Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Lebensmittelchemie-Studentin entwickelt nachhaltige Limonade aus Johannisbeertrester

Forschungspreis der Baumann-Gonser-Stiftung für Janine Hoffmann

Nr. 201 • 22. Dezember 2020

janinehoffmann
Janine Hoffmann hat in ihrer Masterarbeit am Institut für Lebensmittelchemie und Lebensmittelbiotechnologie der JLU eine ebenso nachhaltige wie schmackhafte Limonade entwickelt. Foto: Vanessa Weigel
Janine Hoffmann, Studentin der Lebensmittelchemie an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), hat mit ihrer Masterarbeit den Forschungsförderpreis der Baumann-Gonser-Stiftung gewonnen. Ihr ist es gelungen, auf Basis von Johannisbeertrester – einem Reststoff der Lebensmittelindustrie – mit Hilfe eines essbaren Pilzes ein schmackhaftes Getränk herzustellen. Der erste Preis wurde in diesem Jahr geteilt, Janine Hoffmann erhält ein Preisgeld in Höhe von 1.200 Euro.

Ausgezeichnet wurde sie für ihre Masterarbeit mit dem Titel „Fermentative Getränkeherstellung mit Wolfiporia cocos auf der Basis von Johannisbeertrester und dessen Aromaaanalyse“, die sie in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Holger Zorn unter praktischer Anleitung durch die Doktorandin Svenja Sommer am Institut für Lebensmittelchemie und Lebensmittelbiotechnologie der JLU angefertigt hat.

Trester bleibt beim Pressen von Saft zurück und besteht vor allem aus Schalen, Fruchtfleisch, Kernen und Saftresten. Durch die von Hoffmann entwickelte Limonade ist es möglich, die hochwertigen Rohstoffe der schwarzen Johannisbeere nahezu vollständig für die Ernährung zu nutzen. Mit der Verwendung des essbaren Pilzes hat sie zudem eine neue Methode etabliert, um den Trester biotechnologisch einzusetzen.

In Kooperation mit dem Fruchtsaftbetrieb der Hochschule Geisenheim ist das in der Masterarbeit hergestellte Getränk in technischem Maßstab verarbeitet worden. Durch Verkostungen in Panels konnte Hoffmann zeigen, dass die Limonade eine sehr große Akzeptanz hat. In ihrer Arbeit hat sie zudem untersucht, welche Aromen durch die Fermentation gebildet wurden und auf molekularer Ebene nachgewiesen, welche Substanzen besonders relevant für den außergewöhnlich guten Geruch und Geschmack sind.

Die Baumann-Gonser-Stiftung fördert Lehre und Forschung auf dem Gebiet der gärungslosen Früchteverwertung. Mit dem seit 2011 vergebenen Forschungspreis zeichnet sie herausragende Abschlussarbeiten aus, die sich mit Ernährungsstrategien, Qualität und Analytik, Technologie und Verpackung sowie Nachhaltigkeit und Umwelt im Bereich der Frucht- und Gemüsesäfte beschäftigten.

  • Kontakt


Institut für Lebensmittelchemie und Lebensmittelbiotechnologie
Telefon: 0641 99-34900

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041

abgelegt unter: Forschung