Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Physik

Studiengang: Bachelor of Science (B.Sc.): Physik

Überblick

Flyer-Titelbild, Seite

Studierendenzahlen

Im Bachelorstudiengang sind 176 Studierende eingeschrieben (Stand: Wintersemester 2015/16).

Akkreditierung

Akkreditiert seit 23.06.2005.
Überblick

Überblick

"Die Physik beschäftigt sich mit der Beobachtung und dem Verständnis aller grundlegenden Phänomene im Bereich von Materie und Energie. Damit bildet sie auch die Grundlage der anderen naturwissenschaftlichen Fachgebiete bis hin zu den Lebenswissenschaften und der Medizin, und sie ist die Basis der Ingenieurwissenschaften und der Technik.  Physikerinnen und Physiker arbeiten in öffentlich geförderten und in industriellen Forschungslabors an grundlagen- und anwendungsorientierten Fragestellungen. Die Themen reichen von der Kosmologie und der Elementarteilchenphysik, die meist in großen internationalen Arbeitsgruppen bearbeitet werden, über die Physik der Kondensierten Materie und der Materialien bis zur innovativen Technik. Die Physik bildet den Ausgangspunkt der zukunftsweisenden Hochtechnologien von der Mikroelektronik bis zur Nanotechnologie und ohne ihre Mitwirkung sind nachhaltige Beiträge zur Lösung der Energie- und Umweltproblematik undenkbar….“(Deutsche Physikalische Gesellschaft)


Das Fach Physik bietet sich für Studierende an, die Zusammenhänge im Naturgeschehen verstehen wollen, aber auch für solche, die technische Innovationen, also Anwendungen der Physik, suchen. Sowohl theoretisch-mathematisch als auch konstruktiv-experimentell Begabte können ihr Interessengebiet innerhalb des Faches als Theoretische oder Experimentelle Physiker/innen finden. Die Fähigkeiten und Neigungen sollten jedoch nicht zu einseitig festgelegt sein. Wen  beispielsweise in erster Linie mathematische Probleme reizen, sollte sich überlegen, ob er/sie nicht besser Mathematik studiert. Entsprechend sollte, wer gerne konstruiert, bastelt und tüftelt, vielleicht auch an ein Ingenieurstudium denken.

 

 

Was Sie mitbringen sollten

Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern (insbesondere Physik und Mathematik) und gute Grundkenntnisse, die Fähigkeit zu analytischem und logischem Denken sowie  Englischkenntnisse sollten zu Beginn des Studiums vorhanden sein.
Für alle Studienanfänger/innen dieses Studienganges wird ein "Vorkurs Mathematik" angeboten. Die Teilnahme ist unbedingt empfohlen. Mehr...

Ready für Justus? Alertbox

Ready für Justus?Passt dieser Studiengang zu mir?
Self-
Assessment - Universität Gießen

WiSe, kein NC, verlängert

kein-NC-verl

Studienaufbau

6 Semester

Regelstudienzeit

6 Semester - 180 Credit Points (CP)

Studienaufbau

Studienaufbau

In dem sechssemestrigen Studiengang erhalten die Studierenden zunächst eine breite Grundlagenausbildung in Experimentalphysik, Theoretischer Physik und Mathematik. Dies schafft die Voraussetzung für das weite Spektrum, in dem die Berufstätigkeit der Physikerin und des Physikers liegen kann. Darauf aufbauend bietet das Studium nach dem 5. Semester eine Differenzierung in die drei physikalischen Schwerpunkte

  • Angewandte, experimentelle und theoretische Festkörperphysik
  • Experimentelle und theoretische Hadronen-, Kern- und Teilchenphysik
  • Experimentelle Atom- und Molekülphysik

Das Wahlpflichtfach (WPfF), das ab dem 1. Semester belegt wird, kann gewählt werden unter den Fächern: Chemie, Informatik, numerische Mathematik, VWL, BWL.
Das nicht-naturwissenschaftliche Wahlfach (WF) (im 5. Semester) kann gewählt werden unter BWL, VWL, Sprachen.
Im Studiengang werden 180 Creditpoints erworben, davon 128 Im Pflichtbereich, 30 in den Wahlpflichtfächern, 10 im Studienprojekt / Spezialveranstaltungen und 12 mit der Bachelorarbeit („Thesis“).

 

 

Studienverlauf

1. Semester2. Semester

Pflichtfächer:

Experimentalphysik I für Physiker
Mathematische Methoden der Physik
Mathematik für Physiker I

Pflichtfächer:

Experimentalphysik II für Physiker
Theorie der höheren Mechanik
Mathematik für Physiker II

Wahlpflichtfach I (entweder A oder B):

A: Einführung in die Allgemeine, Anorganische und Organische Chemie
B: Grundlagen der Informatik I

Wahlpflichtfach II (entweder A oder B):

A: Praktische Einführung in die Allgemeine, Anorganische und Organische Chemie
B: Grundlagen der Informatik II

 

3. Semester4. Semester

Pflichtfächer:

Experimentalphysik III für Physiker
Theorie der Elektrodynamik
Mathematik für Physiker III

Pflichtfächer:

Experimentalphysik IV für Physiker
EDV / Messtechnik
Theorie der Quantenmechanik

Wahlpflichtfach IV (entweder A oder B oder C):

A: Vertiefung der Allgemeinen, Anorganischen und Organischen Chemie
B: Praktische Einführung in Betriebssysteme und Rechennetze
C: Numerik I und II für Physiker

Wahlpflichtfach V (entweder A oder B):

A: Einführung in die Nichtmetall- und Festkörperchemie
B: Grundlagen der Informatik III

 

5. Semester6. Semester

Pflichtfächer:

Experimentalphysik V für Physiker
Fortgeschrittenen-Praktikum I
Theorie der Thermodynamik

Pflichtfächer:

Experimentalphysik VI für Physiker
Fortgeschrittenen-Praktikum II
Bachelor Thesis

Wahlpflichtfach (nicht naturwissenschaftlich):

Optimierung I für Physiker

Spezialveranstaltung /
Studienprojekt:
wählbar aus folgendem
Angebot:

A: Vielteilchenphysik
B: Lernen durch Lehren
C: Mathematik für Physiker IV
D: Kernphysikalische Messmethoden in Medizin und Technik
E: Approximationstheorie für Physiker
F: Studienprojekt

 

Disclaimer Studienaufbau

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Bewerbung

Beginn WS

Studienbeginn

nur zum Wintersemester

Zulassungsvoraussetzungen Abi und

Zulassungsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife (= Abitur oder vergleichbarer Abschluss), Fachhochschulreife, Meisterprüfung, Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte. Mehr...
  • Ein Praktikumsnachweis (Vorpraktikum) ist für die Zulassung nicht erforderlich.
Vorkurse für diesen Studiengang bzw. seine Teilfächer

Es gibt Vorkurse zur Vorbereitung, folgen Sie dem Link!

Falls Sie planen ein Studium in diesem Studiengang aufzunehmen, steht Ihnen folgende Auswahl an Vorkursen zur Verfügung, durch die Sie Grundlagen schon vorab auffrischen können:

Disclaimer Bewerbung

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Beginn nur im WiSe / keine Zulassungsbeschränkung

Bewerbung

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt.
  • Die Bewerbung muss bis 15.07. beim Studierendensekretariat der Universität Gießen eingehen. Mehr...
  • Für internationale Studienbewerber/innen gelten zum Teil andere Regeln. Mehr...

Bitte beachten Sie, dass Fristverlängerungen für die Bachelorstudiengänge beschlossen werden können. Diese werden im Bewerbungsportal veröffentlicht.

WiSe, kein NC, verlängert

kein-NC-verl

Perspektiven

Perspektiven

Weiterführende Studien an der JLU

Masterstudiengänge

anschließend auch Promotion möglich

zur Promotionsordnung für die naturwissenschaftlichen Fachbereiche

 

Berufsfelder

Physiker werden in Bereichen der Industrie, der Forschungsinstitute, der Verwaltung, der Banken, Beratungsfirmen und des Patentwesens benötigt und eingesetzt, die besondere Ansprüche an analytische, systematische und synthetische Fähigkeiten stellen.  Chemische Industrie, Energietechnik, Maschinenbau, Nachrichtentechnik,  Umwelttechnik, Managementberatung, Informationstechnologie usw.
Die meisten Physiker finden ihre Anstellung in der Industrie, in Dienstleistungsbereichen und an Hochschulen und Universitäten. Industriephysiker in den Großunternehmen arbeiten hauptsächlich in Forschung und Entwicklung. Das Arbeitsfeld kann jedoch auch in der Fertigung, dem Vertrieb oder im Management liegen. Die Tätigkeitsfelder in der mittelständischen Wirtschaft sind bislang nur unzureichend erschlossen. Besonders in den letzten Jahren haben die Bereiche Kommunikation, Informationstechnologie und sogar Banken die Fähigkeiten von Physikerinnen und Physikern als selbständig arbeitende „Problemlöser“ zu schätzen gelernt. Das traditionell breite Berufsfeld des Physikers verlagert sich durch die Entwicklung von Wissenschaft und Technik kontinuierlich.

Weiterführende Infos

Ready für Justus? Alertbox

Ready für Justus?Passt dieser Studiengang zu mir?
Self-
Assessment - Universität Gießen

Kontakt

Studienfachberatung
Physik

Prof. Dr. Lorenz von Smekal
Institut für Theoretische Physik
Heinrich-Buff-Ring 16, Raum 420
35392 Gießen
Tel
.: 0641 - 99 33300


Prof. Dr. Michael Düren
II. Physikalisches Institut
Heinrich-Buff-Ring 16, Raum 531
35392 Gießen
Tel.: 0641 - 99 33220

Zentraler Studienservice
Zentraler Studienservice

Wegbeschreibung und Empfang Studienservice

 
abgelegt unter: ,