Inhaltspezifische Aktionen

Erfolgsgeschichte: 15 Jahre Refugee Law Clinic Gießen

Jubiläumsfeier und Tagung am 30. November und 1. Dezember 2022

Nr. 166 • 28. November 2022

Von der Pionierin in Deutschland zur vielgefragten und mehrfach ausgezeichneten Institution: Die Refugee Law Clinic (RLC) der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) ist eine wichtige Anlaufstelle für Schutzsuchende, die hier eine kostenlose Rechtsberatung erhalten. Studierende engagieren sich für die Gesellschaft und haben bereits während des Studiums die Möglichkeit, in der juristischen Beratungspraxis wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Seit nunmehr 15 Jahren bildet die Refugee Law Clinic Gießen Studierende aller Fachbereiche im deutschen, europäischen und internationalen Flüchtlingsrecht aus. Mit dem erlernten Wissen, bieten die Studierenden anschließend ehrenamtliche Rechtsberatung für Geflüchtete an. Das Jubiläum feiert die RLC mit einem Festakt am 30. November 2022 im Universitätshauptgebäude. Neben Grußworten und einem gemeinsamen Rückblick auf die Erfolgsgeschichte der letzten 15 Jahre wird Dr. Nikolaus Steiner, Redakteur beim WDR,  MONITOR-Redaktion, über seine Recherchen an den EU-Außengrenzen berichten. 

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten findet am 1. Dezember 2022 außerdem eine öffentliche Tagung zum Thema „Komplementäre Schutzformen – Bleiberechte jenseits des Flüchtlingsstatus“ statt. Zum Auftakt werden Dr. Stephan Bitter, RLC Gießen, und Prof. Dr. Lena Rudkowski, Dekanin des Fachbereichs 01 – Rechtswissenschaft der JLU, eine Einführung geben. Die Tagung beginnt um 9 Uhr und findet ebenfalls im Universitätshauptgebäude statt.

JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, der zum Festakt ein Grußwort halten wird, gratuliert dem Team der RLC herzlich zum Jubiläum: „Als die Refugee Law Clinic Gießen vor 15 Jahren gegründet wurde, konnte niemand ahnen, wie sehr sich die Krisensituationen weltweit verschärfen würden, und wie wichtig auch in der Universitätsstadt Gießen ein Ort ist, an dem geflüchtete Menschen aus aller Welt auf offene Ohren stoßen und eine kompetente persönliche Rechtsberatung erhalten. Das Konzept hat sich längst für alle Seiten bewährt; die Beteiligten zeigen immer wieder aufs Neue, was eine innovative JLU-Einrichtung zu leisten vermag, die Theorie mit praktischen Hilfeleistungen verknüpft. Wir sind stolz auf das ehrenamtliche Engagement, das unsere Studierenden in der RLC für Geflüchtete leisten. Und wir sind den Lehrenden dankbar, die die Studierenden so gut auf die Praxis vorbereiten, dass diese eigenständig Rechtsberatungen übernehmen können.“

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zum Festakt und zur Tagung herzlich eingeladen.  


Refugee Law Clinic Gießen (RLC)

Die Refugee Law Clinic Gießen wurde im Wintersemester 2007/08 am Fachbereich 01 – Rechtswissenschaft der JLU gegründet. Es handelte sich damals um das erste Ausbildungsprojekt dieser Art in Deutschland. Gründer war Prof. Dr. Dr. Paul Tiedemann, Richter a.D. und Honorarprofessor an der JLU. Heute wird die RLC an der Professur für Öffentliches Recht und Europarecht von Prof. Dr. Jürgen Bast geleitet. Er betont: „Die Refugee Law Clinic ist heute noch genau so wichtig wie vor 15 Jahren. Wir sind stolz darauf, dass sie ein Markenzeichen der Universität und der Stadt Gießen geworden ist.“ Dazu hebt er die enge Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus der Praxis als Besonderheit hervor, beispielsweise mit Richterinnen und Richtern sowie Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, die im Flüchtlingsrecht spezialisiert sind. Um beratend tätig sein zu können, absolvieren die Studierenden zunächst eine fundierte theoretische Ausbildung, die eine Vorlesung, ein Praktikum, eine Übung und ein Seminar umfasst. Im zweiten Semester hospitieren sie bei Mitarbeitenden der Flüchtlingsberatungsstelle des Evangelischen Dekanats Gießen, das in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Hessen (EAEH) ein Beratungsbüro unterhält und mit der die RLC eng kooperiert. Zudem habe die RLC Gießen ein Weiterbildungsprogramm für ehrenamtliche Dolmetscherinnen und Dolmetscher etabliert, das dem bundesweiten Standard weit voraus sei.

Im Fokus der Öffentlichkeit stand das erfolgreiche und vielfältige Engagement der RLC häufiger: Im Jahr 2010 wurde die RLC mit dem Hessischen Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre ausgezeichnet, im Dezember 2015 mit dem Peter-Becker-Preis der Philipps-Universität Marburg. Im Juni 2015 besuchte der damalige Bundespräsident Joachim Gauck anlässlich des Weltflüchtlingstags die RLC und informierte sich ausgiebig über das Erfolgskonzept.

  • Termin
    15 Jahre Refugee Law Clinic an der Justus-Liebig-Universität Gießen
    Festakt am 30. November 2022, 17 bis 19 Uhr
    Öffentliche Tagung am 1. Dezember 2022, Beginn 9 Uhr

    Veranstaltungsort: Aula im Universitätshauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

 

  • Kontakt

Refugee Law Clinic Gießen
Prof. Dr. Jürgen Bast
Professur für Öffentliches Recht und Europarecht
Licher Straße 64, 35394 Gießen
Telefon: 641 99 21060/1
E-Mail: Jurgen.Bast

Saskia Ebert
E-Mail: Saskia.Ebert-2

 

 

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041

Keywords
Startseite