Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Die Umsetzung der UN-Konvention in Hessischen Schulen. Herausforderungen für Schule, Universität und Kommunen

Das Zentrum für Lehrerbildung und die Didaktische Lernwerkstatt (Arbeitsstelle für Inklusion) der Justus-Liebig-Universität Gießen lud gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt Gießen zu einer mehrteiligen Veranstaltungsreihe ein.

Die Umsetzung der UN-Konvention in Hessischen Schulen. Herausforderungen für Schule, Universität und KommunenDie Vortragsreihe  „Inklusion in Hessischen Schulen“ im Wintersemester 2014/15 vertiefte Fragen zur Entwicklung der Umsetzung von Inklusion in Schulen mit drei Veranstaltungen. Es wurden Weiterentwicklungen aufgezeigt, Fragen diskutiert und neu entstehende Spielräume und Barrieren ausgelotet.

 

Die Veranstaltung am 13. Mai 2015 griff den großen Bedarf an Austausch und Vernetzung der unterschiedlichen Unterstützungssysteme bei der Umsetzung von Inklusion mit einem Vortrag und einer Podiumsdiskussion auf. Prof. Dr. Birgit Herz (Universität Hannover) eröffnete die Veranstaltung mit einem Vortrag unter dem Titel „‘… und raus bist du‘ – Institutionelle Exklusion trotz formaler Inklusion bei Verhaltensstörungen“. Im Anschluss daran diskutierten auf einem Podium Vertreterinnen und Vertreter aus den verschiedenen schulischen und außerschulischen Institutionen über die Entwicklungen in ihrem Arbeitsbereich sowie über die Möglichkeiten und Notwendigkeiten im Austausch und der Zusammenarbeit.

 

Die von der Landesregierung gestaltete Umsetzung von Inklusion bringt erhebliche Veränderungen für das berufliche Selbstverständnis der Förderlehrkräfte mit sich. Daher hat am 24. Februar 2015 ein Fachtag für Förderschullehrerinnen und -lehrer stattgefunden. Der Fachtag bot die Gelegenheit, sich auf verschiedenen Ebenen und in verschiedenen Formaten mit den Veränderungen des Berufsbildes der Förderschullehrkraft zu beschäftigen.

 

Da in Deutschland alle Bundesländer mit der Umsetzung der im März 2009 durch die Bundesrepublik Deutschland ratifizierten UN-Behindertenrechtskonvention im Schulsystem befasst sind, haben wir die Reihe mit einem Überblick über die Entwicklungen in den verschiedenen Bundesländern begonnen.

Am 3. Dezember 2014 hat Prof. Dr. em. Ulf Preuss-Lausitz in einem Vortrag eine Zwischenbilang zu 5 Jahren UN-Konvention auf der Basis einer vergleichenden Betrachtung der Bundesländer gezogen.

 

 Veranstalter :

ZfL                  Didaktische Lernwerkstatt

 

in Kooperation mit:

Staatliches Schulamt

 

unterstützt durch:

Hochschulgesellschaft