Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Programme - Auswahl

Erasmus-Traineeship

Stipendien für selbst organisierte Praktika innerhalb der Erasmus-Programmländer mit einer Mindestdauer von zwei Monaten. Weitere Informationen finden Sie unter: www.uni-giessen.de/internationales/erasmus/erasmus-placements

 

Lehramt.International: Auslandspraktika für Lehramtsstudierende und Absolventinnen und Absolventen von Lehramtsstudiengängen

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet mit Lehramt.International zwei neue Stipendienprogramme, die Lehramtsstudierenden, aber auch Absolventinnen und Absolventen von Lehramtsstudiengängen helfen, Schule und Unterricht in einem anderen Land zu erfahren. Alle Infos dazu im Überblick.

Deutschlands angehende Lehrerinnen und Lehrer arbeiten in einem zunehmend globalisierten Umfeld. Daher sollte die Vorbereitung junger Menschen auf verantwortliches Handeln in globalen Kontexten schon in der Schule beginnen. Lehrerinnen und Lehrer müssen in der Lage sein, globale Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft vor dem Hintergrund eigener Erfahrungen einzuordnen und authentisch fachbezogen zu vermitteln.

Lehramtsstudierende aller Fächerkombinationen und aller Schulformen erhalten ein Stipendium für selbstorganisierte Praktika an Schulen im Ausland. Dafür stehen u.a. das PASCH-Netzwerk sowie Kooperations- und Partnerschulen der deutschen Hochschule im Ausland zur Verfügung. Bei dem Praktikum kann es sich sowohl um ein Pflichtpraktikum als auch um ein freiwilliges Praktikum handeln.

 

Leistungen:

  • Eine monatliche Stipendienrate. Die Höhe ist abhängig vom Zielland. Für Frankreich gibt es z. B. 900 Euro pro Monat, für Indien 1.025 Euro.
  • Reisekostenpauschale. Auch deren Höhe ist abhängig davon, wohin es geht.
  • Kranken-, Unfall und private Haftpflichtversicherung

 

Es gibt vier Bewerbungstermine im Jahr. Weitere Informationen zum Ablauf und den Unterlagen für die Bewerbung finden Sie auf der Seite des DAAD.

 

RISE weltweit (DAAD)

Research Internships in Science and Engineering: das DAAD-Programm vermittelt Forschungspraktika weltweit mit Stipendium für Studierende aus den Natur-, Lebens- und Ingenieurwissenschaften. Bewerben können sich ausschließlich Bachelor-Studierende. Weitere Informationen finden Sie unter: www.daad.de/rise/de/

 

Carlo-Schmid-Programm (DAAD)

Das Programm fördert Praktika in internationalen und EU-Institutionen sowie ausgewählten NGO, dabei stehen zwei Programmlinien zur Verfügung: Zum einen kann man sich selbst einen Praktikumsplatz suchen und dafür Unterstützung bekommen, oder man bewirbt sich auf eine der ausgeschriebenen Stellen. Gefragt sind hier qualifizierte Studierende aller Fachbereiche mit Interesse an internationalen Tätigkeitsfeldern. Weitere Informationen finden Sie unter: www.daad.de/csp

 

DAAD GO East / Russland in der Praxis

Der DAAD ermöglicht im Rahmen der Initiative "Go East" deutschen Studierenden und Graduierten einen Auslandsaufenthalt in den Ländern  Mittel- und Osteuropa und der GUS. Gefördert werden Studienaufenthalte von einem Semester an Partnerhochschulen, die Teilnahme an einer Winter- bzw. Sommerschule sowie Praktika in Unternehmen in der Russischen Föderation.

Die Initiative "Go East" besteht derzeit aus vier Programmlinien:

  • Semesterstipendien im Rahmen von Hochschulpartnerschaften
  • Osteuropatage an deutschen Hochschulen
  • Sommer- und Winterschulen
  • Russland in der Praxis.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://goeast.daad.de/de/

 

DAAD-Kurzstipendien für Praktika in internationalen Organisationen/ in deutschen Auslandsvertretungen im Ausland

Das Programm unterstützt deutsche Studierende, die sich aus eigener Initiative einen Praktikumsplatz in

  • einer internationalen Organisation (z.B. UN, EU)
  • bei einer deutschen Auslandsvertretung (Botschaft, Generalkonsulat)
  • an einem Goethe-Institut
  • in einem deutschen archäologischen Institut oder
  • in einem deutschen geisteswissenschaftlichen Institut (DGIA)

im Ausland beschafft haben. Anträge müssen zwei Monate vor Praktikumsbeginn beim DAAD vorliegen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des DAAD.

 

IAESTE (DAAD)

Die IAESTE vermittelt Fachpraktika im Ausland für Studierende aller technischen und naturwissenschaftlichen Fachrichtungen.
Es gibt sowohl Plätze in der Industrie als auch an Forschungsinstituten. Die meisten IAESTE-Praktika dauern etwa 2-3 Monate und finden oft im Sommer statt. Die Praktika werden grundsätzlich bezahlt; der Lohn richtet sich dabei nach den landestypischen Lebenshaltungskosten auf studentischem Niveau.

Besonders gute Chancen auf einen Platz haben JLU-Studierende an der Ege Universität Izmir in der Türkei, die eine Partneruniversität der JLU Gießen ist.

 

Pädagogischer Austauschdienst (PAD)

Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) vermittelt Fremdsprachenassistenzen an Schulen im Ausland mit Stipendium. Bewerben können sich Studierende, die seit mindestens 4 Semestern an einer deutschen Universität eingeschrieben sind. Priorität haben angehende Fremdsprachenlehrer/innen mit Studien- und Schwerpunktfach der Landessprache des Ziellandes. Ein Praktikum mit dem PAD kann auch noch nach dem ersten Staatsexamen absolviert werden. Weitere Informationen finden Sie unter: www.kmk-pad.org

Kontakt in Gießen: ; Sprechstunde nur mit Voranmeldung: Mittwochs, 15:00 -16:00 Uhr, Ort: Philosophikum II, G 210 (Selbst-Lern-Werkstatt Romanistik)

 

ASA-Programm

Das ASA-Programm vermittelt und unterstützt dreimonatige Praktika in Organisationen in Afrika, Asien, Lateinamerika und Südosteuropa, die sich für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen. Die Förderung beinhaltet Zuschüsse zu den Unterhalts, Reise- und Versicherungskosten. Das Programm wird jährlich im November ausgeschrieben und richtet sich an Studierende und Absolventen aller Fächergruppen. Weitere Informationen finden Sie unter:

https://asa.engagement-global.de/