Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Auslands-BAföG

Selbst wenn man in Deutschland kein BAföG erhält, lohnt es sich, für den geplanten Ausbildungsaufenthalt im Ausland einen BAföG-Antrag zu stellen. Erkundigen Sie sich im zuständigen BAföG-Amt, ob Sie ggf. Auslands-BAföG erhalten können.

Auslands-BAföG kann gezahlt werden für:

 

  • Einen Studienaufenthalt

 

  1. vollständiges Studium innerhalb der EU oder der Schweiz oder
  2. Auslandsteilstudium (Auslandssemester) nach mindestens einem Studienjahr im Inland oder
  3. integrierter Studiengang (grenzüberschreitende Zusammenarbeit einer deutschen und mindestens einer ausländischen Hochschule)


und/oder


  • ein Praktikum, wenn es in der Studien-/Prüfungsordnung als Pflichtpraktikum vorgeschrieben ist

 

Das Auslands-BAföG bietet:


  • Übernahme der Studiengebühren (d.h. keine Rückzahlung) bis zu 4.600 Euro für maximal ein Jahr
  • Reisekostenzuschuss (max. 500 Euro innerhalb und max. 1.000 Euro außerhalb Europas)
  • Zuschuss zur Krankenversicherung

 

Vorausgesetzt werden:


  • ausreichende Kenntnisse der Landes- und Unterrichtssprache des Ziellandes
  • mindestens teilweise Anrechnung der Studienleistung auf das Studium im Inland
  • ein Aufenthalt von mindestens sechs Monaten bzw. einem Semester

 

Antragsfrist:


  • den Antrag sollten Sie sechs Monate vor Ausreise stellen, spätestens jedoch im Monat des Ausbildungsbeginns im Ausland, sonst erlischt der Anspruch
  • auch wenn Sie noch Unterlagen nachreichen müssen, können Sie den Hauptantrag bereits stellen

 

Rückzahlung:


  • bis auf den Zuschuss zu den Studiengebühren muss das Auslands-BAföG zu 50% zurückgezahlt werden

 

Innerhalb der Europäischen Union und in der Schweiz kann eine Hochschulausbildung von Beginn an bis zum Erwerb des ausländischen Ausbildungsabschlusses gefördert werden (bei ständigem Wohnsitz in Deutschland), d.h. hier geht die Förderungsdauer unter Umständen über ein Jahr hinaus.

 

Mehr Informationen und eine Übersicht über die zuständigen BAföG-Ämter finden Sie unter:

 

www.das-neue-bafoeg.de

www.studentenwerke.de/de/content/bafög-im-ausland

www.studentenwerke.de/sites/default/files/bafoeg_ins_ausland.pdf