Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Ein Stück Ukraine in Gießen

Partneruniversität aus Kyiv eröffnet Information Point an der JLU – Ukrainische Gäste in Gießen

Nr. 112 • 20. Juli 2022

Information Point NaUKMA
Freuen sich über ein Stück von Kyiv in Gießen: Larysa Chovnyuk, Dr. Anna Osypchuk und Prof. Dr. Aleksandr Golub. Foto: Susanne Faber

Kontakt mit NaUKMA
Intensive Kontaktpflege nicht erst seit Kriegsbeginn: Julia Volz (Leiterin des Akademischen Auslandsamtes der JLU) und ihre Kollegin Larysa Chovnyuk (Leiterin des International Office der NaUKMA) im Information Point der JLU. Foto: Susanne Faber
Das Logo der eigenen Hochschule an der Tür der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU): Für Larysa Chovnyuk, die Leiterin des International Office der Nationalen Universität Kyiv-Mohyla-Akademie (NaUKMA) in Kyiv, war es dieser Tage ein tröstliches Gefühl, das JLU-Hauptgebäude zu betreten. Für zwei Wochen war die Vertreterin der ukrainischen Partneruniversität zu Gast in Gießen und konnte dabei unter anderem den Information Point ihrer Hochschule an der JLU eröffnen. Die beiden Universitäten hatten kurz nach dem Beginn des Krieges in der Ukraine eine engere Zusammenarbeit und die Einrichtung gegenseitiger Verbindungsbüros vereinbart.

Jetzt ist das Büro im JLU-Hauptgebäude, das auch die Information Points der Macquarie University Sydney (Australien), der Universidad de los Andes in Bogotá (Kolumbien) und Universität Lodz (Polen) beherbergt, um eine ukrainische Außenstelle reicher. Das Büro wird bereits rege genutzt – unter anderem von Prof. Dr. Aleksandr Golub, dem Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät der NaUKMA. Er ist einer der zahlreichen Ukrainerinnen und Ukrainer, die vor dem Krieg an die Partneruniversität in Gießen geflohen sind.

An der JLU studieren derzeit rund 270 regulär eingeschriebene Austauschstudierende aus der Ukraine; ein Teil dieser Studierenden ist digital zugeschaltet, darunter vor allem auch männliche Studierende, die die Ukraine angesichts des Krieges aktuell nicht verlassen dürfen.
Es bestehen – vor allem durch den international guten Ruf des Gießener Zentrums Östliches Europa (GiZo) und den Forschungsschwerpunkt Osteuropa an der JLU – traditionell enge fachliche Verbindungen von Gießener Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit ihren Fachkolleginnen und -kollegen in der Ukraine.

„Wir sind sehr froh, dass wir über die intensiven Austauschbeziehungen mit unseren Kolleginnen und Kollegen aus Kyiv so vielen Studierenden, Lehrenden und Forschenden helfen konnten“, betont Julia Volz, die Leiterin des Akademischen Auslandsamtes der JLU, bei der Eröffnung des Information Points. Ihre Kollegin Larysa Chovnyuk wird die Beziehungen zur JLU auch in Zukunft von Kyiv aus pflegen: Gemeinsam mit der NaUKMA-Soziologin Dr. Anna Osypchuk, die sie nach Gießen begleitet hat, ist sie in diesen Tagen in die Ukraine zurückgekehrt. Dort soll sobald wie möglich auch der Information Point der JLU eingerichtet werden.

Mit der Einrichtung der JLU Information Points stärkt die JLU die langjährige Kooperation mit ihren Partneruniversitäten. Deren Außenbüro im ersten Stock des JLU-Hauptgebäudes (Raum 101) wurde im April 2020 eröffnet und ist eine Anlaufstelle für Informationen und Beratungen.

  • Weitere Informationen

https://www.uni-giessen.de/internationales/infopoints


Bilder

 

Intensive Kontaktpflege nicht erst seit Kriegsbeginn: Julia Volz (Leiterin des Akademischen Auslandsamtes der JLU) und ihre Kollegin Larysa Chovnyuk (Leiterin des International Office der NaUKMA) im Information Point der JLU. Foto: Susanne Faber

 

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041