Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Choreographie und Performance

Master of Arts (M.A.)

Überblick

Ueberblick

 iwichtig | byBen Kahl/JLU

Ein Studium des Master-Studiengangs Choreographie und Performance kann in deutscher und in englischer oder in ausschließlich englischer Sprache absolviert werden.

Überblick

Der Masterstudiengang Choreographie und Performance ist ein konsekutives Studienangebot, das auf einschlägigen theaterwissenschaftlichen Bachelorabschlüssen aufbaut. Weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie unter dem Stichwort „Bewerbung".

Der internationale Masterstudiengang am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft wird zusammen mit der Abteilung für zeitgenössischen Tanz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main angeboten. Die Studierenden können aus einem breitgefächerten praktischen und theoretischen Lehrangebot aus den Bereichen Choreographie und Performance, Tanz- und Theaterwissenschaft wählen.

Das Studium verbindet körper- und praxisorientierte Herangehensweisen mit einem kritisch-reflektierenden Zugang zu Tanz und Performance. Im Studium wird Ihr Blick für ein erweitertes Verständnis von Choreographie geschult. Körperliche Ausdrucksmittel wie Tanz und Bewegung werden nicht nur als künstlerisches Mittel erprobt und reflektiert, sondern auch bezüglich ihre Relevanz für gegenwärtige ästhetische, gesellschaftliche und politische Kontexte diskutiert. Um Ihnen zu einer eigenständigen Positionierung in Ihrer Arbeitsweise im Kontext gegenwärtiger Kunstproduktion zu verhelfen, wird der Beschäftigung mit zeitgenössischer internationaler Tanz- und Performancekunst und deren Arbeits- und Produktionsweisen besonderes Augenmerk geschenkt.

Das Seminarangebot des Masterstudiengangs setzt sich aus Veranstaltungen des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen, der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt und anderer Partnern der Hessischen Theaterakademie zusammen. Ein wichtiger Teil des Masterprogramms dreht sich um die praktische Arbeit. Durch ein breites Lehrangebot an szenischen Projekten, praktischen Kursen, Körpertraining, Dramaturgie und Mentoring-Kursen werden Methoden und Techniken für das eigenständige künstlerische Arbeiten vermittelt. Gastprofessor/innen und Lehrbeauftragte aus dem Feld zeitgenössischer Kunstproduktion ermöglichen Ihnen die Auseinandersetzung mit relevanten Diskursen und Positionen.

Es bestehen zahlreiche Kooperationen mit Kultureinrichtungen in der Region, wie zum Beispiel mit dem Tanzlabor 21, dem Künstlerhaus Mousonturm und dem Frankfurt LAB, so dass die Studierenden leicht Möglichkeiten für die professionelle Realisierung ihrer Projekte finden.

Regelstudienzeit 4 Semester

Regelstudienzeit

4 Semester - 120 Credits Points

Akkreditierung

akkreditiert seit dem 18.08.2008;

Studienaufbau

Regelstudienzeit 4 Semester

Regelstudienzeit

4 Semester - 120 Credits Points

Studienaufbau

Studienaufbau

Der Masterstudiengang ist so konzipiert, dass er tanzwissenschaftliche, tanzpraktische und theaterwissenschaftliche Inhalte erweitert, vertieft und in Seminaren sowohl theoretisch reflektiert als auch in praktischen Kursen, szenischen Projekten und eigenen Arbeiten künstlerisch-praktisch erprobt.

Das Studium wird mit dem erfolgreichen Abschluss aller Module beendet, die Thesis besteht aus einer eigenen künstlerisch-praktischen Arbeit.

Der Masterstudiengang besteht aus 11 Modulen und beinhaltet insgesamt 120 Credit Points (CP).

Im ersten Studienjahr liegt der Fokus einerseits auf der Erweiterung der theoretisch-wissenschaftlichen Kompetenzen, andererseits der individuellen, praktischen Kompetenzen im Bereich künstlerischer Praxis, Choreographie, Körperbildung, Bewegungsforschung und Organisation.

Im zweiten Studienjahr werden die künstlerischen und theoretischen Kenntnisse vertieft und Verbindungen zwischen den unterschiedlichen Bereichen hergestellt. Das angeeignete Wissen und die erworbenen Fähigkeiten aus den Modulen 1-10 kommen im Zuge der künstlerischen Master-Arbeit in Verbindung von Theorie und Praxis zum Tragen.

 

Module

Folgende Module werden in dem zweijährigen Master-Studium Choreographie und Performance absolviert:

  • Tanzgeschichte und Tanztheorie (05-MA-CUP-CUP-01),
  • Zeitgenössische Ästhetik und Performance (05-MA-CUP-CUP-02),
  • Choreographie/künstlerische Praxis (05-MA-CUP-CUP-03),
  • Tanzpraxis, Körperbildung, Bewegungsforschung (05-MA-CUP-CUP-04),
  • Kunst und Musik (05-MA-CUP-KUM-05),
  • Management und Organisation (05-MA-CUP-CUP-06),
  • Profilbildung (05-MA-CUP-PB-07),
  • Körperinszenierung (05-MA-CUP-CUP-08),
  • Spezialisierungsmodul (05-MA-CUP-CUP-09),
  • Assistenzmodul (05-MA-CUP-CUP-10),
  • Künstlerische MA-Thesis (05-MA-CUP-CUP-11).

Neben fachlichen Angeboten der Angewandten Theaterwissenschaft sind am Master-Studiengang Choreographie und Performance folgende Fächer beteiligt:

 

Informationen zum Studienverlauf und zu den Modulen

Eine Beschreibung des Studienverlaufs und der Modulinhalte finden Sie in der Speziellen Ordnung zum Studiengang (Anhänge "Studienverlaufspläne" und "Modulbeschreibungen")

zur Speziellen Ordnung

 

Lehrveranstaltungen

Informationen zu den Lehrveranstaltungen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis der JLU:

zum elektronischen Vorlesungsverzeichnis (eVV)

Disclaimer Studienaufbau

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Bewerbung

Beginn WS

Studienbeginn

nur zum Wintersemester

Bewerbung: Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen

  • Eine künstlerische Eignungsprüfung ist erforderlich und muss deutlich vor der Bewerbung zum Studium abgelegt werden: Mehr...
  • Einschlägiger Bachelorabschluss: BA Angewandte Theaterwissenschaft an der JLU Gießen (Mindestnote: gut oder besser) oder BA (oder äquivalenter Abschluss) in einem theaterrelevanten Studienfach mit Schwerpunkt Tanz und/oder Performance (Mindestnote: gut oder besser).
  • Englischkenntnisse (Infos zur Art des erforderlichen Nachweises)
Beginn nur im WiSe / keine Zulassungsbeschränkung

Bewerbung

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt.
  • Die Bewerbung muss bis 15.07. beim Studierendensekretariat der Universität Gießen eingehen. Mehr...
  • Für internationale Studienbewerber/innen gelten zum Teil andere Regeln. Mehr...

Perspektiven

Perspektiven

Perspektiven

Die angestrebten Berufsfelder sind breit gefächert und bestehen z.B. in einer selbstständigen, künstlerischen Laufbahn (Choreographie, tanz- bzw. bewegungsorientierte Performancekunst, Video), der Tanzdramaturgie, der kulturellen Konzeption und Organisation z.B. von Tanzfestivals oder der redaktionellen, journalistischen Tätigkeit. Auch der immer bedeutender werdende Bereich von „Tanz in den Schulen“/„community dance“/“education projects“ etc. wird nicht mehr vorrangig tanzpädagogisch besetzt werden, sondern zunehmend auch unter künstlerischen Fragestellungen stehen und sich damit den Absolventinnen und Absolventen als Berufsfeld öffnen.

 

Promotion

Promotion

Nach erfolgreichem Masterabschluss ist ein Promotionsstudium möglich.

Informationen zur Promotion

Giessener Graduiertenzentrum Kulturwissenschaften

Internationales

Internationales: outgoings

Auslandsaufenthalte während des Studiums (outgoings)

Ansprechpersonen im Fachbereich 05

outgoings

Information und Beratung

 

Internationales: incomings

Auslandsaufenthalte in Gießen für Internationale Studierende (incomings)

Ansprechpersonen im Fachbereich 05

incomings

Information und Beratung

 

Weitere Infos

Noch Fragen?

Frage?

Noch Fragen?
Informations- und Beratungsangebote der JLU finden Sie in der Kategorie "Kontakt" auf dieser Seite!

Kontakt

Studienfachberatung

Choreographie und Performance

Martina Ruhsam
Institut für Angewandte Theaterwissenschaft
Gutenbergstraße 6
35394 Gießen

Tel.: 0641 99 - 31234


Sprechstunden: nach Vereinbarung

Links

Zentraler Studienservice

Zentraler Studienservice

Wegbeschreibung und Empfang Studienservice

Redaktion: ZSB

ZSB-Stempel: Bild und Text

Redaktion: Zentrale Studienberatung

(Irrtümer und Änderungen vorbehalten)