Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Internationalisierung der Lehrerbildung - Projekte

Lehrerinnen und Lehrer sind zunehmend mit ethnisch heterogenen und religiös diversen Klassenzimmern konfrontiert. Interkulturelle Kompetenz, Fremdheitserfahrung, Empathievermögen und Toleranz erlangen so als Kernkompetenzen einer Lehrkraft immer mehr an Bedeutung. Diese Beobachtung ist genauso Ausgangspunkt für Bemühungen um eine Internationalisierung der Lehrerbildung wie der Befund, dass der Anteil an Auslandsmobilitäten bei Lehramtsstudierenden signifikant niedriger als bei anderen Studierendengruppen ist.

Internationaler Unterricht
www.colourbox.de/FS Stock
Das SSP-Projekt und das IMPACCT-Projekt haben sich zum Ziel gesetzt, die Auslandsmobilität von Lehramtsstudierenden der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) zu fördern. Das SSP-Projekt setzt dazu zwei Schwerpunkte: Neben der Studierendenmobilität stehen auch Schulpraktika im Ausland im Fokus. Dazu werden lehramtsausbildende Universitäten und deutsche Schulen innerhalb des institutionellen Netzwerks strategischer Partnerregionen der JLU recherchiert. Das IMPACCT-Projekt ist ein Modellprojekt, das sich an die spezifische Adressatengruppe Studierende des Grundschullehramts mit dem Unterrichtsfach Islamische Religion richtet. Im Rahmen des IMPACCT-Projekts sind bereits Kooperationen mit Universitäten in der Türkei, Schweden, Österreich und der Schweiz vereinbart. Perspektivisch sollen die Erkenntnisse, die im Rahmen von IMPACCT gewonnen werden, für eine Internationalisierung aller Lehramtsstudiengänge an der JLU fruchtbar gemacht werden.

Beide Projekte setzen in ihrer Konzeption vor allem an den Hinderungsgründen für Mobilität an, die Lehramtsstudierende nennen: Erstens die im Lehramt vorliegende Mehrfächerkombination aus zwei bzw. drei Fächern und Grundwissenschaften, die in der Regel im Ausland nicht äquivalent studiert werden kann. Zweitens die Befürchtung, dass im Ausland erbrachte Leistungen nicht anerkannt werden und so Nachteile im Studienverlauf entstehen. Drittens die Identifikation geeigneter Mobilitätsfenster vor dem Hintergrund zweisemestriger Module und zugehöriger Prüfungen.

Kontakt