Inhaltspezifische Aktionen

Medizin und Literatur: Stefan Hornbach liest aus seinem Roman "Den Hund überleben"

Wann

11.07.2024 von 18:15 bis 19:45 (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Zentrum für Psychiatrie, Hörsaal, Klinikstr. 36, Gießen

Name des Kontakts

Teilnehmer

Stefan Hornbach

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Öffentliche Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Medizin im Dialog“ mit anschließendem Gespräch mit dem Publikum, organisiert vom

Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, www.uni-giessen.de/medhist 

und der

Professur für Neuere deutsche Literaturgeschichte & Allgemeine Literaturwissenschaft, https://www.uni-giessen.de/de/fbz/fb05/germanistik/abliteratur/ndlg

 

Sebastian sollte überall sein, aber nicht in seinem alten Kinderzimmer in diesem Neubaugebiet irgendwo in Deutschland. Er sollte in seiner WG sein, er sollte an der Uni sein, er sollte mit seiner besten Freundin Su zusammen andere Jungs kennenlernen und einfach leben. Aber alles kommt anders: Drei Tumore sind in seinem Körper, zwei davon faustgroß. Die Chemotherapie muss so schnell wie möglich beginnen und Sebastian zieht wieder zu seinen Eltern. Eine lange, schwere Zeit steht ihm bevor. Und ganz am Ende dieser Reise wartet nicht das Leben und auch nicht der Tod, denn das wäre zu einfach.

Eine Geschichte über Freundschaft und Familie, über Jungsein und Krankheit. Stefan Hornbach erzählt so selbstverständlich und bewegend von Existenziellem, wie es nur selten zu lesen ist.