Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Physik

Studiengang: Bachelor of Science (B.Sc.): Physik

Überblick

Flyer-Titelbild, Seite

Zur Illustration: Atome mit kreisenden Elektronen

Studierendenzahlen

insgesamt 147 Studierende (Stand: Wintersemester 2018/19).

Akkreditierung

Akkreditiert seit 23.06.2005.
Physik studieren an der JLU (Video)
Überblick

Überblick

Was ist Physik? Einen ersten Einblick gibt Ihnen die folgende Definition der Deutschen Physikalischen Gesellschaft: "Die Physik beschäftigt sich mit der Beobachtung und dem Verständnis aller grundlegenden Phänomene im Bereich von Materie und Energie. Damit bildet sie auch die Grundlage der anderen naturwissenschaftlichen Fachgebiete bis hin zu den Lebenswissenschaften und der Medizin, und sie ist die Basis der Ingenieurwissenschaften und der Technik.  Physikerinnen und Physiker arbeiten in öffentlich geförderten und in industriellen Forschungslabors an grundlagen- und anwendungsorientierten Fragestellungen. Die Themen reichen von der Kosmologie und der Elementarteilchenphysik, die meist in großen internationalen Arbeitsgruppen bearbeitet werden, über die Physik der Kondensierten Materie und der Materialien bis zur innovativen Technik. Die Physik bildet den Ausgangspunkt der zukunftsweisenden Hochtechnologien von der Mikroelektronik bis zur Nanotechnologie und ohne ihre Mitwirkung sind nachhaltige Beiträge zur Lösung der Energie- und Umweltproblematik undenkbar.“

Sie erwerben im Studium der Physik die Fähigkeit, natürliche Phänomene zu verstehen und zu erklären. Aber auch technische Innovationen, die das Ergebnis physikalischer Erkenntnisse sind, sind ein Teil Ihrer Beschäftigung mit dem Fachgebiet. Falls Sie sich auf die Theoretische Physik konzentrieren, sind theoretisch-mathematische Begabungen besonders bedeutsam. Für eine stärkere Fokussierung auf die Experimentelle Physik helfen Ihnen Fähigkeiten im konstruktiv-experimentellen Bereich. Im Gesamtstudium spielen immer beide Fähigkeitsgebiete eine Rolle.

Je nach Begabung und Interesse bietet die JLU auch physikalische Kooperationsstudiengänge an. Physik und Elektrotechnik sind in Physik und Technologie für Raumfahrtanwendungen wichtige Bestandteile. In der Materialwissenschaft wiederum sind Chemie und Physik die wichtigsten Grundwissenschaften.

Was Sie mitbringen sollten

Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern (insbesondere Physik und Mathematik) und gute Grundkenntnisse, die Fähigkeit zu analytischem und logischem Denken sowie  Englischkenntnisse sollten zu Beginn des Studiums vorhanden sein.
Für alle Studienanfänger/innen dieses Studienganges wird ein "Vorkurs Mathematik" angeboten. Die Teilnahme ist unbedingt empfohlen. Mehr...

Ready für Justus? Alertbox

Ready für Justus?Passt mein Wunschstudium zu mir?
Self-
Assessment - Universität Gießen

SteW-Button-Seite

StEW-Button (128 Px)

Studienaufbau

6 Semester

Regelstudienzeit

6 Semester - 180 Credit Points (CP)

Studienaufbau

Studienaufbau

Während des Bachelorstudiums der Physik erhalten Sie zunächst eine breite Grundlagenausbildung in Experimentalphysik, Theoretischer Physik und Mathematik. Dies schafft die Voraussetzung für das weite berufliche Tätigkeitsspektrum für Physikerinnen und Physiker. Darauf aufbauend bietet das Studium eine Differenzierung in verschiedene Spezialisierungsmodule durch Wahlpflichtfächer (s.u.) und durch die Wahl eines Studienprojekts aus drei physikalischen Schwerpunkten im sechsten Semester:

  • Experimentelle und theoretische Hadronen-, Kern- und Teilchenphysik,
  • Angewandte, experimentelle und theoretische Festkörperphysik,
  • Experimentelle Atom-, Plasma- und Raumfahrtphysik.

Im Wahlpflichtfach, das im ersten und zweiten Semester belegt wird, können Module aus den Nachbarwissenschaften Chemie, Informatik und numerische Mathematik gewählt werden. Aber auch Module aus den Fächern Volkswirtschaftslehre (VWL) und Betriebwirtschaftslehre (BWL) können angerechnet werden. Zusätzlich sind im naturwissenschaftlichen Wahlfach (5. Semester) weitere naturwissenschaftliche Spezialveranstaltungen, z.B. aus der Physik, Mathematik, Materialwissenschaft oder Chemie wählbar.

Das nicht-physikalische Wahlpflichtfach im 5. Semester dient der Erlangung außerfachlicher Kompetenzen als Vorbereitung auf die spätere berufliche Tätigkeit. Entsprechend können hier zum Beispiel sprachliche (z.B. Fachenglisch), wirtschaftliche (z.B. Grundlagen BWL / VWL), rechtliche (z.B. Wirtschaftsrecht) oder organisatorische (z.B. Projektmanagement) Kompetenzen erworben werden. Aber auch Module aus dem naturwissenschaftlich-mathematischem Bereich sind möglich.

Im Studiengang werden 180 Creditpoints (CP) erworben, davon 134 Im Pflichtbereich, 24 in den Wahlpflichtfächern, 10 im Studienprojekt und 12 mit der Bachelorarbeit (Thesis).

 

Studienverlauf

1. Semester2. Semester

Experimentalphysik I

Experimentalphysik II

Experimentalphysik I: Praktikum Experimentalphysik II: Praktikum
Mathematische Methoden der Physik Höhere Mechanik
Mathematik für Physiker I Mathematik für Physiker II

Wahlpflichtfach I

Wahlpflichtfach II

 

3. Semester4. Semester

Experimentalphysik III

Experimentalphysik V

Experimentalphysik III: Praktikum Messtechnik EDV
Quantenmechanik Elektrodynamik
Mathematik für Physiker III Computational Physics
Experimentalphysik IV Experimentalphysik VI

 

5. Semester6. Semester

Fortgeschrittenen-Praktikum
im Wintersemester

Fortgeschrittenen-Praktikum
im Sommersemester

Thermodynamik Übergreifende Zusammenhänge in der theoretischen Physik
Wissenschaftliches Präsentieren Übergreifende Zusammenhänge in der Experimentalphysik
Wahlpflichtfach III (nicht-physikalisch) Studienprojekt
Wahlpflichtfach IV (naturwissenschaftlich) Bachelor-Thesis

 

Wahlpflichtfächer

Beispiele für mögliche Wahpflichtmodule für die Wahpflichtfächer I-IV finden Sie in der Speziellen Ordnung zum Studiengang (Anlage 1a)

Disclaimer Studienaufbau

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Bewerbung

Beginn WS

Studienbeginn

nur zum Wintersemester

Zulassungsvoraussetzungen Abi und

Zulassungsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife (= Abitur oder vergleichbarer Abschluss), Fachhochschulreife, Meisterprüfung, Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte. Mehr...
  • Ein Praktikumsnachweis (Vorpraktikum) ist für die Zulassung nicht erforderlich.
  • Studienbewerber/innen mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung, beachten bitte auch die geforderten Nachweise zu Deutschkenntnissen. Mehr...
Vorkurse für diesen Studiengang bzw. seine Teilfächer

Es gibt Vorkurse zur Vorbereitung, folgen Sie dem Link!

Falls Sie planen ein Studium in diesem Studiengang aufzunehmen, steht Ihnen folgende Auswahl an Vorkursen zur Verfügung, durch die Sie Grundlagen schon vorab auffrischen können:

Disclaimer Bewerbung

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Beginn nur im WiSe / keine Zulassungsbeschränkung

Bewerbung

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt.
  • Die Bewerbung muss bis 15.07. beim Studierendensekretariat der Universität Gießen eingehen. Mehr...
  • Für internationale Studienbewerber/innen gelten zum Teil andere Regeln. Mehr...

Perspektiven

Perspektiven

Weiterführende Studien an der JLU

Masterstudiengänge

Nach einem erfolgreichen Masterstudium ist eine Promotion möglich: zur Promotionsordnung für die naturwissenschaftlichen Fachbereiche

 

Berufsfelder

Physiker werden in Bereichen

  • der Industrie,
  • der Universitäten in Forschung und Lehre,
  • der Forschungsinstitute,
  • der Verwaltung,
  • der Banken,
  • von Beratungsfirmen und
  • des Patentwesens

benötigt und eingesetzt, die besondere Ansprüche an analytische, systematische und synthetische Fähigkeiten stellen.

Die meisten Physiker finden ihre Anstellung in der Industrie, in Dienstleistungsbereichen und an Hochschulen und Universitäten insbesondere auch nach Absolvierung eines zusätzlichen Masterstudiums.

Industriephysiker in den Großunternehmen arbeiten hauptsächlich in Forschung und Entwicklung. Das Arbeitsfeld kann jedoch auch in der Fertigung, dem Vertrieb oder im Management liegen.

Die Tätigkeitsfelder in der mittelständischen Wirtschaft sind bislang nur unzureichend erschlossen. Besonders in den letzten Jahren haben die Bereiche Kommunikation, Informationstechnologie und sogar Banken die Fähigkeiten von Physikerinnen und Physikern als selbständig arbeitende „Problemlöser“ zu schätzen gelernt. Das traditionell breite Berufsfeld des Physikers verlagert sich durch die Entwicklung von Wissenschaft und Technik kontinuierlich.

 

Quelle und ergänzende Informationen:

DPG - Deutsche Physikalische Gesellschaft, Physik konkret, Februar 2019: Arbeitsmarkt für

 

Ergänzende Informationen

Deutsche Physikalische Gesellschaft

Weiterführende Infos

Weitere Infos: Dokumente

PDF-Dokumente zum Studiengang

Gerne schicken wir Ihnen auch gedruckte Exemplare, nutzen Sie dazu bitte unser Kontaktformular.

 

Prüfungs- und Studienordnungen

 

Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis

Elektronisches Vorlesungsverzeichnis (eVV)

Noch Fragen?

Frage?

Noch Fragen?
Informations- und Beratungsangebote der JLU finden Sie in der Kategorie "Kontakt" auf dieser Seite!

Unterstützung bei der Wahl des Wunsch-Studiums?

 

Unterstützung bei der Wahl des Wunsch-Studiums?

Angebote: Studienwahl (OSA)

AksJustus: transparentWie finde ich mein Wunschstudium?
Ask Justus bietet Informationen und Hilfe zur Studienwahl.

 

Passt mein Wunschfach?
ReadyForJustus: transparentReady for Justus ist ein sog. Online-Self-Assessment, d.h. Sie beantworten eine Reihe von Fragen und erfahren dabei mehr darüber, ob Sie und Ihr Wunsch-Studium zueinander passen - natürlich bekommen Sie auch eine Auswertung.

 

Veranstaltungen für StudieninterAngebote der ZSBessierte
Es gibt eine ganze Reihe von Veranstaltungsangeboten, die aktuellen Angebote finden Sie in unseren News auf:
www.uni-giessen.de/studium

Kontakt

Studienfachberatung
Physik

Prof. Dr. Lorenz von Smekal
Institut für Theoretische Physik
Heinrich-Buff-Ring 16, Raum 420
35392 Gießen
Tel
.: 0641 - 99 33300


Prof. Dr. Michael Dürr
Institut für Angewandte Physik
Heinrich-Buff-Ring 16, Raum 531
35392 Gießen
Tel.: 0641 - 99 33490

Zentraler Studienservice
Zentraler Studienservice

Wegbeschreibung und Empfang Studienservice

 
abgelegt unter: ,