Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Seniorenvorlesungen Medizin – Übergabe des Staffelstabs

Prof. Dr. Henning Stürz übergibt die Leitung des beliebten Veranstaltungsformats an Prof. Dr. Bettina Kemkes-Matthes – Offizielle Übergabe im Rahmen der Seniorenvorlesung am 11. Juni 2019

Nr. 119 • 7. Juni 2019

Von Arthrose über Osteoporose bis hin zur Zuckerkrankheit (Diabetes): Die Palette der Themen der Seniorenvorlesungen ist breit gefächert und führt durch das ABC der Gesundheitsprobleme und Krankheiten. Im Fokus stehen Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten, vor allem aber auch die Prävention und mögliche Erleichterungen für die Betroffenen im Umgang mit den Beschwerden. Seit dem Jahr 2008 hat der renommierte Orthopäde Prof. Dr. Henning Stürz die traditionelle Veranstaltungsreihe von Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und dem Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM) organisiert und geleitet. In den vergangenen elf Jahren wurden insgesamt 132 Vorträge gehalten, die allesamt auf ein sehr großes öffentliches Interesse gestoßen sind.

Am 11. Juni 2019 übergibt der Mediziner den Staffelstab an Prof. Dr. Bettina Kemkes-Matthes. Die Fachärztin für Innere Medizin und Leiterin des Interdisziplinären Schwerpunktes Hämostaseologie des UKGM wird das beliebte Veranstaltungsformat weiterführen. Die offizielle Übergabe erfolgt im Rahmen der sechsten Seniorenvorlesung des Sommersemesters (Beginn: 11. Juni 2019, 17 Uhr). Prof. Kemkes-Matthes wird über das Thema „Blutverdünnung ohne Risiko?“ sprechen.

JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee dankt Prof. Stürz herzlich: „Die JLU ist eine Universität für die Gesellschaft und in der Gesellschaft. Unsere gesellschaftliche Verantwortung nehmen wir sehr ernst. Die von Prof. Stürz geleiteten Seniorenvorlesungen sind ein Best-Practise-Beispiel dafür, wie medizinische Themen einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden. Für sein jahrelanges Engagement sind wir ihm sehr dankbar.“

Dekan Prof. Dr. Wolfgang Weidner würdigt die Leistungen des Mediziners Prof. Stürz aus Sicht des Fachbereichs Medizin: „Die Universitätsmedizin in Gießen bietet in Forschung und Lehre exzellente Möglichkeiten und – gemeinsam mit der UKGM GmbH – eine spitzenmedizinische Versorgung in allen Bereichen der Krankenversorgung. Prof. Stürz hat dazu beigetragen, dass nicht nur medizinisch interessante Themen allgemeinverständlich von Expertinnen und Experten in der Breite diskutiert werden, sondern auch dafür, dass Kontaktängste abgebaut werden konnten.“ Sowohl der Präsident als auch der Dekan freuen sich darüber, dass sich Prof. Kemkes-Matthes bereit erklärt hat, die Seniorenvorlesungen weiterzuführen.

Prof. Dr. Stürz, Jahrgang 1943, war ab 1969 zunächst an der orthopädischen Klinik der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig, ehe er 1980 an die Medizinische Hochschule Hannover wechselte. Im Jahr 1989 nahm er den Ruf auf die Professur für Orthopädie an der JLU an. Von diesem Zeitpunkt an bis zum Jahr 2010 war Prof. Stürz Direktor der Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie. Die Leitung und Organisation der Seniorenvorlesungen übernahm er im Wintersemester 2008/09 von seinem Vorgänger Prof. Dr. Oehmke, der das Seniorenprogramm 1989 initiiert und zwei Jahrzehnte geleitet hatte.

Prof. Dr. Kemkes-Matthes hat nach dem Medizinstudium in Gießen das Interessengebiet ihres Lebens gefunden, die Hämostaseologie. Nach ihrer Promotion im Jahr 1982 über Fibrinogen hat sie sich auf den Bereich der Blutgerinnung fokussiert, habilitierte sich 1993 im gleichen Schwerpunkt und wurde im Jahr 2000 zur außerplanmäßigen Professorin ernannt. 1994 wurde sie zur Oberärztin am Gießener Zentrum für Innere Medizin ernannt und leitet seit 2006 den interdisziplinären Schwerpunkt für Hämostaseologie am UKGM. Sie hat diesen Schwerpunkt in der Lehre sowie in der Forschung mit über 100 Publikationen vertreten und wurde u.a. im Jahr 2015 mit dem Ehrenpreis der Deutschen Gesellschaft für Thrombose und Hämostaseforschung (GTH) ausgezeichnet. Prof. Kemkes-Matthes gehört mehreren Fachgesellschaften an; von 2015 bis 2019 war sie Präsidentin der GTH. Im Jahr 2016 wurden ihre Leistungen mit dem Ehrenpreis des Fachbereichs Medizin der JLU gewürdigt.

  • Termin

Seniorenvorlesung des Fachbereichs 11 – Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und des Universitätsklinikums Gießen und Marburg (UKGM) am 11. Juni 2019, 17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Großer Hörsaal des Instituts für Anatomie und Zellbiologie, Aulweg 123, 35392 Gießen

  • Weitere Informationen

www.uni-giessen.de/fbz/fb11/datalt/aus_dem_fb_inhalte/seniorenvlsose2019

  • Kontakt

Dekanat Fachbereich 11 – Medizin
E-Mail: dekanat@fb11.uni-giessen.de




Interdisziplinärer Schwerpunkt für Hämostaseologie
Telefon: 0641 985 42726 (42702)

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041