Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Document Actions

Eduard Bukin

Eduard Bukin

Focal points of interest:

Farm structure in transition economies

Restructuring and productivity change in agriculture

Land and labour factor markets in agriculture

 

Contact:

Room: 132
Phone: +49 641 99-37055


Institute of Agricultural Policy and Market Research
Senckenbergstraße 3, Zeughaus
35390 Giessen
Germany

Personal details

Eduard Bukin is a PhD candidate at the Department of Agricultural Policy and Market Analysis at Justus Liebig University Giessen, Germany. He holds a Master of Science degree in Rural Development from Ghent University. His major research interests include farm structure in transition economies; restructuring and productivity change in agriculture; land and labour factor markets in agriculture. He is a hobby-data-scientists and heavy R-user, who focuses on precise application of the econometric methods and machine learning techniques in the analysis of agricultural economics data. Before joining the team of the Agricultural Policy and Market Analysis department, he worked as an Environmental Data Statistician and Agricultural Economist at the Food and Agricultural Organisation of the United Nations (FAO) and the World Bank; and held a role of a research fellow at Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO).