit.

Idealerweise erstellen Sie sich vorher einen kostenlosen Nutzeraccount für das Web-Tool tinkercad von Autodesk zum Erstellen von 3d Objekten.

Für die Konvertierung von den 3d Objekten als Druckdatei für die 3D Drucker verwenden wir das kostenlose Programm Cura von Ultimaker, dass Sie hier vorab installieren können.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Tablets in der Bildung – Verwaltung und Einsatzmöglichkeiten (15.2.2019, 17:00-19:00 Uhr)

Zum Einsatz und der Verwaltung von Tablets für Unterricht und Lehre

Mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablets und Ultrabooks finden immer stärkere Verbreitung bei Studierenden und Lehrenden, auch da der Tableteinsatz durch die Kultusministerien, Schulträger und sogar Eltern vermehrt gefordert und gefördert wird. Eine besondere Herausforderung stellt dabei nicht nur der Umgang mit Hard- und Software dar, sondern auch die Entwicklung angemessener didaktische Konzepte zum Einsatz der Geräte im Unterricht. Dieser Workshop soll einen Überblick über die bisherige Erfahrungen mit dieser Technik bieten und den Teilnehmenden exemplarisch Chancen und Schwierigkeiten des Tableteinsatzes demonstrieren.

 

Workshopleitung: Dr. Mathis Prange, Stefan Hentschel (Zentrum für Lehrerbildung, JLU)

 

Datum: 15.2.2019

Uhrzeit: 17:00-19:00 Uhr

Raum: Rathenaustraße 8, 35394 Gießen, Raum 306

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Tablets werden vor Ort gestellt.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Workshop - Programmierung in der Grundschule – Coden mit dem Calliope mini (5.4.2019, 14:00-17:00 Uhr)

Programmieren in der Grundschule mit Minicomputern

Die Welt ist voller Computer. Computer befinden sich in unglaublich vielen Geräten. Um eine Vorstellung zu erhalten, wie kleine Computer gesteuert werden können, sollen Schülerinnen und Schüler auch im Grundschulalter in die Welt der Programmierung eingeführt werden. In diesem Workshop werden Kenntnisse zum Editor NEPO sowie der gleichnamigen Programmiersprache vermittelt, erprobt und an Beispielen die Anwendung auf die Lerninhalte des Grundschulalltags aufgezeigt.

 

Workshopleitung: Angelika Stelzer-Dasbach (Schulleiterin Wilhelm-Busch-Schule, Rodgau)

 

Datum: 5.4.2019

Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Raum: Rathenaustraße 8, 35394 Gießen, Raum 402

 

Die Veranstaltung findet nun im Rahmen der Medienbildungswoche 2018/19 statt.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Inhaltspezifische Aktionen

Medienbildungswoche SS2018 (Archiv)

Inhaltspezifische Aktionen

Team SS2018 (Archiv)

Einführung in Hard- und Software von interaktiven Whiteboards

Es gibt immer weniger Schulen in denen es keine interaktiven Whiteboards (auch SMART-Boards genannt) gibt und zumeist tun sich zu den ungünstigsten Zeitpunkten immer wieder neue Tücken dieser Technik auf.

Dieser Workshop richtet sich vor allem an Studierende bei denen ein Schulpraktikum oder schon der Vorbereitungsdienst vor der Tür steht und die lernen wollen mit solchen Geräten richtig umzugehen. Neben einem allgemeinen Überblick über die Geräte und deren Einsatz wird euch auch die kostenlose Software Open Sankoré vorgestellt, die frei verwendet werden kann.

Workshopleitung: Mathis Prange, Anh Khoa Huynh, Sina Roggenkamp

Der Workshop wird an zwei Terminen angeboten.

11.05.2018 | 10:00-14:00 Uhr (s.t.) | Rathenaustraße 8, 35394 Gießen, R 402

18.05.2018 | 10:00-14:00 Uhr (s.t.) | Rathenaustraße 8, 35394 Gießen, R 402


Weitere Termine werden nach Bedarf angeboten.

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein Laptop mit.

Bitte melden Sie sich über StudIP an.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

Diese Veranstaltungen sind Teil des Projekts Te@m .

Inhaltspezifische Aktionen

Medienbildungswoche WS2017/18 (Archiv)

Inhaltspezifische Aktionen

Medienbildungswoche WS2017-18 (Archiv)

Flyer Medienbildungswoche WS 2017/18 GI-MR
Flyer Medienbildungswoche WS 2017/18 GI-MR V1.0
Mehr ...
Inhaltspezifische Aktionen

Team WS2017/18 (Archiv)

In diesem Workshop werden Einsatzmöglichkeiten, verschiedene Tools sowie die jeweiligen Chancen und Grenzen von ePortfolios und Blogs vorgestellt.

Der Einsatz von ePortfolios und Blogs bietet für schulische Lehr- und Lern-, aber auch für Leistungsbewertungsprozesse ein großes Potential. Im Rahmen des Workshops werden wir über die Einsatzmöglichkeiten, verschiedene Tools sowie die jeweiligen Chancen und Grenzen diskutieren.

Workshopleitung: Annika Brück-Hübner

Der Workshop wird an einem Termin angeboten.

11.10.2017 | 13:15-17:45 Uhr| B013 (Phil II)


Bitte melden Sie sich über StudIP an.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m .

Inhaltspezifische Aktionen

Medienbildungswoche SS2017 (Archiv)

Inhaltspezifische Aktionen

Team SS2017 (Archiv)