Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Prof. Dr. Werner Seeger für sein Lebenswerk ausgezeichnet

European Respiratory Society (ERS) verleiht dem renommierten Gießener Lungenforscher den ERS Congress Chair Award

Nr. 163 • 10. September 2014

seeger
Prof. Dr. Werner Seeger.
Foto: privat

Der Gießener Lungenforscher Prof. Dr. Werner Seeger (Zentrum für Innere Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen sowie Medizinische Klinik und Poliklinik II des Universitätsklinikums Gießen und Marburg, UKGM) ist von der European Respiratory Society (ERS) für sein Lebenswerk mit dem ERS Congress Chair Award ausgezeichnet worden. Diese hohe Auszeichnung wurde ihm während des diesjährigen Kongresses der ERS in München verliehen, der mit mehr als 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern weltweit größte Lungenkongress. Prof. Seeger sei ein großartiger Wissenschaftler, Kliniker, Politiker, Mentor, Motivator und Kollege, hieß es in der Laudatio.

„Ich gratuliere Prof. Seeger herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung“, so JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee. „Durch seine exzellente Arbeit genießt die Gießener Lungenforschung national wie international ein hohes Renommee.“

Prof. Seeger, Jahrgang 1953, hat die Professur für Innere Medizin an der JLU inne und ist Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Innere Medizin sowie Direktor der Medizinischen Klinik II des UKGM und der Abteilung „Entwicklung und Umbau der Lunge“ am Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung in Bad Nauheim. Zudem ist er Sprecher des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL), des Universities of Giessen and Marburg Lung Center (UGMLC) sowie des Exzellenzclusters „Kardiopulmonales System“.

Im Jahr 2000 wurde Prof. Seeger in die Leopoldina gewählt, die Nationale Akademie der Wissenschaften. In seiner Forschung beschäftigt er sich vorrangig mit den Lungenerkrankungen Pulmonale Hypertonie, Lungenfibrose, Lungenentzündungen und Sepsis sowie akute und chronische respiratorische Insuffizienz. Dabei arbeitet er an der Schnittstelle zwischen präklinischer Forschung und klinischer Anwendung.

  • Kontakt

, Vorsitzender des DZL
Universities of Giessen and Marburg Lung Center (UGMLC)
Justus-Liebig-Universität Gießen
Medizinische Klinik II
Klinikstraße 33, 35392 Gießen
Telefon: 0641 985-42350

 

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041

abgelegt unter: