Inhaltspezifische Aktionen

100 Jahre „Rechtfertigung und Zweifel“ (1924): Paul Tillichs Gießener Vortrag als Klassiker kritischer Theologie

Am 19. Juni 1924 hat Paul Tillich (1886–1965), der zu den wichtigsten protestantischen Theologen des 20. Jahrhunderts zählt, auf der „Theologischen Konferenz zu Gießen“ den Vortrag „Rechtfertigung und Zweifel“ gehalten. Aus Anlass des 100. Jubiläums zeigt der Berliner Theologe und renommierte Tillich-Experte PD Dr. Martin Fritz (Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen – EZW, Berlin) die ungebrochene Bedeutung dieses Textes für die Theologie und Religionskultur der Gegenwart auf.

  • 100 Jahre „Rechtfertigung und Zweifel“ (1924): Paul Tillichs Gießener Vortrag als Klassiker kritischer Theologie
  • 2024-06-18T18:00:00+02:00
  • 2024-06-18T20:00:00+02:00
  • Am 19. Juni 1924 hat Paul Tillich (1886–1965), der zu den wichtigsten protestantischen Theologen des 20. Jahrhunderts zählt, auf der „Theologischen Konferenz zu Gießen“ den Vortrag „Rechtfertigung und Zweifel“ gehalten. Aus Anlass des 100. Jubiläums zeigt der Berliner Theologe und renommierte Tillich-Experte PD Dr. Martin Fritz (Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen – EZW, Berlin) die ungebrochene Bedeutung dieses Textes für die Theologie und Religionskultur der Gegenwart auf.
Wann

18.06.2024 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Philosophikum II Karl-Glöckner-Str. 21 Haus H Raum 205

Name des Kontakts

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

„Rechtfertigung und Zweifel“ (1924): Paul Tillichs Gießener Vortrag als Klassiker kritischer Theologie

Vortrag von PD Dr. Martin Fritz (Berlin)

Am 19. Juni 1924 hat Paul Tillich (1886–1965), der zu den wichtigsten protestantischen Theologen des 20. Jahrhunderts zählt, auf der „Theologischen Konferenz zu Gießen“ den Vortrag „Rechtfertigung und Zweifel“ gehalten. Aus Anlass des 100. Jubiläums zeigt der Berliner Theologe und renommierte Tillich-Experte PD Dr. Martin Fritz (Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen – EZW, Berlin) die ungebrochene Bedeutung dieses Textes für die Theologie und Religionskultur der Gegenwart auf.

Die Veranstaltung am 18. Juni 2024 um 18 Uhr c.t. im Philosophikum II Haus H Raum 205 (Karl-Glöckner-Str. 21) findet im Rahmen der Evening Lecture on Religion & Culture: Vortragsreihe „Anthropologische Wende(n) – interreligiös“ statt. Von 14 Uhr c.t. bis 15:45 Uhr findet ein Workshop mit Martin Fritz zum Text statt, der für alle Interessierten offen ist.

Veranstalter ist der „Akzentbereich „Theologie(n), Diversität, Gesellschaft“. Kontakt und Anmeldung für den Workshop (Der Text wird nach Anmeldung bis zum 11. Juni 2024 zur Verfügung gestellt: Prof. Dr. Philipp David (philipp.david@evtheologie.uni-giessen.de)