Inhaltspezifische Aktionen

Gastwissenschaftlerempfang auf Schloss Rauischholzhausen

JLU-Präsident empfängt rund 215 internationale Gäste der Universität aus 45 Ländern

Nr. 111 • 15. Juli 2022

Der Schlosspark von Rauischholzhausen als perfekte Kulisse für den sommerlichen Gastwissenschaftlerempfang. Foto: JLU / Till Schürmann

Endlich wieder internationaler Austausch im Schlosspark: Nach zwei Jahren Zwangspause hat die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) ihre Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler wieder auf Schloss Rauischholzhausen empfangen. JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee begrüßte am Donnerstagabend rund 215 Gäste aus 45 Ländern, darunter 26 Kinder.

„Ich freue mich sehr darüber, dass es wieder möglich ist, mit Forschenden und Lehrenden aus der ganzen Welt zusammenzukommen“, sagte er. Gerade die Wissenschaft, die für die Lösung der globalen Krisen eine entscheidende Rolle spiele, profitiere enorm von der Perspektivenvielfalt, der Arbeitsteiligkeit und der höheren Spannweite in internationalen Projekten. „Der Austausch über Grenzen hinweg ist wichtiger denn je – gerade jetzt, da der Krieg nach Europa zurückgekehrt ist“, betonte der JLU-Präsident.

Der Ukraine-Krieg bestimmte auch die Gespräche beim Empfang im Schlosshof; die 17 Ukrainerinnen und Ukrainer bildeten immerhin die größte Gruppe unter den internationalen Gästen. Auch aus Kolumbien sind derzeit viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland – unter anderem aus Anlass der International Networking Week des Akademischen Auslandsamts der JLU.

 

 

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041

Keywords
Startseite