Inhaltspezifische Aktionen

„Es ist nicht alles Parkinson“

Seniorenvorlesungen des Fachbereichs Medizin der Universität Gießen: Zahlreiche Online-Vorträge weiterhin abrufbar und Präsenzveranstaltungen im Wintersemester 2022/23

Nr. 143 • 7. Oktober 2022
„Es ist nicht alles Parkinson“ lautet der Titel der aktuellen Online-Seniorenvorlesung des Fachbereichs Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU). Der Vortrag von Prof. Dr. PhD Iris Reuter ist, ebenso wie die vorherigen Beiträge, auf der Homepage verfügbar: www.med.uni-giessen.de/senioren

Die Medizinerin Prof. Reuter beschreibt die typischen Parkinson-Symptome wie Bradykinese (Langsamkeit von Bewegungsabläufen), Tremor (Zittern) und Rigor (Muskelsteife). Sie weist darauf hin, dass bei Parkinson-Patientinnen und -Patienten ein einseitiger Beginn der Symptomatik typisch sei. Die Spezialistin betont zugleich, dass die Betroffenen neben den genannten Problemen mit vielfältigen weiteren Symptomen zu kämpfen haben, darunter kognitive Defizite, Depression und Ängstlichkeit. Hinzu kommen sogenannte autonome Störungen: Blutdruckregulation, starkes Schwitzen und gestörter Tag-Nacht-Rhythmus können zu erheblichen Problemen führen. Jedoch weisen nicht alle Bewegungsstörungen im Alter auf die Parkinson-Krankheit (Morbus Parkinson) hin, erläutert Prof. Reuter anschaulich. Von dem klassischen Morbus Parkinson sind vielfältige neurologische Erkrankungen abzugrenzen, die im Einzelnen beschrieben und mit Beispielen untermauert werden – so die Multisystematrophie, die Korticobasale Degeneration, der Essentielle Tremor und andere.  Ein neuropharmakologischer Test (L-Dopa) wird zur Diagnose von dopaminabhängigen neurologischen Erkrankungen (Morbus Parkinson, Restless-Legs-Syndrom) eingesetzt.

Prof. Dr. Iris Reuter ist Oberärztin am Zentrum für Neurologie am Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM) am Standort Gießen und leitet dort die Abteilung für Bewegungsstörungen. Sie hat sich zunächst klinisch für Chirurgie und Neurochirurgie interessiert, war in diesem Zusammenhang auch erstmals am Universitätsklinikum Gießen tätig. Nach ihrer Facharztausbildung für Neurologie in Frankfurt war sie von 1997 bis 2003 am King´s College in London tätig, wo sie sich mit Stammzellforschung beschäftigte und außerdem ihren „PhD“ erwarb. Seit 2004 ist sie wieder in Gießen; über ihre klinische Tätigkeit hinaus liegt ihr die Parkinson-Forschung besonders am Herzen.

Prof. Dr. Bettina Kemkes-Matthes, Fachärztin für Innere Medizin (JLU), die die Seniorenvorlesungen des Fachbereichs Medizin organisiert, teilt mit, dass dies bis auf weiteres die letzte Online-Vorlesung dieser Reihe sein soll. Im Wintersemester 2022/23 sind  wieder Präsenz-Veranstaltungen geplant.

  • Weitere Informationen

Online-Seniorenvorlesungen: www.med.uni-giessen.de/senioren

  • Präsenztermine:

18. Oktober 2022: Prof. Dr. Gregor Bein: „Covid-19 Impfung – aktueller Stand“
22. November 2022: Prof. Dr. Martin Berghoff: „Multiple Sklerose – Symptomatik, Verlauf und Immuntherapie“
13. Dezember 2022: Prof. Dr. Bernd Ishaque: „Gelenkersatz des Hüft- und Kniegelenkes –
Welche Prothese wann?“

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 17 Uhr c.t.

  • Veranstaltungsort:

Anatomie-Lehrgebäude, Großer Hörsaal (Erdgeschoss), Aulweg 121, 35392 Gießen

  • Kontakt

 

 

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041

Keywords
Startseite