Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Titel

Artikelaktionen

FB 11 - Medizin

Willkommen

Der Fachbereich Medizin ist zuständig für Lehre und Forschung, also für die universitären Kernaufgaben. Geleitet wird der Fachbereich vom Dekanat. Krankenversorgung ist Aufgabe des Universitätsklinikums, dessen eigene Webseiten darüber informieren.

Medizin bildete eine der vier Gründungsfakultäten der früheren Academia Ludoviciana. Das Fakultätssiegel aus dem Jahr 1607 zeigt einen geflügelten Drachen mit Vogelkopf und Echsenschwanz als Wappentier, entsprechend dem damaligen Verständnis des griechischen Begriffes für Asklepiosschlange. Ein Stundenglas verkörpert Wachsamkeit; das griechische „NAEPHE“ fordert: „Sei kritisch!“ – eine immer aktuelle Mahnung an den guten, verantwortungsbewussten Arzt und Wissenschaftler, die an der JLU ernst genommen wird.

Aktuelles
Wenn Alarmmoleküle übers Ziel hinausschießen
Extrazelluläre Nukleinsäuren als Krankmacher – Kontrolle durch ein spezifisches Enzym
Seniorenvorlesungen des Fachbereichs Medizin sind online
Neue Tumortherapien und die Behandlung von Vorhofflimmern im Fokus zweier Vorträge in diesem Wintersemester
Neue Adresse für die Gießener Lungenforschung
Center for Infection and Genomics of the Lung (CIGL) nach drei Jahren Bauzeit in Betrieb genommen – Sichtbarer Mittelpunkt des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL)
Freude über Erfolge im LOEWE-Programm
Projekte iCANx und PriOSS aus der Medizin und der Physik unter Federführung der Justus-Liebig-Universität Gießen vom Land Hessen gefördert – Forschergruppen der Philipps-Universität Marburg sowie des Max-Planck-Instituts für Herz- und Lungenforschung Bad Nauheim beteiligt