Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Miriam Yosef (M.A. Human Rights)

Über mich

Miriam Yosef ist Doktorandin am International Graduate Centre for the Study of Culture an der Universität Gießen.

Kontakt
Publikationen

 

  • Yosef, M. & Holev, I.:  „Leben auf Planet Deutschland - Plädoyer für einen jüdischen Futurismus“ in Nicht Wurzeln Sondern Wege (AT). StrzeleckiBooks: 2021.

  • Yosef, M. & Holev, I.:  “Jüdische Perspektiven in der Bildungsarbeit sichtbar machen” in Hinsehen Magazin der Opferberatung Rheinland. 2021.
  • Yosef, M.; Rothers, S.; Djordjevic, E. & Held, C. 2021. “Conference Report on ‘Solidarity in Times of Crisis’”. KULT_online, no. 63 (April). https://doi.org/10.22029/ko.2021.1080.
     
  • Yosef, M.: „Intersectionality Metapher, Activist Term or Social Theory? [Review of Collins, Patricia Hill: Intersectionality as Critical SocialTheory. Durham, Duke University Press, 2019.].“ In: KULT_online (62). 2020. Online zugänglich unter: https://journals.ub.uni-giessen.de/kult-online/article/download/1048/1244/
Vorträge & Panels

 

  • Yosef, M. : Panelistin auf der Veranstaltung "Concerning Violence - De-Kolonialität gestern und heute mit Frantz Fanon denken". Filmvorführung und Diskussion. Universität Bremen. 04.07.2022.
     
  • Yosef, M. & Holev, I.:"Antisemitismus und Affekt - Intersektional" Ruhr Universität Bochum. 01.07.2022.
     
  • Yosef, M. & Holev, I.: "Jewish Intersectional Identities" Humboldt Universität Berlin. 09.06.2022.
     
  • Yosef, M.: Panelistin auf dem Symposium zu Frantz Fanons „Schwarze Haut, weiße Masken“ im Senatssaal der Humboldt Universität Berlin. 29.04.2022.
     
  • Yosef, M. & Holev, I.: Intersektionale Antisemitismuskritik und Jüdinnen*Juden in Kreisen der sozialen Gerechtigkeit - Erfahrungen aus der Bildungsarbeit. Konferenz “Antisemitismus in der (post)migrantischen Gesellschaft” an der Universität Trier. 24.02.2022.


  • Yosef, M. & Holev, I.: "Intersektionaler Aktivismus – Kein Platz für Jüdinnen*Juden?" Differenzen Gestalten, Konferenzreihe der Folkwang Universität Essen. 04.05.2021.
     
  • Yosef, M. & Ehrmann, J.: “Von der Dehumanisierung zur De-Universalisierung. Intersektionale, postkoloniale und rassismuskritische Kritiken der Menschenrechte” Auf der Frühjahrstagung DVPW-Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte Die Grundlagen der Menschenrechte: Moralisch, politisch oder sozial?. Technische Universität Dresden. 11.03.2021.
     
  • Yosef, M. & Raymond, E.: “How European acclaimed cultural practices are used as a justification of human rights violations - The example of the handshake.” auf der Konferenz Rethinking Postcolonial Europe – Moving Identities, Changing Subjectivities, Justus-Liebig Universität Gießen. 10.02.2021-12.02.2021.
     
  • Yosef, M. Holev, I.: “Intersektionale Antisemitismuskritik und jüdische Perspektiven” UNIDAS Frauen im Dialog, Goethe Institut Brasilien. 25.11.2020-28.11.2020.
     
  • Yosef, M.: “Racial Colorblindness as the Language of Contemporary Universalism” GGS Tagung: Politische Theorie, Justus-Liebig Universität Gießen. 25.09.2020.

Forschungsinteressen
  • Menschenrecht
  • Critical Race Theory
  • Intersektionalität
  • Rassismuskritik & Antisemitismuskritik
  • Aschkenormativität
Lehre

SoSe 2022: Modul MES 1.2: Menschenrechte im Master Empowerment Studies, Hochschule Düsseldorf 

Mitgliedschaften
  • Sprecher*innenrat der Sektion Politik und Geschlecht des DVPW
  • Promotionsstipendiatin bei ELES
  • Vorstandsmitglied von Take Over Verein für intersektionale Kampagnenarbeit
  • Jurymitglied im Förderprogramm „Antirassistische/rassismuskritische politische Bildung stärken!“ Bundesamt für politische Bildung (2022)
  • Jurymitglied im Förderprogramm Transkultur von NRW Soziokultur (2022)