Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Mentorentag 2018

Auch 2018 bot das ZfL wieder gemeinsam mit den Gießener Studienseminaren für Grund-, Haupt-, Real- und Förderschulen, für Gymnasien und für berufliche Schulen einen Mentorentag an.

Die Entwicklung der Lehrer(innen)persönlichkeit in Praxisphasen konstruktiv gestalten

 

Im Erleben der Studierenden haben die Schulpraktischen Studien an den Schulen einen besonders hohen Stellenwert. Insbesondere möchten sie durch begleitete Perspektivwechsel einen Einblick in die neue Rolle gewinnen. Für die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst ist die Ausbildungszeit in der Schule geprägt durch eine intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Entwicklung in der Rolle als Lehrerin bzw. Lehrer und der Umsetzung ihrer fachinhaltlichen Kenntnisse im Rahmen der curricularen Vorgaben im Unterricht der Schule.

 

In beiden Fällen wird den Mentorinnen bzw. Mentoren von den Studierenden, den Lehrkräften im Vorbereitungsdienst, aber auch von Seiten der Universität und der Studienseminare eine sehr hohe Bedeutung beigemessen. Am Mentorentag wurde daher die Frage aufgegriffen, wie im Rahmen der Mentorenarbeit Lernprozesse wirkungsvoll angeregt, unterstützt und begleitet werden können. Nach einem kurzen inhaltlichen Input wurden in Workshops die damit verbundenen Fragen der Lernprozessbegleitung diskutiert.

 

Der Mentorentag fand am 19.02.2018 in der Zeit von 14:30 bis 18:00 Uhr im Philosophikum II, Haus B statt (Karl-Glöckner-Straße 21, 35394 Gießen).

 

Programm

14:30 Uhr        Ankommen, Austausch und Museumsrundgang bei einer Tasse Kaffee

 

15:00 Uhr        Begrüßung

 

15:10 Uhr        Vortrag „Die (gute) Lehrkraft…“ von Vertret.-Prof. Dr. Dagmar Festner

 

15:30 Uhr        Kaffeepause und Museumsrundgang

 

15:45 Uhr        Workshops „Entwicklung der Lehrer(innen)persönlichkeit“

                        unter den Leitfragen:

  • Was macht eine gute Lehrkraft aus?
  • Wie erkenne ich Potenzial?
  • Wie kann ich Stärken und Schwächen identifizieren und Entwicklungsziele vereinbaren?
  • Wie kann ich das vorhandene Potenzial in der begrenzten Zeit fördern? (Differenzierung von Aufgaben der Praktikumsbeauftragten/Ausbilderinnen und Ausbilder und der Mentorinnen und Mentoren)
  • Wie könnte eine gelebte Fehlerkultur aussehen?
  • Was passiert, wenn ich die Reißleine ziehen muss? Wen kann ich wann wie beteiligen?

 

18:00 Uhr          Ende