Inhaltspezifische Aktionen

Choreographie und Performance

Master of Arts (M.A.)

Überblick

CuP - Bildseite

Zur Illustration: Felder aus der Luft fotografiert.

Foto: Roland Rossbacher | Performer/Performance: Lee Mun Wai, Several More Strategies


Ueberblick

Ein Studium des Master-Studiengangs Choreographie und Performance kann in deutscher und in englischer oder in ausschließlich englischer Sprache absolviert werden.

 

Überblick

Ziel des Masterstudiengangs ist die Ausbildung von Künstler/innen-Persönlichkeiten, die auf die Komplexität der Produktionsbedingungen zeitgenössischer darstellender Kunst im Bereich von Tanz und Performance vorbereitet sind. Der Studiengang soll die Studierenden befähigen, inner- und außerhalb etablierter Produktionsverhältnisse eigene tanz- und bewegungsorientierte Inszenierungen kreativ umzusetzen, sie inhaltlich, theoretisch und praktisch anhand relevanter wissenschaftlicher und künstlerischer Forschungsansätze, auch unter Bezugnahme auf Strategien des Medialen und Performativen, zu reflektieren, zu verbessern und zu behaupten, sowie das erworbene Wissen auf andere Arbeitsfelder übertragen zu können oder neue zu eröffnen.
Der Studiengang kann in deutscher und englischer Sprache oder in ausschließlich englischer Sprache absolviert werden.

Regelstudienzeit 4 Semester

Regelstudienzeit

4 Semester - 120 Credits Points

Akkreditierung

akkreditiert seit dem 18.08.2008;

Studienaufbau

Regelstudienzeit 4 Semester

Regelstudienzeit

4 Semester - 120 Credits Points

Studienaufbau

Studienaufbau

Der Masterstudiengang Choreographie und Performance (CuP) umfasst zehn Module, darunter sieben Pflichtmodule des M.A. CuP, zwei Profilmodule als Wahlpflichtmodule (hierbei können Module aus anderen Fachbereichen absolviert werden) sowie das Thesis-Modul im Fach CuP.

Die Module im Einzelnen:

  • Tanzgeschichte und Tanztheorie
  • Zeitgenössische Ästhetik und Performance
  • Choreographie / Performative Praxis
  • Bewegungsforschung 
  • Interdisziplinäre Aspekte: Bildende Kunst, Film und neue Medien
  • Spezialisierungsmodul
  • Körperinszenierungen
  • Recherchemodul
  • Praktikumsmodul (Assistenz)
  • MA-Thesis-Modul

Die Abschlussarbeit (Thesis) soll eine künstlerisch-praktische sein (z.B. eine selbstständig erarbeitete Choreographie, Performance, Installation oder Videoinszenierung), zusammen mit einer wissenschaftlich fundierten Dokumentation der künstlerischen Arbeit.

Der Masterstudiengang Choreographie und Performance wird unter der Leitung der Professur für Tanzwissenschaft mit dem Schwerpunkt Choreographie und Performance am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen durchgeführt. Für tanzpraktische Angebote besteht eine Zusammenarbeit unter dem Dachverband der Hessischen Theaterakademie mit dem Ausbildungsbereich Tanz der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK), Frankfurt am Main (B.A. Tanz und M.A. Contemporary Dance Education (CoDE)). Um eine Anerkennung der dort erworbenen Studienleistungen trotz unterschiedlicher Lehrformate zu ermöglichen, werden als Unterrichtseinheiten Tanzklassen von jeweils zwei Stunden festgelegt.

Das Institut für Angewandte Theaterwissenschaft gehört darüber hinaus zum Studienverbund Hessische Theaterakademie (HTA). Es besteht ggf. die Möglichkeit, Modulbestandteile an den Partnerinstitutionen der Hessischen Theaterakademie zu belegen.

 

Informationen zum Studienverlauf und zu den Modulen

Eine Beschreibung des Studienverlaufs und der Modulinhalte finden Sie in der Speziellen Ordnung zum Studiengang (Anhänge "Studienverlaufspläne" und "Modulbeschreibungen")

zur Speziellen Ordnung

 

Lehrveranstaltungen

Informationen zu den Lehrveranstaltungen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis der JLU:

zum elektronischen Vorlesungsverzeichnis (eVV)

Disclaimer Studienaufbau

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Bewerbung

Beginn WS

Studienbeginn

nur zum Wintersemester

Bewerbung: Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen

Die Zulassung zum Masterstudiengang Choreographie und Performance erfordert einen einschlägigen Bachelor-Abschluss im Fach Tanzwissenschaft bzw. einen vergleichbaren Abschluss in einem Studienfach mit den Schwerpunkten Choreographie und/oder Performance, eine künstlerische Eignungsprüfung, die deutlich vor der Bewerbung abzulegen ist, sowie den Nachweis von Englischkenntnissen. Das bisherige Studium muss sich im Wesentlichen und überwiegend mit Tanz und/oder performativen Künsten in Praxis und/oder Theorie beschäftigt haben und mindestens 180 CP umfassen.

Beginn nur im WiSe / keine Zulassungsbeschränkung

Bewerbung / Einschreibung

  • Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt.
  • Die Einschreibephase für das Wintersemester beginnt Anfang Juni.
  • Das Ende der Einschreibefrist wird in jedem Jahr neu festgelegt, bitte erkundigen Sie sich während der Einschreibephase im Bewerbungsportal.

Für internationale Studienbewerber/innen gelten zum Teil andere Regeln. Mehr

Perspektiven

Perspektiven

Perspektiven

Die angestrebten Berufsfelder sind breit gefächert und bestehen z.B. in einer selbstständigen, künstlerischen Laufbahn (Choreographie, tanz- bzw. bewegungsorientierte Performancekunst, Video), der Tanzdramaturgie, der kulturellen Konzeption und Organisation z.B. von Tanzfestivals oder der redaktionellen, journalistischen Tätigkeit. Auch der immer bedeutender werdende Bereich von „Tanz in den Schulen“/„community dance“/“education projects“ etc. wird nicht mehr vorrangig tanzpädagogisch besetzt werden, sondern zunehmend auch unter künstlerischen Fragestellungen stehen und sich damit den Absolventinnen und Absolventen als Berufsfeld öffnen.

 

Promotion

Promotion

Nach erfolgreichem Masterabschluss ist ein Promotionsstudium möglich. Hierdurch ergeben sich weitere Karrieremöglichkeiten.

Informationen zur Promotion

Giessener Graduiertenzentrum Kulturwissenschaften

Internationales

Internationales: outgoings

Auslandsaufenthalte während des Studiums (outgoings)

Ansprechpersonen im Fachbereich 05

outgoings

Information und Beratung

 

Internationales: incomings

Auslandsaufenthalte in Gießen für Internationale Studierende (incomings)

Ansprechpersonen im Fachbereich 05

incomings

Information und Beratung

 

Weitere Infos

Weitere Infos: Dokumente

PDF-Dokumente zum Studiengang

Gerne schicken wir Ihnen auch gedruckte Exemplare, nutzen Sie dazu bitte unser Kontaktformular.

 

Prüfungs- und Studienordnungen

 

Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis

Elektronisches Vorlesungsverzeichnis (eVV)

Noch Fragen?

Noch Fragen?
Informations- und Beratungsangebote der JLU finden Sie in der Kategorie "Kontakt" auf dieser Seite!

Kontakt

Studienfachberatung

Choreographie und Performance

Martina Ruhsam
Institut für Angewandte Theaterwissenschaft
Gutenbergstraße 6
35394 Gießen

Martina.Ruhsam
Sprechstunden: nach Vereinbarung

Links

Zentraler Studienservice

Zentraler Studienservice

Wegbeschreibung und Empfang Studienservice

Redaktion: ZSB

Redaktion: Zentrale Studienberatung

(Irrtümer und Änderungen vorbehalten)