Inhaltspezifische Aktionen

Ideenwettbewerb zur Frauenförderung

Mit dem Ideenwettbewerb zur Frauenförderung möchte die JLU Anreize in den Fachbereichen und zentralen Einrichtungen setzen, um Gleichstellung und Frauenförderung sowie Themen der Frauen- und Geschlechterforschung zu verankern.

Gefördert wird die konzeptionelle Entwicklung und Umsetzung von innovativen Maßnahmen, die dem Abbau von strukturellen Barrieren für Frauen im Qualifikationsverlauf, von bestehenden Unterrepräsentanzen von Wissenschaftlerinnen auf allen Qualifikationsstufen sowie der Integration der Frauen- und Geschlechterforschung in Forschung und Lehre dienen.

Anträge können nur von Beschäftigten der Fachbereiche und zentralen Einrichtungen der Justus-Liebig-Universität gestellt werden. Eine Förderung von Forschungsprojekten für Einzelpersonen ist nicht möglich.

Gefördert werden Projekte mit einer Förderhöchstsumme von 15.000 Euro pro Jahr, die Förderhöchstdauer umfasst zwei Jahre. Es können Personal- und Sachmittel beantragt werden.

Der Ideenwettbewerb wird jährlich ausgeschrieben. Anträge sind auf dem Dienstweg über die Institute und Dekanate der jeweiligen Fachbereiche in zweifacher Ausführung und mit Anlagen beim Präsidenten der Universität einzureichen. Zusätzlich ist eine elektronische Version der Unterlagen im PDF-Format per E-Mail an BueroChancengleichheit@admin.uni-giessen.de zu versenden.

Über aktuelle Ausschreibungen und die Bewerbungs- und Fördermodalitäten informieren wir Sie per Rundschreiben und auf dieser Homepage unter Ausschreibungen.

 

Kontakt                                            

Natascha Balduf

Telefon: 0641-99-12054

 

 

 

 

 

 

 

 

Flyer Ideenwettbewerb